Diablo 2 – PvP-Bowazonen Guide von Ghul – Patch 1.09

Der PvP-Bowazone Guide

von Ghul

 

Inhalt

1. Einleitung
2. Abkürzungen & englische Begriffe
3. Statuspunkte
4. Skillpunkte
5. Items
     -Helm
     -Rüstung
     -Bogen
     -Handschuhe
     -Gürtel
     -Stiefel
     -Amulett
     -Ringe
     -Charms
6. Sockelungen
7. Gegner
8. Partner
9. Danksagungen

 

1. Einleitung

Die Amazone, speziell die Bowazone, ist einer der beliebtesten Chars in Diablo2. Dies liegt vor allem an ihrer Fähigkeit aus der Entfernung grossen Schaden anzurichten, ohne dabei selber im Angriffsbereich des Gegners zu sein, sowohl im PvM als auch im PvP.
Gerade zur Bowazone gibt es einen sehr guten Guide von TrueMuppet auf der Website von inDiablo.de. Da dieser zur Zeit jedoch nicht auf dem neusten Stand ist und vor allem den PvM Spieler anspricht, schreibe ich diesen Guide, um dem PvP Spieler eine Orientierungshilfe zu geben.

 

2. Abkürzungen

Im Battle.net und in den diversen Foren zu Diablo2 sind inzwischen viele Abkürzungen und englische Begriffe gängig, welche ich auch in diesem Guide zum Teil verwenden werde.
Damit jeder weiss was gemeint ist, werde ich diese an dieser Stelle kurz erklären.

GA = Guided Arrow = Gelenkter Pfeil
CS = Critical Strike = Kritischer Schlag
LL = Life Leech = Lebens Absaugung
ML = Mana Leech = Mana Absaugung
Str = Strengh = Stärke
Dex = Dexterity = Geschicklichkeit
Vita = Vitality = Vitalität
Ene = Energy = Energie
FHR = Faster Hit Recovery = schnellere Erholung nach Treffern
FR = Faster Run = Schneller Rennen
FC = Faster Cast = Schnellere Zauberrate
IAS = Increases Attack Speed = erhöhte Angriffsgeschwindigkeit
fps = frames per second = Frames pro Sekunde
Charms = Zauber
Items = Gegenstände
Resis = Resistenzen
lvl = Level
slvl = Skill-Level
clvl = Char-Level

 

3. Statuspunkte

Die Verteilung der Statuspunkte ist bei einer PvP orientierten Bowazone anders als bei einer PvM orientierten. Vor allem das Verhältnis von Vitalität und Geschicklichkeit weicht deutlich von einander ab.

Stärke:

Die Amazone benötigt nur genau so viel Str, um ihre Items tragen zu können. Im Gegensatz zu Nahkämpfern, wo die Stärke den Schaden erhöht, ist es bei Fernkampfwaffen die Geschicklichkeit.
Die Stärke sollte also exact so hoch geskillt werden, das man mit seinen endgültigen Items genau die soviel Str hat, um alles tragen zu können. Dabei müssen auch eventuelle Str-Punkte durch Items und Charms mit einberechnet werden. Idealerweise sollte der Wert möglichst niedrig sein.

Geschicklichkeit:

Dex hat bei der Bowazone zwei Wirkungen. Zum Einen wird der Schaden erhöht, zum anderen die Trefferwahrscheinlichkeit. Eine möglichst hohe Trefferwahrscheinlichkeit ist vor allem für Multischuss von Bedeutung.
Je mehr Dex die Bowazone besitzt, umso besser.

Vitalität:

Jeder Punkt in Vita gibt der Amazone 3 Punkte in Life und 1 Punkt in Stamina.
Während die Punkte in Stamina eher sekundär nett sind, gilt für das Life: Je mehr, desto besser.

Energie:

Jeder Punkt in Ene gibt der Amazone 1,5 Punkte in Mana.
Da eine Amazone jedoch relativ wenig Mana benötigt und ihr Mana über Manaleech relativ einfach wieder auffrischen kann, sollte man Energie auf keinen Fall steigern.

Fazit:

Unter Berücksichtigung eines fixen Anteils an Str, gilt es, die ideale Mischung von Punkten in Dex und in Vita zu finden. Dies ist eine der entscheidenden Punkte.
Während früher die meisten Spieler ihrer PvP-Amazone eher mehr Dex als Vita gegeben haben, um den potentiellen Schaden zu steigern, ging die Tendenz in letzter Zeit in die entgegensetzte Richtung.Nur ca. 100 Punkte in Dex geben, und den Rest in Vita zu packen. Mit Hilfe von Dex auf Items kann man so auf einen vernünftigen Gesamtwert bei Dex kommen und gleichzeitig einen hohen Wert bei Vita realisieren.
Die andere Möglichkeit ist nur einen bestimmten Wert Vita anzupeilen, zum Beispiel 100 bis 200 Vita und dann den ganzen Rest in Dex zu packen, um so einen möglichst hohen Schaden zu erzielen.
Was man hier nun wählt hängt sicherlich immer von der ganz persönlichen Nutzeneinschätzung des Einzelnen ab. DIE Lösung kann es hier nicht geben, da es immer auf die jeweilige Situation ankommt.


4. Skillpunkte

Auch die Verteilung der Skillpunkte unterscheidet sich bei einer PvP-Amazone von einer PvM-Amazone. Ich werde zuerst die Bogen-Skills ansprechen und danach die passiven und magischen Skills.

Magischer Pfeil / Magic Arrow:

Es wird ein magischer Pfeil abgeschossen, wozu kein Pfeil aus dem Inventar nötig ist. Der Schaden ist jedoch so gering, das dieser Skill sowohl im PvM als auch erstrecht im Pvp keinerlei Sinn macht.
Fazit: Einen Punkt reinsetzen, um spätere wichtige Skills erreichen zu können.

Feuerpfeil / Fire Arrow:

Abschuss eines brennendes Pfeils, welche zusätzlich Feuerschaden anrichtet. Aufgrund eines Bugs wird zur Zeit jedoch der gesamte Schaden in Feuerschaden umgewandelt, was diesen Skill gegen physisch Immune Gegner interessant macht. Die Frage ob eine Ausnutzung dieses Bugs nun fair ist oder nicht erübrigt sich im PvP, da dieser Skill für PvP völlig ungeeignet ist.
Fazit: Keinen Punkt hier verteilen, da der Skill keine Vorraussetzung für spätere wichige Skills ist.

Kältepfeil / Cold Arrow:

Abschuss eines Eispfeils, welches den Gegner kurzfristig verlangsamt.
Auch dieser Skill ist jedoch für PvP nicht geeignet.
Fazit: Einen Punkt reinsetzen, um spätere wichtige Skills erreichen zu können.

Mehrfachschuss / Multiple Shot:

Bei Abschuss eines Pfeils mit Multi wird der Pfeil dem Skill-Level entsprechend zu einer Salve vermehrt. Das heisst bei einem Punkt in Multi werden 2 Pfeile abgeschossen, bei 2 Punkten in Multi 3 Pfeile u.s.w.. Dabei ist zu beachten das trotzdem jeweils nur ein Pfeil aus dem Inventar abgezogen wird. Eine Erhöhung des Skills führt also zu einer konstanten Erhöhung der Pfeile pro Salve, jedoch gleichzeitig zu einem erhöhten Mana-Verbrauch je Salve.
Die Benutzung von Multischuss im PvP ist unabdingbar. Mit Hilfe einer breiten Salve von Pfeilen kann man z.B. mehrere Gegner über eine grössere Fläche verteilt angreifen. Das Problem ist nun, das richtige Skill-Level zu finden. Denn der Manaverbrauch vom Multischuss ist sehr hoch und steigt mit dem Skill-Level an. Da die Amazone im PvP jedoch im Gegensatz zur PvM Amazone keinen ständigen relativ sicher einkalkulierbaren Mana-Leech hat, ist eine zu hohe Skillung nicht empfehlenswert.
Fazit: Multischuss ist ein Muss-Skill. Ich würde eine Skillung auf 10-12 empfehlen, da hier eine relativ breite Salve bei einem noch vertretbaren Manaverbrauch erreicht wird.

Explodierender Pfeil / Exploding Arrow:

Der zusätzliche Feuerschaden wirkt nicht nur auf das Ziel selber, sondern auch auf einen bestimmten Radius darum. Genau wie der Feuerpfeil ist dieser Skill im PvP jedoch nutzlos.
Fazit: Keinen Punkt hier verteilen, da der Skill keine Vorraussetzung für spätere wichige Skills ist.

Eis Pfeil / Ice Arrow:

Im Gegensatz zum Kältepfeil wird das Ziel nicht nur verlangsamt, sondern eingefroren.
Da sich im PvP aber kaum ein Gegner von einem einzelnen ungelenkten Pfeil treffen lassen wird, ist dieser Skill im PvP nicht zu gebrauchen.
Fazit: Keinen Punkt hier verteilen, da der Skill keine Vorraussetzung für spätere wichige Skills ist.

Gelenkter Pfeil / Guided Arrow:

Der Pfeil verfolgt ein Ziel solange bis es getroffen hat. Sollte dies nach einer bestimmten, jedoch recht langen Zeit, nicht gelungen sein, verschwindet er im Nirvana. Wurde der Pfeil nicht auf ein bestimmtes Ziel direkt abgefeuert, sucht er sich eigenständig ein Ziel, soweit dieses in einem bestimmten Einflussbereich liegt.
Aufgrund dieser Eigenschaften ist der Gelenkte Pfeil schon der beste PvP-Skill. Als weiteren netten Bonus erhöht sich mit Steigerung des Levels noch der Schaden bei gleichzeitiger Senkung der Mana-Kosten.
Fazit: Aufgrund der überragenden Eigenschaften muss dieser Skill bei einer PvP-Bowazone auf dem Maximum sein.

Streuen / Strafe:

Dieser Skill ist vergleichbar mit Multishot, hat jedoch einige gravierende Unterschiede. Zum einen werden die Pfeile nicht in einer gleichzeitigen Salve zusammen als eine Art Fächer abgeschossen, sondern nacheinander als eine Art Kette. Zum anderen sind die Pfeile bei Strafe auf einen Gegner gerichtet. Was sich sehr gut anhört hat jedoch auch einen klaren Nachteil. Zum einen steht man während dem Abschiessen der Salve auf einer Stelle fest und kann sich nicht fortbewegen. Zum anderen werden die Pfeile nur immer linear auf die gegenwertige Position des Gegner abgeschossen. Wenn derjenige sich nun aber nicht direkt auf einen zubewegt oder still steht, fliegen die Pfeile am Ziel vorbei.
Der Einzige Grund ihn zu benutzen ist gegen Paladine mit Heiliger Frost Aura, da die Pfeil-Salve von Strafe davon nicht beeinflusst wird.
Fazit: Da Multischuss und Gelenkter Pfeil zusammen besser sind als Strafe, sollte man auf einer Skilling von Strafe verzichten und den Skill auf null lassen. Man kann einen Punkt hereinnehmen, um gegen Paladine mit Heiligem Frost vorgehen zu können.

Feuerbrandpfeil / Immolating Arrow:

Neben den Einschlagort entsteht noch eine kleine Feuerwand, welchen zusätzlichen Schaden anrichtet. Da sich jedoch wie beim Eispfeil kein Gegner von einem einzelnen ungelenkten Pfeil treffen lassen wird, ist dieser Skill für PvP ungeeignet.
Fazit: Keinen Punkt hier vergeben.

Frostpfeil / Freezing Arrow:

Wie beim Eispfeil wird das Ziel eingefroren. Dazu wirkt dies jedoch auch noch auf das nähere Umfeld. Da sich aber auch hier kein Gegner mit treffen lassen wird, ist dieser Skill ungeeignet im PvP.
Fazit: Keinen Punkt hier vergeben.

Innere Sicht / Inner Sight:

Innere Sicht senkt den Verteidigungswert des Monsters.
Sowohl im PvM als auch im PvP ein total nutzloser Skill.
Fazit: Einen Punkt reinsetzen, um spätere wichtige Skills erreichen zu können.

Kritischer Schlag / Critical Strike:

Kritischer Schlag ist die Möglichkeit, bei einem Treffer doppelten Schaden anzurichten. Je höher er geskillt wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit. Die Erhöhung der Wahrscheinlichkeit erfolgt mit steigendem Skill Lvl jedoch degressiv. Da man nicht unendlich Skill-Punkte zur Verfügung hat, muss hier ein sinnvoller Punkt erreicht werden.
Fazit: Ein sinnvoller Wert für kritischen Schlag hat sich bei Level 16 etabliert.

Ausweichen / Dogde:

Ausweichen ist die Möglichkeit, einem Nahkampfangriff zu entgehen wenn man sich nicht bewegt. Im PvP ist dies ein äussert nützlicher Skill, gerade in Bezug auf heranwirbelnde Barbaren.
Fazit: Je Mehr Punkte, desto besser. Ich empfehle hier einen Wert von 8. Mehr sind aber auch nicht verkehrt.

Langsame Geschosse / Slow Missiles:

Langsame Geschosse kann man wie Innere Sicht als einen Fluch über Gegner Zaubern. Bei Erfolg fliegen sämtliche gegnerischen Geschosse mit einer stark verlangsamten Geschwindigkeit. Langsame Geschosse wirkt sowohl auf Pfeile, wie auch auf Orbs einer Sorc oder Bone Spirits eines Necros. Eine Erhöhung des Skills bewirkt lediglich eine Verlängerung der Wirkung.
Fazit: Ein Punkt reicht.

Meiden / Avoid:

Meiden ist die Möglichkeit, einem Geschossangriff zu entgehen wenn man sich nicht bewegt. Im PvP ist dies ein äussert nützlicher Skill, gerade in Bezug auf gegnerische Amazonen.
Fazit: Je Mehr Punkte, desto besser. Man sollte probieren diesen Wert auf das Maximum zu bringen, da die gegnerischen Amazonen das Hauptproblem sind.

Durchschlagen / Penetrate:

Dieser Skill erhöht den Angriffswert, also die Trefferwahrscheinlichkeit. Mit jedem weiteren Punkt gibt es eine lineare Erhöhung um 10%. Wenn man einen relativ niedriegen Angriffswert hat, ist penetrate eine gute Möglichkeit diese zu erhöhen. Vor allem für Multi ist eine hohe Trefferwahrscheinlichkeit von Vorteil. Wie hoch man diesen Skill pusht, ist eine gute Frage.
Einen punkt muss man auf jeden Fall geben, um an den weiter unten liegenden Skill Pierce zu kommen. Dies gibt gleich eine Erhöhung um 35%. Jeder weitere Erhöhung gibt nur jeweils 10% mehr. Bevor man seinen Angriffswert durch Durchschlagen erhöht, sollte man versuchen sie durch AR-Charms, oder Items mit +AR zu erhöhen. Erst danach sollte man im Notfall hier einige Punkte investieren.
Fazit: Ein punkt ist Pflicht. Wieviele danach noch kommen ist Geschmackssache. Wenn man viele +skill Items trägt, langt einer wohl immer. Sollte dies jedoch nicht der Fall sein, würde ich hier einige Punkte investieren um eine vernünftige Trefferrate mit Multi zu erreichen.

Lockvogel / Decoy:

Der Lockvogel ist eine Art Spiegelbild der Amazone, welche jedoch bis auf dumm dastehen nichts machen kann. Er ist jedoch ein guter Pfeil- oder Blitzfänger. Daher gehört er zum Spielen einen Bowazone sowohl im PvM als auch im PvP einfach dazu. Eine Erhöhung des Skills erhöht lediglich die Dauer der Bestehenbleibens des Lockvogels und senkt die Manakosten. Da man jedoch nicht unendlich Skillpunkte zur Verfügung hat reicht ein Punkt hier immer völlig aus.
Fazit: 1 Punkt hier geben.

Entrinnen / Evade:

Entrinnen ist die Möglichkeit feindlichen Nahkampf- und Geschossangriffen in der Bewegung auszuweichen. Ein im PvP unverzichtbarer Skill, genauso wie die beiden anderen Ausweichskills.
Fazit: Auch hier gilt wieder: Je mehr, desto besser. Als einen sinnvollen Wert würde ich 16 bezeichnen.

Walküre / Valkyrie:

Die Wally ist die dümmste Blondine der Welt und gleichzeitig beste Freundin der Amazone. Im PvP besteht ihre Hauptaufgabe darin, gegnerische Pfeile und Blitze aus dem Gewitter der Sorc abzufangen. Eine Erhöhung des Skills erhöht das Leben und den Schaden der Amazone. Auch hier reicht jedoch wieder Level 1 aus, da es wichtigere Skills gibt, die man hochskillen muss.
Fazit: Ein Punkt ist Pflicht.

Durchbohren / Pierce:

Durchbohren ist die Möglichkeit, das ein Pfeil sein Ziel durchschlägt und ein weiteres Ziel trifft. Seit Patch 1.09 gilt dies nun auch für den Gelenkten Pfeil, was Durchbohren äusserst interessant macht. Eine Erhöhung des Skills bewirkt eine degressiv steigende Erhöhung der Wahrscheinlichkeit. Wie beim Kritischen Schlag muss man auch hier daher wieder ein sinnvolles Level finden. Da ein durchbohrender GA jedoch höchstwahrscheinlich verbugt ist und dies von Blizard mit dem nächsten patch wieder gefixt wird, wird dieser skill bei der Duellliga wohl verboten werden.
Fazit: Wegen des Verbots hier keinen Punkt reingeben. Wenn man nur auf Turnieren spielt wo pierce erlaubt ist ungefähr ~10 Punkte hier verteilen.


5. Items

Vorweg:

Ich habe bei den Guides einige Items komplet ausgelassen, da sie bei den derzeitigen PvP-Veranstaltungen fast immer verboten sind. Generell habe ich den Regelkatalog von der Duellliga im Hinterkopf. Da hier Items mit den Eigenschaften Wegstossung (Knockback), Stechangriff (Pierce) und Verlangsamung (slow) generell verboten sind, habe ich items welche diese besitzen nicht erwähnt. So zum Beispiel den Bogen Windforce oder den Gürtel Raizortail.

Grundlegendes:

Bei der Ausstattung einer Bowazone sind grundsätzlich einige Punkte item-übergreifend zu beachten.
Es gibt einige Attribute die sehr nett auf Items sind. Dies sind bei der Bowazone speziell

Muss:
+ML
+LL
+IAS
+Einfrieren unmöglich
+physischer Schaden reduziert (wenn erlaubt)

Nett:
+dex
+str
+life
+faster run
+fhr
+resis

Die Muss-Attribute sollte man zum vernünftigen PvP spielen irgendwo haben.

Bei Manaleech und Lifeleech gilt: Je mehr, desto besser. Ein Wert von mindestens 10% Lifeleech und midnestens 6% Manaleech sollte auf jeden Fall erreicht werden.

IAS muss auf den benutzen Bogen abgestimmt sein. Es gibt verschiedene Bogenklassen, welche alle eine unterschiedliche Basis Speed haben. Die Beschleunigung der Bögen erfolgt in bestimmten Schritten. Nicht jeder Prozentpunkt IAS ist daher sinnvoll. Wieviel IAS man nehmen sollte, lässt sich aus den IAS-Tabellen (u.a. hier im Amazonen-Forum) entnehmen. Zu den gängigen Bögen werde ich später an der Stelle nochmals auf die Angriffsgeschwindigkeit zurückkommen.

Einfrieren unmöglich sollte man unbedingt irgendwo dabei haben. Denn dies verhindert das Einfrieren und damit langsame Bewegen bei Kälteschaden jeglicher Art durch Gegner. Nur der Heilige Frost des Paladins kann dadurch nicht beeinflusst werden. Einmal „Einfrieren unmöglich“ reicht aus.

Sollten Items mit „Schaden Reduziert um xx%“ bis zu einem gewissen Grade erlaubt sein, so sollte man diese Grenze auch ausnutzen. Auch hier gibt es verschiedene sinnvolle Kombinationen.

Zu den Items selbst:
Ich werde zuerst die interessanten Uniqe und Setitems beschreiben und dann rare und magic Items.
Da der Umfang des Guides zu gross werden würde, würde ich auf alle Möglichkeiten eingehen, werde ich nur die meiner Meinung nach sinnvollen Alternativen für eine PvP-Bowazone nennen.

Helm:

Raubschädel / Stealskull (1.09):
5% Dual-leech, 10% IAS und 10% FHR sind alles nette Eigenschaften, die diesen Helm zu einer guten Wahl machen.

Raubschädel / Stealskull (1.08):
Im Gegensatz zur 1.09er Version hatte der alte Raubschädel kein IAS sondern nur 10% erhöhte Zaubergeschwindigkeit; für die Bowazone recht unwichtig. Dafür besitzt er noch 0,5 Mana pro Level.

Krone der Diebe / Crown of Thieves (1.09):
9-12% Lifeleech, viel Dex, Life und Mana machen diesen helm auch interessant. Dagegen spricht allerdings die mit 103 Str relativ hohe Stärke-Anforderung.

Krone der Diebe / Crown of Thieves (1.08):
Die alte Krone der Diebe hatte nur 8% Lifeleech. Der Rest ist gleich.

Walkürenflügel / Valkyrie Wing (1.08):
Der alte Walkürenflügel besitzt wahnsinnige 30% IAS, 30% FHR und 30% Faster Run, was diesen Helm sehr interessant macht.
Leider sind die Stärke-Anforderungen mit 115 aber auch sehr hoch. Eine Skillung bis hier lohnt sich allein für den Helm nicht.

Vampier-Blick / Vampire Gaze (1.09):
6-8% Dualleech, 15-20% phys. Schaden reduziert, 10-15 magischer Schaden reduziert und 22 Kälteschaden machen den Vampier-Blick zu einem idealen Helm für Bowazones.

Vampier-Blick / Vampire Gaze (1.08):
Der alte Vampierblick hat extrem gute Eigenschaften. 8% Dualleech, 25% Phys. Schaden reduziert und 15 magischer Schaden reduziert. Alles in allem eine echt tolle Kombination die kaum zu schlagen ist.

Harlekinskrone / Harlequin Crest (1.09):
2 Skills, 10% phys. Schaden reduziert und 1,5 Mana und Life pro level machen auch diesen Helm sehr interessant. Leider besitzt er keinerlei Leech.

Harlekinskrone / Harlequins Crest (1.08):
2 Skills, xx Mana pro Level und vor allem die Erhöhung der Lebenspunkt um 40% machen diesen helm interessant.

Mavina´s True Sight (Mavinas Kriegsgesang Set):
Die 30% IAS machen das Diadem aus diesem Set interessant. Leider fehlen ansonsten weitere gute Attribute.

Tal Rasha´s Horadric Crest (Tal Rashas Hüllen Set):
10% Dualleech, alle Resis 15%, 60 Leben und 30 Mana machen diese Maske zu einer sehr guten Wahl für eine Bowazone.

Guillaume’s Face (Waisenruf Set):
15% Todesschlag und 35% Chance auf vernichtenden Schlag machen den Helm interessant. Dazu kommen noch 30% FHR und 15 str.

Rare Reif:
Auf einem Rare Reif können viele gute Attribute liegen, wodurch man einen solchen einem der Unique und Setitems vorziehen kann.
Sehr nett sind hier Mana- und Lifeleech, Resistenzen, Life, Str, Dex und Skills.
Man muss immer den Einzelfall mit den vorhandenen Unique und Setitems vergleichen.

Helm mit 3 Sockeln:
Als letzte Alternative will ich einen Reif mit 3 Sockeln nennen. Dieser kann daneben noch eine Menge Life haben und gesockelt mit 3 guten Juwelen eine echte Alternative darstellen.

Persönliche Empfehlung:
Ich würde, wenn man es sich leisten kann zu einer Harlekinskrone greifen. Sie bietet wirklich spürbar gute Eigenschaften. Ansonsten stellen aber auch Vampier-Blick und Tal Rashas Maske zwei sehr gute Alternativen dar.

 

Rüstung:

Grauform / Greyform:
5% Lifeleech, 2 gute Resistenzen und Dex machen diese sehr billige Rüstung zu einer echten Wahlmöglichkeit.

Zuckzappel / Twitchthroe (1.09):
20% IAS, Dex, Str und 20% FHR machen Zuckzappel zu einer billigen Rüstung die exzellente Attribute besitzt.

Geisterschmiede / Spirit Forge:
Durch Str, 1,25 Life pro Level und 2 Sockel kann man auch mit der Geisterschmiede etwas anfangen. Allerdings gehört sie schon zu den mittelschweren Rüstungen.

Schaftstopper / Shaftstop (1.09):
30% phys. Schaden reduziert und 60 Leben machen diese Rüstung interessant. Ansonsten besitzt sie leider keine tollen Attribute. Auch sie gehört aber zu den mittelschweren Rüstungen.

Shaftstopper / Shaftstop (1.08):
Die alte Version besitzt die selben Attribute wie die neue Version. Zusätzlich aber noch 100 Verteidigung gegen Geschosse, was ein netter kleiner Bonus ist.

Duriels Schale / Duriels Shell (1.09):
Str, 1,25 Life pro Level, hohen Resistenzen und Einfrieren unmöglich lassen diese Rüstung besonders für defensivere Amazonen interessant werden.

Der Fluch des Gladiatoren / The Gladiator´s Bane (1.09):
15-20 phys. Schaden reduziert, 15-20 Magieschaden reduziert, Einfrieren unmöglich und 30% FHR machen auch diese Rüstung ganz nett. Jedoch sind die Stärke-Anforderungen mit 111 recht hoch schon.

Der Fluch des Gladiatoren / The Gladiator´s Bane (1.08):
25 phys. Schaden reduziert, 20 Magieschaden reduziert, 30% FHR, und Einfrieren unmöglich. Im Endeffekt also die selben Attribute wie bei der neuen, im Detail jedoch überall leicht besser.

Arkaines Heldenmut / Arkaine´s Valor (1.09):
10-15 phys. Schaden reduziert, 30% FHR, 1-2 Skills und vor allem die 0,5 Vitalität pro Level machen diese Rüstung zu einem absoluten Highlight. Stark gegen sie sprechen vor allem die extrem hohen Str-Anforderungen für eine Bowazone (165 Str) und das sie mittelschwer ist.

Arkaines Heldenmut / Arkaine´s Valor (1.08):
30% FHR, 2 Skills aber vor allem 2 Life und 2,5 Vita pro Level machen aus jedem Char ein absolutes Life-Monster. Bei dieser Rüstung lohnt es sich auch die 165 Stärke auszugeben.

Rüstung mit 4 Sockeln:
Aus einer normalen Rüstung mit 4 Sockeln kann man mit Hilfe von guten Juwelen auch eine sehr nette Lösung basteln. Vor allem wenn diese schon Life drauf hat. Bis zu 100 Life sind auf einer magischen Rüstung möglich. Man sollte hier dann Juwelen mit einerseits 15% IAS und anderseits erhöhtem Schaden, +maximalen Schaden oder +minimalen Schaden heineinsockeln.

Rüstung mit 3 Sockeln und Löwenherz (HelLumFal):
20% erhöhter Schaden, Str, Dex, Vita, Life und 30% auf alle Resistenzen machen Löwenherz zu einer sehr guten Allrounder-Rüstung.

Persönliche Empfehlung:
Ich würde zu Zuckzappel raten, da man mit ihr sehr gute Eigenschaften zu einem konkurrenzlos günstigen Preis bekommt. Vor allem die schon vorhandenen 20% IAS sind in Bezug auf die Beschleunigung des Bogens sehr nett.
Wenn man jedoch genug „virtuelles Geld“ in Form von SoJ hat, sollte man sich eine 4 Sockel Rüstung mit Life besorgen und hier gute Juwelen hineintun. Für PvP gibt es wohl derzeit keine bessere Lösung. Eine Rüstung mit 4 guten Juwelen ist jedoch im Endeffekt ziemlich teuer.


Bogen:

Adlerhorn / Eaglehorn (1.09):
Mit einem Grundschaden von 48-192 und weiteren 2% erhöhtem Maximal-Schaden pro Level kommt Eaglehorn auf einen Schaden von bis zu 48-318 und ist damit der stärkste erlaubte Bogen im PvP.
Seine weiteren 25Dex, 1 Skill und 1,5 AR pro Level sind dazu noch sehr nett.
Auch die benötigte Stärke liegt mit 97 noch in einem vernünftigen Bereich.
Eaglehorn besitzt eine Basespeed von [10]. Das heisst er schiesst im unbeschleunigten Zustand mit 15fps. Um vernünftig PvP spielen zu können sind 10fps Pflicht. Dies erreicht man durch mindestens 60% IAS zusammengerechnet auf allen getragenen Items (incl. Bogen). Die nächste Stufe von 9fps kann man auch noch gut ab 90% IAS erreichen. Um 8fps zu erreichen sind mindestens 150% IAS notwendig. Dies ist ohne eine 4Sockel-Rüstung mit IAS-Juwelen nicht mehr möglich.
Wenn man keine solche Rüstung benutzt, sollte man zumindest aber auf 90% IAS kommen um die 9fps Stufe zu erreichen.

Adlerhorn / Eaglehorn (1.08):
Im Gegensatz zum neuen Adlerhorn besitzt der alte einen höheren Grundschaden von 65-229 und 40-75 Blitz-Schaden. Dafür besitzt er aber kein Dex und keinen Skill.

Goldschlag-Bogen / Goldstrike Arch (1.09):
Ein Grundschaden von 35-175 plus 50% IAS machen diesen Bogen zu einer preiwerten Alternative für Amazonen, welche eine möglichst hohe Angriffsspeed erreichen wollen.
Dazu bietet Goldschlag noch 100-150% Erhöhte AR und Leben wieder auffüllen 10 fürs PvP. Die restlichen Stats sind fürs PvP eher uninteressant. Die Str-Anforderungen sind wie beim Adlerhorn mit 95 Str noch vertretbar.
Goldschlag hat die selbe Basespeed wie Eaglehorn mit [10]. Das heisst hier gelten bzgl. IAS und FPS die selben Grenzen. Da Goldschlag jedoch schon von Haus aus mit 50% IAS ausgestattet ist, sollte man den kleineren Schaden unbedingt durch 8fps wieder ausgleichen.

Lycanders Zeil / Lycanders Aim (1.09):
Ein Grundschaden von 72-173 machen gerade durch den hohen Min-dam, den Bogen interessant. Dazu kommen noch 5-8% Manaleech, 2 Skills, 2 Bogenskills, Dex, Ene und 20% IAS. Als Zusatz benötigt Lycanders Ziel nur 73 Str.
Auch Lycanders Ziel hat als Basespeed [10] und gehört damit der selben Klasse wie Eaglehorn und Goldschlag an. Da Lycanders Ziel nur mit 20% IAS von Haus ausgestattet ist, dürfte es ähnlich wie beim Eaglhorn schwer werden ihn auf 8fps zu beschleunigen, obwohl dies angesichts des relativ geringen Schadens durchaus angebracht wäre.

M’avina´s Caster (Mavins Kriegsgesang Set):
Ein Grundschaden von 40-207 und 40% erhöhter Angriffsgeschwindigkeit machen diesen Bogen zu einer Möglichkeit. Allerdings werden schon 108 Str benötigt um ihn tragen zu können. Die 1.08er Variante kann dafür noch bis zu +3 Skills haben.
Auch M’avina´s Caster gehört zu den Bögen mit der Basespeed [10]. Hier gilt wieder das selbe wie beim Goldschlag. Dank 40% IAS die schon auf dem Bogen sind sollte man probieren den Bogen auf 8fps zu beschleunigen.

Bogen mit 6 Sockeln und Silence (DolEldHelIstTirVex):
200% erhöhter Schaden, 20% IAS, 2 Skills, 75% auf alle Resis, 20% FHR sowie 11% Manaleech machen diesen bogen interessant. Da nur Kreuzritterbögen und Hydrabögen 6 Sockel haben können, würde ich zum Kreuzritterbogen raten, da dieser die kleineren Anforderungen bei einem ähnlichen Durchschnittsschaden hat (97 Str bei 15-63 Grundschaden gegenüber 134 Str bei 10-68 Grundschaden).
Einen Silence-Bogen kann man nur mit einem Hydrabogen oder Kreuzritterbogen herstellen, welche beide die Basespeed [10] haben. Hier gilt wieder das selbe wie bei den bisherigen Bögen.

Magischer Bogen:
Magische Bögen mit dem Prefix „Cruel“ können 201-300% erhöhten Schaden haben.
Wenn sie dazu noch das Suffix „Trancendence“ (+ 15-20 Min Dam), „Evisceration“ (+ 41-63 Max Dam) oder „Alacrity“ (+20% IAS) besitzen und mit 2 Sockeln ausgestattet werden, ergibt das einen tollen Bogen.
Hier sind vor allem Schattenbögen [0], Klingenbögen [-10] (elite), Langbogen [-10] (elite) oder Wächterbögen [0] sehr interessant.
Sie haben alle geringe bis sehr geringe Anforderungen bei einem guten Grundschaden und schneller bis sehr schneller Grundgeschwindigkeit.
Ein weiterer grosser Vorteil dieser Bögen liegt in ihrer Basespeed von [0] oder gar [-10].
Die Bögen der Klasse [0] (Schattenbogen, Wächterbogen) fangen unbeschleunigt bei 13fps an. Mit 50% IAS erreicht man 10fps, mit 75% IAS 9fps. Um den geringeren Schaden auszugleichen sollte man diese Bögen auf jeden Fall auf 8fps bringen. Dies erreicht man schon mit 105% IAS. Theoretisch könnte man auch noch 7fps schaffen. Da dies jedoch 200% IAS erfordern würde ist dies nicht wirklich ratsam.
Die Bögen der Klasse [-10] (Klingenbogen (elite), Langbogen (elite)) sind echte Speed-Wunder. Schon unbeschleunigt verteilen sie ihre Pfeile mit 12fps. Schon mit 45% IAS wird 9fps erreicht. Mit 75% schon 8fps. Diese Bögen sollte man auf jedenfall probieren auf 7fps zu beschleunigen. Dies ist mit 150% IAS auch durchaus noch reell zu schaffen. Erst dadurch schöpft man das ganze Potential dieser Bögen aus.

Persönlicher Tip:
Adlerhorn ist ein wirklich sehr guter Bogen, der seinen hohen Preis auch wert ist. Genauso gut kann allerdings auch ein Cruel Shadowbow of Evisceration sein. Dieser ist zwar deutlich billiger, dafür aber auch verdammt selten. Generell sind die magischen Bögen soweit sie mit dem Prefix Cruel (der Grausamkeit) ausgestattet sind eine gute Wahl, solange sie 2 Sockel haben.
Als billige Alternative kann ich Goldschlag wärmstens empfehlen.

 

Handschuhe:

Blutfaust / Bloodfist (1.09):
10% IAS, 30% FHR, 40 Life und +5 mindam machen diese Handschuhe zu einer echt guten Wahl, wenn man nicht unbedingt 20% IAS von den Handschuhen her haben will.

Sanders Tabu (Sanders Dummheit Set):
20% IAS, 40 Life und 30-36 Giftschaden machen die Handschuhe zu einer guten Wahl für eine PvP-Bowazone.

Death’s Hand (Tod und Teufel Set):
Die Handschuhe selbst besitzen nur Gift-Widerstand +50% und Giftlänge reduziert um 75%. Aber in Verbindung mit dem Gürtel aus diesem Set erhält man auf den Handschuhen als Bonus 30% IAS und als Setbonus für 2 Teile noch einmal 8% Lifeleech! Der Gürtel hat dann noch Einfrieren unmöglich von sich aus drauf.
Insgesammt also eie Fülle von Eigenschaften auf 2 Items. Eine echte Alternative.

Sigons Gage (Sigons Stahl Total Set):
Die Handschuhe selber haben nur 10str drauf. Erst mit einem weiteren item aus diesem Set werden die Handschuhe sehr interessant. Dann nämlich bekommen sie noch einmal 30% IAS hinzu. Dazu kommt noch ein Setbonus von 10% Lifeleech. als 2. Items eignet sich entweder der Gürtel oder die Schuhe recht gut. Was man nimmt ist aber für die wichtigen Boni von den Handschuhen und dem Setbonus uninteressant. Insgesammt also auch eine nette Alternative.

Rare Handschuhe:
Neben Sanders Tabu und Blutfaust kann ich sehr zu rare Handschuhen raten. Hier kann man eine ganze Sammlung guter Attribute drauf finden wie IAS, Str, Dex, Life, Mana, Resis oder Leech.
Der Nutzen hängt wie bei allen rare Items wie immer vom Einzelfall ab.

Persönliche Empfehlung:
Bei den Handschuhen hat man keine so grosse Auswahl. Entweder man nimmt die sehr leicht zu bekommenden aus dem Sanders Set oder gute rare. Die Handschuhe aus dem Sigon und dem Tod und teufel Set stellen jedoch eine gute Alternative dar, wenn man sie mit einem jeweils weiteren Gegenstand des Sets trägt. Gerade das Tod und Teufel Set hat in letzter Zeit stark an Beliebtheit gewonnen.

 

Gürtel:

Goldträger / Goldwrap:
Goldträger ist der einzige erlaubte Gürtel im PvP, welcher 10% IAS besitzt. Das macht ihn interessant. Ansonsten hat er leider keine guten Attribute.

Ohrenkette / String of Ears (1.09):
10-15% phys. Schaden reduziert, 10-15 Magieschaden reduziert und 6-8% Lifeleech machen diesen Gürtel zu einer sehr sinnvollen Wahl.

Ohrenkette / String of Ears (1.08):
Die selben Attribute wie der neue, dabei jedoch immer dessen Maximalwerte macht die alte Ohrenkette zu einer Elite-Version der neuen.

Todbringers Schärpe (Tod und Teufel Set):
Einfrieren unmöglich ist hier drauf. Sollte man diese Eigenschaft nicht durch ein anderes Item bekommen bleibt dieser Gürtel hier eine alte, aber immer noch sinnvolle Alternative.
Vor allem in Verbindung mit den Handschuhen aus diesem Set erhält man viele gute Eigenschaften zu einem konkurrenzlosen Preis.

Trang-Oul´s Girth (Trang Ouls Avatar Set):
Hier ist wie auf der Todbringer Schärpe auch Einfrieren unmöglich drauf. Zudem aber noch Leben wieder auffüllen 5, 66 Life und 25-50 Mana. Dagegen kann aber die hohe Stärke-Anforderung von 90 Str sprechen. Ansonsten ist der Gürtel erstklassig.

Wilhelms Stolz (Waisenruf Set):
5% Dualleech und 10% Kälteresistenz machen diesen Gürtel interessant.

M´avina´s Tenet (Mavinas Kriegsgesang Set):
5% Manaleech und 20% Faster Run sind der Vorteil dieses Gürtels.

Rare Gürtel:
Auf einem rare Gürtel können viele nette Eigenschaften liegen wie Str, Dex, Life, Mana, Resis oder FHR.

Persönliche Empfehlung:
Ich würde zu einer Ohrenkette raten, wenn man noch phys. red. auf einem item haben kann und will. Trang Ouls Gürtel ist vor allem sehr gut, wenn man nirgendwo sonst Einfrieren unmöglich hat. Ansonsten kann ich zu einem guten rare Gürtel mit vor allem viel Str und Life raten.


Stiefel:

Wasserwanderung / Waterwalk:
40-65 Life, Dex, 20% Faster run und 100 Verteidigung gegen Geschosse sind die Atrribute hier, die für eine PvP-Bowazone interessant sind.

Seidenweberei / Silkweave (1.09):
30% Faster run, 200 Verteidigung gegen Geschosse, sowie 10% mehr Mana sind die Vorteile dieser Schuhe.

Kriegsreisende / War Travaler (1.09):
15-25 erhöhter Schaden sind vor allem sehr interessante Eigenschaften auf diesen Schuhen, da dies bei einer Bowama durch die Verrechung mit Dex sich sehr stark positiv auf den Damage auswirkt. Dazu kommen noch 25% FR, 10 vita und 10 str. Insgesammt sehr gute Schuhe wo nur die Särke-Anforderung von 95 gegen sprechen kann.

Blutreiter / Gore Rider (1.08):
15% Todesschlag, +10 maxdam und 30% FR machen diese Version der Schuhe auch recht interessant. Hier sind zum Glück -25% Anforderungen bei, so dass die Schuhe noch gerade tragbar sind.

Sanders Riprap (Sanders Dummheit Set):
100 AR, 10 Dex, 5Str und satte 40% Faster run machen diese Stiefel äußerst interessant.

Aldur’s Advance (Aldurs Wachturm Set):
40% FR und satte 50 Life machen diese Schuhe interessant. Allerdings kann die geforderte Stärke von 95 einigen Amas Probleme bereiten.

Immortal Kings Pillar (Wille des untserblichen Königs Set):
40% Faster Run, 110 AR, sowie 44 Life sind eine sehr schöne Kombination auf diesen Schuhen. Leider benötigen sie 125 Str. Daher werden nur die wenigsten diese Schuhe tragen können.

Rare Stiefel:
Auch bei den Stiefeln wieder gibt es sehr gute rares. Hier sind Faster Run, Life, Mana, Str, Dex und Resis drauf möglich.

Persönlicher Tip:
Ich würde rare Stiefel mit Faster Run, Str und Life empfehlen. Ansonsten stellen Sanders Riprap eine gute Mischung dar und sind sehr einfach zu bekommen.

 

Amulett:

Das Katzenauge / The Cats Eye (1.09):
30% Faster run, 20% IAS, 100 Verteidigung gegen Geschosse und 25 Dex sind eine für Bowazones ideale Mischung auf diesem Amulett.

Zorn des Hohen Fürsten / Highlord’s Wrath (1.09):
20% IAS und die Chance auf Todesschlag machen dieses Amulett interessant. Dazu kommen noch +1 Skills und ein wenig Blitzresi.

Rare Amulett:
Ansonsten würde ich zu einem rare Amulett raten. Hier sollten im idealfall Skills, Life, Mana und Resis drauf sein.

Persönlicher Tip:
Ich würde Katzenauge benutzen, da schon IAS und Faster Run zwei sehr brauchbare Stats sind.

 

Ringe:

Bul Kathos Hochzeitsring / Bul-Katho´s Wedding Band (1.09):
3-5% Lifeleech, 1 Skill und 0,5 Life pro Level können diesen Ring für eine PvP-Bowazone interessant machen.

Rabenfrost / Raven Frost (1.08):
Im Gegensatz zum neuen hat der alte Rabenfrost keine Kälteschaden Absorption drauf, und ist damit erlaubt.
Sein Vorteil ist vor allem Einfrieren unmöglich. Dazu kommt noch Kälteschaden und Kältewiederstand.

Manald-Heilung / Manald Heal (1.09):
Der Manaldring hat 4-7% Manaleech und +20 Life was ihn interessant macht. Dazu kommen noch 20% Manaregeneration und 5-8 Leben wieder auffüllen.

Rare Ringe:
Rare Ringe können sehr gute Eigenschaten haben. Möglich ist hier Dex, Str, Leech, AR, Life. Mana und Resis.
Ein guter rare Ring für eine PvP-Bowazone sollte einen möglichst hohen Leech besitzen. Dazu noch Life und viel (über 100) AR.

Persönlicher Tip:
Ich würde einen alten Rabenfrost nehmen und dazu einen guten rare Ring.

 

Charms:

Für eine PvP-Bowazones machen folgende Charms Sinn:


+Max Dam
+Min Dam
+AR
+Life
+Faster Run
+passive Skills

Keinen Sinn macht es dagegen, sich Charms mit Dex oder Str ins Inventar zu legen.
Dies lässt sich mit einer einfachen Rechnung zeigen:

Ein Kleiner Charm kann 2 Str haben oder zwischen 5 und 20 Life, im Schnitt sagen wir also 12,5 Life.

Wir wollen jetzt eine bestimmte Menge Str insgesamt erreichen und möglichst viel Life. Zur Vereinfachung gehen wir nun davon aus, das wir nur 2 Str brauchen:

Fall A: Ich nehme einen Charm mit +2 Str. Dadurch spare ich mir 2 Statuspunkte, welche ich in Vita stecken kann. Das ergibt 2 x 3 Life.
Ergebnis: 2 Str + 6 Life

Fall B: Ich benutzte 2 Statuspunkte um die Str zu bekommen. Dadurch habe ich im Inventar Platz für einen kleinen Lifecharm. Dieser gibt mir im Schnitt 12,5 Life.
Ergebnis: 2 Str + 12,5 Life.

Dies zeigt ganz klar, das es keinen Sinn macht Str oder Dex charms ins Inventar zu packen.
Daher sollte man immer seine Str soweit skillen wie man braucht, und seine Dex genau bis zu einem bestimmten, selbst bestimmten Wert.

Persönliche Empfehlung:
Ich würde ein paar Charms mit +1 passive Skills nehmen und den Rest möglichst mit kleinen +20 Life Charms füllen.

 

6. Sockelungen

Man kann bei der Bowazone drei Sachen sockeln. Den Helm, die Rüstung, sowie den Bogen.
Als wichtigste Punkte sollte man bei der Bowazone durch seine Sockelungen vor allem mehr Life, mehr Angriffsgeschwindigkeit und mehr Schaden erhalten. Ich werde gleich im einzelnen ein paar Möglichkeiten für sinnvolle Sockelungen erläutern. Aufgrund der Masse an Möglichkeiten ist eine komplette Darstellung unmöglich und wenig sinnvoll. Jedoch sollte der Leser schnell selbst erkennen können, was sinnvoll, und was weniger sinnvoll ist.

SHAEL-Rune:
Diese Rune ergibt in der Waffe (und nur dort!) 20% erhöhte Angriffsgeschwindigkeit. Sie ist eine billige Alternative um die IAS-Zahl noch ein wenig zu erhöhen.

OHM-Rune:
Die OHM-Rune erhöht in der Waffe (und nur dort!) den Grundschaden der Waffe um 50%. Da es sich um den Grundschaden handelt ist der effektive Zugewinn im Gegensatz zu Hämmern zum Beispiel leider nicht so gross, aber immer noch nett.

LO-Rune:
Die LO-Rune ergibt in der Waffe (und nur dort!) 20% Todesschlag.

BER-Rune:
Die BER-Rune ergibt in der Waffe (und nur dort!) 20% Chance auf vernichtenden Schlag.

CHAM-Rune:
Die CHAM-Rune ergibt in der Rüstung oder im Helm die Eigenschaft Einfrieren nicht möglich und stellt damit eine sehr elegante, aber auch teure Art dar dieses Attribut abzudecken.

Perfekter Rubin:
Ein perfekter Rubin ergibt in der Rüstung oder im Helm +38 Life. Eine sehr preiswerte Möglichkeit sein Life noch ein wenig zu erhöhen.

Magisches Juwel mit 15% IAS + xx% erhöhtem Schaden:
Diese Juwele gibt es auch einzeln, also nur mit IAS oder nur mit erhöhtem Schaden, aber wenn beide Eigenschaften auf einem magischen Juwel liegen, was durchaus möglich ist, ist es klar besser (und klar teurer). Möglich sind immer nur 15% IAS. Erhöhter Schaden ist bis zu 40% möglich.
Ein 15% IAS + 40% erh. Schaden Juwel ist eigentlich das beste was man in seinen Bogen und in seine Rüstung bzw. den Helm sockeln kann.

Magisches Juwel mit 15% + maxdam oder mindam:
Ein Juwel mit IAS + maxdam oder mindam stellt nach dem IAS+erh. Schaden Juwel die beste Wahl dar. Möglich sind hier bis zu +15 maxdam oder +15 minddam. Auch diese Juwele sind sehr gut und sehr teuer.

Magisches Juwel mit IAS + Resis:
EIn solches Juwel kann bis zu +15 alle Resistenzen besitzen und daher gerade für die Bowama eine nette, aber leider auch wieder recht teure Möglichkeit sein die Resitenzen noch ein wenig zu erhöhen.

rare Juwel:
Ein rare Juwel kann gleich mehrere Eigenschaften haben, wenn auch in den Maximalausprägungen nicht so hoch wie ein Magisches. Trotzdem kann dadurch ein Juwel mit +maxdam, +mindam, +str und +dex zum Beispiel eine nette Alternative darstellen.

Persönliche Empfehlung:
Wenn man es sich leisten kann, sollte man unbedingt zu IAS+dam Juwelen irgendwelcher Art greifen. Aber gerade die guten sind verdammt teuer. Wichtig bei der ganzen Sache ist das man es mit dem restlichen Setup abstimmt. Wenn man zur Erreichung der nächsten fps-Stufe beim Bogen eh noch 50% IAS braucht, ist es wenig lohnenswert sich 2 juwelen mit ias+dam zu besorgen, da die dadurch gewonnenen 30% IAS keinen Nutzen bringen.
Als günstige Möglichkeiten stellen sich ganz klar SHAEL in der Waffe dar, und reine IAS-Juwelen in der Rüstung oder Helm um die Angriffsgeschwindigkeit noch zu erhöhen. Wenn eine solche Erhöhung aber eh nichts bringt sollte man für Rüstung und Helm eventuell einfach zu Perfekten Rubinen greifen um so das Life zu erhöhen.
Generell gilt aber: Bevor ich in item durch übereiltes Sockeln „versockel“, lieber ein wenig mit ungesockeltem item Spielen und erst später dann Sockeln wenn man passende Juwelen/Runen hat.


7. Gegner

Barbar:


Der Barbar ist für eine gute Amazone kein besonders schwerer Gegner mehr. Im Allgemeinen benutzt er Schwert und Schild. Sein Life wird immer sehr hoch sein. Er wird sehr schnell unterwegs sein und seine Blockrate ist oftmals auch sehr hoch.
Trotzdem sollte eine Amazone mit genügend Leben, Ausweichskills auf einem genügend hohen Level und einem Bogen der genügend Schaden macht nicht so viele Probleme haben.
Wichtig ist es die Bewegung des Barbaren vorauszuahnen. Fast alle greifen mit Wirbelwind an. Bevor der Barbar mit Wirbelwind ankommt, sollte man immer rechtwinklig ausweichen. Ein ständiges in Bewegung sein ist Pflicht. Dabei gehören dauernde Richtungswechsel unbedingt dazu. Zwischen dem Rennen immer nur kleine Pausen machen um ein paar GA in die richtige Richtung zu schießen. Irgendwann wir einer kein Leben mehr haben.
Im Idealfall ist dies der Barbar.

Paladin:


Der Paladin kann ein sehr unangenehmer Gegner für eine einzelne Amazone sein. Wenn er mit Heiligem Frost auf einem hohen Level ankommt, ist es oftmals schon zu spät. Man hat keine Chance etwas gegen Heiligen Frost zu machen.
Daher muss man jede natürliche Deckung ausnutzen, so das der Paladin möglichst lange braucht, bis er die Amazone erreicht hat. In der Zwischenzeit ständig GAs auf ihn abschiessen. Da er jedoch sicherlich einen Schild mit max Block haben wird, wird er sehr viele davon abblocken.
Im 2vs2 und 4vs4 sieht das ganze wieder anders aus. Wenn der Paladin hier auch ein aktiver Kämpfer ist, muss er entweder gemeinsam oder vom Partner ausgeschaltet werden.
Im 4vs4 ist er oftmals auch nur ein reiner Supporter, welcher die Teampartner mit Konzentration versorgt und sie heilt.

Sorc:


Eine Sorc kann für eine Amazone ein sehr schwerer oder aber auch sehr leichter Gegner sein. Zur besseren Beurteilung unterteile ich die Sorcs in drei Gruppen.
Blitzsorcs greifen mit Nova und Gewitter an. Sie werden eine sehr hohe Zauberrate haben und sich daher per Teleport blitzschnell über die Karte bewegen. Wichtig gegen Nova Sorcs ist viel Life. Eine Nova-Sorc teleportiert sich irgendwann neben dich und castet extrem schnell viel Blitznovas. Diese machen zwar bei genügend hohen Resistenzen nicht so viel Schaden, stunnen aber vor allem noch. Wenn die Sorc jetzt noch einen Finisher wie Frozen Orb einsetzt, dürfte es zu spät sein.
Daher versuchen die Sorc möglichst schon in der Enfernung mit einer Multi-Salve zu erwischen.
Wenn sie dann ihre Novas castet, sollte man selber GAs verschiessen. Da eine Sorc meistens nicht so viel Leben hat, geht das Duell oft gut für die Amazone aus. Ein Lifepolster von mindestens 1500 Life sollte man als Amazone aber schon haben. Vor allem aber eine möglichst maximale Blitzresi sollte hier vorhanden sein. Wenn die Sorc selber mit viel Life unterwegs ist, kann das ganze auch schlecht ausgehen.
Feuersorcs werden mit Hydras angreifen. Die Hydra selbst macht zwar recht viel Schaden, treffen jedoch fast nie. Dazu stunnen sie dann aber. Sollte man erst einmal in einen Hydra-Stun gekommen sein, ist es meistens zu spät. Allerdings kann man die meisten Hydra-Sorcs schon vorher mit GAs killen.
Eissorcs greifen mit Frozen Orb an. Hier ist es extrem wichtig das man Einfrieren unmöglich besitzt. Ansonsten wird man durch den Kälteschaden extrem verlangsamt, man kann nicht mehr weg laufen, man kann kaum noch Pfeile abschiessen, man wird garantiert verlieren.
Insgesammt muss man sagen ist die Sorc der gefährlichste Gegner für die Ama. Wenn der Spieler der Sorc sein Handwerk versteht, wird sie einen extrem hoch gerskilltes Gewitter haben, dass primär nicht Schaden macht, sondern stunnt. Mit ein paar gut gezielten Orbs wird sie dann die Ama zerlegen. Wer gegen eine gute Sorc gewinnen will muss selbst schon eine sehr gute Ausrüstung haben und wissen wie man spielt.

Assasine:


Zu Assasinen kann ich noch nicht viel sagen. Ich bin bisher nicht einer begegnet, die einer halbwegs vernünftigen PvP-Bowazone etwas antun konnte. Es soll angeblich 1,2 Spieler geben die mit sehr guten Assasinen rumlaufen. Sollte ich diese mal treffen werde ich den Guide entsprechend erweitern. Die „normale“ Assasine jedoch sollte keinerlei Probleme bereiten.

