Diablo 2 – Elementar-Druiden-Guide von Darkchylde4ever – Patch 1.09

Elementar Druide



Diesen Guide schreibe ich, weil ich schon einige Elementar Druiden gesehen habe.
Keiner genügte aber meinen Ansprüchen. Auch sagt jeder das es Pflicht wäre 2 „Stone of Jordan“ zu tragen. Heutzutage ist aber sehr schwer solche zu bekommen. Seit jeder diese sammelt und nicht ohne Top Items tauscht, ist der Wert um einiges gestiegen.
Ich stelle also hier meine EleDruiden Version ohne diesen Ring vor! Derzeit stehe ich in Akt 5 Blutiges Vorgebirge. Auf meine Erfahrung hin und was ich in Foren lesen konnte, attackiert mein Druide auch etwas anders. Dazu später mehr. Das ganze basiert auch auf dem Patch 1.09

Inhalt

1. Skills

Die „Skill-Verteilung“ ist relativ einfach gehandhabt. Es werden nur Punkte auf die 5 Hauptskills gelegt.
Alles andere wäre eher Verschwendung.
Die 5 sind nach Priorität aufgelistet und sollten nach dieser Reihenfolge gemaxt werden.


1. Tornado
2. Hurrikan
3. Armageddon
4. Eichbaumweiser
5. Grizzly

Tornado ist der Hauptangriffskill in Kombination mit Hurrikan. Man braucht jeden Schaden den man kriegen kann.
Armageddon wird gegen besonders starke Gegner und Kälte Immune.
benötigt. Der Eichbaumweiser ist das Leben des Druiden. Und der Grizzly ist der Vorblocker.
Er hält die Gegner von einem selbst ab damit man in Ruhe zaubern kann.

Der Verwandlungstree wird nicht benötigt. Also keine Punkte hier reinstecken.
Man wird nie selbst in den Nahkampf gehen. Sondern nur aus Distanz.

Im Summon Tree lässt man die Ranken am besten auch weg! Mana und Leben bekommt man genug und den Giftschaden des Giftkriechers braucht man nicht unbedingt.
Zu Beginn um etwas schneller zu leveln ist sie ganz nützlich aber man findet sicher eins der Tierfelle wo man +1 zum Giftkriecher bekommt.

Die ersten beiden Punkte landen in Rabe und Feuersturm. Dann wird bis LvL 6 gespart.
Die Punkte setzt man dann in den Eichbaumweiser die Wölfe und auf Felsenfeuer.
Ab dann wird in jedem notwendigen Skill bis Grizzly nur ein Punkt invesiert.
Nach jedem abgeschlossenem Akt sollte man auch noch 1 oder 2 Punkte dem Eichbaumweiser zu kommen lassen.

Im Elementar Tree verfährt man genauso! Bis Armageddon, Hurrikan und Tornado verfügbar sind.
Mit Armageddon kann man sich Zeit lassen da der Skill auch mit wenigen Punkten ordentlich Schaden macht.
Aber dennoch sollte er bis Hell gemaxt sein. In Hell gibt es viele Feuerimmune. Und Andariel ist anfällig gegen Feuer.

Sobald Tornado gemaxt und Hurrikan auf LvL 10 steckt man ein paar Punkte mehr in den Eichbaumweiser. Bis dieser ungefähr auf LvL 10 – 12 ist.

Wenn dann die 4 Hauptskills (Tornado, Hurrikan, Armageddon und Eichbaumweiser) gemaxt sind.
Ist der Grizzly an der Reihe. Wie schon gesagt wird in Hell jeder Schaden benötigt.
Ich selbe habe, mehr aus Spass, den Giftkriecher einen Punkt gegeben. In Hell ist dieser aber völlig nutzlos.
Er stirbt nach 2 schlägen und der Giftschaden ist mit 28-30 über 4 Sekunden zuwenig

Die Zyklon Rüstung ist auch wichtig den sie absorbiert Elementarschaden.
Da man sowieso mit den Resis etwas auf dem Schlauch steht sollte man sie immer nutzen.
Der Vorteil besteht darin das man durch die +x Skill Items genügend Punkte darauf bekommt.
So reicht ein Punkt hier aus.

2. Statuspunkte

Vorweg noch die Punkte die man pro Levelaustieg bekommt.

Attribut pro zusätzlichem Statuspunkt
Vitalität +1 zu Ausdauer, +2 zu Leben
Energie +2 zu Mana
bei jedem Levelaufstieg
+1 Ausdauer
+0.75 Leben (bei jedem 4ten LvlUp +3 zu Leben)
+2 Mana

Insgesamt bringt man Stärke auf 85. Damit man Inselschlag tragen kann. Bei Geschick reichen vollkommen die 25!
Man haut eh nich zu und die Monster kommen auch nich so nah das man blocken müsste!
In Vitalität steckt man den gesamten Rest. Energie sollte man vielleicht nur ein paar reinstecken.
Höchstens 20. Man bekommt durch die Items +40 zu Energie. Was völlig ausreicht. Denn durch Items erhöht sich das Mana auch noch mal. Ich selbst habe Stärke auf 95 gebracht da ich anfangs eine alte Rüstung trug!
Nur deshalb weil sie besser ausieht. Man sollte aber, wenn man effektiver spielen will, die Punkte lieber in Vitalität stecken. Bei den 3 großen Übeln wird man schnell merken warum.

3. Items

Bei den Ringen ist größten Teils freie Wahl gelassen. Man kann gute Rare nehmen mit + Mana und faster Cast!
oder man crafted sich welche! Manald bekommt man leicht und mit seinem extra Leben und der 20% Manaregenration ganz nützlich.
Die als erstes aufgeführten Items wären optimal.
Die anderen sind gute Alternativen. Bei Gürtel, Schuhe und Handschuh kann man aber eher nach Bedarf wählen!
Da sind die Stats 50/50. Hat man zum Beispiel Mana Probleme nimmt man statt Magierfaust, Frostbrand.
Oder sollte man noch etwas Stärke und Resistenzen benötigen trägt man bei den Schuhen Tränenkeule statt Seidenweberei.
Sollte man an keine passenden Uniques kommen muss man improvisieren. Dazu im jeweiligen Absatz mehr.

Helm:
Viele meinen das ein Rare Druiden Helm der +Tornado / Hurrikan besser wäre. Ich finde aber Jalals Mähne nützlicher.
Man bekommt nämlich hier +2 zu ALLEN Skills statt nur zu den Elementarfähigkeiten. So profitiert auch der Bär und der Geist davon.
Was ihn auch zu einer Priorität macht sind die +20 Energie und +30% zu den Widerstandsarten. Aufgrund das ich keine 4fach gesockelte Rüstung nehme hab ich hier einen perfekten Schädel reingemacht. Das bewirkt eine Manaregenerieung von 19% und füllt das leben um 5 auf.

Die „Non-Unique Alternative wäre sich nach lösen der fünften Quest im ersten Akt ein Druidenfell verzaubern zu lassen.
Obwohl ich hier lieber bis Akt5 warten würde. Den dort bekommt man so einen Rare Helm geschenkt.
Nach dem man Anja aus ihrem Eisgefängnís befreit hat.
Allerdings muss man etwas Glück haben das die Stats auch passend sind und nicht dem Verwandlungstree nützt.


1. Jalals Mähne (sockeln PS)
2. Rare Druidenfell
3. Tarnhelm

Rüstung:
Bei den Rüstungen hat man viel Auswahl.Wie schon oben gesagt verwende ich keine 4 gesocklte Plate da ich mit Helm, Rüstung und Gürtel die Manaregeneration raushole.
Die Vorteile der „Haut des Vipermagiers“ liegen klar auf der Hand. +1 zu allen Fertigkeiten, 30% schneller zaubern, Resistenzen bis zu 35% und Magieschaden reduzierung. Auch hier habe ich die Rüstung mit einem Perfekten Schädel gesockelt.
Que-Hegans Weisheit ist auch fast so gut wie die „Vipernmagiers“ nur fehlen hier die Resistenzen und 10% faster cast.

Die Alternative wäre hier auf die Gothic Plate zurückzugreifen, oder aber mit den Runen TAL und ETH sich das Wort „Verstohlenheit“ zu machen. Man braucht dazu die besagten Runen sowie ein 2fack gesockelte Rüstung. Die Runen sind besonders häufig.
So sollte es kein Problem sein die Rüstung zu bekommen. Die wichtigsten Stats sind dann folgende: 25% faster cast, 15% Manaregeneration, Schneller rennen 25% und Giftwiderstand 30%.


1. Haut des Vipermagiers (sockeln PS)
2. Que-Hegans Weisheit
3. Geisterschleier
4. 4fach gesockelete Gothic Plate (PS)

Gürtel:
Viele Elementar Druiden verwenden hier Nachtrauch. Ist auch ein sehr gute Gürtel. 10% zu alles Resistenzen. +20 zu Mana.
Ich bevorzuge aber lieber Düsterfalle. Aufgrund seiner +15 zu Vitalität. Das Leben ist mit das wichtigste beim Elementar Druiden.
Ausserdem erhöht er das Mana um 15% und regeneriert es um 15%. Die -3 Lichtradius spielen keine Rolle.


1. Düsterfalle
2. Nachtrauch
3. Lenymo

Gloves:
Bei den Handschuhen hat man nur 2 zur Auswahl. Und bessere Rare hab ich noch nicht gesehen! Hier sollte man ganz einfach nach Bedarf wählen. Wobei dennoch die Magierfaust etwas besser ist.
Bei Manaprobleme nimmt man Frostbrand was das Mana um ganze 40% anhebt.
Ansonsten trägt man die Magierfaust. 20% schneller zaubern, Manaregenerierung 25% und +1 zu den Feuerfertigkeiten. Die sind zwar für die Sorc gedacht, wirken aber auch beim Druiden! Die Feuerskills (Armageddon, Vulkan, Riss) profitieren davon.


1. Magierfaust
2. Frostbrand

Boots:
Hier kann man frei wählen. Tränenkäule bringt 10% zu allen Resistenzen sowie 5 zu Stärke und Geschick!
Was gerade am Anfang recht nützlich ist. Seidenweberei hebt das Mana nochmals um 10% an. 30% schneller rennen ist auch dabei. Ich trage selbst noch „Tränenkäule“, würde aber selbst lieber „Seidenweberei“ nutzen. Also hier kann man frei wählen. Sollte man keine von beiden haben kann man sich zur Not noch welche craften. Einen perfekten Amethyst, irgendein Juwel und eine Thul Rune steckt man in den Würfel schüttelt kräftig und heraus kommen Stiefel mit diesen Stats. Regeneriert Mana 4-10%, +10-20 zu Mana, Erhöht maximales Mana um 2-5%


1. Seidenweberei
2. Tränenkäule
3. Crafted Boots

Waffe:
Bei den Waffen bevorzuge ich ganz klar Inselschlag. Wichtig sind hier die +2 zu den Druidenskills und die +10 zu Vitalität und Energie. Der Rest ist uninteressant da der EleDruide ja nicht in den Nahkampf geht.
Beim „Dunkelclans“ bekommt man auch +2 zu den Stats ist schon ab lvl 34 tragbar und leichter zu bekommen.
Zur Not tut es dann noch ein Necrostab. Da empfehle ich Mahlstrom. Aufgrund seiner 30% schneller zaubern und 40% Blitzwiderstand.
Ab LvL 14 tragbar und auch relativ leicht zu bekommen.


1. Inselschlag
2. Dunkeclans
3. Mahlstrom

Schild:
Bei den Schildern macht sich die „Lidlose Wand“ am besten. +1 zu allen Skills, 20% schneller zaubern, +10 zu Energie und 10% Mana erhöhung. Als Alternative biete sich „Wand der Augenlosen“ an. Die lässt einen nochmal 20% zaubern!
Besonders anfangs sehr gut bis dann „Lidlose Wand“ tragbar ist. Bekommt man das auch nicht biete sich auch das Schild aus Sigons Set an. Bekommt man auch geschenkt bzw. für ein paar lädierte Gems und bringt +1 zu den Skills

Sollte man auch hier keines dieser Schilder besitzen ist es auch hier möglich mit den Runen RAL ORT TAL ein Runenwort zu machen. Diese Runen bekommt man auch im Akt 5 nach lösen der zweiten Quest als Belohnung. In ein 3fach gesockeltes Schild eingesetzt erhält man den Schwur der Urahnen. 10% Erlittener Schaden geht auf Mana, +50% Verbesserte Verteidigung, Kälte-Widerstand +30%, Alle Resistenzen +13%, +35 Feuerresistenz (Ral), +35 Blitzresistenz (Ort), +35 Giftresistenz (Tal) sind die Stats die man dann auf das Schild erhält.


1. Lidlose Wand
2. Wand der Augenlosen
3. Sigons Wächter

Schmuck:
(Ringe und Amulett)
Hier sollte man so wählen das man Lücken und Engpässe ausgleicht. Ich verwende einen Rare Ring mit 10% +42 Mana sowie Manald Heilung. Klar wären SoJ optimal! Aber es ist eben schwer welche zu bekommen.
Rare Ringe die faster Cast, +Mana und +Life bringen wären dann zu empfehlen.

Das Amulett sollte auf jeden fall +x zu den Skills bringen. Ich habe zur Zeit ein Hierofantisches.
Was mir +2 zu allen Skills bringt. Davor hatte ich ein +3 zu den Elementarfertigkeiten.
Wenn man Maras Kaleidoskop hat wird das natürlich angelegt. +2 zu den Skills. +5 zu den Stats Stärke, Geschick.
Vitalität und Energie. Sowie bis zu 30% Resistenzen.

Nutzt man also die ersten Items so kommt man auf folgende Stats
(ohne Schmuck zusammengerechnet)

Maximales Mana erhöht um 35%
35% sind nicht gerade die Welt aber man kommt gut hin mit Mana! Und Tränke gibts sowieso zu Hauf.
Manaregenerierung 78%
Anfangs macht sich die gesockelte Gothic Plate besser da das Mana noch knapp ist. Später reichen die 78% vollkommen.
Fertigkeiten +6
Gibts eigentlich nicht viel zu sagen. Mit nem guten Amulett bekommt man noch 2-3 mehr.
Und davon profiertiert man am meisten. In Hell kann man jeden Punkt brauchen.
Resistenzen: ca. +55
Die Resistenzen sind etwas wenig. Aber die Zyklon Rüstung fängt einiges ab.
Man kann auch noch ein 3D Schild tragen wenn man. Das ist ein 3fach gesockeltes Schild mit
3 Perfekten Diamanten eingesetzt
Oder eins mit den Runen RAL ORT TAL. Genau in dieser Reihenfolge in ein 3fach gesockeltes Schild packen.
Man bekommt das Runenwort „Schwur der Urhahnen“. Damit hat man +48% zu allen Widerständen bis auf Kälte! Da hat man 43%.
Die Runen bekommt man als Belohnung wenn man im fünften Akt das 2. Quest abschliesst.
Schneller Zaubern: 70% (macht 2 Zauber pro Sekunde)
Reicht vollkommen aus. Erst ab 165% mehr würd sich mehr fast cast lohnen.
Da man da auf 2.5 pro sek. kommt.

10 Stärke
10 Geschick
25 Vitalität
40 Energie
Stärke und Geschick sind nicht wichtig beim EleDruiden. 25 Energie sind ok. Das Leben bekommt man durch den Geist.
Aber 40 Energie extra sind gut so das man nicht unbedingt selbst Punkte reinstecken muss. Man bekommt ja auch +2 zu Mana
nach jedem Levelaufstieg.

4. Spielweise

In Normal und Albtraum kommt absolut mit einer Kombination aus Hurrikan und Tornado zurecht.
Auch in der Wurmgruft platzen die Gegner wunderbar. Da man mit Hurrikan besser zielen kann als mit Armageddon.
Tornado auf die linke Maustaste und auf die rechte Hurrikan und Armageddon (mit den F tasten umschalten)
In Hell muss man dann immer zwischen Hurrikan und Armageddon wechseln. Je nach immunität der Monster.
Das sieht dann folgend aus!
Ihr trefft auf eine Monstergruppe. Als erstes rennt ihr noch etwas herum und lockt noch mehr an!
Währenddessen castet ihr einen Hurrikan. Dann postiert ihr euch hinter dem Grizzly und attackiert mit Tornado!
Je nach Bedarf wechselt man dann zwischen Armageddon und Hurrikan!

Bei Endgegnern sieht die Sache schon anders aus. Das erste was man tun sollte ist bei Sichtkontakt den Bären vor die Nase zu casten. Das lenkt ihn erstmal ab. Mit den Entsprechen Skills (Hurrikan oder Armageddon) greift man ihn dann an.
Ganz wichtig ist das die Endgegner stets den Bären attackieren sollten. Nicht den Söldner.
Wenn euer Söldner angegriffen wird rennt ihr soweit zurück das der Söldner nachkommt. Versorgt ihn mit Tränken.
Und castet den Bären gleich darauf wieder vor den Endgegner. Duriel und Diablo werden euch sicherlich nachlaufen.
Also solltet ihr auch beim fliehen einen Bären casten. Und wenn ihr wieder angreift gleich nochmal.
Ihr solltet auch darauf achten das ihr immer am zaubern seit. Legt die wichtigen Zauber auf die F-Tasten und wechselt immer wieder. Die Zyklon Rüstung nicht vergessen. Den Bären, wieder Hurrikan. Und so weiter.
Bleibt auch in etwas in Bewegung. Damit euch z.b. Diablo’s Feuerstrahl nicht erwischt.
So kam ich allein gegen sämtliche Endgegner klar.

Bei den Urahnen und Baal auf Hell solltet ihr euch auf jeden Fall Hilfe suchen. (Zumindest mit LvL 73)
Es ist sonst zum Verzweifeln.

Ein ernstes Problem stellt Nilathak dar. Mit seinen Cadaver Explosionen kann er einen zu schaffen machen (zumindest mir) Ich hab mir dazu einen Necro besorgt der die Kadaver eher Explodieren liess.
Ansonsten heisst es viel in Bewegung bleiben und von den Leichen weg. Auch ein Leichenfressende Ranke kann dabei etwas behilflich sein. Sofern man eine hat.

Leveln lässt sich am besten auf weiträumigen Arealen. Die Wüste eignet sich gut. Auch die Hallen der Toten.
Blutiges Gebirge würd ich eher empfehlen wenn keine Sorc dabei ist. Die Sorc toeten einfach viel schneller und man kommt zu nix.

5. Söldner

Es sollte ein Akt 2 Söldner sein. 1. Weil diese die beste Verteidigung haben. Und 2. Noch eine Aura. Die dem Paladin ähnlich sind.
Welche man benutzt ist soweit egal. Ich hab einen mit Defensiv Aura genommen. Da die Auren besser wirken.
Die Offensiv Aura würde sich nur auf den Bären mit auswirken, da man ja selber nicht in den Nahkampf geht.
Der Defensive Söldner hat 2 Verschiedene Auren die die KI automatisch auswählt. Auf dem Schwierigkeitsgrad Normal und Hell wählt die KI Trotz als Aura was die Verteidigung erhöht. Aus Nightmare wählt sie Holy Freeze welches die Gegner verlangsamt
Welche Aura ihr im Endeffekt wählt bleibt euch überlassen. Wobei aber oft Holy Freeze empfohlen wird. Denn Langsamere Gegner sind zum einen leichter zu treffen und zum zweiten werdet ihr nicht so oft getroffen.
Wenn ihr nen Muliacc habt dann ist auch sicher „Blutdieb“ dabei den er bekommen sollte
Später macht sich auch „Der Aufspiesser“ sehr gut. Wenn ihr zufällig Hwanins Set habt kann er das auch ab LvL 58 komplett tragen (Ausser Gürtel). Dadurch bekommt er nochmals +300 zu Verteidigung
Schlecht wäre es nicht wenn man Hwanin’s Pinne sockelt und entweder ein Damage Juwel einbaut oder eine Amn Rune. Mit dieser hat er immerhin noch 7% Lifeleech! (ThX @TealC)

6. Party:

Hier machen sich alle Nahkämpfer gut. Speeramas Barbaren Paladine Assasinen. Palas haben nochmal den Vorteil ihrer Auren.
Die wirken sich nochmal auf den Bären und den Söldner aus.

Schlusswort


Als erstes möchte ich mich bei den Leuten aus dem d2.de Forum bedanken. Die mich auf Fehler aufmerksam gemacht haben.
ThX @Scorp, Brill und all die mir grad nicht einfallen.
Für Feedback, Verbesserungsvorschläge, und so weiter bin ich gern offen. Nobody’s is perfekt!