Diablo 3: Zauberer-Meteore bekommen Buff mit 2.1.0


Zauberer Meteor Skill

Es gibt ja einige funktionierende Builds für Zauberer in Diablo 3. Auch die Meteore tauchen immer mal wieder auf. Das “Problem” der Zauberer-Meteore ist, dass Sie netten Schaden machen, aber nicht wirklich einen Burst bieten, der manchmal aber notwendig ist um sich die Monsterhorden vom Leib zu halten, eine Erfahrung, die Zauberer gerne in höheren Qualstufen und in den kommenden Greater Rifts machen werden.

Der CM Nevalistis hat vor einigen Stunden deutliche Änderungen am Zauberer-Meteor-Skill angekündigt. Hier eine kleine Zusammenfassung der Änderungen und der Gründe:

Nevalistis: Wir haben nicht vor, die Arkankosten der Meteore generell zu senken, aber wir haben ein paar deutliche Änderungen am Zauberer-Meteor-Skill vorgenommen, der mit dem nächsten PTR-Patch live gehen sollte. Dadurch sollen sich für den Spieler die erheblichen Arkankosten mehr lohnen.

Zusätzlich zu einer Erhöhung des Grundschadens der Meteore werden wir ein paar Änderungen an einigen Runen vornehmen. Ziel dieser Maßnahme ist es, dass sich die einzelnen Runen in ihrer Wirkung unterschiedlich und für ihr jeweiliges Elenemt typisch anfühlen und diese gleichzeitig wettbewerbsfähig im Vergleich zu den anderen sind. Das sollte auch das Tal Rashas Set wieder attraktiver machen.

  • Komet wurde leicht geändert, er teilt nun eine Menge an Kälteschaden aus und friert vom Klteschaden betroffene Gegner für eine Sekunde (jetzt also 100% Chance? Anm. der Redaktion) ein. Der verlangsamende Effekt und der Schaden-über-Zeit-Effekt bleibt erhalten.
  • Sternenpakt wurde ebenfalls geändert. Er erinnert jetzt ein wenig an den Speer der Urahnen mit der Felswurf-Rune. Damit seid ihr in der Lage, Eure ganze restliche Arkankraft für einen riesige Menge Arkanschaden auszugeben, wobei jeder Punkt freien verwendeten Arkansschadens eine Schadenssteigerung von 20% bedeutet. (Ich persönlich freue mich darauf)
  • Als Letztes werden wir die Rune Blitzbindung durch eine neue Rune ersetzen, nämlich durch “Thunder Crash” (Donnerschlag). Die (leichte) Verzögerung auf den Meteoren wird hier wegfallen damit der Skill der extrem schnellen Natur von blitzbasierten Sprüchen und Fertigkeiten besser entspricht.

» Original-Zitat

Diablo 3 News trenner

Das hört sich vielversprechend an. Mehr Grundschaden und mehr Variabilität. Zusätzlich hatte Nevalistis noch angekündigt, dass das Item “Der Großwesir” noch eine legendäre Eigenschaft erhalten wird welche die Arkankosten für Meteore um 45-60% senken können wird. Ein Grund ist, dass 2H-Waffen damit aufgewertet werden sollen.

Was haltet Ihr von den Änderungen an den Zauberer-Meteoren-Skills? Taugt das was? Inspiriert Euch das zum Entwurf eines neuen Builds, zu Theorycrafting? Lasst es uns wissen.


Diablo 3: Blizzard auf der Gamescom


diablo-3-blizzard-gamescom

Auch in diesem Jahr wird Blizzard wieder auf der Gamescom in Köln vertreten sein – Diablo-Fans werden hier unter anderem die Diablo 3 Ultimate Evil Edition auf der Playstation 4 anspielen können, die Reaper of Souls auch auf die Konsolen bringt.

Spielt Diablo III auf der PS4! Nur wenige Tage bevor der Herr des Schreckens auf Next Gen-Konsolen erscheinen wird, könnt ihr Diablo III mit der Ultimate Evil Edition auf der PlayStation 4 spielen.

9C1I5R3MYVL01404136815506

Neben Kostüm- und Tanzwettbewerben, diversen Quizrunden und Live-Konzerten wird es auch die Möglichkeit geben, dem Blizzard Artist Luke Mancini am bisher größten Blizzard-Stand live bei der Arbeit zuzusehen. Auch für Fans von WoW, Heroes of the Storm, Hearthstone oder Starcraft 2 soll auf der Gamescom einiges geboten werden.

Die Gamescom findet in diesem Jahr vom 13. – 17.8. in den Messehallen in Köln statt. Wer sich noch Tickets sichern möchte, sollte sich beeilen, denn Erfahrungsgemäß ist die Veranstaltung oft sehr schnell ausverkauft.

Quelle: Battle.net


Diablo 3 Masterskins für Heroes of the Storm


Diablo 3 Skin Diablo HotS

Diablo 3 ist nicht das einzige von Blizzard produzierte Spiel. Neu im Portfolio ist Heroes of the Storm, welches noch in diesem Jahr veröffentlicht werden wird und sich derzeit in der Testphase befindet. Blizzard hat nun neue Masterskins aus der Diablo 3 Welt vorgestellt.

Diablo 3 Masterskins für HotS: The Lord of Terror himself

Ohja, auch Diablo selbst ist als Skin in seiner männlichen Originalform auswählbar, daneben die Barbarin Master Sonya und die Dämonenjägerin Master Valla. (Klick zum Vergrößern)

Die Visualisierungen finden wir sehr gelungen und orientieren sich klar an den Vorgaben des Diablo 3 Universums. Ein Video hat uns Blizzard auch noch zur Verfügung gestellt:

Insgesamt hat Blizzard aus mehreren Universen Masterskins für HotS erstellt. Wer alle sehen und wissen will, was es mit Heroes of the Storm auf sich hat, geht einfach zu unserer Heroes of the Storm News Site oder besucht ingames HotS-Forum welches bereits in der Alpha-Phase aktiv ist. Wird HotS das Zeug haben in die Domäne von League of Legends oder Dota 2 einzubrechen? Entscheidet selbst und: Ihr könnt dort auch mit Eurem Diablo3-Forum-Account posten :)


Der Indiablo.de Wochenrückblick Woche 28&29 – Neuer Wizard Guide, Diablo 3 in China und zu Patch 2.1.0: Patchnotes, legendäre Edelsteine, Eindrücke, LoH, Realm of Trials und 2H-Waffen


inDiablo Diablo 3 Wochenrückblick

Der Public Test Realm zum Reaper of Souls Patch 2.1 wird viel bespielt und Blizzard nutzt das Feedback der Spieler, um immer neue Änderungen auzuspielen und die Inhalte des neuen Patches zu verbessern und auszubauen. Was nicht direkt auf dem PTR zu testen ist, wird zumindest schoneinmal theoretisch diskutiert und kaum ein Tag vergeht, ohne, dass wir etwas neues erfahren.

Diablo 3 News trenner

Diablo 3 Patch 2.1.0 – Public Test Realm, aktualisierte Patchnotes

Auf dem Public Test Realm zu Patch 2.1 werden dauernd Veränderungen aufgespielt – schließlich soll ja alles getestet werden. Bei den dauernden Neuerungen kann man schnell mal den Überblick verlieren, deshalb wird alles von Zeit zu Zeit in neuen Patchnotes zusammengefasst.

Diablo 3: Der Tornado Wizard Build

Mit dem Tornado Wizard Build von InMemoriam wurde der wachsenden Guidedatenbank von Indiablo.de ein weiterer Eintrag hinzugefügt. Der Build, der als Hauptskill die Fertigkeit Energiewirbel nutzt, erinnert vom Spielgefühl her an den beliebten Tornadodruiden aus Diablo 2.

Diablo 3 Patch 2.1: Änderungen an legendären Edelsteinen

Eine der freudig erwarteteten Neuerungen mit dem Diablo 3 Reaper of Souls Patch 2.1 ist die Einführung legendärer Edelsteine. Natürlich müssen auch die Eigenschaften dieser Edelsteine legendär sein. Um was es sich dabei handelt wurde jetzt bekannt gegeben (Natürlich kann alles noch geändert werden – kennen wir ja).

Diablo 3 Patch 2.1 PTR-Eindrücke

Nicht jeder hat Zeit und Muße sich alle Änderungen auf dem Public Test Realm selbst anzuschauen. Für diejenigen, die trotzdem daran teilhaben wollen hat MrGracy seine Eindrücke und Erfahrungen zusammengefasst und veröffentlicht.

Diablo 3: Kommende Änderungen bei Life on Hit

Das Attribut “Leben auf Treffer” kann zwar ganz nett sein – vor allem bei großen Monstermengen, aber gegen einzelne, starke Gegner bringt es nicht viel und seit dem Release von Reaper of Souls wird es praktisch nur noch mitgenommen, wenn es das kleinere Übel ist. Das soll sich jetzt ändern: Life on Hit wird angepasst um auch bei Einzelgegnern effektiv zu sein und generell wird es flexibler anwendbar.

Diablo 3: China bekommt eigene Server und weniger Blut

Bisher gab es Diablo 3 in China offiziell nicht – die Regierung wollte das Volk vor der schrecklichen Gewaltdarstellung und natürlich vor einer schwer zensierbaren Plattform schützen. Jetzt bekommen die Chinesen einen eigenen Server mit weniger Blut und Gewalt.

Diablo 3 Patch 2.1 PTR: Realm of Trials

Die Greater Rifts sind eine der mit dem Diablo 3 Reaper of Souls Patch 2.1 eingeführten Neuerungen, die das Endgame verlängern und Spannend halten sollen. Allerdings muss man die ersten, einfachen Level immer wieder machen und viele starke Spieler sind dadruch genervt. Im Realm of Trials kann man diesen Vorgang beschleunigen, indem man statt einen ganzen Rift zu clearen nur eine kurze Welle aus Monstern besiegen muss. Man bekommt dann einen Greater Rift Key auf Stufe der Welle an der man im Realm of Trials gescheitert ist.

Diablo 3 RoS: 2H-Waffen werden verbessert

Für wenige Builds lohnt sich derzeit die Verwendung von Zweihandwaffen: Zwei Einhandwaffen bieten meist mehr Vorteile, da sie schneller sind, mehr und in Summe meist auch höhere Stats bieten und kaum weniger Schaden machen. Deshalb arbeitet Blizzard an Verbesserungen der Zweihandwaffen, größtenteisl in Form von erhöhtem Schaden. Bögen und Armbrüste profitieren davn nicht, da Dämonenjäger ja Köcher tragen können, die das Ungleichgewicht ausgleichen.

Diablo 3 News trenner

Da bin ich eine Woche im Urlaub und muss danach ersteinmal eine Stunde durch die News scrollen: Die Neuerungen überschlagen sich und der Patch entwickelt sich rasant. Bisher habe ich den PTR noch nicht angespielt und fast habe ich Angst, erschlagen zu werden, von all den Veränderungen, wenn ich es doch tue. Spielt ihr auf dem PTR, oder wartet ihr darauf, dass der Patch online geht? Was haltet ihr von den Änderungen? Und welches Releasedatum würdet ihr euch wünschen?


Diablo 3 RoS: 2H-Waffen werden verbessert


diablo-3-reaper-of-souls-Patch 2.1.0 2H-Waffen

Wer schon mal eine schwere und doch meist langsame 2H-Waffe geschwungen hat, erwartet eine entsprechende Durchlagskraft, letztlich mehr Schaden. Davon sind die meisten heute verfügbaren 2H-Waffen in Diablo 3 weit entfernt. So beantworteten viele Spieler die Frage, ob sie lieber eine 1h-Waffe oder eine 2H-Waffe nehmen sollten ganz klar, indem sie nach der 1H-Waffe griffen.

2H-Waffen werden demnächst auf dem PTR verbessert

Die gute Nachricht: Blizz arbeitet an einer Verbesserung der 2H-Waffen die bereits mit dem nächsten Patch auf dem PTR veröffentlicht werden soll. Der Game Designer John Yang in einem Bluepost dazu:

John Yang:

Wir haben bereits eine Weile über die Verbesserung von 2H-Waffen nachgedacht. Wir hatten zwei Möglichkeiten:

  1. Neue Passives für 2H-Waffen und den entsprechenden Klassen Barbar, Mönch, Hexendoktor und Zauberer.
  2. Grundsätzliche Verstärkung der 2h-Waffen und entsprechende Einpegelung von Himmlischer Stärke

Wir haben uns für die zweite Möglichkeit entschieden. Die Vorteile sind, dass der Spieler sofort sieht wenn da höhere DPS-Zahlen stehen und mann muss nur ein Passiv ändern als vier Passive zu ändern oder hinzuzufügen.

Im folgenden PTR-Patch solltet Ihr sehen, dass 2H-Waffen in Diablo 3 rund 23-26% mehr DPS haben werden. Idealerweise wird so eine DPS-Balance zwischen einem Dual-Wield Build und einem 2H-Build erreicht. Ihr solltet also entscheiden können welches Item aufgrund dessen legendärer Eigenschaften Ihr für Euren Build nehmt und nicht mehr nur nach den DPS schielen müssen.

Die Alternative und grundsätzliche Entscheidung bleibt: 2H-Waffen machen effizienter von den Ressourcen Gebrauch, sie verursachen mehr Schaden pro Schlag z.B. bei Skills mit Cool-Down, während 2x 1H-Waffen-Builds mehr auf Procs ausgelegt sind, LoH und dergleichen. Zur Zeit ist die Lücke allerdings so groß, dass ein Dual-Wield-Build fast stets die bessere Wahl ist.

Die Änderungen betreffen folgende 2H-Waffentypen

  1. Streitkolben
  2. Mächtige Waffen
  3. Äxte
  4. Flegel
  5. Stäbe
  6. Schwerter
  7. sowie
  8. Daibos
  9. Stangenwaffen

Wir werden “Himmlische Stärke” anpassen und den zusätzlichen Schaden um 20% reduzieren. Mit beiden Änderungen sollten Kreuzritter einen kleinen Schadensanstieg feststellen können. Die Änderungen betreffen auch bereits bestehende 2H- Nahkampf-Items aller Seltensheitsstufen, allerdings nur ab Level 70. Wir werden weiter daran arbeiten bis wir denken, dass 2H-Waffen eine sinnvolle Option für alle Spieler sind.

» Originalzitat

Diablo 3 News trenner

Soweit, so gut, aber was ist mit den Waffen der Dämonenjäger? Die haben ja die Köcher welche mit allen Waffen verwendet werden können.

John Yang: Da habt ihr den Nagel auf den Kopf getroffen. Die Dämonenjägerwaffen brauchen aus diesem Grund keine Verbesserungen.

(…) Der Grund warum wir nicht einfach die Stats bei Zweihandwaffen verbessert haben – was ein gängiger Vorschlag war, ist, dass davon der Kreuzritter übermäßig profitiert, der kann ja zusätzlich auch einen Schild führen. Der weitere Vorschlag, den 2H-Waffen einen zusätzlichen Slot für Kritischen Schaden zu geben, läßt dem Spieler keine wirkliche Wahl, außerdem würde so der Kritische Schaden überbetont, was wir nicht wollen. (…)

Diese Überarbeitung der 2H-Waffen ist eine erste vorsichtige Annäherung. Wir wollen ja auch nicht, dass das Pendel in die andere Richtung ausschlägt, also gehen wir Schritt für Schritt vor. Danke für Eure Kommentare und Anmerkungen.

» Originalzitat

Also macht Blizzard kleine Schritte. Das ist vernünftig, schiebt aber gefühlt das Erscheinungsdatum für Patch 2.1.0 etwas nach hinten. Nun, meteorologisch geht der Sommer ja bis zum 20. September, da bleibt noch ein wenig Zeit. Was meint Ihr dazu? Ein richtiger Schritt? Ein ausreichender Schritt?


Diablo 3 Patch 2.1: Änderungen an legendären Edelsteinen


Diablo 3 Legendäre Edelsteine

John Yang hat im US-Forum vor kurzer Zeit einige Änderungen an den legendären Gems angekündigt. Diese legendären Edelsteine bieten den Spielern (voraussichtlich) ab Patch 2.1 diverse Möglichkeiten, auf unterschiedliche Weise zu spielen und bestimmt Builds zu unterstützen.

Die momentan auf dem PTR vorhandenen Edelsteine stellen nach Aussage von John Yang nur Platzhalter dar und damit in den Foren nicht die Platzhaltereigenschaften diskutiert werden, sondern die Möglichkeit besteht, über die Eigenschaften der Edelsteine des nächsten PTR-Builds zu diskutieren, sollen diese vorgestellt werden.

Dazu hat Ulvareth eine deutsche Übersetzung davon zur Verfügung gestellt, bei der die legendären Edelsteine mit ihren geänderten Eigenschaften aufgelistet sind.

Ulvareth

Bei legendären Edelsteinen sollt ihr das Gefühl haben, sie beim ersten Aufheben sofort verwenden zu wollen (falls sie für euren Build oder eure Bedürfnisse geeignet sind, was nicht immer der Fall ist). Aus diesem Grund liegt die Messlatte hinsichtlich der Anfangsstärke natürlich auf einem bestimmten Niveau. Die darauf folgende Erhöhung der Stärke durch Aufwertungen ist direkt verbunden mit ihrer Häufigkeit, die wiederum eine enge Verbindung zum Belohnungssystem der Großen Nephalemportale besitzt, an dem wir noch arbeiten. Letztendlich sollen Edelsteine – falls es sinnvoll ist – unendlich oft aufzuwerten sein, jedoch nicht überzogen wirken.

