Diablo 2 – Quests

Inhalt

Allgemeines und Einführung

Die Quests in Diablo 2 unterscheiden sich (im Multiplayer) gehörig von dem Original-Diablo: In den ersten drei Akten sowie im fünften Akt gibt es jeweils 6 Hauptquests. Diese Quests werden – anders als in D1 – nicht zufällig vergeben, sondern gehören immer zu den notwendigen Aufgaben des Spielers, denn sie treiben die Handlung voran. Im vierten Akt gibt es nur drei Quests an deren Ende unser Held wieder Diablo, dem Herrn des Terrors gegenübersteht!

Ein weiterer Unterschied zum ersten Teil besteht darin, dass die Quests jetzt sowohl im Multiplayer als auch im Singleplayer spielbar sind – in D1 mussten wir ‚Multis‘ ja auf die meisten Quests verzichten. Neu ist auch, dass die Quests, die ein Partymember bekommt, für alle Mitglieder der Party bestehen und in ihrem Questlog erscheinen.

Damit sind wir beim nächsten Punkt: Dem Questlog. Immer wenn ihr eine neue Quest bekommt oder sich an der Aufgabenstellung etwas ändert, erscheint ein Icon (siehe rechts) in der unteren linken Ecke des Bildschirms. Ein Klick auf das Icon läßt folgenden Dialog – das Questlog – erscheinen.

Questlog

Auf dem Bild links könnt ihr das Questmenü des ersten Akts sehen:

Der Dialog erklärt sich praktisch von selbst. Die sechs Bilder symbolisieren die sechs Hauptquests im Ersten Akt:

  • Höhle des Bösen (Den Of Evil)
  • Der Friedhof der Schwestern (Burrial Grounds)
  • Die Suche nach Cain (Cairn Stones)
  • Der vergessene Turm (Forgotten Tower)
  • Das richtige Werkzeug (Tools Of Trade)
  • Schwestern in der Schlacht (Sisters To The Slaughter)

Klickt man auf das Questicon einer noch nicht gelösten Quest kann man den Auftrag oder bisher erreichte Etappenziele nachlesen bzw. sich nochmals erzählen lassen.
Bereits gestellte aber noch zu lösende Quests erscheinen leicht coloriert; beendete sind in Graustufen gehalten. Wenn man nach dem erfolgreichen Beenden einer Quest auf das Questlog geht, leuchtet das Icon der Quest kurz golden auf und magische Flammen huschen über das Questicon – nett anzuschauen.

Blizzard hat uns auch komplexere Quests beschert: Vorbei sind die Zeiten, in denen man einfach nur ein Unique-Monster killen oder den Gegenstand X suchen musste. Einige Quests sind jetzt mehrstufig, d.h. um eine Quest zu lösen muss der Beauftragte mehrere Zwischenstationen meistern – das Schnitzeljagdprinzip. *g*

Wie bekomme ich denn die Quests? Naja, die einzelnen Aufträge gibt es – wie im ersten Teil auch schon – von den NPCs (Non-Player-Character; Nicht-Spieler-Charaktere). Wennn NPC’s mit dem Spieler reden wollen, schwebt ein ‚!‘ in einer Sprechblase über ihrem Kopf (linkes Bild). Klickt man jetzt auf die Figur erzählt sie einem was sie bedrückt *g*!

Was passiert, wenn ich (oder meine Party) eine Aufgabe erfolgreich gemeistert habe? Dann gibt es – neben der auf der Reise ohnehin schon gesammelten Erfahrung – meist noch einen Reward, eine Belohnung, von dem Auftraggeber!

Können mir meine Partykollegen die Belohnung wegschnappen? Beginnt nach Beendigung der Quest ein Wettlauf um den Reward? Nein, es erhält jeder in der Party die Belohnung! Die gelösten Quests werden mit dem Charakter gespeichert, so dass man in einem neuen Spiel zwar die Quest nochmals durchspielen kann – auf die Belohnung allerdings verzichten muss. Spielt man D2 später in einem anderen Schwierigkeitsgrad, bekommt man die Quest wieder als echte Aufgabe, nach deren Bestehen man natürlich auch wieder die Belohnung einstreichen kann. Für jede Quest kann man also drei mal den Reward einstecken – in den Schwierigkeitsgraden: Normal, Nightmare, Hell.

So, jetzt gehts aber gleich los und wir wenden uns den Quests im einzelnen zu. Eine kleine Vorbemerkung sei mir hier an dieser Stelle aber doch noch gestattet. Auf den folgenden Seiten bekommt ihr umfangreiche Anleitungen zum Lösen der einzelnen Aufgaben nebst Bildern von besonderen Plätzen, Boss- und Questmonstern. Eine Lektüre dieser Seiten kann einem also einen grossen Teil des Spielspasses rauben… den Rest muss jeder für sich selbst entscheiden: Go on or leave now!

Weiter zu den Quests des I. Aktes

Inhalte von Obivan