Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Ex-Staffmember Benutzerbild von Deimos
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    5.993
    Likes
    447

    Deimos' Summoner-Werwolf Guide

    Deimos’ Summoner-WW Guide
    22.09.02



    Index

    1 Skillung
    2 Technik und Ausrüstung
    3 Spielweise


    Was den hier vorgestellten Summoner-Werwolf oder Summoner-WW von einem herkömmlichen Werwolfdruiden unterscheidet, ist die Tatsache, dass gezielt Skills eingespart werden, um noch einen Begleiter, nämlich den Grizzly, mitführen zu können, unter anderem auch der Werwolfskill selber. Daraus resultieren zahlreiche Probleme, vor allem bei der Berechnung der Angriffsgeschwindigkeit. Wer über der idealen Ausrüstung seines Charakters tagelang brüten und rechnen kann, sollte sich zumindest diesen Guide einmal zu Gemüte führen.

    Skillung

    Die Skillung entlehnt Elemente eines Werwolfdruiden ebenso wie die eines Beschwörers, und versucht die Vorteile beider zu kombinieren, um den Grizzly nicht nur als Blocker, sondern auch als Waffe einsetzen zu können.

    Elementarzauber

    Hier kommt der Summoner – Werwolf ganz ohne Skills aus; da Elementarskills sich in Werwolfform nicht benutzen lassen, sind Punkte hier Verschwendung.

    Beschwörungen

    Hier ist der Hauptskill der Grizzly. Seine Lebenspunkte werden passiv erhöht durch die Wölfe des Entsetzens, auch wenn sie nicht gleichzeitig beschworen werden können. Weiterhin
    finden sich hier Schadens- und Lebenserhöhende Geister, die ein absolutes Muß sind.

    Rabe
    Durchgangsskill, ein Punkt. Raben eignen sich nicht einmal als Blocker, da sie nicht angegriffen werden.

    Geisterwolf
    Ebenso ein benötigter Skill für spätere Fertigkeiten. Ein Punkt.

    Eichbaumweiser
    Einer der beiden Geister, dieser erhöht das Leben des Charakters und seiner Kreaturen. Wenn man sich für ihn entscheidet, volle Punktzahl (20). Ansonsten einen Punkt als Durchgangsskill für den zweiten Geist vergeben.

    Wölfe des Entsetzens
    Erhöhen das Leben des Grizzlies. Werden mit der maximalen Punktzahl bedacht.


    Herz des Wiesels
    Schadenerhöhender Geist, steigert gleichzeitig die Trefferchance. Der Grizzly wird nur mit diesem Geist wirklich mächtig. Man kann nur einen Geist gleichzeitig aktivieren, also nur einen maxen.

    Grizzly
    Einer der beiden Hauptskills. Hat einen starken, Gegner betäubenden Angriff. Muss in diesem Charakterkonzept unbedingt auf die volle Stärke gebracht werden.

    Gestaltwandlung

    Hier findet sich die extrem starke Wut-Attacke, sowie der Werwolfskill und sein Unterstützungsskill, Lykantrophie. Die Werbär-Skills auf der rechten Seite sind für dieses Charakterkonzept unwichtig.

    Werwolf
    Eigentlich ein Hauptskill eines Werwolfes, um einen starken Begleiter zu ermöglichen, wird aber hier gespart, so dass Werwolf zum Durchgangsskill wird. Ein Punkt.

    Lykantrophie
    Erhöht Leben und Dauer der Verwandlung. Zwei Punkte müssen hier reichen, sie ermöglichen zwei Minuten Werwolfsgestalt. Auch dies ist eigentlich ein Hauptskill eines Wolfsdruiden.

    Barbarenwut
    Durchgangsskill, mit ausreichend Boni kann man ihn später jedoch als Unterstützung gebrauchen. Der Angriff erzeugt eine Energiekugel, die die Lebensabsaugung bei einem Treffer erhöht. Ein Punkt.

    Tollwut
    Leider Gottes wird Tollwut für die spätere Hauptattacke Wut benötigt, also muss hier ein Punkt rein.

    Wut
    Drastisch erhöhter Schaden, hohe Trefferchance, sehr schnelle Attacken – Wut hat alles, was man braucht. 20 Punkte, zur Geschwindigkeit von Wutattacken siehe unter Technik.

    Technik und Ausrüstung

    Technik

    Da der Summoner-WW im Gegensatz zum normalen Werwolf keinen gemaxten Werwolfsskill besitzt, gelten die weiter unten stehenden Speedtabellen nur, wenn er auf insgesamt 75% effektives IAS (Increased Attack Speed=erhöhte Angriffsgeschwindigkeit) kommt. Sonst wird man wahrscheinlich immer einen oder mehrere Frames unter der dort angegebenen Geschwindigkeit liegen (Frames sind Bilder, die Geschwindigkeit einer Attacke wird in der Anzahl der Bilder angegeben, die die Angriffsanimation in Anspruch nimmt, wenn ein Angriff 5 Frames dauert, bedeutet das also eine Fünftelsekunde, eine Sekunde besteht aus 25 Bildern).

    Es gilt für die Berechnung des effektiven IAS folgende Formel:

    EIAS= IAS durch WW-Skill+ ((120*IAS)/(120+IAS)

    Wenn das effektive IAS 75% oder darüber beträgt (darüber wird es nutzlos), gelten die unten folgenden Tabellen, IAS bedeutet hier das IAS auf der Waffe, welches das wichtigste neben dem Schaden der Waffe ist (alle 5 Sekunden einmal viel Schaden zu machen ist nicht so effektiv wie jede Sekunde ein Fünftel davon).

    Deshalb muss man seine Ausrüstung sehr genau abstimmen, denn jedes Ausrüstungsteil, dass +zu allen Skills besitzt, ersetzt ein bestimmtes Ausmaß an IAS.

    Rechenbeispiel: Man hat als Waffe den Steintrümmerer des unsterblichen Königs mit einer Shael-Rune (insgesamt 60% WaffenIAS) und durch ein Amulett einen Bonus von 1 zu allen Druidenskills. In diesem Falle liegt das effektive IAS genau auf 75%, da:

    EIAS=35 + (120*60/120+IAS)=35+ (7200/180)=35+40=75

    [/SIZE]FURYSPEED TABELLEN

    Ausrüstungstipps

    Hier sind ein paar Gegenstände aufgelistet, die sich im Verbund mit dem Druiden bewährt haben.

    Waffen

    Steintrümmerer des unsterblichen Königs : sehr gute Allroundwaffe, viel IAS
    Höllenschlächter : hoher Schaden, relativ langsam
    Der Schädeltrümmerer : Sehr guter Hammer, hoher Schaden, akzeptable Geschwindigkeit
    Stahlschläger : Sehr gute Waffe für die Schwierigkeitsgrade normal und Alptraum

    Rüstungen
    Duriels Schale : Einfrieren nicht möglich, gute Resistenzen
    Löwenherz : sehr gute Rüstung, Runenrezept HEL LUM FAL
    Zuckzappel : Wiederrum eine Lowlevel-Lösung, ersetzt fehlendes WaffenIAS

    Helme
    Jalals Mähne : Druidenhelm, wie geschaffen für alle Gestaltwandler
    Tal Rashas Maske : Sehr gute Lebens- und Manaabsaugung
    Harlekinskrone : Sehr teurer Helm, für alle Charakterklassen geeignet
    Felsstopper : Helm für die unteren Schwierigkeitsgrade

    Handschuhe
    Hände auflegen : Erhöht den Schaden gegen Dämonen erheblich
    Sigons Messgerät : Im Verbund mit einem zweiten Sigon-Setteil sehr effektiv

    Gürtel
    Ohrenkette : Guter Gürtel, voller Platz für Tränke
    Waisenruf : Mana- und Lebensabsaugender Gürtel
    Sigons Umhang : Zusammen mit den Handschuhen des Sigon-Sets eine gute Wahl

    Stiefel
    Kriegsreisender: Erhöht den Schaden, sehr gute Wahl
    Wasserwanderung : Allroundstiefel
    Sigons Schuh : Wie auch die anderen Sigon-Setteile für die unteren Level gut geeignet

    Ringe
    Rabenfrost : Erhöht den Angriffswert und verringert den Schaden durch Kälte-Angriffe
    Seltene oder Magische Ringe mit +zur Lebensabsaugung und zum Angriffswert
    Cathans Siegel : Sehr früh tragbarer Lebensabsauger

    Amulette
    Maras Kaleidoskop : Ein gutes Amulett für den Werwolf
    Zorn des hohen Fürsten : Chance auf kritischen Schlag
    Seltene Amulette mit + zu allen Fertigkeiten und Resistenzen


    Spielweise

    Der Druide ist in erster Linie ein PvM (Player versus Monster) Charakter, und so auch diese Variation. Die Spielweise beim Kampf gegen Monster ist einfach. Der Druide verwandelt sich, beschwört Geist und Grizzly und stürzt sich in den Kampf. Die einzige echte Spieltaktik besteht darin, Gegner zu meiden, die durch nicht-magischen Schaden nicht verletzt werden können (physisch immun), denn gegen diese hat man kaum eine Chance. Diese Druidenvariation ist bis zum Erreichen von Level 30 vorwiegend ein Beschwörer, der sich auf die Wölfe des Entsetzens und den Geist stützt, da die Werwolfform bis dorthin nur Nachteile mit sich bringt. Ab Level 30, wenn die starke Wut-Attacke verfügbar wird, verlagert sich der Schwerpunkt in Richtung Gestaltwandler. Variationen zu diesem Charakter gibt es keine, da der Summoner-Werwolf selbst bereits ein Hybride und damit eine Variation ist.





    Sollten noch Fragen bestehen oder fehlt eurer Ansicht nach etwas, wendet euch an mich. Dieser Guide ist alles andere als komplett, und ich bin für jeden Verbesserungsvorschlag dankbar und hoffe gute Anregungen für den Aufbau eines Summoner-Werwolf-Druiden gegeben zu haben.

    Deimos


    [SIZE=1]
    Thanks to:

    Sha-Fayon
    Petra-Silie
    kArN
    MastaChilla
    Bernie4711
    Harpagornis

  2. #2
    Ex-Staffmember Benutzerbild von OGMorpheus
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    3.251
    Bnet-Acc
    Über der Spider
    Likes
    0
    hi

    netter guide, is sicher was schönes zum tüfteln und kann sicher auch spaß machen nur eine sache stört mich
    Ohrenkette : Guter Gürtel, allerdings wenig Platz für Tränke
    reichen dirr 16 plätze nich?
    (@Ciraxis) morphs rip liste: 3 amas, 1 assas. frauenfeindlicher barb da^^
    ...added 1 barb

  3. #3
    Antiaspirin
    Guest
    Gibt derGrossmeister uns auch noch Tips welche Amus oder Ringe man benutzen sollte?

    Bei den Gloves vielleicht noch Bloodgloves dazu, sind auch immer wieder schöne Ergebnisse dabei.

  4. #4
    Benutzerbild von MastaChilla
    Registriert seit
    Okt 2001
    Beiträge
    1.050
    Bnet-Acc
    -_-V
    Likes
    0
    hast dir ja doch die Arbeit gemacht, n guide zu schreiben, Respekt

    vielleicht sollte man noch ein wenig mehr auf die Spielweise eingehen...

    die Variante ist zwar interessant (ich habe den Char nun doch angefangen zu testen, bin aber erst lvl 15 ), bin aber gespannt, wie es ab lvl30 wird...

    vorher hast du Recht, kämpft man selber in normaler Form mit den dire wolfs, vorher spirit wolfs (bzw einem, wenn man kein +skill trägt...), kannst auch noch zuschreiben, daß man bis lvl30 mindestens 3 Punkte auf die dire wolfs geben sollte, da man mit denen sehr gut zurecht kommt bis lvl30...

    nur teilt ein WW i.d.R. ja selber schnell viel Schaden aus, daß der Grizzly (bei meinem Shifter zumindest) gar nicht zum Zuge kommt, oder nur ein paar mal zuschlagen kann, so daß ich gespannt bin, ob der Grizzly sich später (insbesondere, wenn man highlvl waffen trägt) voll entfalten kann....

    ich werde wohl so was probieren, den Grizzly immer an meiner Seite kämofen zu lassen, da man ja selber auch nich soviel life hat, so daß man praktisch eine 2 Kämpfer-Front hat...

    die Geistfrage ist interessant, ich würde fast eher zum Oak tendieren, da man ja 2 Kämpfer hat, also insgesamt sowieso mehr Schaden macht, aber durch das fehlende Lyka sich das life durch den Oak reinholen kann, außerdem wenn man die dire wolfs zuletzt maxt, hat der Grizzly dann schon vorzeitig gut Leben...
    aber ich weiß es auch noch nicht...
    oder Freezer Sölli und HoW....

    ausgeskillt wär der Char nach deinem Konzept bei lvl 78, wenn ich Aasranke und HoW nehmen würde, übrigens, wenn man den Char bis lvl97 spielen würde, könnte man noch Lyka maxen (wer spielt einen Char aber soweit )

    naja, bin im Moment wohl der einzige, der ihn testet oder ?^^

    und mit dem equip is es ja auch so ne Sache:

    geht man auf Kämpferausrüstung, wird der Grizzly nich sonderlich stark, geht man mehr auf skills, hat man nen starken Grizzly, aber u.U. schlechtere AR, weniger Schaden usw...
    ok, skills erhöhen auch den WW Schaden, aber leech und viel AR, resis sind wohl auch nich ganz unwichtig

    is wohl das Richtige, hier ne goldene Mitte zu finden

    und Söldner hast du gar nicht erwähnt, ok, er ist nicht notwendig imo, da du ja den grizzly hast...
    hattest du dir das Konzept ohne Sölli vorgestellt, oder dir noch keine Gedanken drüber gemacht ?
    kämen meiner Meinung nach auch nur der Macht und der Freezer in Frage...

    und nochmal zur Skillung:

    soll der Char wirklich komplett auf die Aasranke verzichten ?
    die zwei Punkte

    aber ansonsten saubere Arbeit bis jetzt
    allmighty HerbeiholOr

  5. #5
    fdg_molle
    Guest
    Ringe: Raven und einen Craftlifeleecher (wer hätte es gedacht )
    Amu: Craft/Rare, Highlords, Maras für Resis


  6. #6
    kArN_inaktiv
    Guest
    Ui, schon fertig, der Gudie Jo, ist nett geworden...übrigends haste Post

  7. #7
    Benutzerbild von Lynxx
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    1.315
    Bnet-Acc
    Sag ich nicht :Þ
    Likes
    0
    Ah...Kritik-maschine anschalt...

    • Ohrenkette hat die maximale Anzahl an Plätzen für Tränke
    • Hellslayer bekommste hinterhergeschmissen und Harle is auch nicht grad ->"sehr"<-teuer mehr, im Gegensatz zum Cranium
    • Bei den Schuhen noch Gore Rider erwähnen und bei den Waffen Silence Thundermaul
    • Rüstung auch noch Shaft erwähnen


    Ansonsten guter Guide, nur etwas knapp gefasst an manchem Stellen
    Ich zocke nie wieder D2!

    Damn... nun zock ich doch wieder.

  8. #8
    Benutzerbild von Fluchgeburt
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    1.002
    Bnet-Acc
    Habsch och
    Likes
    0
    Originally posted by Deimos
    Der Schädeltrümmerer...
    ...heißt eigentlich Schädelhauer.

    -Guide.
    Forever blasphemy, this is my throne
    From which I'm fed, from which I learn
    My dagger in battle, my book of knowledge
    The key for what is to come
    And what shall be...


    Allt Svartnar - Allein unter Menschen

    Meine aktuelle Tonträgersammlung

  9. #9
    Benutzerbild von Petra Silie
    Registriert seit
    Okt 2000
    Beiträge
    24.278
    Bnet-Acc
    Wayne interessiert's
    Likes
    3
    Gutes Werk geworden... find ich auch. Die knappe Formulierung ist doch ok - nicht so schwafelig und doch informativ.

    Irgendwie ein Statement zum Merc solltest noch hinzufügen. Wenn du einen nimmst, dann welchen. Wenn nicht, warum.
    I can see what you see not, vision milky then eyes rot
    When you turn they will be gone, whispering their hidden song.
    Then you see what cannot be, shadows move where light should be.
    Out of darkness, out of mind – cast down into the halls of the blind.

    Though he did not long to be a hero, the legend of him lives on
    The Witcher
    The redefined new rpg

  10. #10
    Harpagornis
    Guest
    Wenn man mal von seiner "Unvollständigkeit" absieht, die Du ja
    auch selbst erwähnst, ist der Guide doch als gelungen zu bezeichnen.
    Hoffen wir auf eine baldige Komplettierung, was etwa Spielweise
    ,die Fury Speed Tabellen oder die Charm-Ausstattung betrifft.

    Da der Grizzyl in diesem Aufbau ja eine zentrale Rolle spielt, sollte
    vielleicht nicht unerwähnt bleiben, dass er über zwei verschiedene
    Attacken verfügt, dem Smite-ähnlichen Tatzenhieb sowie den AR-
    abhängigen Biss. Zur Stärkung des Grizz sollten unbedingt Summon
    Charms in Betracht gezogen werden, um ihn auf mindestens Lvl 30
    zu pushen, was ihn sicherlich mehr als Helltauglich machen sollte.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Summoner-Guide
    Von VenomV96 im Forum -Blub- Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15. Februar 2010, 12:47
  2. frage zum werwolf-summoner
    Von Trampel im Forum Druiden Hain
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16. Dezember 2007, 18:10
  3. [1.10] [Guide] Summoner
    Von Balkoth_inaktiv im Forum Necromancer Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07. Juli 2006, 19:44
  4. 1.10 - [Guide] Wut-Werwolf
    Von Antiaspirin im Forum Druiden Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07. Juli 2006, 18:27
  5. 1.10 - [Guide] Der Werwolf (updated)
    Von reh im Forum Druiden Archiv
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 07. Juli 2006, 18:26

Forenregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •