Diablo 2 – Bugs / Loopholes

Pleiten, Pech & Pannen – Diablo 2 und seine Fehler

Genau wie ihre realen Vorbilder sind Bugs, also Programmfehler, ein großes Ärgernis. Da sich diese nie vermeiden lassen, findet man auch eine Vielzahl davon in Diablo 2.
Diese Seite gibt einen Überblick darüber, welche in der aktuellen Version erhalten sind. Sie ist unterteilt in zwei Abschnitte: Zum einen Bugs, womit reguläre Fehler gemeint sind, und zum anderen Loopholes, was Schlupflöcher in der Spielmechanik bezeichnet, deren Ausnutzung einzelnen Spielern einen unfairen Vorteil verschaffen kann. Bei diesen verzichten wir aber auf eine allzu genaue Beschreibung, da wir keine Hilfestellung beim Betrügen anderer Spieler geben wollen, sondern nur warnen. Auch über E-Mail werdet ihr keine Informationen dazu bekommen. Denkt immer daran: Ihr verderbt euch und anderen nur den Spaß an dem Spiel, das wir alle lieben.

Diese Seite erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Ergänzungen und Informationen über neue oder bestehende Bugs und Loopholes sind immer willkommen und werden von uns bei Bedarf auch an Blizzard weitergeleitet.
Also schickt sie uns!

Aus zeitlichen Gründen kann nicht jede einzelne Mail beantwortet werden, das heißt aber nicht, dass wir sie nicht erhalten haben.

Bugs

Allgemein und BattleNet

Items

Monster

Charaktere

Allgemein

Unsichtbare Charaktere

Es kann vorkommen, dass Char-Dateien im BNet beschädigt werden, wenn man das
Spiel nicht normal verläßt (z.B. beenden mit Alt+F4). Der Char wird im Chat
„unsichtbar“, d.h. man sieht kein Bild, sondern nur noch den Namen. Schlimmer
jedoch ist, dass man sich in keine Spiele mehr einklinken oder selbst welche
erstellen kann. Zumeist tritt dieser Bug bei HC-Chars auf.
Ein Char, welcher von diesem Bug betroffen ist, ist verloren; Blizzard wird solche
Chars nicht wiederherstellen.

No Corpse Bug (tritt hin und wieder noch auf)

Ein Bug der eigentlich gefixt wurde, aber in letzter Zeit wieder vermehrt
auftritt. Wenn ein Char stirbt, so wird keine Leiche erstellt, was zur Folge
hat, dass alle Items auf dem Boden verstreut werden. Kehrt man zu dem Ort zurück,
wo der Char gestorben ist, kann man nun nicht mehr alle Items auf einmal wieder
an sich nehmen. Weitaus ärgerlicher ist es jedoch, wenn ein anderer Char im
Spiel die Items stiehlt…

Leichenbug

Hierbei handelt es sich weniger um einen Bug als um eine alte Designschwäche
von Diablo2. Es konnte nämlich pro Spieler nur eine Leiche zur selben Zeit
verwalten. Sobald man nach seinem Tod mit neuer Ausstattung erneut starb,
löste sich die erste Leiche auf und die Gegenstände lagen offen da.
Das kann auch passieren, wenn man aufgrund eines zu vollen Inventars nicht alle
Gegenstände aufnehmen konnte (mit einem Schild ausgestatte Barbaren zum
Beispiel nehmen eine Zweihandwaffe erstmal ins Inventar anstatt sie gleich in
die Hand zu nehmen) und erneut stirbt. Besonders in Duell-Spielen ist Vorsicht
geboten.

In 1.10 ist es nun so, dass jeweils nur die Leiche mit dem höchsten Itemverkaufswert
mit ins nächste Spiel übernommen wird, also Vorsicht!

Außerdem kann man nun bis zu 16 Leichen haben, es kommt aber weiterhin zu Problemen.

