Seite 8 von 23 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 230
  1. #71
    Benutzerbild von Br4iN
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    677
    Likes
    184
    In WoW scheint es auch so zu sein, dass die Wirtschaft zusammenbrechen würde ohne Bots. Wenigstens auf einigen Servern weil die Leute zu faul geworden sind stundenlang irgendwas zu farmen. Dafür ist das Auktionshaus gut gefüllt und die raider freut es <- habe ich von Bekannten so gehört.

    Aber dieses Argument zählt für mich in D3 einfach nicht weil das spiel grade darauf ausgelegt ist Dinge zu sammeln. Und wer dafür einen Bot benutzt der hat für mich einfach einen kleinen Pimmel (oder das gegenstück bei einer Frau. Allerdings weiß ich nicht wie ich das hier Bleidigen kann) und noch andere Probleme, da er sich scheinbar über Items profilieren muss.

    Ich habe persönlich jedenfalls noch niemanden getroffen der im Singleplayer einen Bot benutzt. Also muss da wohl im Multiplayer irgendetwas kompensiert werden. Im Zweifel mit dem tollsten und teuersten Item was man für Geld kaufen. Ganz schön arm.

    edit: Achja. Wegen Bots melden. Das ist in Diablo ja quasi unmöglich weil sie nur private Spiele erstellen werden. Hier geht es wirklich nur über die Erkennungssoftware von Blizzard und da sehe ich irgendwie schwarz. Denn sollten sie da etwas funktionierendes haben fragt man sich warum sie es bei WoW nicht einsetzen.
    Geändert von Br4iN (27. März 2012 um 03:42 Uhr) Grund: edit
    Tide goes in tide goes out. You can't explain that.

  2. #72
    Benutzerbild von Moedimoe
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    206
    Likes
    16
    Zitat Zitat von SantasClaws Beitrag anzeigen
    Hacks kann man mit gar nichts rechtfertigen
    Egal was Blizzard mit ihren Spielen macht, kauf sie und leb damit oder lass es. Aber das als windigen Vorwand zu benutzen um sich Vorteile zu erschleichen, gehts noch
    Stimme ich zu dem Spielehersteller ist jawohl selber vorbehalten wie er sein Spiel entwickelt und wenn es eben nur noch online geht dann muss man damit zurecht kommen! Aus verdruss dann zu sagen dann benutz ich hacks ist ja mal voll daneben!

    Früher oder später wird bestimmt gebottet man kann nur hoffen, dass blizzard das sofort eindämmt!

  3. #73
    Benutzerbild von Thor8o
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    294
    Likes
    62
    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    Blizzard verzichtet somit wissentlich auf einen Puffer und alle müssen nach ihren Regeln spielen, ob sie wollen oder nicht. Ich rechtfertige Hacks also durch den fehlenden durch kundenfeindliche Politik.


    das ist die dümmste begründung um die programmierung, nutzung und tolerierung von cheats und hacks zu rechtfertigen, die ich jemals gehört habe.


    auch wenn die rechenleistung im kopf gering ist sollte man trotzdem verstehen können, das man es nicht jedem recht machen kann! wenns gefällt - kaufen und spielen, wenn nicht - dann nicht!

  4. #74
    Benutzerbild von Sorcphilosoph
    Registriert seit
    Dez 2006
    Beiträge
    903
    Likes
    146
    Zitat Zitat von SantasClaws Beitrag anzeigen
    Hacks kann man mit gar nichts rechtfertigen
    Es wurde weiter oben ja bereits gezeigt, dass man es sehr wohl kann. Du verleugnest den ist-Zustand.

    Egal was Blizzard mit ihren Spielen macht, kauf sie und leb damit oder lass es. Aber das als windigen Vorwand zu benutzen um sich Vorteile zu erschleichen, gehts noch
    Man kann es auch kaufen und nicht damit leben. Ist alles eine Frage der persönlichen Entscheidung. Und man muss nunmal akzeptieren, dass andere Leute unter anderen (Wert-)Maßstäben andere Entscheidungen treffen als man selbst.

    Vorteile kann es nur Dritten gegenüber geben. Wenn ich im Bnet stets nur alleine spiele, kann ich mich gar nicht übervorteilen, geschweige denn durch Erschleichen.

    An der Stelle darf man sich auch gern von dem reinen Gedanken des Legitspiels lösen und auf Blizzard rumhacken, warum sie nicht wenigstens für die früheren Offlinecheater den/die Offlinemodi erhalten haben. Die holt man sich ja nun zwangsweise auch alle ins Bnet.
    (Jetzt bitte nicht wieder das Märchen von den leichteren Hacks durch Daten auf den Clients rauskramen, das haben wir an anderer Stelle bereits restlos torpediert).

    Und wenn die Entwickler nur noch ein breites Grinsen im Gesicht haben: Tim Willits: Gamer müssen sich von Offline-Spielen verabschieden | MANIAC.de - dann weißt Du als Kunde, dass Deine Interessen ganz sicher wieder mal um ein großes Stück beschnitten wurden.

    Man könnte fast schon soweit gehen zu sagen, dass einem jeder Cheat, jedes Dupe, jeder Bot, Hack, Serverabsturz, Finanzierungsunsicherheit bezüglich des RMAH und jede sonst nur erdenkliche Panne recht sein kann, die Blizzard dazu veranlasst, nach D3 wieder vom reinen Onlinespiel abzurücken, höchst willkommen sein muss.

