Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Benutzerbild von Ned_Devine
    Registriert seit
    Jun 2000
    Beiträge
    748
    Likes
    0

    Ein kleiner Guide für Wurf-Barbaren

    Ein kleiner Guide für Wurf-Barbaren

    Vorbemerkung

    Mit LoD ist eine Barbarenart, die in D2C darunter zu leiden hatte, daß nur Waffen ohne schadenserhöhende und sonstige Affixe erhältlich waren, gleichgezogen mit den anderen Waffengattungen. Die Rede ist von den Wurfbarbaren. In LoD sind magische Wurfwaffen erhältlich, die nach dem Leerwerfen des Stapels nicht verschwinden und wieder repariert werden können. Zudem wurde die Berechnung des Wurfschadens geändert.

    Skills

    Im Folgenden gehe ich nur auf Skills ein, die ich bei meinem Barbaren benutzt habe.

    Combat Masteries

    Throwing Mastery

    Skill-Vorschlag: 20

    Der einzige Skill des Wurfbarbaren, der eine Schadenserhöhende Komponenete verfügt. Zudem wird der Angriffswert erhöht und es besteht die Chance auf Critical Strike. In 1.09 ist in den Masteries ein Bug vorhanden, so daß die Chance auf Critical Strike immer 100% beträgt. Wer vorhat einen Wurbarbaren anzufangen, sollte sich schon mal darauf einstellen, daß mit einem der folgenden patches ein nicht unerheblicher Teil des Schadens wegbricht.

    Spear Mastery

    Skill-Vorschlag: 1

    Dieser Punkt dient zur Unterstützung von Berserk bei der Bekämpfung von physisch immunen Monstern. Die wichtigste Eigenschaft hat mit 1.09 dann bereits ihr Maximum erreicht: Critical Strike. Sollte der Mastery Bug behoben werden, ist ein Punkt immer noch ausreichend, da man durch +x zu skills/skill-tabs einen guten Wert für Critical Strike erreicht, der sich durch die Investition weiterer Punkte nicht wesentlich erhöht.

    Increased Speed

    Skill-Vorschlag: 1-5 (je nach +x zu skills / skill-tabs)

    Ein Wurfbarbar ist ein Fernkämpfer und sollte nach Möglichkeit den Körperkontakt zu Monstern meiden. Daher ist eine erhöhte Laufgeschwindigkeit eine gute Möglichkeit den Biestern auszuweichen, wegzulaufen, sie so zu manövrieren, daß sie am Söldner kleben, etc. Zusätzlich ist natürlich 30% faster run/walk auf den Schuhen empfehlenswert.

    Natural Resistance

    Skill-Vorschlag: 3-8 (je nach + x zu skills / skill-tabs)

    Gute Resistenzen sind für mich immer sehr wichtig. Ich bin ein Resi-Fetischist, alles unter 75% Resis ist mir zu wenig. Alleine mit diesem passiven Skill natürlich nicht zu erreichen, aber immerhin bietet er eine gute Grundlage.

    Combat Skills

    Leap

    Skill-Vorschlag: 1 (+1 zu skills / skill-tab sollte ohne Mühe zu erreichen sein)

    Leap hat im Gegensatz zu Leap Attack eine begrenzte Reichweite, aber am Ort der Landung entsteht eine kleine Zone, in der die Monster weggestoßen werden.

    Leap hat mit svl 2 eine nette Reichweite und mehr als ein investierter Skillpunkt ist eigentlich nicht nötig. Irgendwo auf der Ausrüstung läßt sich sicher noch ein zusätzlicher Skillpunkt auftreiben (und sei es nur auf dem barbarenspezifischen Helm).

    Leap Attack

    Skill-Vorschlag: 1

    Für meine Zwecke nur als Ersatz für Teleport vorgesehen. Mehr als ein Punkt kommt mir da nicht rein. Leap Attack hat den Nachteil, daß ein in der Nähe des Landepunktes stehendes Monster angegriffen wird und man so riskiert von anderen Biestern angegriffen zu werden. Um in monsterverseuchte Gebiete zu hüpfen ist Leap zu bevorzugen. Leap Attack ist nur dann notwendig, wenn die Reichweite von Leap zu klein ist.

    Double Throw

    Skill-Vorschlag: 1

    Dieser Skill gibt zwar keinen direkten Schadensbonus, aber für nur zwei Mana werden zwei Wurfwaffen in kurzer Zeit auf ein Ziel geworfen und es gibt einen Bonus zum Angriffswert. Alternativ könnte man auch darauf verzichten und nur mit dem normalen Wurf arbeiten, in Spielen mit mehr Teilnehmern dauert es aber wesentlich länger, bis ein Monster erlegt wird. Ich habe ab A3 Normal nur mit Doppelwurf gespielt. 3% Manaleech sind bereits sehr früh ausreichend, um den Manabedarf zu decken, sofern die Monster über genügend Leben verfügen.

    Mehr Skill-Punkte zu investieren halte ich (zumindest bei meinem Wurf-Barbaren-Konzept) für nicht nötig. Stärke und Vitalität bleiben auf relativ niedrigen Werten und alle anderen Status-Punkte wandern in Dex, so daß ich einen ohnehin hohen Angriffswerte habe, der durch mehr Skill-Punkte in Double Throw nicht effektiv erhöht werden kann.

    Berserk

    Skill-Vorschlag: 20

    Berserk ist ein Nahkampfangriff und damit für einen Wurf-barbaren eigentlich fehl am Platz. Aber dieser Skill eignet sich hervorragend um physisch immune Monster zu töten. Ob man diese Monster jetzt mit Elementarschaden auf den Wurfwaffen tötet oder mit Berserk eignet sich durchaus als Thema für einen Heiligen Flamewar in der langsam wachsenden Gemeinde der werfenden Barbaren.

    Für mich waren zwei Überlegungen ausschlaggebend, um die lästigen PIs auf diese Art zu beseitigen. Zum einen stellt es ein Problem dar Wurfwaffen mit hohen Elementarschäden zu finden und eine zweite Immunität bei Bossen ist sehr wahrscheinlich, ebenso hohe Resistenzen des entsprechenden Monstertyps oder durch eine weitere Boss-Eigenschaft. Es gibt aber kaum Magie Immune Monster bzw. nur ein oder zwei Eigenschaften, die zu Magie Resistenz führen. Der zweite Punkt warum ich mittlerweile auf Berserk schwöre sind die Urahnen in Hell. Meine Versuche die drei Rentner mit Doppelwurf zu töten waren mehr oder weniger erfolglos. Mehrmals nur knapp am Tod vorbeigeschrammt, Full Rejus in rauen Massen geschluckt und nicht ein Barbar war ausgeschaltet. Der nächste Versuch mit Berserk und Schild war im Vergleich dazu ein Spaziergang. In eine Ecke gestellt, die beiden Nahkampf-Barbaren mit Berserk entsorgt und dem Axt-Werfer dann gezeigt wie ein echter Wurf-Barbar abgeht.

    War Cries

    Find Potion

    Skill-Vorschlag: 1

    Eigentlich nur als Vorraussetznug für Grim Ward geplant, aber in Hell A1 bis A4 stieg der Verbrauch von Rejuvenation Potions durch den Söldner so stark an, daß die Monster nicht mehr ausreichend Potions hinterließen. Also entweder den Merc nicht wiederbeleben oder die Monsterleichen nach Potions durchschreien.

    Ein Punkt sollte hier reichen, der Rest, um auf eine ausreichende Wahrscheinlichkeit zu kommen, wird durch +x zu skills/skill-tabs erledigt.

    Find Item

    Skill-Vorschlag: 1

    Auch dieser Skill war nicht dazu geplant genutzt zu werden, aber durch genügend zusätzliche Skill-Punkte aus items erreichte ich dann doch eine gute Wahrscheinlichkeit einem Monster noch ein item abzuschreien. Insbesondere bei Boss-Monster und Champions eingesetzt fördert Find Item zusätzlich zu den Items noch Full Rejus ans Tageslicht.

    Taunt

    Skill-Vorschlag: 1

    Ein äußerst nützlicher Skill, der die Monster dazu veranlaßt den Barabern anzugreifen. Eigentlich tun sie das ja ohnehin, aber auch lästige Fernkämpfer stellen ihre Angriffe ein und versuchen dem Barbaren erstmal auf Tuchfühlung zu gehen, bevor sie ihre Attacken fortsetzen. Ohne Taunt ist es äußerst nervig Schamanen-Boßpacks, Greater Mummies, Zakarum-Priest-Boßpacks und ähnliche Zeitgenossen zu bekämpfen.

    Taunt hat den Nachteil, daß ein einmal verhöhntes Monster nicht erneut behandelt werden kann bzw. ohne Wirkung bleibt. Mir sind drei Möglichkeiten bekannt, wie das Monster aus dem Bann von Taunt entwischen kann:

    1) Das Biest hat keine Möglichkeit den Barbaren zu erreichen.

    2) Die Sichtlinie des Monsters zum Barbaren wird unterbrochen.

    3) Knockback hebt die Wirkung von Taunt auf.

    Ich persönlich kann mir einen Barbaren ohne Taunt nicht mehr vorstellen, dazu ist der Skill einfach zu gut. Ein Punkt setzen und für den Rest des Barbarenlebens ist ausgesorgt.

    Battle Orders

    Skill-Vorschlag: 20

    Mehr Leben ist zwar auch für einen Wurfbarbaren nicht zu verachten, auch wenn er nicht so viel benötigt wie andere barbarenarten. Vor allem der Söldner profitiert ungemein davon (was eine Menge an Gold für das Wiederbeleben spart). Das zusätzliche Mana ist bei der Bekämpfung physisch immuner Monster auch sehr nützlich.

    Grim Ward

    Skill-Vorschlag: 8-12

    Aus einem toten Monster wird durch diesen Schrei ein Totem gebastelt, das die normalen Monster zur Flucht veranlaßt. Es kann allerdings kurze Zeit dauern, bis das Monster im Einfußbereich des Totems die Flucht ergreift. Dadurch kann sich der Barbar eine Sicherheitszone schaffen, ein Boßmonster von seinen Minions trennen, in einem Gebiet, das von Wurmnachwuchs wimmelt, ungestört den Söldner die Arbeit machen lassen, etc. Der Einsatzmöglichkeiten sind einfach zu viele, um sie aufzuzählen. Nicht zuletzt ist es ein Bild für Götter, wenn eine Claw Viper in panischer Angst flüchtet.

    Der Nachteil ist die geringe Reichweite. Bei slvl 1 dachte ich bei der ersten Anwendung, daß das Ding überhaupt nicht funktioniert. Bei zwei Yards muß das Monster schon fast auf dem Totem stehen, bevor es im Einfußbereich ist. So ca. ab slvl 5 ist der Radius ausreichend, um damit arbeiten zu könne.

    Grim Ward braucht einige Punkte, bevor es effektiv ist, aber ein stationärer Monsterschreck ist IMHO nicht zu verachten.

    Dieses Totem ist aber keine Möglichkeit sich aus einer Umzingelung zu befreien. Monster, die bereits auf ein Ziel einprügeln, werden nicht von dem Flucht-Effekt betroffen. Um die Wirkung wieder zu erzielen, muß man sich vom Gegner lösen, was aber in engen Dungeons schwierig werden kann.

    Zudem hat ein einzelnes Totem durchaus seine guten Seiten, mehre sind besser, effektiver und können durchaus amüsante Nebeneffekte haben. Stellt man z. B. mehrere gut verteilt auf, kann man die Monster so durch die Gegend scheuchen, daß sie aus dem Einflußbereich eines Totems rennend einem zweiten so nahe kommen, daß die Fluchtrichtung geändert wird was sie auf einen dritten Grim Ward zutreibt, usw...

    Battle Command

    Skill-Vorschlag: 1

    Battle Command erhöht für wenige Sekunden alle Skills um einen Punkt. Für den Einsatz im Zusammenhang mit Battle Orders, Find Potion und Find Item empfehlenswert. (Vor dem Nachschreien von Battle Orders dann aber vorher Battle Command nicht vergessen, sonst ist die Lebenskugel halbleer.)

    Status-Punkte

    Dex

    Im Gegensatz zu früher, als nur Stärke für die Schadensberechnung verwendet wurde, ist jetzt die Summe aus Stärke und Geschicklichkeit für den Endschaden entscheidend.

    min/max dam = (str * 0,75 + dex * 0,75 + 100) / 100 * min/max Waffenschaden

    Diese Berechnung gilt sowohl für den Wurfschaden, als auch für den Nahkampfschaden.

    Stärke

    Stärke nur soweit steigern, bis die gewünschten Wurf-Waffen getragen werden können.

    Vitalität

    Ein Wert von 100 ist ausreichend, auch wenn man mit einem Schild gegen physisch Immune in den Nahkampf geht. Mit Max Battle Orders und ein paar Charms sind 1500 hitpoints ohne Probleme zu erreichen.

    Items

    Hier soll nur ein kurzer Überblick über einige Items gegeben werden. Um einen Wurf-Barbaren zu starten braucht man das alles nicht. Entweder man findet, tradet die Teile oder trägt das Zeug was einem vor die Füße fällt.

    Waffen

    Wurfmesser und -äxte können vom Schaden und der Geschwindigkeit zwar mit Wurfspeeren mithalten und sind in Punkto Stapelgröße sogar überlegen. Allerdings haben sie eine wesentlich geringere Reichweite als Wurfspeere. Eine Wurfaxt, die in eine Bildschirmecke geworfen wird, verschwindet bevor sie den Bildschirmrand erreicht hat und eine kurze Strecke davor schadet sie keinem Monster mehr. Wurfspeere haben eine wesentlich größere Reichweite. Damit war für mich die Entscheidung für die Speere trotz der geringeren Stapelgröße gefallen.

    Die beste Methode an gute Waffen zu kommen ist bei den Händlern immer wieder vorbeizuschauen. Es gibt keine guten Uniques und blaue Wurfwaffen fallen sehr selten, so daß Mephi-runs und MF-Chars wenig effektiv sind.

    Für Wurfäxte gibt es ein Craft Rezept (magische Wurfaxt + magischer Juwel + perf Rubin + Ort Rune), daß +30-60% enhanced damage und etwas Lifeleech, sowie eine kleien Lebensbonus garantiert. Für Wurfspeere gibt es ein ähnliches Rezept, allerdings ist das ein Safety Rezept und benötigt eine Sol Rune, so daß man es getrost vergessen kann.

    Handschuhe

    Hier halte ich das Hit-Power-Craft-Rezept (perfekter Saphir, magische Kettenhandschuhe, magisches Juwel und Nef-Rune) für erste Wahl. Damit bekommt man mit Sicherheit Knockback und mit etwas Glück 3% Manaleech, 20% IAS und andere nette Stats. Mehr als 3% Manaleech sind auf den Handschuhen nicht möglich, aber für Double Throw mehr als ausreichend und macht den Amu-Slot für Besseres frei.

    [i]Helm[/i

    Optimal wären Arreats Face oder ein Rare Barbaren-Helm mit +2 zu Barbaren-Skills und +3 zu Double Throw, Battle Orders und Berserk. Bei dem Rare kann man auf die Quest-Belohnung von Anya hoffen oder Charsi einen zum Verzaubern unter den Hammer legen. Alterntiv kann man noch auf das Runenwort Lore (Ort und Sol) in einen gesockelten Barbarenhelm mit Boni zu einigen Skills zurückgreifen.

    Rüstung

    Hier wäre das Runenwort Lionheart (Hel, Lum und Fal) erste Wahl. Leider gehören diese Runen zu den etwas selteneren. Mein Wurf-Barbar hat ab Akt 1 NM Skin of the Vipermagi getragen. +1 zu allen Skills, + 20 - 35 zu allen Resis sind auch sehr nett; 50% fast cast haben ihre Daseinsberechtigung, wenn ich mal schnell ein paar Grim Wards aufstellen muß.

    Gürtel

    An Uniques ist Razortail durch seine 33% Pierce ganz interessant. Ansonsten auf brauchbare Rares zurückgreifen.

    Stiefel

    Die Unique Warboots Wartraveller sind sehr gut. Alternativ auf schöne rare Stiefel mit 30% faster run/walk zurückgreifen. Um an derartige Rares zu kommen empfielt es sich in den niedrigeren clvls hauptsächlich auf Stiefel zu gambeln.

    Ringe und Amulette

    Für den Berserk-Nahkampf-Einsatz empfiehlt sich ein magischer Ring mit mehr als 100 zu Mana (bei nervtötenden Manaburn-Bossen sind auch zwei nützlich). Ansonsten auf +min/max dam, Resis, Leben, etc. sehen. Etwas Lifeleech schadet auch nicht, damit man nicht jeden Kratzer mittels Potions auskurieren muß.

    Für Ringe und Amulette kann ich die Blood Craft Rezepte empfehlen. (magischer Ring + magisches Juwel + perfekter Rubin + Sol Rune; magisches Amulett + magisches Juwel + perfekter Rubin + Amn Rune). Besonders das Amulett hat es miur dank 5-10% faster Run/Walk angetan.

    Söldner

    Prinzipiell kann man natürlich mit jedem Söldner auf Monsterhatz gehen. Da ein Wurf-Barbar ein Fernkämpfer ist und nicht von Haus aus auf Minions zurückgreifen kann ist ein Blocker sehr empfehlenswert. Deshalb gehe ich nur auf die Melee-Prügelknaben ein:

    A2-Merc mit Blessed-Aim-Aura: Bei AR-Problemen sollte man etwas mehr in Dex und Throwing Mastery investieren.

    A2-Merc mit Prayer-Aura: Auf dem Weg durch Normal ganz nett, aber ab NM langen die Monster doch etwas kräftiger zu, so daß Prayer schnell an Bedeutung verliert.

    A2-Merc mit Defiance-Aura: AC ist in Normal außerordentlich effektiv, in NM noch ganz nett, aber in Hell muß man sich bzw. den Söldner mit den passenden Items eindecken. Wer mit einem Ranger in den Nahkampf geht macht etwas falsch.

    A2-Merc mit Holy-Freeze-Aura: Für den defensiven Gebrauch allerste Sahne. Tiefgekühlte Monster bewgen sich langsamer, schlagen langsamer zu und man hat so mehr Zeit die Biester zu bewerfen.

    A2-Merc mit Might-Aura: Für den Barbaren mit Hang zu großen Zahlen bei den Schadenswerten. Die Macht-Aura greift dem Wurf-Schaden gut unter die Arme und ist im Berserk-Nahkampf eine willkommene Unterstützung.

    A2-Merc mit Thorns-Aura: Der Söldner steckt zwar eine Menge ein, aber Dornen als Aura sind nicht der sichere Weg ihn am Leben zu halten. Zudem der Barbar auch außerhalb der Monsterreichweite sein sollte und ihm so die Aura nun wirklich überhaupt nichts bringt.

    A5-Barbar: Der Dicke kann gut was einstecken und ist im Austeilen auch nicht zu verachten. Als reiner Blocker gut zu gebrauchen.

    Söldner sind leider in keinster Weise zu kontrollieren. In bestimmten Gebieten kann das nachteilig bis extrem nervtötend sein. Es gibt nur eine Möglichkeit den Kerl etwas zu kontrollieren. Der Södner befindet sich immer im selben "bewegungsmodus" wie der Char, will heißen, wenn der Barbar rennt tut der Söldner selbiges; geht der Char bewegt sich auch der Söldner gehend voran. Praktisch kann man das durch einen schnellen Sprint ausnutzen und sobald der Merc weit genug weg ist auf Walk umschalten, so daß er erst mal einige Zeit beschäftigt ist die Strecke gehend zurückzulegen (zumal der Barbar durch skills, items und charms auch gehend noch wesentlcih schneller ist).

    Sonstiges

    Ich hatte mir auch nach meinem ersten Versuch in LoD einen Wurf-Barbaren zu spielen (RIP in NM A5 durch einen saudummen Fehler) nicht vorstellen können, daß es so einfach wäre in Hell mit meinen popeligen Waffen vorwärts zu kommen. Wobei es durchaus auch Gegenden gab in denen ich ganz schön vor mich hin geflucht habe (weniger wegen zu starken Monstern als wegen dem etwas ungeschickten Söldner, der immer wieder versuchte meine Taktik zu sabotieren). Die härtesten Gegenden für mich waren die Arcane Santuary und Tal Rashas Gräber, da sich dort viele physisch immune Monster der Sorte Extra Nervig (Gespenster in allen Farben und Formen) rumtreiben.

    Ich wollte für mich testen, wie weit man mit einem Wurf-Barbaren gehen kann und so bin ich nicht bloss nach A5 durchgesprintet, um dort in monotonen Runs zu leveln, sondern habe im 8ppl-Mod alle Gegenden und alle Dungeons restlos von ihrer Monsterpopulation befreit, sowie alle Quests einschließlich Nihlathak absolviert. Geparkt wurden nur vier Boss-Monster, die dank einer unglücklichen Eigenschafts-Kombination nur mit unverhältnismäßig hohem Risiko zu besiegen gewesen wären. Ein Boss-Monster hat mich gezwungen zu flüchten: Eine Undead Flayer im Flayer Dungeon in Hell mit den Eigenschaften Stone Skin, Cursed und Extra Strong war mir doch etwas zu heiß.

    Mein Hardcore-Wurf-Barbar hat mit lvl 85 Ball in Hell besiegt und das obwohl ich nie das Glück hatte an wirklich gute Wurfwaffen zu kommen. Bis zu den Ancients bin ich mit vier Cruel Throwing Spears durch die Gegend gelaufen. Erst beim letzten Besuch bei Mhala vor dem Gang zum Arreat Summit habe ich eine Grandmasters Harpoon mit +183% enhanced Damage gefunden.

    Zu guter Letzt habe ich mich dann auch noch durch das Cowlvl in Hell gequält. Nach einigen Problemen die ersten Kuhherden unter Kontrolle zu bekommen, war der Rest einfach zu meistern. So einfach, daß ich vor Langeweile fast die Wände hochgegangen wäre.

    Für mich steht damit fest, daß ein Wurf-Barbar uneingeschränkt helltauglich ist.

    Alle Images sind aus dem AS entnommen.

    PS: Konstruktive Kritik und Anregungen werden gern entgegengenommen. Die Beta-Version soll ja etwas besser und ausführlicher werden.

    PPS: Von einem Umstieg von chars, wie einer FW-Sorc, Buriza-Ama oder Javazone, die sich auf blood-, cow- oder sonstige runs beschränken, auf einen Wurfbarbaren wird dringend abgeraten.

  2. #2
    Dummkopf
    Guest
    Note: sehr gut

    Mehr gibt es glaube ich nicht zu sagen!!!

  3. #3
    DaChosenOne
    Guest
    mal eine schöne variante, auch wenn mir ganz oben der satz 'ist mit anderen waffenarten gleichgezogen' nich soo doll gefällt

  4. #4
    Darky18
    Guest
    also ich hab meinen so " Ähnlich " aufgebaut wie deinen
    bischen verskillt is er zwar aber was solles

    und ich muss sagen das er ansich recht gut geht
    ich trage Zwar als Gloves Lavastoss wegen + fire dmg + VERZAUBERN ( wo fad + dmg gibt )
    so komm ich mim macht merc auf ca~1600 Max dmg
    170 VIta / 280 dex
    ( brauch noch Fedde Cruel Winged Harpoons aber dann sollte er Fedd abrocken )
    amu is atmas wegen AD und belt Klingenschweif

    is nun scho lvl 88 ( HC )

    muss man dir lassen dein Guide hat mir geholfen

  5. #5
    Benny3001
    Guest
    Klasse Guide! Ich finde das ist echt eine Alternative...ich werde diesen Wurf-Barb dämnächst einmal testen!

  6. #6
    Benutzerbild von Ned_Devine
    Registriert seit
    Jun 2000
    Beiträge
    748
    Likes
    0
    Originally posted by DaChosenOne
    auch wenn mir ganz oben der satz 'ist mit anderen waffenarten gleichgezogen' nich soo doll gefällt
    Nagut, schadenstechnisch gesehen sind die armen Werfer immer noch die Stiefkinder, da es keine Set-Items in der Größenordnung des IK-Hammers oder Uniques wie Grandfather als wegwerfbare Varianten gibt. Im Vergleich zu D2C ist es jetzt aber möglich ohne wahnsinnigen Aufwand nach Hell zu kommen.

    Mal kurz eine prä 1.08-Skill-Verteilung im Vergleich:

    -20 Throwing Masterie
    -20 Double Throw (da damals nur Str auf den Wurfschaden wirkte)
    -7-10 Increased Speed
    -3-5 Natural Resitences
    -12-14 Battle Orders
    -10-15 Grim Ward

    Stat-Verteilung:

    -120 Vit
    -118 Dex (mit Items für Harpunen)
    -Str, alles was noch übrig war

    Das ganze auf ca. lvl 70 geplant und in Hell nur im bnet in Singleplayer-Games unterwegs, die Waffen waren nach dem leerwerfen weg, die Ausrüstung auf +min/max-dam getrimmt, mit miesen Resistenzen, keinem Söldner und einem Riesen-Aufwand um sich mit genügend Wurfwaffen zu versorgen. Nostalgisch verklärt würde ich sagen, war eine coole Zeit damals; realistisch betrachtet sage ich mal gut daß es jetzt anders ist.

    PS: Irgendwie kann ich den ersten Post nicht editieren.

  7. #7
    DocMorbid
    Guest
    du könntest das teil an Heri weiterleiten, der wird sich sicherlich freuen das ganze in die d2 guide sektion einfügen zu können.

  8. #8
    NecNH2
    Guest
    *hopp*

  9. #9
    NecNH2
    Guest
    *doppelhopp*

  10. #10
    Ex-Staffmember Benutzerbild von JohnD
    Registriert seit
    Okt 2000
    Beiträge
    9.751
    Spielmodus
    Classic SC
    Likes
    4
    -Löschvermeidung-
    Retired Member & Founder of the New World Order

    Greetz to:

    Gris, Ray, shady, sucinum, Fin, Hyper, Redskin, Sen-Dog, Ana, Orion, Mattes, DoKa, Caro, Risinhigh, Buschi, Dario, Berny, Die Chillkroete, muhbaer, Nas, Lotex, Ben, Mai, alle nWo'ler und alle die ich bestimmt vergessen habe

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ~~// [Guide] Tod aus der Ferne - der Wurf-Barbar \\~~
    Von Psycho3000 im Forum Ahnenhalle der Barbaren
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 07. März 2014, 21:38
  2. Projekt: Kleiner Guide für Mainstream DH's
    Von Tom852 im Forum Nachtlager der Dämonenjäger
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 30. Oktober 2012, 13:26
  3. Der Kältebarbar stellt sich vor; ein kleiner Guide von Jan
    Von Midlumer im Forum Barbaren Siedlung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18. Mai 2009, 13:16
  4. Scuhe ein guten guide für eine Orb / Es sorc pvp
    Von Coldsorc41 im Forum Diablo 2 - PvP-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31. Dezember 2007, 22:00
  5. Ein kleiner Guide für Wurf-Barbaren (Alpha-Version)
    Von Ned_Devine im Forum Barbaren Archiv
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 28. Juli 2006, 10:38

Forenregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •