Diablo 3 – Die Begleiter

Das Begleitersystem von Diablo 3 ähnelt auf den ersten Blick dem der Söldner in Lord of Destruction, allerdings verfolgt Blizzard hier eine ganz andere Absicht, wenn sie uns computergesteuerte Charaktere (NPCs) mit auf den Weg geben.

Die Begleiter als Storyelemente

Diablo 3 Follower
Alle drei sind, als Individuen mit ausgeprägten Charaktereigenschaften, ein Teil der Geschichte. Sie verändern mit der Zeit ihr Aussehen und erwerben hilfreiche Fähigkeiten.

Ihre Kampfkraft verdient man sich nicht dadurch, dass man ihnen Gefallen tut, sondern indem man mit ihnen Seite an Seite gegen die Legionen der Hölle kämpft.


Die Begleiter setzen Akzente in der Welt, haben unterschiedliche Meinungen und Persönlichkeiten. Das macht sie im Gegensatz zu den Söldnern aus Diablo II nicht beliebig austauschbar. Deswegen sterben sie nicht, sondern werden nur für eine gewisse Zeit bewusstlos. Der Umweg über die Stadt und die Kosten für die Wiederbelebung entfallen somit.

Mehr über die Begleiter kann man auch durch die begleiterspezifischen Questreihen erfahren. Diese wurden mit dem
Addon Reaper of Souls eingeführt. Diese Quests sind dabei nicht Teil der Hauptquestreihe. Spricht man mit den Begleitern im neuen fünften Akt, so werden sie gestartet und geben – wie gewohnt – etwas Gold und Erfahrung.

Technisches zu den Begleitern

Die Begleiter sind autonome NPCs, die selbstständig Ziele auswählen und ihre Fähigkeiten nutzen. Sie können, ähnlich wie die Spielercharaktere, eine Ausrüstung tragen. Felder für Rüstungsgegenstände haben sie nicht, dafür aber einen Platz für einen begleiterspezifischen Gegenstand.

Die von der Ausrüstung gewährten Boni wirken bei den Begleitern bis auf diese zwei Ausnahmen genau wie bei den Spielercharakteren:

  • Erhöhte Chance magische Gegenstände zu finden, erhöhte Goldfunde und Bonuserfahrung pro getötetem Gegner werden zu 20% auf euren MF-, GF- oder +EXP-Wert angerechnet (Beispiel: Wenn euer Begleiter 50% bessere Chance auf magische Gegenstände auf seiner Ausrüstung hat erhöht sich euer MF-Wert um 10%). Für die Anwendung der Attribute ist es egal, ob ihr oder euer Begleiter ein Monster tötet.
  • Auf Stärke, Geschicklichkeit, Intelligenz und Vitalität von Gegenständen erhalten die Begleiter einen Bonus von 150% (Beispiel: Ein Amulett mit 25 Stärke erhöht die Stärke eines Begleiters um 63).
  • Mit Hilfe von speziellen legendären Gegenständen für Begleiter die im Addon Reaper of Souls eingeführt wurden, können diese auch alle Fertigkeiten erhalten oder unsterblich werden.

Von ihren jeweils acht Fertigkeiten werden alle fünf Level zwei freigeschaltet, aus denen man dann je eine auswählen kann. Die Begleiter sind mit Level 20, beziehungsweise im Falle von Eirena mit Level 30, fertig ausgebildet und haben höchstens vier nutzbare Fertigkeiten. Ihre Auswahl ist nicht endgültig und kann durch einen Rechtsklick auf das Begleiterportrait oben links auf dem Bildschirm, unter dem Punkt „Neu Ausbilden“, neu getroffen werden.

Die Begleiter im Einzelnen