Diablo 3 Leveling Guide

Level Guide Diablo 3

Wer Tipps für ein schnelleres Leveling des Chars zwischen Level 1 und 70 benötigt ist hier genau richtig. Der Diablo 3 LevelGuide richtet sich an Season-Spieler, kann aber auch überwiegend von Spielern verwendet werden die Diablo 3 erstmals spielen bzw. den Kampagnenmodus spielen.

Inhalt

Grundsätzliches zu Beginn

Gruppenspiel oder Solo?
Hinweise Gruppenspiel
Hinweise Solospiel
Challenge Rifts als Materiallager

Schwierigkeitsgrade

Allgemeines

Leveln oder Materialien oder beides?

Allgemeines
Levelgebiete XP
Levelgebiete Materialien
Mixed

Items

Grundsätzliches
Spezielles: XP-Items
Itemliste nach Leveln
Haedrigs Gift

Alternativen

Ziehen lassen

Grundsätzliches zu Beginn

Abenteuermodus

Gespielt wird fast nur im Abenteuermodus. Der steht allen zur Verfügung, die schon einmal die Kampagne von Diablo 3 vollständig durchgespielt haben UND die Erweiterung Reaper of Souls verwenden.

Man levelt seinen Char über Erfahrungspunkte, sprich Experience Points , kurz: XP. XP bekommt man bei Diablo 3 auf verschiedene Weise: Die wichtigste ist das Killen von Monstern. Daneben gibt es Bonus-XP für das Erledigen von Aufgaben (Bounties z.B.) oder das Läutern von verfluchten Truhen oder Schreinen, den erfolgreichen Abschluss eines Rifts usw.

Gelevelt werden kann in Diablo 3 vergleichsweise schnell. Ihr habt Euch eine Charklasse ausgesucht? Wenn ihr schon ein wenig Erfahrung habt wisst ihr ungefähr wo die Reise hingeht, aber auch hier ist es hilfreich sich vorher einen Plan zu machen welche Skills ab welcher Stufe verfügbar sind und welche man einsetzen möchte. Dann geht das Skillen deutlich schneller :)

Zurück zur Übersicht

Gruppen- oder Solospiel?

Wenn möglich, ist das Gruppenspiel dem Solospiel vorzuziehen sofern man eine brauchbare Gruppe hat. Die Synergieeffekte die ein gutes Partyplay haben kann, können ein paar zehn Prozent an Killspeed und damit mehr XP in kürzerer Zeit bringen. Darüber hinaus gibt jeder zusätzliche Spieler 10% XP-Bonus, bei vier Spielern also 30% XP für lau. Seit Patch 2.4.0 werden die Monster-HP übrigens gleichmäßig mit der Spieleranzahl skaliert.

Zurück zur Übersicht

Hinweise für das Gruppenspiel

Items sind in Diablo 3 sehr wichtig. Das heißt aber nicht, dass ihr jedes gefundene Item minutenlang mit euren Items in der Truhe oder Inventar vergleichen solltet, während die Gruppe sich auf dem Feld abmüht. Gerade beim Level 1-70 Leveling bleibt kaum ein Item über längere Zeit am Charakter. Es lohnt sich daher nicht, tiefschürfende Vergleiche anzustellen wenn es nur um wenige Prozent Damagezuwachs oder Defense geht.

Es ist besser für die Gruppe, wenn ihr mit 80% Effizienz killt als gar nicht! Items können in der Stadt bei abgestimmten Pausen bewertet oder angezogen werden oder ihr seid fix drauf und zieht ein besseres Item gleich an.

Überlegt euch vorher, welche Skills ab welchem Charlevel sinnvoll sind. Niemand wartet gerne, nur weil ihr keinen Plan habt.

Erfahrene Spieler wissen, was sie tun. Ansonsten gilt: Bleibt zusammen, nur dann profitiert ihr von der Gruppenerfahrung! Faustregel: Wenn ihr eure Partymitglieder auf der Map seht, bzw. das Party-Icon „Gemeinsam stark“, ist alles gut, dann profitiert ihr auch von deren Kills was XP angeht.