Druide:


Wie bei der Assasine kann ich auch zum Druiden nicht viel sagen. Ich glaube als aktiver Einzelkämpfer ist der Druide mit der schlechteste Char und keine Gefahr für eine Bowazone.

Totenbeschwörer:


Der Totenbeschwörer wurde von Blizzard in LoD sehr stark geschwächt. Seine ehemals stärkste Waffe, die Bonespirits machen lange nicht mehr den Schaden wie früher. Zudem hat die Amazone heute mehr Life als in D2C und ist viel schneller unterwegs durch mehr faster run items.
Der Totenbeschwörer sollte kein Problem für eine Bowama darstellen. Man sollte ihn nicht zu nahe herankommen lassen und mit ein paar GAs killen.

Amazone:


Eine gegnerische Amazone ist für eine Bowazone nicht ganz einfach. Zum einen ist hier oftmals der Zufall mit entscheidend welche Pfeile gerade treffen und welche nicht. Zum anderen kommt es sehr stark auf die benutzen Items an, vor allem dem Bogen.
Allerdings spielt die Spielweise hier auch eine sehr wichtige Rolle. Durch geschicktes Platzieren von Lockvogel und Walküre, durch Ausnutzen von Ecken und Kanten im Kampfgebiet und durch richtiges Einsetzen von GA, Multi und Langsamen Geschossen kann eine erfahrene PvP-Bowazone mit schlechteren Items durchaus ohne Probleme gegen eine unerfahrene mit besseren Items gewinnen.
Hier gilt wie generell im PvP: Übung macht den Meister!

Persönliche Meinung:
Eine Amazone kann im 1vs1 jeden Gegner schlagen. Sie ist ein recht Einsteiger-freundlicher Char den man relativ billig ausrüsten kann. Wenn der Gegner jedoch von einem sehr erfahrenen Spieler gespielt wird, kann jeder Char auf einmal Probleme bereiten. Ein Barbar mit 50& Lifeleech kann mit einem Treffer sein massig vorhandenes Leben enorm wieder auffüllen. Eine Sorc mit skill-level 40 Gewitter und Orb lässt dich gar nicht gross GAs abschiessen. Man darf keinen der Gegner unterschätzen. Wenn man immer erst einmal vorsictig spielt und versucht die Spielweise seines Gegners zu verstehen ist dies der beste Weg das Duell zu gewinnen.
Und wenn man mal verliert: FAIR BLEIBEN! Es hat nicht immer der ping schuld. Der Gegner cheatet auch nicht immer. Wenn man gegen stärkere Gegner niicht verlieren kann sollte man PvP sein lassen.

 

8. Partner:

Barbar:


Der Barbar ist für die Amazone ein sehr guter Partner. Zum einen kann er ihr Life per Battle Orders sehr stark erhöhen, zum anderen kann er offensiv vor ihr agieren, Gegner binden und blocken und damit der Amazone die Möglichkeit geben von hinten heraus zu operieren.

Paladin:


Auch der Paladin ist ein sehr guter Partner für die Amazone. Zum einen kann er als Aktiver Kämpfer per Heiligem Frost Gegner binden und blocken wie der Barbar. Zum anderen kann er als passiver Supporter die Amazone extrem gut unterstützen. Per Konzentration/Fanatismuss kann er den Schaden der Amazone extrem erhöhen. Mit Gedeihen die Renn-Geschwindigkeit verbessern. Mit Holy Bolt kann er die Amazone wieder heilen und mit Meditation ihr Mana wieder regenerieren.
Insgesamt ist der Pala ein sehr variabel einsetzbarer Char im PvP.

Sorc:


Eine Zauberin ist kein idealer Partner für eine Amazone, da beides Einzelkämpfer sind, sich aber in keiner Weise irgendwie helfen können im Duell. Beide Chars brauchen im allgemeinen einen Partner, der in der Lage ist die Gegner zu binden.

Assasine:


Ich kann mir keine Möglichkeit vorstellen, wie ein Asn-Ama-Team erfolgreich zusammen agieren kann. Daher sehe ich sie als völlig ungeeigneten Partner.

Druide:


Ein Druide kann per Life- oder Damagegeist die Amazone passiv unterstützen. Desweiteren kann er als Blocker vor ihr agieren.
Hierfür sind jedoch Barbaren oder Paladine in der Regel besser geeignet.

Totenbeschwörer:


Auch der Totenbeschwörer ist nicht der ideale Partner für eine Bowama, da auch er mehr von einem starken Blocker oder einer Sorc profitiert.
Wenn er mit einer Ama zusammenspielt sollte er die Rolle übernehmen, die Sorc vor angreifenden Barbaren und Paladinen zu schützen. Dies kann er mit Hilfe von Bonespirits und Flüchen auch ziemlich gut.
Aufgrund der relativ starken Schwächung des Necros im PvP insgesammt jedoch, ist er kein Partner der das Team besonders verstärkt.

Amazone:


Ein Team mit 2 Amazonen ist eine sehr interessante Sache. Zum einen haben beiden zusammen eine enorme Feuerkraft. Wenn sie zusammen stehen ist es für Gegner relativ gefährlich an sie ranzukommen.
Daneben können sie ich aber auch gut trennen und die Gegner einzeln angreifen um sie so in die Zange zu nehmen.
Eine Taktik die relativ schwierig zu Spielen ist und ein schnelles Einschätzen der Situation erfordert.
Der Nachteil ist das die Amazone keinen besonderen Bonus vom Teampartner erhält, wie vom Paladin erhöhten Schaden oder vom Barbaren erhöhtes Life.

Persönliche Meinung:
Ich habe eine ganze Zeit in einem Team aus 2 Amazonen gespielt, was auch recht witzig war. Gegen starke Gegner ist man jedoch relativ chancenlos.
Die Pala-Ama und Baba-Ama Teams gehören zusammen mit dem Sorc-Baba Team zweifelsohne zu den stärkesten Teams im 2vs2 und sind immer eine gute Wahl.
Im 3vs3 oder 4vs4 gehört eigentlich immer eine Amazone mit ins Team. Auch hier sind Barbaren und Paladine die idealen Partner. Auch eine Gute SOrc kann so ein Team klar verstärken. Hier gibt es sehr viele Möglichkeiten die aber primär von den zur Verfügung stehenden Chars abhängen. Mit einer guten Amazone aber sollte man immer ein gern gesehener Teil eines Teams sein.

 

9. Danksagungen:

Bedanken möchte ich mich erstmal bei Mirtha. Mit ihm hab ich zusammen mein ganzes erstes Jahr im bnet gespielt. Ich weiss net wieviel CS-runs wir zusammen mit unseren Amas gemacht haben, aber meine Liebe zu diesem Char hab ich zu einem grossen Teil dir zu verdanken. Einen Grossteil meines Wissen vor allem am Anfang verdanke ich ihm.
Dann möchte ich mich bei Soerel bedanken, da ich ohne ihn wohl nie zum PvP gekommen wäre. Nachdem wir dann damals das Turnier hier auf d2de zusammen gespielt hatten und sogar weitergekommen sind bin ich in seinen Clan mit rein und spiele seitdem dort mit ihm 2vs2 und 4vs4. Gerade was die PvP-Ama betrifft haben wir wohl ziemlich jedes Modell ausdiskutiert.
Als letzten möchte ich den ganzen Leuten aus dem Ama-Forum hier auf d2de und drüben bei der Duellliga danken, die mir zum einen ständig Disskusionsstoff zum Thema Ama bieten und zum anderen die beta-Version meines Guides fleissig gelesen und kommentiert haben.

Ich hoffe der Guide hilft PvP-Einsteigern die eine Amazone spielen wollen ein wenig bei der Planung ihrer Items und Skillung.

In diesem Sinne: Man sieht sich im Blutmoor ;)