Diablo 3 – Seasons

Diablo 3 Seasons

Hier könnt ihr alles über die mit Patch 2.1.0 eingeführten Diablo 3 Seasons in Erfahrung bringen. Sobald die erste Season angelaufen ist, wird der Bereich weiter durch die verfügbaren Seasonlegendaeys und Transmogs, sowie Tipps und Tricks ergänzt.

Inhaltsverzeichnis:

Die Diablo 3 Seasons bieten den Spielern die Gelegenheit, mit Ihren Charakteren in regelmäßigen Abständen von vorne zu beginnnen. In den Seasons müssen die Handwerker neu ausgebildet werden, Pläne neu gefunden werden und auch die Truhe ist anfangs noch winzig und leer und mag vergrößert und gefüllt werden. Auch der Goldvorrat und die Blutsplitter stehen auf 0 und die Paragonstufen müssen neu erkämpft werden. Die gewonnene Paragonerfahrung sowie das gesammelte Gold werden am Ende der Season auf das Konto der Nichtseasoncharaktere transferiert und gehen somit nicht verloren.

Die Teilnahme an den Seasons ist optional und wird durch seasonsspezifische Belohnungen in Form von Errungenschaften und speziellen Transmogrifizierungssets (für die Teilnahme an der Season), Portraitrahmen oder Begleiter honoriert. Wer den Wettkampf liebt, kann sich in den Bestenlisten mit anderen Spielern messen und neuen Ansporn für das Rennen auf Platz 1 beziehen.

Seasonchar erstellen

 

Um einen Seasonchar zu erstellen muss man beim Erstellen eines neuen Helden einen Haken in das entsprechende Kästchen setzen (ähnlich wie bei der Erstellung von HC-Chars) und schon kann es los gehen. Die Anzahl an verfügbaren Helden wird durch die Seasons nicht erweitert. Solltet Ihr also bereits alle Charakterslots belegt haben, müßt ihr zuerst einen Charakter löschen, um einen Seasoncharakter erstellen zu können oder einen alten Charakter reinkarnieren.

Hat man keinen Charakterslot mehr frei oder hat man seinen Charakter so lieb gewonnen, dass man diesen mit in die Season nehmen will, kann man einen Charakter reinkarnieren.
reinkarnation
Dazu muss in der Charakterauswahl ein bestehender Charakter ausgewählt und der Button Reikarnation angeklickt werden.
Nun erfolgt der Hinweis, dass der Charakter zum Seasonchar umgewandelt und auf Charakterlevel 1 zurück gesetzt wird. Die Gegenstände, welche der Charakter trägt werden per Postsystem an Nonseason verschickt und müssen innerhalb von 30 Tagen abgeholt werden, andernfalls werden die Gegenstände gelöscht.

Natürlich ist es auch möglich, einen Hardcore-Season-Char zu erstellen. Dazu einfach beide Häkchen setzen.

Diablo 3 Patch 2.1 PTR Season

Ob man mit dem neu erstellten Helden nun die Kampagne durchschreitet oder direkt mit dem Adventuremode loslegt, bleibt dem Spieler selbst überlassen. Den Zugang zum Abenteuermodus muss man nicht erneut durch das Beenden der Kampagne oder ein bestimmtes Charlevel freischalten, vorausgesetzt man hat dies bereits mit einem Nonseasonchar erledigt. Auch in der Wahl des Schwierigkeitsgrades ist man frei und kann -zumindest theoretisch- direkt mit Qual VI loslegen.

Profilübersicht

 

Bei der Profilübersicht ist ein neuer Reiter hinzugekommen, welcher sich ganz den Seasons widmet. Hier werden (aufgeteilt auf die Seasons) die erreichten Paragonlevel, die Menge an gesammeltem Gold und die Seasonchars der entsprechenden Season angezeigt.

Seasons aufgelistet

Ebenfalls neu hinzu gekommen sind beim Karrierereiter die erreichten Rekorde. So wird z.B. angezeigt, welches das höchste erreichte Nephalemportal ist.

Karriere - Rekorde

Und natürlich erscheinen auch die Seasonhelden beim Reiter Helden, gekennzeichnet mit einem Blatt, dem Symbol der Seasons.

alle Helden

Bestenlisten

 

Über die Bestenlisten können sich Spieler mit anderen Spielern messen. Die Bestenlisten sind unterteilt in die drei Bereiche

  • Grosse Nephalemportale
  • Saisonale Erfolge
  • Errungenschaften

Für alle drei Bereiche kann man auch z.B. nur die Leute aus seinem Clan oder einer Community, der man angehört, anzeigen lassen. So sind auch Claninterne Wettkämpfe möglich.

Grosse Nephalemportale

Bei der Rubrik Große Nephalemportale werden, getrennt nach SC und HC, die 1000 Spieler aufgelistet, welche die Nephalemportale mit den höchsten Stufen abgeschlossen haben.

Grosse Nephalemportale

Je höher die Stufe, desto besser die Platzierung. Bei gleicher Stufe entscheidet die benötigte Zeit über den genauen Platz. Diese Liste wird laufend aktuell gehalten und wer am Ende des Season das höchste Große Nephalemportal bezwungen hat, kann sich mit dem ersten Platz brüsten.

Saisonale Erfolge

Wer die meisten Saisonale Erfolge bzw. die meisten Punkte durch saisonale Erfolge sammeln konnte, wird in dieser Liste aufgeführt.

Saisonale Erfolge

Es ist unerheblich, wie schnell die Punkte gesammelt werden. Am Ende der Season ist nur die Summe an Punkten für die Platzierung entscheidend. Nur bei Punktegleichstand liegt derjenige vorne, der den Endpunktestand zuerst erreicht hat. Man kann sich somit etwas Zeit beim sammeln der Punkte lassen.

Errungenschaften

In den Seasons wird es neue, seasonexklusive Errungenschaften geben. Diese reichen von „Bezwinge Mathael auf Stufe 70 und Qual VI“ bis „Schließe Akt I-V auf Maximalstufe in unter 1 Stunde ab“ und sollen unterschiedliche Spieler mit unterschiedlichen Spielstilen die Möglichkeit geben, in ihrem Gebiet zu glänzen. Ebenso sollen die Errungenschaften dazu dienen, Spieler dazu zu bringen, andere Spielstile auszuprobieren.

Errungenschaften

Bei den Errungenschaften werden die ersten 1000 Spieler (inklusive eines Zeitstempels) aufgelistet, welche die entsprechenden Errungenschaften als erstes erreicht haben. Hier ist also Eile angesagt, wenn man in einer der Listen verweigt werden will.

Seasons … nicht mit mir!

 

Wer keine Lust darauf hat von vorne anzufangen, oder wem die Zeit fehlt, um innerhalb einer Season neue Charaktere hoch zu ziehen, profitiert ebenfalls von den Seasons. Denn nach dem Ende einer Diablo 3 Season werden deren seasonspezifische legendäre Gegenstände in den Nonseason-Droppool übernommen. Die Teilnahme an den Seasons ist nicht verpflichtend. Man kann auch weiterhin mit seinen altbewährten Helden gegen die Schergen antreten und hat auch hier die Möglichkeit, sich über die Bestenlisten mit anderen Leuten zu messen.
Inzwischen gibt es keine seasonspezifischen Gegenstände mehr, aber wer weiß, was die Zukunft bringt.

Leveln

 

Season Lvl70

Wer bei einer Season von Anfang an vorne dabei sein will und keinen Bekannten hat, der einen ziehen kann, sollte sich schnell eine Strategie zurecht legen, mit der man möglichst flott auf Level 70 gelangen kann, wo für viele Spieler das Spiel erst richtig anfängt. Erfahrungsgemäß kommt man mit folgendem Vorgehen in ca. 8 Stunden solo von 0 auf Level 70, wer es schneller angehen will sollte unseren sehr ausführlichen Diablo 3 Leveling Guide lesen:

In Summe erhält man am schnellsten durch das Abschließen von Bounties Erfahrung. Hier sollte man Bounties wählen, bei denen man viele Gegner töten muss, da man so nebenher noch Erfahrung von den Monstern erhält.

  • Level 01-30: Starten auf Schwer (hauptsächlich auf viel Schaden achten)
  • Level 31-50: Erhöhen auf Qual 1 (durch großen Ansprung an ausgeteiltem Schaden (Waffen + Skillauswahl) möglich)
  • Level 51-60: Eventuell auf Schwer zurück (je nach Ausrüstungsstand)
  • Level 61-65: Wieder auf Torment oder zumindest Meister (je nach Ausrüstungsstand)
  • Level 65-70: Langsam wieder zurück auf Meister oder Profi (wieder je nach Ausrüstungsstand)

Alternativ kann man bestimmte Bounties auf Qual VI farmen. Diese Quests sind z.B.:

  • Akt 1 – Cemetery of the Forsaken – Jar of Souls
  • Akt 1 – Cemetery of the Forsaken – The Matriarch’s Bones
  • Akt 2 – Howling Plateau – A Miner’s Gold
  • Akt 5 – Westmarch Commons – The Miser’s Will

Die Monster lässt man einfach stehen und konzentriert sich auf das Abschließen der Quest. Somit ist es ratsam, die Zähigkeit möglichst hoch zu halten, um nicht bei jedem zweiten Gegner zu Boden zu gehen. Fähigkeiten wie Teleport beim Wizzard oder Sprung beim Barbaren helfen, blockierende Gegner zu überwinden, CC-Fähigkeiten wie Frost Nova oder Aufstampfen können für eine kurze Verschnaufpause sorgen.
Die Bounties muss man nicht abschließen, die Erfahrung der Quest alleine reicht aus.

Hier hat Blizzard jedoch gegengesteuert und das Auftreten der Quests als Bounties reduziert oder Elitemobs in die entsprechenden Gebiete gepflanzt.

Natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten, den Erfahrungsbalken schneller nach rechts springen zu lassen. So kann die Erfahrungsausbeute durch Splitbounties oder den Erfahrungsbonus durch das Spielen zusammen mit anderen Nephalem weiter nach oben geschraubt werden.

Und mit der Zeit werden sich sicher noch weitere Wege zeigen, wie man bei einer Season ganz schnell ganz vorne mitmischen kann.

Seasonreise

Die Seasonreise bietet den Spielern jede Season aufs neue die Möglichkeit, verschiedene Aufgaben zu meistern und als Belohnung z.B. Portraitrahmen oder sogar weitere (bis zu 4 zusätzliche) Truhenfächer zu erhalten.

Die Seasonreise besteht aus 4 Etappen und anschließend 5 weiteren Stufen (Schlächter, Champion, Zerstörer, Eroberer und Wächter), die es zu meistern gilt.

In den ersten 4 Etappen müssen eher einfache Aufgaben gemeistert werden. Dazu zählen z.B. das Leveln eines Chars auf Stufe 70 oder das Entziehen einer legendären Eigenschaft mit Kanais Würfel.
Nach dem Abschluss von Etappe II, III und IV erhält man je ein Beutelchen, das 2 oder mehr Setgegenstände enthält. Welches Set hängt davon ab, mit welcher Klasse man den Beutel öffnet und welches Set in der aktuellen Season für die jeweiligen Klassen aktiv ist.
Nach Abschluss von Etappe IV erhält man zusätzlich kosmetische Belohungen wie Portraitrahmen, Gefährten, Flaggen o.ä.:

Nach dem Abschluss der Stufe Eroberer, kann man ein zusätzliches Truhenfach freischalten:
Auf diese Weise können in den Seasons 4 Truhenfächer frei geschalten werden. Erreicht man in einer Season den Abschluss von Eroberer nicht, kann man dieses in der darauffolgenden Season nachholen.

Wer es dann noch genau wissen will, kann noch die letzte Stufe meistern und damit die Seasonreise abschließen. Hier werden die Anforderungen nochmals nach oben geschraubt. Hat man diese ebenfalls abgearbeitet, ist die Seasonreise abgeschlossen:

Für Profispieler stellen diese Aufgaben keine Probleme dar. Wer jedoch nur ab und an mal in den Kampf gegen die bösen Mächte zieht, hat mit der ein oder anderen Aufgabe zu kämpfen.

 

Seasonende

 

Nach Ende einer Season werden eure Seasonhelden zu Nonseasonhelden konvertiert. Aus den Seasonhelden werden somit Nonseasonhelden, welche nicht an der nächsten Season teilnehmen können. Durch Seasonchars ist es nicht möglich, die Anzahl an Charslots (bei einer normalen RoS-Version sind dies 12 Stück) zu erhöhen, da man beim Erstellen des Seasonchars einen verfügbaren Slot belegt.

Die Ausrüstung, Gold, Paragonerfahrung sowie Handwerksmaterialien und die während der Season gefundenen Pläne und Rezepte bleiben erhalten.

Ebenfalls übernommen werden Handwerkerstufen und Beutetruhenerweiterungen. Solltet ihr in Nonseason den Schmied erst auf Stufe 3 gelevelt haben und während der Season erreicht euer Schmied Stufe 10, dann wird nach dem Ende der Season euer Nonseasonschmied ebenfalls Stufe 10 haben.

Auch Errungenschaften, welche ihr während der Season erreicht, werden auch bei den Nonseasonerrungenschaften abgehakt.

Zu guter Letzt bleiben euch auch die Gegenstände aus eurer Seasontruhe nach Ende der Season erhalten. Diese erhaltet ihr auf dem Postweg zugeschickt und habt nach Ende der Season 30 Tage Zeit diese in eure Truhe zu transferieren. Nach Ablauf der 30 Tage werden nicht abgeholte Gegenstände gelöscht.

Abrufen könnt ihr die Items, indem ihr ingame das Briefsymbol unten links anklickt.

Gegenstände transferieren 1

Gegenstände transferieren 2

Die Gegenstände werden dann ins Inventar eures aktuellen Chars gelegt (und nicht direkt in die Truhe).

Seasons im Überblick