Diablo 3: Mehr Details zu Monster Power und der Infernal Machine


Diablo 3 Patch 1.0.5

Wir hatten bereits gestern über ein Interview mit dem Diablo 3 -Entwickler Wyatt Cheng und dem Lead Designer Jay Wilson von Diablo 3 berichtet, in dem es über das neue System der “Monster Power” oder Monsterstärke ging sowie um die “Infernal Machine”.

IGN hat neue Details aus einem Interview der beiden mit einer koreanischen Seite, Inven.co.kr., ausgegraben die wir Euch nicht vorenthalten wollen, auf bereits Bekanntes – anläßlich der Fragen im gestrigen Thread, gehen wir auch noch ein:

Monster Power – Monsterstärkesystem in Diablo 3

  • Das System der Monsterstärke greift die Idee aus dem Singleplayer von Diablo 2 auf, die bekannte Option “/players -X”
  • Das System der Monsterstärke reicht vom Grad 0 (Ausgangswert) bis zum Grad 10. Je höher der eingestellte Stärkegrad ist, um so mehr Erfahrung generiert der Spieler je getötetem Monster und um so bessere Items sind möglich.
  • Patch 1.0.4 hat derzeit eine vergleichbare Schwierigkeit wie Monsterstärke 2-3. Nachdem der Ausgangswert “0″ ist, wird das Spiel also leichter spielbar – wenn das jemand möchte.
  • Die Monsterstärke kann nur am Anfang eines Spiels bzw. vor einem Spiel eingestellt werden, ein Wechsel innerhalb des Spiels ist nicht möglich.
  • Es ist noch nicht bekannt ob die Monsterstärke und die Boni linear skalieren oder am Ende, bei den Leveln 8-10 etwa, eine ordentliche Erhöhung stattfindet.
  • Es ist noch unklar, was mit “erhöhter Schwierigkeit” (Monsterschaden und/oder Monster-HP) sowie dem “besseren” Loot (mehr Items und/oder bessere Items) gemeint ist.

Diablo 3 und die Infernal Machine

  • Die Jagd nach mehreren Items für die “Infernalische Maschine” geht über alle vier Akte von Inferno.
  • Neue Bosse gibt es nicht, aber Überversionen davon.
  • Ist die Infernalische Maschine gestartet, gibt es eine “ganz neue Architektur innerhalb dieses Ereignisses”. Was damit gemeint ist, etwa eine neue Karte, ist unklar.
  • Die Questbelohnung ist ein Legendärer Ring, der aber an den Account gebunden ist (BoA). Mit anderen Charakteren des Accounts kann er genutzt werden, aber weder verschenkt noch gehandelt werden. Über die Stats des Legendären Rings ist noch nichts bekannt.

Wenn wir das zusammenfassen, verbleibt, dass Diablo 3 mit dem Ausgangswert “0″ leichter zu spielen sein wird als bisher. Wer mehr oder besseren Loot haben möchte, muss also mindestens “Level 4″ bei der Monsterstärke einstellen. Wir möchten aber bereits jetzt davor warnen, unmittelbare Ergebnisse durch das Einstellen einer erhöhten Monsterstärke zu erwarten. Der Drop guter Items (was immer das auch bedeutet) unterliegt immer noch einer Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Die Questbelohnung für das Ereignis der Infernalischen Maschine ist accountgebunden, freilich dürfen wir davon ausgehen, dass sich der Loot innerhalb des Events ebenfalls verbessert, schließlich trifft der Spieler auf ein paar Überbosse. So kann sich auch ein erneutes Spielen lohnen.

Was haltet Ihr davon?

Quelle: IGN


Also Monsterlevel 3 entspricht dem "alten" Schwierigkeitsgrad und Drop?
Ansonsten gefallen mir die Ankündigungen. Ich hoffe nur, das Monsterlevel wird beim Ausloggen gespeichtert, sodass man es nicht immer umstellen muss. …

Möglicherweise wird das in den Spieloptionen eingestellt – einmal gemacht, immer da. Ansonsten müsste es eine gesonderte Abfrage vor Spielerstellung geben. …

Jetzt könnte ein guter Zeitpunkt sein, gute Sturmschilde und anderen Defensivkram günstig zu kaufen. :D

KLingt stark nach einem Höllenfeuervernichtungsring. ;)

Also Monsterlevel 3 entspricht dem "alten" Schwierigkeitsgrad und Drop?

Ich verstehe es als "alter Schwierigkeitsgrad und besserer drop".
Inferno wird ja nur "leichter", da die Defensivfertigkeiten generft werden. Die Dropchancen sollten auf dem Basislevel gleich bleiben und mit einem /players 3 dann besser.

Wesentlich mehr neue Erkenntnisse kann ich nihct aus dem Artikel lesen.
Dass das monsterlevel zu begin einzustellen ist war zu erwarten. alles andere wäre abusebar.
Es fehlen die Infos zu Koopspiel oder konkrete zahlen über Dropverbesserung/Schwierigkeit.

Dass für die infernalische Maschine Drops aus allen Akten benötigt werden war auch mehr als offensichtlich …

Eine Frage ( Überlegung dazu…)

Wenn es Acc-gebunden ist, dann müsste man das Ereignis ( den Ring finden ) wohl nur einmal pro Char spielen können…oder mehrmals mit einem Char, aber maximal nur so oft wie die Anzahl meiner Charaktäre ist. Damit fällt sowas wie "Höllenfeuerfackelruns" weg… bissl schade…
Und wenn es ein nicht handelbarer Gegenstand ist und man ihn nur einmal bzw. der Charanzahl finden kann…dann müsste er doch komplett fixe Stats haben ?! Alles andere wäre dann ja Quatsch….

was meint ihr ? hab doch Recht mit der Überlegung oder ? :irre::rolleyes: …

Mit dem acc gebundenen Ring finde ich eine super Sache!
Dann entwickelt sich das nicht so wie die Annis und Fackeln in D2.

Bleibt nur die interessante Frage, was der Ring denn kann?
Er sollte wohl sehr variable und zufällig sein, so dass sich mehrere Runs lohnen.
Eine einzigartige oder besondere Fähigkeit sollte natürlich auch nicht fehlen…

Bin auf die Werte echt gespannt.
Das vernünftig zu balancen ist echt keine leichte Aufgabe.
Entweder der Ring ist schlechter als die akt. top Ringe, wodurch er für die besten Spieler sehr uninteressant sein sollte…
… oder er wird viel zu stark und somit best in slot. …

Nette Flickschusterei die Blizz hier betreibt. Bleibt nur abzuwarten wenn D3 den Betastatus verlässt und wie es sich dann spielt. …

Top Infos freue mich schon auf 1.05 …

Ist es eigentlich sicher, dass es ein neuer Ring sein wird? Einheit würde sich ja sehr anbieten und seit 1.0.4 wurde noch keiner gefunden. …

was mich interessieren würde, wäre wie sich das ganze im coop verhält. also wenn ein einzelspieler game von 1.0.4 mit schwierigkeit 3 vergleichbar wäre, wie wäre dann ein coop game mit 3 leuten einzuordnen?

Eine Frage ( Überlegung dazu…)

Wenn es Acc-gebunden ist, dann müsste man das Ereignis ( den Ring finden ) wohl nur einmal pro Char spielen können…oder mehrmals mit einem Char, aber maximal nur so oft wie die Anzahl meiner Charaktäre ist. Damit fällt sowas wie "Höllenfeuerfackelruns" weg… bissl schade…
Und wenn es ein nicht handelbarer Gegenstand ist und man ihn nur einmal bzw. der Charanzahl finden kann…dann müsste er doch komplett fixe Stats haben ?! Alles andere wäre dann ja Quatsch….

was meint ihr ? hab doch Recht mit der Überlegung oder ? :irre::rolleyes:

ich denke schon, dass man das so oft machen kann wie man will, man hat halt irgendwann 30 solcher ringe. da es noch nicht abzusehen ist, was da drauf ist, bzw ob und wenn ja wieviele stats random werden, kann man auch nicht wissen wie oft man das ganze machen muss um das optimum rauszuholen.
war bei den fackeln damals ja ähnlich, bist mit deinem pala rein und hast ne nekro fackel geholt. da konnteste den spaß auch nochmal machen ;)

ich find das ganze erstmal gut, bin mal gespannt wie es am ende aussehen wird :)

Na, Einheit kann überall gefunden werden (nur nicht von mir …) der neue Ring aber nur, wenn man die Quest beendet.
Andererseits dürfte/müsste der neue Ring ähnlich gute Eigenschaften haben, eigentlich sogar noch bessere, evtl. hat der ein iLvl von 63, was der andere Schmuck bisher ja nicht hat und somit bessere Stats. …

Einheit wurde bis jetzt noch nicht gefunden. Ist aber, denke ich, eher ein Bug oder Ähnliches.
Ansonsten hätte Blizzard den Überquest schon vor 1.04 planen müssen.
Aber sogut sind die Stats auf Einheit nicht, dass sich dafür die ganze Arbeit lohnen würde, die Blizzard ankündigt. …

der selbe bug betrifft auch den nagelring, wurde auch noch keiner gefunden :)
hab mich schon mal gewundert warum keiner von den ringen im ah ist xD …

habe mich gestern mit einem freund über die potenzielle belohnung unterhalten. einfach ist es nicht, einerseits wirklich eine belohnung zu bieten, ohne aber die balance in den ahs zu stören (garantierter legendary drop oder so wären tödlich) und andererseits die wiederspielbarkeit des events fördern.
wir kamen auf gedanken wie sockelquest (larzuk), eine erheblich höhere goldsumme (1 million), einem bonus auf bestimmte stats (wie der trank in a3, d2). irgendwie nichts wirklich befriedigend, ausser die goldidee, aber die bietet auch probleme (balancing) und wirkt halt auch sehr lieblos.

auch möglich wäre eine art auswahl. man kann zwischen z bsp 100str/dex/int/vita, 10%mf/life/def/res eines auswählen und dies ist dann pro char gar nicht änderbar (würde die erstellung von mehreren chars pro klasse fördern) oder nur wenn die quest erneut gemacht werden würde (wiederspielbarkeit).

den ring als belohnung finde ich ein wenig schwach. entweder er ist so stark, dass er zur neuen torch/anni wird, oder er ist total überflüssig. dies spricht eher für sehr variable stats, und man hat als endgame dann quasi eine herr der ringe situation, in der man immer und immer wieder versucht, den einen zu finden :D