Diablo 3 Addon Reaper of Souls – Fakten-Sammlung


Mit Diablo 3 Reaper of Souls wurde auf der Gamescom 2013 das erste Diablo 3 Addon angekündigt. Derzeit kursieren viele Gerüchte um die Expansion und es gibt einige Unklarheiten. In diesem Beitrag werden wir die bisher bekannten Fakten zu Repaer of Souls für euch aufbereiten.

Diablo 3 Addon Reaper of Souls

Der Kreuzritter – neue Klasse in Diablo 3 Reaper of Souls

Mit dem Kreuzritter kündigte Blizzard eine neue Klasse für das Diablo 3 Addon an. Was wir über den heiligen Krieger bisher wissen, fassen wir für euch einmal zusammen.

  • Sein Hauptattribut ist Stärke
  • Benutzt als Waffentypen hauptsächlich Flegel, Zweihand-Flegel und Zweihand-Schwerter.
  • Der Kreuzritter soll verstärkt Schilde benutzen, deren Defensivwert zum Schaden des Charakters hinzugerechnet wird.
  • Es gibt reine Kreuzritter-Schilde
  • Seine Resource heißt Zorn. Sie wird, ähnlich wie bei Barbar und Mönch, durch Skills erzeugt. Im Gegensatz dazu regeneriert sie sich aber selbst, wenn auch nur langsam. Sie wird durch manche Skills wieder verbraucht.
  • Die Kreuzritter stammen vom selben Orden wie die Paladine ab, sie sind eine Elite-Einheit der Paladine.
  • Skill Kategorien: Primary, Secondary, Defensive, Utility, Laws, Conviction
  • Passive & Aktive Skills des Kreuzritters

Levelcap 70 im Diablo 3 Addon Reaper of Souls

Im neuen Diablo 3 Addon können alle Charaktere als neues Maximallevel bis auf Stufe 70 gebracht werden. Außerdem werden die bisher aus Diablo 3 bekannten Helden neue Skills, Runen und Passives erhalten.

Neuer Akt

Der fünfte Akt, der in Diablo 3 Reaper of Souls eingeführt wird, hört auf den schönen Namen The Survivor’s Enclave und spielt zum größten Teil in der Stadt Westmarch. Eine Besonderheit der Demo war der nahtlose Übergang zwischen Innen- und Außengebieten – die Außengebiete sollen diesmal vollständig zufällig generiert sein.

  • Einige weitere Gebiete, die man im fünften Akt besucht, heißen unter anderem The Pandemonium Fortress, Zakarum Cathedral, Moldering Waterway, Old Storehouse und Wolf Gate.
  • Von der Größe her am ehesten mit dem zweiten Akt aus Diablo 3 zu vergleichen.
  • Soll düsterste Umgebung aus allen Diablo 3 Gebieten bieten.

Malthael – der Bösewicht in Reaper of Souls

Diablo 3 MalthaelMalthael ist ein ehemaliges Mitglied des Angiris Councils – einst der Engel der Weisheit, ist er nun der Engel des Todes. Er verschwand, nachdem der Weltstein zerstört wurde. Eine Erwähnung des Erzengels findet sich bereits in einem der Bücher im vierten Akt, in dem es heißt “Much uncertainty surrounds the archangel Malthael. Once the calm guiding hand of wisdom, he was lost to us the moment the Worldstone disappeared. Unable to fathom that catastrophic event, he abandoned Heaven. His departure has created a colossal fracture within the council, one that to this day remains unrepaired.” Auch in den Büchern der Sin War Reihe fand er bereits Erwähnung, als er sich bei der Abstimmung über das Schicksal Sanctuarys enthielt.

Malthaels Fähigkeit, die Seelen seiner Opfer aufzusaugen, ist der Namensgeber des Addons – er ist der Reaper of Souls. In der Eröffnungssequenz des Cinematic Trailers sieht man, wie er gegen Tyrael kämpft und den Black Soulstone an sich nimmt. Tyraels Schwert – das Schwert der Gerechtigkeit – kann ihm nichts anhaben, was darauf hindeutet, dass sein Ziel, Sanctuary zu vernichten und den Eternal Conflict zu beenden, gerechtfertigt ist.

Neben Malthael werden wir in der Expansion auch noch einigen anderen Erzengeln und einigen der Übel begegnen. In der Hölle herrschen chaotische Zustände, da die großen und kleinen Übel alle abwesend sind.

Loot Runs – neuer Content im Diablo 3 Addon

Loot Runs sind ein Teil des neuen Contents in Diablo 3 Reaper of Souls. Hierbei handelt es sich um neue, zufällig generierte Dungeons, die an den unterschiedlichsten Stellen in der Welt auftauchen können.

  • Sie sollen 5-15 Minuten dauern
  • Zufällige Gegner und Wetterbedingungen (auch Akt-untypische!)
  • Ein oder zwei Zufallsbosse pro Dungeon
  • Unterteilt in mehrere Level pro Dungeon
  • Loot Runs müssen erst freigeschaltet werden, wie ist noch unklar

Nephalem Prüfungen

Zu den Nephalem Prüfungen führen uns verschiedene Portale, die in der Welt zufällig verteilt sind. Hierbei werden uns verschiedene Herausforderungen gestellt, z.B. könnte es sein, dass wir nacheinander Wellen von Monstern besiegen müssen, die immer stärker werden. Je effektiver man dabei ist, desto besser wird die Belohnung ausfallen – für das Bezwingen einer Nephalem Prüfung erhält man nämlich eine bestimmte Anzahl an Resplendent Chests, je nachdem wie effektiv man war. Diese Prüfungen wurden von den alten Nephalem selbst entworfen, um ihre eigenen Fähigkeiten zu testen.

Loot 2.0 – bessere Drops in Diablo 3 Reaper of Souls

Diablo 3 Addon Reaper of Souls ItemsInsgesamt sollen im Diablo 3 Addon weniger Items droppen als noch im normalen Diablo 3, dafür sollen die Drops allerdings im Durchschnitt besser sein. Während man in einem normalen Akt 3 Run bisher in etwa 256 normale, 399 magische, 275 seltene und ein legendäres Item fand, sollen es in Reaper of Souls 73 normale, 266 magische, 83 seltene und 6 legendäre Gegenstände sein. Weiterhin werden weiße Items als Crafting-Material benötigt werden.

Eine weitere Neuerung des Item-Systems im Diablo 3 Addon sind die sogenannten Smart-Drops. Durch dieses neue Feature besteht bei jedem Drop eine Chance, dass das Item zusätzliche Affixe erhält, die speziell auf die gerade gespielte Charakter-Klasse zugeschnitten sind.

Wenn man sich die Items ansieht, die bei der Pressekonferenz zum Diablo 3 Addon gezeigt wurden, sieht man, dass diese wohl deutlich mächtiger ausfallen werden, als alle bisherigen Items. Somit beginnt die Jagd nach Items mit Reaper of Souls wohl von vorne, die meisten Gegenstände aus dem bisherigen Spielverlauf dürften von jenen aus dem Addon deutlich übertroffen werden. Doch auch ansonsten gibt es einen guten Grund, sich auf die Items des Addons zu freuen: Im Gegensatz zu den bisherigen Items sollen die neuen legendären Gegenstände speziell auf einzelne Skills zugeschnitten sein und so besonders gut zu einem bestimmten Build passen oder gar erst bestimmte Builds ermöglichen – Schluss mit dem Item-Einheitsbrei für jede Skillung!

Paragon 2.0 – Anderes Levelsystem im Diablo 3 Addon

Diablo 3 Addon Charakter KreuzritterDas Paragon-Levelsystem wird sich im Diablo 3 Addon grundlegend verändern. Statt jeden Charakter einzeln zu leveln, levelt man nun seinen ganzen Account – und das ohne Levelgrenze nach oben hin. Man wird nun keine Statuspunkte mehr erhalten, wenn man im Level aufsteigt, sondern sogenannte Paragon-Punkte. Diese kann man als Spieler frei auf Stats verteilen und seinen Charakter so nach seinen persönlichen Vorlieben individualisieren. Diese Stats sind in vier Kategorien unterteilt: Core (Str, Dex, Int, Vit), Attack (Crit Chance, Crit Damage, Attack Speed, Cooldown Reduction), Defense (Health %, Resist All, Armor, Dodge %, Block Chance %) und Utility (Run Speed, Magic Find, Gold Pickup Radius). Die eigene Auswahl kann man jederzeit rückgängig machen und so die Punkte erneut vergeben. Für jedes neue Charakterlevel erhalten alle Charaktere des Accounts je einen Paragonpunkt.

Mit erscheinen des Diablo 3 Addons Reaper of Souls wird euer Paragonlevel bestimmt, indem die bisher erreichte Erfahrung auf all euren Charakteren zusammengerechnet wird und in ein neues Gesamt-Paragonlevel überführt wird. Dieses besteht ausdrücklich nicht aus der Summe eurer bisher erreichten Paragonlevel, sondern aus der Erfahrung, die ihr insgesamt erreicht habt.

Die Paragonlevel werden für Hardcore und Softcore getrennt betrachtet. Solltet ihr im Hardcoremodus mit einem Charakter sterben, sinkt euer Paragonlevel trotzdem nicht.

Neuer Artisan: Die Mystic kehrt zurück

Vor der Beta aus Diablo 3 gestrichen, kehrt nun der dritte Artisan zurück, den viele Spieler sich seit langem wünschen. Im Diablo 3 Addon wird die Mystic Gegenstände verzaubern (enchanten) können. Hierbei kann der Spieler einen Affix auswählen, der daraufhin zufällig neu ausgewürfelt wird. Dabei wird der neue Affix auf dem Level eures Charakters ausgewürfelt. Im Moment führt das Verzaubern eines Items dazu, dass es an den Account gebunden wird, diese Entscheidung ist aber noch nicht final.

Außerdem kann die Mystic das Aussehen eurer Gegenstände verändern. Dies wird euch einige Craftingmaterialien kosten. Außerdem muss man zuvor einen Gegenstand mit dem gewünschten Aussehen gefunden haben, um fortan Items mit dem Skin versehen zu können. Die umgewandelten Gegenstände können anschließend nach belieben gefärbt werden, auch wenn es sich dabei um legendäre Items handeln sollte.

Neue Gegenstände für die bisherigen Artisans

Im Diablo 3 Addon gibt es mit dem Diamanten einen neuen Edelstein. Dieser wird in Reaper of Souls folgende Boni gewähren:

  • Waffen: erhöhter Schaden gegen Elite-Monster
  • Helme: Reduzierte Cooldown-Dauer
  • Rüstung: Erhöht alle Resistenzen

Außerdem gibt es neue Craft-Rezepte für den Juwelier und den Schmied.

Neue Monster im Diablo 3 Addon

Diablo 3 Addon KreuzritterIn einem neuen Akt tauchen natürlich auch einige neue Monster auf. Dies sind in Reaper of Souls unter anderem Seraph, Summoner of the Dead, Executioner und Death Maiden, doch es soll noch viele weitere Monster geben. Für Champions und Elite gibt es nun einige neue Affixe, bei Crossfire soll es sich Gerüchten zufolge um eine Fähigkeit handeln, die – ähnlich wie die Fähigkeit des Keywardens aus Akt 2 – Geschosse umlenken kann. Eines der neuen Monster soll nun in der Lage sein, euch zu beschießen und dabei gleichzeitig wegzulaufen – dies bleibt also in Zukunft nicht nur den Spielern überlassen.

Eine weitere Neuerung betrifft die Bossmonster – jeder Boss, den ihr zum ersten mal mit diesem Charakter in einem Schwierigkeitsgrad tötet, wird garantiert ein legendäres Item fallen lassen.

Good to Know – Sonstige Fakten zum Diablo 3 Addon

  • Im Inventar wird nun die sogenannte Toughness angezeigt, ein Wert der sich aus euren Lebenspunkten und euren defensiven Stats wie Widerständen und Armor zusammensetzt und wohl mit dem bekannten EHP-Wert vergleichbar ist.
  • Es wird wahrscheinlich 2 neue Charakterslots geben
  • Die Truhe wird wahrscheinlich vergrößert
  • Es wird für die Follower in Akt 5 eigene Nebenquests geben
  • Mut der Nephalem funktionierte in der Demo schon ab Level 30, das Mindestlevel von 60 scheint im Diablo 3 Addon also aufgehoben zu werden
  • Das komplette Battle.net inklusive des Chats soll verbessert werden, bisher sind keine Details bekannt.
  • Es könnte sein, dass der maximale Run Speed erhöht wird

Neben dem Loot 2.0 System wird Blizzard auch die Nephalem Prüfungen, das Paragon 2.0 System und die Loot Runs in das Basis-Spiel patchen, bevor das Diablo 3 Addon erscheint. Die Beta zum Diablo 3 Addon wird möglicherweise noch in diesem Jahr starten. Für nähere Informationen müssen wir uns wohl bis zur Blizzcon 2013 gedulden.

Medien