Söldnerbugs (einige mit 1.10 gefixt)

Der erste Bug: Stirbt ein Söldner, und wird er erst im nächsten Spiel
wiederbelebt, so zeigen die Kriegsschreie des Barbaren (Kampfbefehle, Schrei,…)
keine Wirkung. Im nächsten Spiel, das der Söldner „lebend“ betritt
ist aber wieder alles in Ordnung.

Und der Zweite: Das Affix „+xx Maximumschaden basierend auf Charakterlevel“ wird
bei der Schadensberechnung für den Söldner zweimal einbezogen. Es wirkt also
doppelt so stark wie eigentlich sollte.

Hat der Söldner Items mit einer Aura, so ist die Aura nach dem Ableben und Wiederbeleben
nicht mehr existent, Abhilfe schafft da, dem Söldner das Items wegenehmen und wieder anlegen.
Eine Ausnahme bildet ein Söldner mit Blauzorn, da muss man ein neues Spiel eröffnen.
Außerdem wird beim Anlegen, die Aura vom zuletzt angelegten Item aktiviert.

Wenn der Söldner eingefroren oder vergiftet wird, so bleibt er meist länger „farbig“, als
die Wirkungsdauer anhält, dies ist nur eine fehlerhafte Anzeige.

Fehlende Items am Char (nur für andere sichtbar)

Dies tritt auf, wenn man sich die nötigen Anforderungen zum Tragen des Items durch
Zauber bzw. Items holt. Wenn man die benötigten Attribute durch die Ausrüstung erfüllt,
dann sehen das andere Spiele. Außer man nimmt Zauber aus dem Inventar, um die benötigten
Anforderungen zu ermöglichen, dann sehen das die anderen Spieler nicht.

Fehlerhafte Darstellung in der Friendlist (wurde mit 1.11 gefixt)

Ein Bug der nur in der deutschen Version auftritt, läßt man sich im Bnet die Friendlist
ausgeben, so steht da nicht das Spiel, sondern „%AAARGHERROR%“. Dagegen hilft lediglich das Nutzen einer komplett englischen Version.

Spielabsturz durch Auren von Items (wurde mit 1.11 gefixt)

Beim Versuch das Item zu identifizieren oder auch nur ansehen, stürtzt das Spiel mit
dem „c0000005“ Fehler ab, Abhilfe schafft man durch das Benutzen der englischen D2Lang.dll oder der modifizierten Patch_D2.mpq, das Problem tritt lediglich bei Items mit einer Aura auf.

„Ausserhalb der Welt“ von Diablo2 teleportieren

Beim Teleportieren in der Welt von Diablo2 kann es passieren, dass man ausserhalb des regulären Kartenbereiches landet.
Auch kann man von Monstern durch geschlossene Türen oder auch Wände getroffen werden.

Letzte Ladung auf Items

Die letzte Ladung auf einem Item (zBsp: Friede der Natur oder Herz der Eiche – Hoto – Heart of the Oak) kann gecastet werden, aber diese letzte Ladung verpufft sofort wieder.

Fremdskills Bug

Der Bug tritt auf bei Fremdskills, wenn man ein Item mit der Maustaste berührt, welches diesen Skill hat, so kann man den Fremdskill, den der Char über ein item erhält nicht mehr ausüben.
Erst nachdem der Charakter sein Item mit den Fremdskill aus- und anzieht, funktioniert die Fremdfertigkeit wieder ganz normal.
Dies gilt nicht für Items mit Skillladungen.

Synergie – Ladungs – Bug (wurde mit 1.11 gefixt)

Trägt ein Charakter einen Gegenstand mit Ladungen eines Skills, den der Charakter zwar in seinem Baum, aber noch nicht mit Punkten versehen hat, so geben diese Ladungen Synergie auf die von ihrem Skill profitierenden anderen Skills, als ob man Skillpunkte nativ investiert hätte. Steckt man nativ einen Punkt in den betreffenden Skill, so verschwindet der Bonus der Ladungen. Beispiele dafür wären Knochensteig (engl. Marrowwalk Unique Elite-Stiefel) am Totenbeschwörer, die unique Kolossarmbrust an der Amazone.

NextHitDelay

Manche Attacken unterliegen einer zeitlichen Begrenzung von einigen
Frames. Innerhalb ihres zugewiesenen NextHitDelays können sie am
selben Monster nicht nochmal Schaden machen. Leider kann kein Char,
der zufälligerweise in einer Party ebenfalls NHD Skills verwendet, in
dieser Zeit an diesem Monster Schaden machen.

Erfahrungsbug in Partyspielen

Der Bug tritt vor allem in einem vollen Spiel auf und zwar in der zweiten Welle von Baals Dienern (Achmel), wenn alle acht Spieler im Thron der Zerstörung sind. In dem Fall gibt es für die gesamte Party so gut wie keine Erfahrung. Nur die Skelette geben Erfahrung, die Bosse selber nicht. Um das Problem zu umgehen sollte möglichst einer für den Moment der zweiten Welle die Party oder den Thronsaal verlassen.
Sobald die Gegner um Achmel besiegt wurden kann er wieder joinen. Somit bekommen alle in der Party die volle Erfahrung, welche sie bei acht Spielern in einer Party nicht bekommen würden. In Classic besteht der Bug ebenfalls, dort gibt es keine Erfahrung bei Diablo in einer vollen Party.

Bei Baal und Diablo in LoD tritt der Bug nur für wenige Kombinationen von Spielerzahl und Partygröße auf.
Allgemein ist es aber so, dass man von diesen beiden Monstern meistens weniger Erfahrung bekommt als man eigentlich sollte.

Durch Ladungen auf ‚Herz der Eiche‘ gezauberte Raben verschwinden sofort

Die beschworenen Raben sterben nach ihren Erscheinen augenblicklich. Anzumerken ist, dass dieser Fehler nicht auftritt, wenn die Raben von einem Druiden mit festen Punkten in der Fertigkeit gezaubert werden.
Außerdem sind nicht alle Ladungen von Gegenstände fehlerhaft, außer von Herz der Eiche.

Fehlerhafte Darstellung der Nachrichten bei einen Timeout des Spielers

wenn jemand durch ein Timeout aus dem Spiel fliegt, zeigt das Spiel DREI Nachrichten an, zweimal: „Spieler wurde entfernt aufgrund von Timeout“ und einmal: „Spieler hat das Spiel verlassen“.

Untot durch Tod mit eiserner Jungfrau bei gleichzeitiger Lebensabsaugung

Ist man, beispielsweise im Chaos Sanktuarium, durch den Fluch „Eiserne Jungfrau/Iron maiden“ verflucht und schlägt mit
genügend Lebensabsaugung (life leech) ein Monster, so dass einen der zurückgeworfene Schaden eigentlich töten müßte,
kann es passieren, dass man durch das gleichzeitig abgesaugte Leben nicht „komplett“ stirbt. Man sieht dann seine Leiche am
Boden liegen, kann sie aber nicht aufheben. Mana und Leben haben jeweils den Wert 1. Ein normales weiterspielen ist nur durch ein
kurzzeitiges Verlassen des Spiels möglich.

Mit 1.13 können Monster keine eiserne Jungfrau mehr zaubern, der Bug kann also höchstens noch im PvP auftreten.

Items

Items und Anforderungen

Wenn man 64Str hat und Duriels mit den Anforderungen von 65Str tragen möchte und
die fehlende Stärke durch Zauber ausgleicht, dann kann man nach Anlegen von Duriels
den Zauber aus dem Inventar nehmen, da die Rüstung selbst +15 auf Stärke gibt.
Wenn man stirbt, kann man die Rüstung natürlich nicht anziehen, da man ja die Anforderungen nicht erfüllt.

Upgrade ätherischen Rüstzeug (wurde mit 1.11 gefixt)

Diese Items verlieren durch das Upgrade den ätherischen Verteidigungsbonus, bleiben aber weiterhin ätherisch.
Dies wurde mit den Patch 1.11 gefixt aber es kam zu einen neuen Bug.
Durch Anwendung des Sockelrezepts auf einen ätherischen Rüstungsgegenstand wird der Verteidigungsbonus nochmals kumulativ auf die schon erhöhte Verteidigung angewandt.

Upgrade von Rüstzeug

Durch einen Bug wird beim Upgrade einer unique Rüstung mit % Verteidigunsbonus nicht
der maximale Verteidungswert des Grundgegenstandes (plus 1) genommen, wie es normalerweise
bei gedropten Rütungen der Fall ist, sondern ein zufälliger Wert.
Dies kann bei manchen Gegenständen dazu führen, dass nach dem Upgrade der Gegenstand weniger Verteidigung hat.

Ätherische Rüstungsteile und das Sockeln durch das Würfelrezept

Benutzt man das Würfelrezept, um eine ätherische Rüstung, Helm oder Schild mit Sockeln zu versehen, wird der Verteidigungsbonus erneut aufgerechnet.
Als Beispiel: eine perfekte Heilige Rüstung (600 Def), die ätherisch ist (600 * 1,5 = 900), erhält nach dem Sockeln diesen Bonus ein weiteres Mal (900 * 1,5 = 1350).
Dieser Fehler tritt nur beim Sockeln mit dem Würfelrezept auf; lässt man einen solchen Gegenstand durch Larzuk sockeln, behält er seine ursprüngliche Verteidigung bei.
Betroffen sind nur ätherische Rüstungen, Schilde und Helme, keine Waffen. Ebenfalls dürfen die Gegenstände weder einen „guten“ noch einen „schlechten“ Präfix aufweisen.

Sockelung von %ED / Min – Max

Der Bug tritt auf Gegenständen auf, die die Kombinationen von prozentualer Schadenserhöhung (%ED)
und absoluter Schadenserhöhung ( Min / Max) haben. Kommt die Kombination von %ED und Max auf einem Gegenstand vor,
so wird der prozentuale Bonus dieses Gegenstandes nicht mehr auf den Maximalschaden des Charakters gerechnet.
Genauso verhält es sich bei der Kombination von %ED und Min, ausgenommen von diesem Bug sind Sockelungen in Waffen.

+xx Schaden auf Waffen

Der Schaden wird im Charakter-Fenster korrekt angezeigt, aber falsch berechnet. Normalerweise ist es so, dass +xx Schaden nach dem Zusammenrechnen aller Schadensformeln auf diesen draufaddiert wird. Dem ist aber nicht so, denn der Schaden wird auf den Waffenschaden gerechnet und unterliegt somit allen prozentualen Erhöhungen. Die tatsächliche Wirkungsweise ist also die von erhöht Schaden um xx-xx (oder +xx Minimal- und +xx Maximalschaden). Auch wird z.B. +xx Schaden auf den Smiteschaden draufgerechnet und dann erst mit %ED verrechnet.

GoldFind-Bug

Wenn mehr als ein Item dropt, so wird der GoldFindwert nicht auf die evtl. droppende Goldmenge angewendet, dies
gilt aber nur für den letzten der sechs möglichen Drops.

Peace/Frieden Rüstung an Söldner (wurde im B.net gefixt, besteht aber weiterhin im SP)

Trägt ein Söldner diese neue Runenwortrüstung, so stürzt das Spiel mit einem „unrecoverable internal error“ ab,
wenn die Chance, bei einem Treffer eine Walküre zu zaubern, eintrifft. Außerdem führt dieses Runenwort
auch zu einen Spielabsturz, wenn es in einen Eisengolem verwandelt wird.

Dem neuen Runenwort ‚Principle’/’Prinzip‘ fehlen zwei Eigenschaften (mit 1.13 gefixt)

Durch einen fehlerhaften Eintrag in Runes.txt fehlen dieser Rüstung sowohl
die Eigenschaft „+100-150 Leben“ wie auch der Folgebonus „+50% Schaden gegen Untote“.
Laut Arreat Summit handelt es sich um ein Feature.

Monster

Blitzverzauberungsbug

Sobald der Gegner noch weitere Verzauberungen
trägt, werden diese zusammen mit den Blitzen ausgelöst, obwohl sie
erst im Todesfall auftreten sollten. Auch die Kombination aus Feuer- und Kälteverzauberung führt beim Tod des Monsters für eine doppelte Auslösung beider Explosionen.

Bekehrungsbugs (weiterhin aktuell)

Bugs

Bugs

Einige Spieler berichten von einem Bug, bei dem Monster ohne Einfluss des
Bekehrungsskills oder eines anderen Skills, die Seite wechseln und für den
Spieler kämpfen. Auf den obigen Beweisscreenshots, die nicht manipuliert zu
sein scheinen, sieht man deutlich, dass man kein Bekehrungssymbol sieht ;) Dabei
werden die Monster von Auren und anderen Effekten, wie z.B. den Kampfbefehlen
des Barbaren, mit beeinflusst.

Desweiteren haben bekehrte Monster nach Ablauf der Bekehrungszeit kaum noch Leben,
allerdings nur dann, wenn das Monsterevel über dem Charakterlevel liegt.

Und noch ein dritter Bug: Eigentlich sollte man für Monster, welche
bekehrt sind sterben, keinerlei Erfahrungspunkte bekommen. Dem ist nicht so,
bekehrte Monster bringen genauso viel Erfahrung wie nicht bekehrte.

Spawnbug (teilweise gefixt)

Hin und wieder kommt es vor, dass Monster an „unlogischen“ Orten spawnen. So
wurden in Lava oder im Wasser stehende Monster gesichtet.
Insbesondere die Lavahöhlen in Akt5 sind noch davon betroffen.

Baal Bugs

Hin und wieder kommt es vor, dass Baal keine neue Welle castet. Entsteht durch das Anlockung
von Monstern in den Nebenräumen vom Thron, häufig durch Flüche mit hoher Reichweite.
Das lässt sich durch killen der Monster in den Nebenräumen beheben.

Auch kann man von Baal getroffen werden, wenn man im Akt5 unterwegs ist und der Rest einen Baalrun macht.

Speerkatzenbug

Die aus Akt2 und Akt5 bekannten Monster machen nur Schaden am Spieler selbst, Söldner,
Minions etc bleiben davon unberührt. Die Speere fliegen durch sie hindurch, richten aber keinen Schaden an.
Demzufolge bringt es auch nichts, Speerkatzen mit dem Totenbeschwörer wiederzubeleben.

Tomb Vipern Bug

Die Schlangen bei Nihlatak machen mit ihrem Gift dank falsch gesetztem missile-flag rund 4k physischen Schaden in einer Sekunde!

Pindleskin

Pindle erzeugt weiterhin mehrere Explosionen nach seinem Ableben. Er
versucht bis zu 3x wieder aufzustehen (als Reanimated Horde dürft er
das, als Bossmonster aber nicht), dann wird jeweils die Feuernova
ausgelöst, als ob er wiederauferstanden und gleich wieder gestorben
wär.

Blockierende Leichen (kann hin und wieder auftreten)

Bugs

Ein seltener Bug führt dazu, dass Leichen den Weg versperren, obwohl sie
dies eigentlich nicht tun sollten. Wie jeder weiß sind Leichen in Diablo 2
nicht stofflich und müssten somit ohne Probleme übergangen werden
können.

Fangskin läßt auf dem Schwierigkeitsgrad Hölle keine Gegenstände fallen (mit 1.13 gefixt)

Durch einen fehlerhaften Eintrag in SuperUniques.txt bzw. TreasureClassEx.txt wird auf eine nichtexistente TC verwiesen,
was konkret zu einem „no drop“ von dem superunique Monster Fangskin führt.

Paladin

Ansturmbug (teilweise gefixt)

Diesen Bug gibt es schon seit der ersten Version des Spiels und obwohl er in
1.05 beseitigt sein sollte, tritt er munter weiter auf. Ein echter Evergreen
eben :). Wenn ein Paladin Ansturm auf ein Monster anwendet, kann es passieren,
dass ein sogenanntes „0 HP-Monster“ entsteht. Man kann es als den wahren
Untoten bezeichnen, da es zwar keinerlei Lebenspunkte mehr hat und somit nicht
auf herkömmliche Weise getötet werden kann, aber trotzdem munter
Schaden austeilt. Kurioserweise kann es aber durch die äußerst wenig
Schaden verursachenden Skills Niederstrecken (Paladin) und Telekinese (Zauberin)
sowie durch die Skills Dornen, Himmelsfaust (beides Paladin) und Sprungangriff
(Barbar) doch noch beseitigt werden. Es kann aber zu Bewegungs – und Handlungsunfähigkeit im
Zusammenhang mit Ansturm auftreten, das Ganze kann bis zu einer Fehlermeldung führen, aber
man kann das mit Wechseln des Waffenslots umgehen.
Außerdem gab es bis 1.13 in Kombination mit Heiligem Schild einen Bug der dazu führte, dass der Paladin im gesamten Spiel kein Ansturm
mehr nutzen konnte.

Reinigung

Selbiges wie bei Fade, es wird nicht nur die Dauer von Flüchen verkürtzt, sondern auch die
Wirkungsdauer von Schreinen.

Bekehrung

Bekehrt man Monster mit dem Skill Bekehrung, die ein höheres Level haben als der Pala,
sterben diese Monster nach dem Ende der Bekehrung beim ersten Treffer.

Zauberin

Tal Rashas Grab Bug (scheint gefixt zu sein)

Wenn man mit einer Zauberin versucht per Telekenese den Weg zu Duriel zu
öffnen und so den Öffnungsvergang aktiviert, kann das Spiel abbrechen und man muß
das ganze noch einmal in einem neuen Spiel machen. Der Königsstab bleibt
aber im Inventar vorhanden.

Blizzardbug

Blizzard trifft nicht im ganzen abgedeckten Bereich, sondern nur punktuell.
Das ist natürlich gegen stehende Gegner ziemlich uneffektiv.

Schaden bei dreiteiligen Geschossen

Dies gilt für alle Charakter und Söldner mit Inferno/Arctic Blast/Skills mit ähnlicher
Mechanik, solche Skills bestehen aus einem dreiteiligen Geschoss und nur die
ersten beiden Teile werden für die Schadensberechnung ausgewertet.

Amazone

Lightning Strike

Dieser Speerskill wird kaum genutzt, da er einfach zuwenig Schaden macht. Der
tatsächlich angerichtete Schaden ist deutlich kleiner im Vergleich zu dem
Schaden, den der Skill eigentlich anrichten sollte.

Stehen die Monster eng beieinander, so verpufft der Schaden komplett, d.h. nicht mal der erste ueberspringende Blitz richtet Schaden an. Auch ist dieser Skill ein NHD Skill..

Jab

Jab besteht aus zwei Stössen, nicht wie angegeben aus drei.

Walküre von ‚Peace’/’Frieden‘ verträgt BO nicht

wird die durch eine ‚Peace‘-Rüstung entstandene Walküre von den Kampfbefehlen, dem Kampfaufruf oder
Schrei eines verbündeten Charakters erfaßt, verschwindet sie sofort. Dies geschieht nicht,
wenn ihr Besitzer eine Amazone mit festen Punkten in der Fertigkeit ‚Walküre‘ ist.

2 fpa-Angriff wird serverseitig als 3fpa berechnet

Wenn eine Amazone mit 2fpa eine Strafesalve abfeuert, laufen Server und Client unsynchron.
Während uns auf dem Bildschirm vorgegaukelt wird, wir würden schneller feuern als mit 3fpa,
wird intern jedoch genauso gerechnet, als wenn wir 3fpa hätten.
Bei Armbrüsten tritt der gleiche Effekt bei dem Sprung von 4fpa auf 3 fpa auf.
Jede weitere IAS-Quelle, die uns über das 3fpa-Cap beschleunigt,
ist demnach im völligem Widerspruch zu dem bisher gelernten und praktizierten also verschwendet!

Der Angriffswert-Bonus auf den Elementarpfeilen der Amazone funktioniert nicht

Der Angriffswertbonus von MA, FiA, CA, FA, Immo wird zwar angezeigt, wirkt aber in keinster Weise.
Wer die nutzen will, schaue auf seine CtH beim normalen Angriff.

Barbar

Berechnung von Life / Mana bei Bo

Die Berechnungsabfolge wurde geändert, somit fließt +vitality / energy, +life/clv / mana/clv, +%mana / energie und der Geist vom Druiden nicht mit in die Berechnung vom Bo mit ein.

Sprung und Sprungangriff

Mit dem Sprung kann man zum Beispiel in den Flammenfluss springen und dort herumlaufen, man kann
aber nicht wieder zurück an Land.
Auch zählt der Sprungangriff seit 1.10 nicht mehr als Fernangriff.

Totenbeschwörer

Schadens – und Lebensanzeigen von Skeleten

Die Lebens – und Schadensanzeige von Skeletten und Skelettmagiern ist
inkorrekt, dies ist alles viel höher als angegeben.

Reichweite bzw Abdeckung von Flüchen

Im Spiel und allen davon abgeleiteten Skillbeschreibungen (ausser
denen in der Krypta) wird die Reichweite der Flüche als Radius
angegeben, diese wirken aber nur in einem Bereich mit der angegebenen
Zahl als Durchmesser. Selbiges gitl auch für Kadaver Explosion.

Assassin

Schreine, Flüche und Fade

Fade verringert nicht nur die Dauer von Flüchen, sondern auch die Wirkungsdauer von Schreinen.

Druide

Höllenlärm durch Arktiswind

Im Patchlog steht zwar, dass dies gefixt wurden, dem ist aber nicht so. Der Arktiswind ist weiterhin extrem laut.

Loopholes

Tradehack

Es gibt mehrere Versionen des Tradehacks. Bei einigen wird ein temporäres Duplikat
erstellt, bei anderen werden die Items ohne eigene Zustimmung dem „Tradepartner“
übergeben. Diese Hacks sind oftmals schwer zu identifizieren, generell sollte
man vorsichtig sein, wenn man fremde Games betritt, und den Trade abbrechen,
sobald der andere ungewöhnlich lange braucht oder sich seltsam
verhält. Im Zweifelsfalle lieber gar nicht traden.

Maphack (auch in wieder 1.10 vertreten)

In alter Tradition: Durch ein Programm wird, der Spielverlauf so
manipuliert, dass die ganze Karte einzusehen ist und es ermöglicht
wird durch Hindernisse hindurchzusehen.

Duping

„Dupen“ ist das illegale Vervielfältigen von Items, es werden mehrere Items mit
genau denselben Eigenschaften erzeugt.
Obwohl Blizzard angeblich alle Methoden des Dupens beseitigt hat, gibt es immer
wieder Gerüchte die besagen, dass es dennoch möglich sein soll.
Blizzard scannt das BNet und löscht alle Dupes, welche entdeckt werden.

Inhalte von Madjai, überarbeitet von MasterChief 2004 und anderen 2009-2010.
Besonderer Dank gilt den Char – Forenmods und librarian für ihre Unterstützung