Diablo 2 – Das Kuhlevel

Entstehung des Diablo 2 Kuhlevels

Diablo 2 Kuhlevel

Die Idee des Kuhlevels entstand schon während der Zeit von Diablo 1. Damals standen in der Nähe der Stadt drei Kühe rum, welche scheinbar keine Funktion hatten. Zu diesem Zeitpunkt entstand die Idee des Kuhlevels. Damals war die Idee, das durch Klicken einer bestimmten Reihenfolge auf die Kühe ein geheimes Level geöffnet werden konnte. Natürlich war damals noch kein Kuhlevel eingebaut, aber die Legende war geboren. Als Erklärung von Blizzard wurde damals in Starcraft der Cheat-Code „There is no Cow level“ eingebaut. Damit wurde von offizieller Seite die Nichtexistenz des Kuhlevels erklärt.
Bei der Produktion von Diablo 2 haben immer wieder Spieler angefragt, ob das Kuhlevel denn endlich eingebaut wird. Und tatsächlich … es wurde endlich auf die Spieler gehört und das Kuhlevel realisiert.

Wie öffnet man das Kuhlevel?

Diablo 2 Kuhlevel

Diablo 2 Kuhlevel

Eigentlich ist es ganz einfach das Kuhlevel zu öffnen. Als einzige Vorraussetzung muss man auf dem jeweiligen Schwierigkeitsgrad Diablo bzw. Baal getötet haben. Danach muss man nur noch im Lager der Jägerinnen Wirrets Bein und einen Folianten des Stadtportals in den Horadrim Würfel packen und schon öffnet sich ein rotes Portal, welches einen zur Muh-Muh-Farm teleportiert.

Informationen über das Kuhlevel

Das Kuhlevel ist teilweise zufallsgeneriert und teilweise festgelegt. So ist zum Beispiel dir grobe Form des Levels festgelegt. Das Level ist immer ungefähr ein Quadrat mir Buchten an den Ecken. Der linke obere Rand ist immer durch eine Felswand begrenzt und der Rest durch die üblichen Zäune. Auch ist das Portal ins Lager der Jägerinnen immer fast im Zentrum der Karte. Durch Zufall werden natürlich die gesamten Kisten verteilt aber auch die einzigen beiden Bauwerke auf der Karte. Das eine ist das „Haus“ vom Kuhkönig als auch das Gehege aus Bretterwänden.

Diablo 2 Kuhlevel

Diese beiden Häuser werden beliebig auf der Karte verteilt. Ansonsten verändert sich nur der Aufbau in der Mitte der Karte. Dort befindet sich entweder ein Kreuz, drei Rechtecke oder andere Formationen.
Im Kuhlevel kommt euch eigentlich nur eine einzige Gegnerart entgegen. Der Höllenbulle. Diesen Bullen gibt es dafür in Massen. Auch tauchen ab und zu besondere Bullen mit verschiedenen Fähigkeiten im Level auf. Ihr solltet vorsichtig sein und möglichst nicht in zuviele Kühe gleichzeitig hineinrennen, da die Kühe extrem stark sind.

  Level Exp.-Punkte Hit-Points Verteidigung
Normal 28 804 77-165 147
Alptraum 61 6714 537-1151 347
Hölle 90 33116 1382-2961 551
  Schaden
Angriff 1
Angriffs-
wert 1
Schaden
Angriff 2
Angriffs-
wert 2
Normal 27-40 53 32-43 57
Alptraum 59-89 170 71-95 184
Hölle 114-172 334 137-183 361

Die Kühe verfügen auch auf Hölle über keinerlei besondere Resistenzen oder Imunitäten.

Der Kuhkönig

Diablo 2 Kuhlevel Diablo 2 Kuhlevel

Der Kuhkönig ist immer ein Blitzer, was sich auch auf höheren Schwierigkeitsgraden nicht verändert, jedoch kommen später noch andere Verzauberungen dazu. Ihr findet den Kuhkönig in seinem „Haus“, dass, wie bereits erwähnt, zufällig auf der Karte verteilt wird. Dort befindet er sich immer im unteren Teil des Bauwerks.

Der Kuhkönig kann wie eine Quest angesehen werden. Sobald er besiegt wird, könnt ihr das Kuhlevel nicht mehr öffnen. Wann der Kuhkönig getötet werden darf, ist lange Zeit unklar gewesen. Hier nun die Erklärung:

  • Wenn irgendwer, der das Cowlevel öffnen kann, den Kuhkönig tötet, wird für alle anderen auf der Muh-Muh-Farm, die das Kuhlevel ebenfalls öffnen können, die Quest abgeschlossen. Wer in welcher Party ist, spielt dabei keine Rolle.
  • Wenn jemand die Quest bereits erledigt hat oder den Baalquest noch nicht hat und den Kuhkönig tötet, hat dies keine Auswirkungen auf die anderen Spieler.

Inhalte von eNBeWe