  5. #75
    Benutzerbild von TheBlindLeader
    Registriert seit
    Mär 2008
    Beiträge
    116
    Likes
    33
    Ich verstehe einfach nicht was immer alle gegen reine onlinespiele haben. Zu ISDN Zeiten, ok da war das ein Problem, aber heutzutage? Das ist doch reines Aufregen um das Ausfregens Willen, anders kann ich mir das nicht erklären...

    Wer hat denn ernsthaft ein Problem damit, dass ein offensichtlich auf Multiplayer/Handel/Interaktion mit anderen Menschen ausgelegtes Spiel wie Diablo 3 eine Internetverbindung erfordert? oO

  6. #76
    Benutzerbild von Sorcphilosoph
    Registriert seit
    Dez 2006
    Beiträge
    903
    Likes
    146
    Herrje, das haben wir ja nun schon zig mal erklärt. Aber da danach verlangt wird nochmal in Kurzform:

    - eingeschränkte Wahlfreiheit, ob ich online oder offline spiele. Den Rechner unnötig im Netz zu haben ist nachteilhaft.

    - Menschen ohne Internetzugang, also über 20% aller bundesdeutschen Haushalte, können das Spiel gar nicht nutzen

    - Es wird über den Onlinezwang iVm den AGB des Bnet2.0 der Erschöpfungsgrundsatz des UrhR umgangen und der Gebrauchthandel unterbunden

    - Abhängigkeit vom aktuellen Patch

    - Abhängigkeit von der Verfügbarkeit der Server

    - ungewisse Nutzungsdauer des Titels
    Geändert von Sorcphilosoph (27. März 2012 um 11:16 Uhr)

  7. #77
    Benutzerbild von jodamasta
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    73
    Likes
    22
    natürlich bleibt es jedem selbst überlassen, wie er spielen möchte. Nur sobald das eigene Spiel negative Auswirkungen auf andere hat - durch bots und dupes und cheats - sollte man eingeschränkt werden.


    Und an alle die hier den Onlinezwang als Nachteilig deklarieren - man kann ebenso ein private game erstellen und für sich ohne Begleitung zocken - die Server sind stabil - siehe cBnet oder WoW, Accounts können immernoch verkauft werden - siehe WoW etc. pp.
    Geändert von jodamasta (27. März 2012 um 11:32 Uhr)

  8. #78
    Benutzerbild von zerg123
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    546
    Likes
    68
    Zitat Zitat von 0utblast Beitrag anzeigen

    Es ist und bleibt trotzdem nur ein Spiel. Scheinen nur manche Leute nicht zu verstehen bzw verstehen zu wollen...
    Was soll das bitte für ein Argument sein?
    Nur weil es sich 'nur um ein Spiel' handelt darf man sich jetzt auf einmal wie ein Cheater/Hacker/Botter verhalten und ANNERKENNUNG dafür erwarten?
    Lächerlich!!!!
    Selbstverständlich ist es nur ein Spiel, aber wer sich in diesem Spiel, warum auch immer wie Abschaum verhält, der hat auch jedes Recht dazu als genau solcher bezeichnet zu werden. Ich finde es schon leicht lächerlich wie Menschen meinen sich daneben benehmen zu können, da es sich ja nur um ein Spiel handelt.
    Besser gesagt, wie andere Menschen meinen, man müsse ihr idiotisches Verhalten auf einmal irgendwie akzeptieren, da es sich ja nur um ein Spiel handelt.

    Dem ist eben nicht so!
    Geändert von zerg123 (27. März 2012 um 11:34 Uhr)

  9. #79
    Ex-Staffmember Benutzerbild von lordwigham
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.183
    Likes
    102
    Zerg hat da ganz recht!

    Folgendes wurde nun schon öfters geschrieben: Ein Spiel wird gespielt um Spass zu haben. Wenn jemand, der kein Recht hat, das Spielerlebnis anderer beeinflusst, dann ist das absolut nicht zu dulden, vor allem wenn er sich dadurch einen Vorteil verschafft. Insbesondere nun, da der Handel mit echtem Geld eingebunden wurde.
    ______________________________
    Lordwigham
    Die aktiven und passiven Skills des Wizards

    Der Charakterplaner für Diablo 3
    DAS Tool für die Charakterverbesserung!


    Kein wort zu niemandem, wie ich alle toppe, ich sags nur meinem Fanblock: Ich zocke!

  10. #80
    Benutzerbild von Herzer
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    363
    Spielmodus
    SC-NL
    Likes
    22
    Trotzdem flamt hier zerg einfach nur rum. Man sollte sich doch noch ordentlich artikulieren können.

Seite 8 von 23 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bots / Cheats / Dupes - Protection dagegen?
    Von Seamrog im Forum Diablo 3 - Community-Forum
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30. April 2012, 10:40
  2. Trapse jagt Bots, Bots lachen sich eins
    Von Herr_Lehmann im Forum Assassinen Dojo
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04. Februar 2009, 15:46
  3. wird es weiter dupes un cheats geben?
    Von Tyraelamigo im Forum Diablo 3 - Community-Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28. Juni 2008, 21:17
  4. Itemshops, Cheats, Bots verhindern? melden!
    Von DoomWyrm im Forum Diablo 2 - Community Forum
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 12. Juni 2008, 20:52

Forenregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •