Diablo 3: Neues zu den Skillbäumen


In der letzten Zeit betrafen Neuigkeiten seitens Blizzard hauptsächlich die Einstellung von Mitarbeitern für das neue Spiel. Über Diablo 3 war wenig bis gar nichts zu hören. Nun aber hat Bashiok, der allseits bekannte Community Manager für Diablo 3, wieder einmal Informationen preisgegeben. Jene betreffen dieses Mal die Skillbäume der Charaktere, und die Kritik an ihnen. Einigen Spielern sind die neu gestalteten Skilltrees zu sehr an den aus World of Warcraft bekannten Talentbäumen angelehnt. Bashiok räumt nun in seinem neuesten Post im offiziellen Battle.net-Forum mit Vorurteilen gegenüber diesen auf.

BashiokI should stress that what everyone was allowed to see was a behind the scenes glimpse at where the UI is now. BlizzCast specifically serves that purpose, and by showing unfinished work we take the risk of people critiquing our work before it’s done. To that same effect though it’s an amazing way of getting feedback, but that doesn’t change that it should be understood to be unfinished work. Moving on…

The Diablo III skill tree is a skill tree and not a talent tree because you learn all of your skills from it.

You aren’t given new abilities every other level from a trainer. There’s no expectation that you’ll have some specific ability at some level. There’s no role requirements that dictate where you have to spend points to hurt monsters. The points you spend determine exactly how the character is built, how it functions, and what it’s able to do.

So, people are comparing the trees for a few reasons and using these reasons as negatives. I’ll try to cover them all.

Kompletter Post

Wieder einmal widerspricht Bashiok also der weit verbreiteten Ansicht, Diablo 3 käme World of Warcraft zu nahe. Zum einen gäbe es keine “Trainer” in Diablo 3 von denen man Fähigkeiten erlernen kann, sondern es wird jede einzelne Fähigkeit über den Skillbaum zugänglich sein. Ferner soll es aus dem Spiel heraus keinerlei Erwartungen daran geben wie ein die Punkte verteilt werden – einzig die Punktverteilung des Spielers soll die Möglichkeiten und Fähigkeiten eines Charakters definieren. Ein Dorn im Auge der Designer ist jedoch die Angwohnheit von Diablo 2 Spielern, Skillpunkte aufzuheben und erst in wesentlich späteren Leveln auszugeben. Durch das Synergiensystem sollte dies in Diablo 2 behoben werden, was aber nur teilweise gelang. Für Diablo 3 wird dieses Problem nun analog zum System in World of Warcraft angegangen: Ein Spieler muss eine gewisse Anzahl  von Punkten ausgegeben haben, um weiter im Skillbaum fortschreiten zu können.