Zurück zur Übersicht

Hinweise für das Solospiel

Massakerbonus XP

Wer Solo spielen will oder muss: Mit Patch 2.4 wurde auch der Solospieler ein wenig gepusht. Das Zauberwort heißt jetzt Massakerbonus. Über Massaker-Boni, das sind Boni für das Monstertöten ohne Unterlaß (Chain-Killing), kommen sehr wertvolle XP-Multiplikatoren hinzu:

15 Kills: Faktor 1.5
30 Kills: Faktor 1.75
40 Kills: Faktor 2.0
50 Kills: Faktor 2.25
75 Kills: Faktor: 2.5
100 Kills: Faktor: 2.75
150 Kills: Faktor: 3.0
200 Kills: Faktor: 3.25
300 Kills: Faktor: 3.5
400 Kills: Faktor: 4.0

<p

Gerade am Anfang ist es aber schwer überhaupt 15 Monster am Stück zu erwischen (siehe dazu XP-Gebiete), aber es zählt der dauerhafte Angriff und damit dauerhaft verursachte Schaden – ob ihr jetzt eine Sekunde oder 20 Sekunden dafür benötigt, ist gleichgültig. Erst wenn ihr ein paar Sekunden lang keine Monster mehr getroffen habt, wird der Bonus aufaddiert, sofern vorhanden.

WICHTIG: Massakerboni gibt es NICHT in Rifts oder Greater Rifts!

Selbstverständlich steht der Massakerbonus auch dem Gruppenspiel offen. Da sich die Spieler jedoch die Monster „teilen“ müssen, fällt der Massakerbonus pro Char seltener an und damit im Ergebnis deutlich geringer aus.

Erfahrende Solospieler können also bei konsequenter Nutzung der Massakerboni den immanenten XP-Nachteil gegenüber dem Partyplay sehr gut ausgleichen.

Challenge Rifts als Materiallager

Mit Patch 2.6.0 wurden Challenge Rifts- Herausforderungsportale- neu eingeführt. Das sind stets gleiche Rifts die mit einem vorgegebenen Char (Tastenbelegung der Skills kann geändert werden) innerhalb einer bestimmten Zeit gespielt werden müssen. Als Belohnung gibt es Millionen an Gold und Bounty-Materialien. Da man am Anfang der Season stets knapp an allem ist, ist das Challenge Rift sehr dankbar. Am sinnvollsten ist die Mitnahme des Herausforderungsportals am Anfang des Levelns oder wenigstens während des Levelns. Damit hat man alle Materialien und Gold um die Handwerker auf Level 12 zu bekommen und um die eine oder andere Waffe nach Bedarf zu craften. Natürlich kann man dann auch schneller die eine oder andere legendäre Eigenschaft für Kanais Würfel entziehen. Eine echte Zeitersparnis.

Aufpassen: Fällt der Start eines aktuellen Challenge Rifts nicht mit dem Start der Season zusammen (wie meistens), so spielt das letzte Vor-Season-Challenge Rift nicht durch! Sonst könnt Ihr Euch die Materialien und das Gold nicht abholen weil es bereits Non-Season eingefordert wurde.

 

Zurück zur Übersicht

Der anzupeilende Schwierigkeitsgrad

Diablo 3 Schwierigkeitsgrade Level Guide

Für das anfängliche Leveln kommt im Allgemeinen nur ein Schwierigkeitsgrad in Betracht: SCHWER. Die ersten 7-10 Level sollten jedoch auf NORMAL erledigt werden, bis man ein paar Items angezogen hat. (Mögliche Ausnahme: Ihr schnappt euch die Waffe des Begleiters, siehe Itemsektion) Es ergibt keinen Sinn minutenlang auf Monster einzuprügeln die man kaum totkriegt. Spätestens ab Level 5- 10 sollte der deutlich besseren XP wegen auf SCHWER umgestellt werden. Hier eine kleine Liste der Entwicklung der XP:

Normal: 100%
Schwer (Hard): 175%
Experte: 200%
Profi (Master) 300%

Eine gut gepflegte Übersicht von Diablofans.com über den Anstieg der Monster-HP und der XP (samt credits dort)

Der größte realistische Sprung passiert also zwischen NORMAL und SCHWER, fast eine Verdoppelung und es bietet normalerweise das beste Verhältnis zwischen XP und Killspeed. Wer in SCHWER noch zu lange braucht, schaltet einen Gang runter, wer aufgrund einer hervorragenden Waffe im Killspeed nur durch die Laufgeschwindigkeit begrenzt wird, einen Gang, besser zwei, hoch ;)

Da jede Gruppe oder jeder Spieler anders ist, lassen sich eindeutige „Zonen“ für bestimmte Schwierigkeitsgrade nicht bestimmen. Wenn ihr aber das Gefühl habt, ihr kommt zu leicht durch, ist es definitiv Zeit einen Gang hochzuschalten – oder einen runterzuschalten wenn es zäh wird.

Zurück zur Übersicht

Leveln oder Materialien oder beides?

Es gilt eine gute Mischung aus XP-Farming und Item- bzw. Materialien-Farming zu finden. Im Abenteuermodus ist bereits alles freigeschaltet, so dass ihr frei wählen könnt. Dennoch sollte euer Augenmerk vor allem auf den zu erzielenden XP für den schnellen Fortschritt liegen. Bounty-mats oder andere Crafting-Materialen sind zwar wichtig, aber eine gewisse Grundausstattung (alle Bounties z.B. einmal) reicht erst einmal aus.

Wichtig: Damit man nicht versehentlich was vergisst, solltet Ihr Bountys erst ab Level 21 starten und den erhaltenen Bounty-Beutel erst ab Charlevel 23 einlösen weil es erst dann die Chance auf ein Cains-Set (siehe unten) oder ein Borns Set gibt.

Für Items und XP könnt ihr anfangs folgende leicht erreichbare Bosse abklappern: Maghda (Akt 2) und Zoltun Kulle (Akt 2, Seelensteinkammer), für mehr XP und Items das Event „Vefluchter Keller“ (Akt 1) im Feuchten Keller (Tristram) starten, da gibts auch einen dicken Boss und massig Skelette zum Erlegen.

Wenn euer Char dann Level 70 ist, könnt ihr Bountys und andere Gebiete wirklich in einem Bruchteil der Zeit auf T1 oder Master erledigen. Es macht daher keinen Sinn, sich unnötig durch Bountys mit ihren langen Laufwegen und vergleichsweise wenigen Monstern zu quälen. Konzentriert Euch dann lieber auf die XP-Farmgebiete und/oder Rifts.

XP Farmgebiete

Gute XP-Gebiete zeichnen sich durch einen verläßlich dichten Monsterbesatz aus. Empfehlenswert sind daher:

Akt 1: Felder des Elends
Akt 1: Schwärende Wälder
Akt 3: Hallen der Agonie 1,2, ggf. 3
Akt 5: Ruinen von Corvus (Adria Dungeon)

Irgendwelche verfluchten Schreine und Truhen auf dem Weg mitnehmen. Sie bieten Gelegenheit mehr Monster zu töten und Bonus-XP samt Gold abzustauben. Rifts bieten sich für das stetige XP-Farming an, können aber auch einmal leerer sein als erwünscht. Für Solospieler empfehlenswert sind auch die Ruinen von Corvus. Ständig krabbeln kleine Skarabäen von den Wänden. Das erhält Eure Angriffe bzw. den Killstreak aufrecht und erleichtert es so enorme Massakerboni einzufahren.

Klickt Brunnen der Reflexion (+XP für eine gewisse Zeit) an wenn ihr sie findet. Oder alle möglichen Schreine.

Erfahrungsbrunnen Level Guide Diablo 3

Vergeßt auch die Lore-Bücher nicht, welche außerhalb von Rifts und Grifts auf Ständern rumliegen oder in Bücherregalen zu finden sind. Das Aufheben gibt Erfahrung. Aber sucht nicht extra danach, das lohnt wiederum nicht.

Materialien Farmgebiete

Grundsätzliche eignen sich Bounties, aber nicht zu allen Zeiten.
Bounties sollten bevorzugt dann gemacht werden, wenn es sich um einen Bonus-Akt handelt, da dann die doppelte Anzahl an speziellen Bounty-Mats fällt, sowie ein paar Goodies wie Bloodshards und Items. Bounty-Mats werden für allerlei Dinge benötigt und sind gerade am Anfang Level 70 sehr wertvoll.

Rifts geben allerdings einen Bonus auf das Finden legendärer Gegenstände: Für XP und Legs sind daher Rifts, gerade in Party, besser als Bounties, diese bieten hingegen wertvolle Craftingmaterialien. Am besten dürfte sein man macht eine Mischung aus beidem, sonst wird es auch schnell langweilig.

Killt Schatzgoblins wo ihr sie findet. Sie tragen eine Menge nützlicher Dinge mit sich herum ;)

MIXED

Ansonsten sind Rinderbardiken (ab Level 31) aufzuheben und Flechtringe (ab Level 29), weil man diese Items in Kanais Cube (zu finden in Akt 3, Ruinen von Sescheron) legen und ein Portal ins Reich der Schätze bzw. in das nicht existierende Kuhlevel öffnen kann. Das Kuhlevel gibt massig Truhen und massig XP, das Reich der Schätze massig Gold, Juwelen und Items.

Allerdings lohnt sich das Einlösen am meisten wenn man bereits alle sechs Set-Teile hat. Dann kann man auf T6-T8 das entsprechende Portal öffnen und reiche Beute und/oder XP kassieren. Wer etwas Geduld hat, wird später also reich belohnt.

Zurück zur Übersicht

Items

Diablo 3 Levelguide Items

Grundsätzliches

Items sind das Wichtigste in Diablo 3. Ohne gute Items kommt auch der beste Spieler nicht weit. Daher gilt beim Leveln: Hebt erst mal jedes Item auf. Wenn ihr es nicht benötigt- oder jemand aus Eurer Gruppe, verscherbelt es, denn Gold werdet Ihr zum Leveln der NPC’s, zum Craften oder Verzaubern und für andere Dinge ebenfalls benötigen. Alternativ geht zum Schmied der die Sachen verwertet und Euch Mats dafür gibt. (Trübe Kristalle, Arkanstaub, später noch Verlorene Seelen für das Verwerten von Legendären Gegenständen)

Generell ist eine gute Waffe das Wichtigste zum Leveln. Nichts beeinflusst euren Schaden mehr als die Waffe. Gerade in den Leveln 1-70 sind gewaltige Sprünge nach oben möglich. Solltet ihr Pech haben und nichts finden (selten) fragt eure Partymates ob sie euch was überlassen können oder craftet euch was brauchbares Blaues (magisch) oder Gelbes (selten). Waffen mit Sockeln (Smaragd …) sind ab Level 15 verfügbar. Helme mit Sockeln ebenfalls ab Level 15 (Rubin für mehr XP). Hierfür muss der Schmied sachte gelevelt werden. Das entsprechende Gold dafür sollte aber bereits zur Verfügung stehen.

Generell solltet Ihr, soweit machbar, anfänglich auf 2-Hand-Waffen gehen. Sie machen schlicht mehr Schaden und verbessern das Kosten-/Nutzen-Verhältnis bei der Anwendung teurer Skills beträchtlich.

Zurück zur Übersicht

Spezielles: +XP-Items

Items mit Eigenschaften wie „+ xx% zu Erfahrung“ sind mittlerweile nur noch wertvoll wenn man niedrige Charakterstufen spielt, so wie wir beim Leveln von 1-70. Daher wollen wir die haben. Im späteren Spielverlauf (Paragonleveling) spielen diese Items keine Rolle mehr, die Wirkung wird auf ein Zehntel eingedampft.

Die Wirkung der Steigerung von XP-Items ist, nach allem was bisher bekannt ist, additiv:

Auf NORMAL erhaltet ihr 100% XP, da kann ein Item mit z.B. 20% XP-Steigerung ordentlich was ausmachen, nämlich 20% Steigerung. Auf SCHWER relativiert sich das bereits, weil dann die Steigerung 100+ 75% XP ( XP-Bonus für SCHWER) + 20% XP (ITEM) insgesamt nur 195% XP ergibt, also eine Steigerung von effektiv „nur“ 8% ergibt.

Boni durch XP-Items werden innerhalb einer Party gemittelt, wenn also nur einer ein Item mit +XP trägt, hat zwar die Gruppe was von, aber dann lautet die Rechnung:

XP-Bonus in % (ITEM) / Anzahl der Spieler = Ergebnis (shared)

In Gruppenspielen sollten daher möglichst alle Mitglieder ein oder mehrere XP-Items tragen wenn ein spürbarer Effekt auftreten soll.

Bei einer durchschnittlichen Party die sich selten über den Schwierigkeitsgrad „SCHWER“ hinaus bewegt, beträgt der Zeitgewinn etwa 20-40 min durch eine Leorics Krone bei etwa 20% durchschnittlicher XP-Steigerung über alle Level von 20-70 gerechnet (wenn alle eine tragen). Durch zusätzliche Ringe wie Leorics Siegelring (unten) oder ein XP-Set (unten) kann aber tatsächlich ein sehr guter Effekt erzielt werden, welcher der Party locker eine Stunde oder mehr Levelingzeit sparen kann.

Hinweis: XP-Boni von Items wirken nicht auf Massakerboni, Bonus-XP bei Bounties oder Rifts oder dergleichen.

Items, welche die Eigenschaft „Getötete Monster geben XX Erfahrungspunkte“ aufweisen, können ebenfalls hilfreich sein, sind aber später nicht so stark wie prozentuale Bonus-XP.

Zurück zur Übersicht

Nützliche Items nach Leveln

Wenn ihr folgende Items nicht bereits so oder ähnlich habt, macht folgendes:

Char-Level 1: Eine neue Waffe

Erstellt ein Solospiel im Abenteuermodus. Heuert einen Begleiter an, der eine Waffe hat mit der ihr was anfangen könnt. Schnappt Euch dessen Waffe. Die hat anfänglich deutlich mehr Wumms als Eure Anfangswaffe. Joint dann ggf. die Party. So gehen die allerersten Level etwas fixer ;) und ihr könnt eventuell gleich den Schwierigkeitsgrad SCHWER wählen. Diese Option steht jenen, welche die Kampagne spielen müssen, leider nicht offen.

Char-Level 7: Ein neuer Ring

Kauft einen Min-Max-Damage Ring bei einem Händler. Begründung: Ihr werdet eine Waffe haben mit der ihr um die 10-15 Waffenschaden habt. Bereits ein Ring mit 1-2, besser 2-4 Min-Max-Damage pusht Euch da noch ordentlich im Damage. Schnellerer Kill = mehr XP in kürzerer Zeit.

Char-Level 11: Ein neues Amulett

Kauft ein Min-Max-Damage-Amulett bei einem Händler, siehe oben.

Char-Level 12: Leorics Siegelring

Dieser feine Ring gibt euch 20-30% XP-Bonus. Wenn ihr ihn findet: ANZIEHEN! Einfacher kommt ihr nicht an Bonus-XP!

Char-Level 12: Chance auf gute Handschuhe

Schließt ab da eine Akt 2 Bounty ab und hofft, die Handschuhe der Huldigung als Belohnung zu erhalten (25% Chance rechnerisch, da alle Bonus-Items dort ab Level 12 droppen können). Die geben einen netten Boost durch deutlich verlängerte Schreineffekte.

Die Handschuhe können auch bei einer Akt-4-Bounty fallen, da ist die Chance aber deutlich geringer weil alle Items aus allen Bounties vertreten sind.

Leoric’s Krone finden

Das Item Leorics Krone kann bereits ab Level 1 fallen, rein theoretisch. Wegen des beschränkten Itempools zu Beginn des Spiels fällt es vergleichweise häufig wenn denn mal ein legendäres Item fällt. Da es garantiert immer einen Sockel hat, stopft einen Rubin rein und profitiert von mehr XP-Bonus, weil die Krone die Eigenschaft hat die Wirkung des Edelsteins zu verdoppeln. Falls das mit dem Finden nicht klappt:

Char-Level 20: Leorics Krone im Story-Modus

Killt Leoric (Akt 1) zum ersten Mal (guaranteed drop) im Story-Modus (Kampagne) ab Charakterlevel 20: Er läßt für euch eine Leorics Crown fallen. Das sollten alle Mitglieder der Gruppe machen. Später den Rubin immer wieder und regelmäßig gegen eine bessere Version tauschen, da der Boost-Effekt deutlich ansteigt.

Um Zeit zu sparen bietet es sich an, einen erfahrenen Spieler aus der Gruppe, der schon ein paar Skills für schnelles Movement besitzt (ab Level 10 etwa), in den Storymode (Kampagne im Soloplay auf NORMAL) zu schicken um möglichst zügig Richtung Leoric zu gelangen und den Wegpunkt „Die Königlichen Krypten“ freizuschalten.

Akt 1 Wegpunkt Königliche Krypten D3 Leveling Guide

Das sollte vielleicht 15-20 Minuten dauern wenn der/diejenige nur die Quests macht und nur die Monster erlegt die für die Quests – oder das Überleben – unbedingt notwendig sind. Alles andere dauert viel zu lange! Mit Erhalt und Aktivierung des Wegpunktes joint der Spieler wieder die Gruppe und man daddelt weiter bis ALLE Partymitglieder Level 20 haben und holt sich dann gemeinsam die Krone im Storymode (Kampagne). Der XP-Verlust des Spielers der den Wegpunkt besorgt hat, wird binnen weniger Level ausgeglichen.

Ab Level 20 gibt es die Krone immer beim First Kill von Leoric (bis CharLevel 59). Die Krone kann bzw. sollte recht lange getragen werden. Später werden andere Helme mächtiger sein, aber der steigende XP-Boost, wenn man die Rubine stetig aufwertet, macht sehr lange einiges wett. Ihr habt ja noch 12 andere Slots für Items.

Der Helm ist daher vor allem für Partys zu empfehlen. Solospieler können den Helm als nette Ergänzung nehmen, deren Massakerboni übertreffen den Helmbonus aber meist deutlich. Da Solospieler auch noch die Kampagne extra spielen müssten, relativiert sich der Vorteil weiter. Es ist dann für den Solospieler besser sich auf die Massakerboni zu konzentrieren.

Char-Level 23: Cains Set für noch mehr XP

Ab jetzt kann das Cain-Set beim Schmied gecraftet werden. Der Schmied muß Stufe 4 sein und dem Schmied muss vorher der Plan: Cains Schicksal bekannt sein. Den bekommt man gedroppt, unter anderem aus Bounty-Bags die ab Level 23 von Tyrael abgeholt werden. Ebenfalls ein netter additiver XP-Boost ( Set-Bonus +50% XP sowie XP per Kill auf allen Items).

Alternativ: Borns Trotz

Borns Trotz ist das Low-Level Borns Set und bietet ebenfalls +XP (20%), es müssen aber nur zwei Teile angelegt (und gecraftet) werden.

Char-Level 31

Ab jetzt können die Custerischen Handgelenksschützer droppen. Für jede gesammelte Goldmünze erhaltet Ihr den Gegenwert in XP. Nette Sache und auf unserem niedrigen Level durchaus spürbar. Jedenfalls deutlich besser als Items mit „Getötete Monster gewähren XX Punkte Erfahrung“. Gold fällt ja wirklich überall. Der Effekt wird durch die Rüstung Goldhaut maximiert. (siehe unten)

Char-Level 41: Haut den Nagel rein!

Ab jetzt kann der Nagelring fallen. Dieser im Endgame nicht mehr so wichtige Ring haut beim Leveln sein volles Potential raus: Mit bis zu vier „Irren der Gefallenen“ die bei Bedarf einen Gegner angreifen, dabei sterben und 10.000% Waffenschaden verursachen, werden dicke Gegner fast ein Kinderspiel und sind insbesondere bei Akt- oder Riftbossen nützlich. Das kann Euren Killspeed deutlich erhöhen.

Char-Level 42: Eine neue fette Waffe

Ab jetzt könnt ihr, jedenfalls mit etwas Glück, eine Level 60-Waffe mit einer Reduktion der Stufenanforderungen (-18) durch Craften beim Schmied (Level 10) erhalten. Beliebt sind 1H-Streitkolben (Erdspalter) und 2h-Bögen (Giftschale) und/oder Offhands. Ein, zwei Versuche sind es jedenfalls wert, da die Schadenssteigerung einfach extrem ist. Selbst wenn nur einer aus der Party eine solche Waffe erhalten sollte, bringt das alle deutlich schneller voran.

Falls keine Reduzierung der Stufenanforderung gerollt ist (Sekundärstat), könnt ihr es mit einem Reroll (Verzauberung) bei der Mystikerin versuchen. Die Chancen stehen aber eher schlecht, bei rund 5% :) – es sei denn, als Sekundärstat war bereits ein Crowd-Control-Effekt gerollt, etwa „Chance auf Gegner zurückstoßen/ betäuben/ unterkühlen“ usw.), dann steigt die Chance auf brauchbare 33%.

Wer wider Erwarten keinen brauchbaren Plan gefunden hat, kann es ab da auch mit einer Lvl 57- 2H Axt versuchen.

Char-Level 50

Ab jetzt kann Goldhaut droppen. Sehr gut zum Leveln in Verbindung mit den Handgelenksschützern, siehe oben.

Char-Level 61: Eine noch fettere Waffe

Jetzt gibts Level-70-Waffen zu craften (siehe oben). Hofft auch hier auf ein wenig Glück was die Stufenanforderungen angeht.

Zurück zur Übersicht

Haedrigs Gift

Ab Level 70 gibt es Set-Items gratis wenn man den Season-Modus spielt. Das Ganze nennt sich Haedrigs Geschenk. Damit kann man seinen Char deutlich pushen, denn ein vollständiges Set kann extreme Vorteile bieten was Schaden und Überlebensfähigkeit angeht.

Wie und wann die jeweiligen Set-Teile fallen, kann sich mit jeder Season ändern. Meist sind die Anforderungen nicht so schwer. Informiert Euch im Forum damit Euch nichts entgeht! Die Set-Teile bekommt ihr übrigens per ingame-Mail (Briefsymbol links unten) und könnt sie dort abholen.

Jetzt habt ihr also nicht nur Level 70 erreicht, sondern auch das Set, welches Haedrig Euch schenkt, gefarmt und könnt damit besser Paragon-XP farmen. Und nun gehts ins Endgame. Viel Spaß dabei. Je nach Party benötigt Ihr etwa 3-6 Stunden Zeit um Level 70 zu erreichen. Gut organisierte Pros sind noch deutlich schneller, der Rekord aus Season 5 und Season 6 liegt, glaube ich, bei 1.5 Stunden, das gilt auch für sehr gut organisierte Solospieler.

Zurück zur Übersicht

Alternativen

Ziehen lassen

Nur der Vollständigkeit halber: Eine beliebte Methode mitten in der Season oder NonSeason möglichst schnell auf Level 70 zu kommen, ist, den Char von einem anderen ziehen zu lassen. Man sucht nach einem Spiel mit einem starken Char (T10 auf Farmstatus z.B.) und/oder fragt nach ob einer/eine willig ist, einen auf Level 70 zu ziehen. Wenn ja, wird ein Spiel im Abenteuermodus vom neuen Char – oder dem starken Char – auf T6 eröffnet (Grenze für frische Chars) geöffnet, der andere tritt dem Spiel bei und die frischen Chars werden in Rifts oder Grifts binnen 10-20 Minuten auf Level 70 gebracht. Wenn der starke Char das Spiel öffnet, kann sich ein leichter Zeitgewinn von etwa 2 Minuten ergeben, aber letztlich kommt es bei dieser kleinen Differenz nicht wirklich darauf an :)

Dabei ist es sinnvoll, dem frischen Char ein zuvor auf Level 25 gebrachtes Juwel der Leichtigkeit mitzugeben. Die Bonus-erfahrungspunkte sorgen für ein nochmals schnelleres Leveln und wenn der Char eine Level 70 Waffe trägt in welche das Juwel gesockelt ist, bekommt er ein wenig Zähigkeit mit, was das Überleben etwas erleichtert.

Das hat zwar wenig mit Charentwicklung zu tun, ist aber für den Zweit-, Dritt,- oder Viertchar die schnellste und einfachste Methode.

Ganz am Anfang der Season gibt es aber noch keine starken Chars so dass Ihr besser auf die Methoden von oben zurückgreift.

Geschrieben von DameVenusia im April 2016
Zuletzt aktualisiert: Juli 2017