Darüber hinaus wurden alle legendären Edelsteine für Begleiter deaktiviert. Beim Design der entsprechenden Eigenschaften hatten wir keine Begleiter im Hinterkopf und so können wir sicherstellen, dass sie richtig mächtig sind, da ihr nur drei davon ausrüsten könnt. Falls sich ein Bedarf an Entwicklungsmöglichkeiten für Begleiter ergeben sollte, werden wir höchstwahrscheinlich speziell daraufhin abgestimmte legendäre Edelsteine entwerfen.

Jetzt aber zu den Einzelheiten! Die momentan bei den legendären Edelsteinen auf dem PTR vorzufindenden Werte sind eigentlich nur so etwas wie Platzhalter. Um also die Diskussion in eine eher am nächsten PTR-Build ausgerichtete Bahn zu lenken, präsentieren wir euch hier die frisch angepassten Werte (und einige meiner Hinweise) für die jeweiligen Edelsteine.

Verderben der Mächtigen
  • Erhöht euren Schaden nach dem Töten einer Gruppe von Elitegegnern 20 Sekunden lang um 30 %.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: Die Dauer des Stärkungseffekts wird um 1 Sekunde erhöht.
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: 20 % Bonusschaden gegen Elitegegner
Vollstrecker
  • Erhöht die kritische Trefferchance eurer Diener um 20 %.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: + 0,4 % kritische Trefferchance. Maximale Erhöhung durch Aufwertung + 20 % (+ 40 % insgesamt).
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: Eure Diener können nicht getötet werden.
  • Hinweise: Wie bereits in einem anderen Thread besprochen, würde eine mögliche Erhöhung auf bis zu + 100 % kritischer Trefferschaden für Diener zu unangenehmen Ausrüstungsproblemen führen und wäre etwas fehl am Platze.
Moratorium
  • 30 % des erlittenen Schadens wird euch gestaffelt im Verlauf von 3 Sekunden zugefügt.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: Erhöht die Dauer der Staffelung um 0,1 Sekunde.
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: 10-prozentige Chance beim Töten eines Gegners, den gesamten gestaffelten Schaden aufzuheben.
Zeis Stein der Rache
  • Von euch verursachter Schaden wird für jeweils 10 Meter Entfernung zwischen euch und dem getroffenen Gegner um 6 % erhöht. Maximale Erhöhung um 30 %.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: + 0,1 % für jeweils 10 Meter (Maximal + 0,5 %).
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: 30-prozentige Chance bei Treffern, den Gegner 1 Sekunde lang zu betäuben.
  • Hinweise: Das Maximum von 50 Metern haben wir nicht hinzugefügt, weil der Effekt zu mächtig war (obwohl dies tatsächlich auch der Fall war), sondern um euch keinen Anreiz zu bieten, außerhalb des Bildschirms zu bleiben, während eure Diener alles niedermetzeln. Bei 50 Meter Entfernung gehe ich davon aus, dass ihr euch noch in Reichweite für den Einsatz eurer Fertigkeiten befindet (verrückt, oder?).
Stärke der Schlichtheit
  • Erhöht den Schaden von Primärfertigkeiten um 25 %.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: + 0,5 % Schaden.
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: Primärfertigkeiten heilen euch bei Treffern 2 um % eures maximalen Lebens.
Verderben der Gefangenen
  • Erhöht den Schaden gegen von Kontrollverlusteffekten betroffene Gegner um 20 %.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: + 0,5 % Schaden.
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: Ihr erhaltet eine Aura, welche die Bewegungsgeschwindigkeit von Gegnern im Umkreis von 15 Metern um 30 % verringert.
Lichtkranz
  • 15-prozentige Chance bei Treffern, einen Lichtkranz zu erhalten, der 3 Sekunden lang 1 bis 2 Gegnern in der Nähe 500 % Waffenschaden als Blitzschaden pro Sekunde zufügt.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: + 10 % Waffenschaden pro Sekunde.
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: Während ihr unter der Wirkung des Lichtkranzes steht, erhöht sich eure Bewegungsgeschwindigkeit um 25 %.
Juwel des wirksamen Giftes
  • Vergiftet alle getroffenen Gegner und fügt ihnen im Verlauf von 10 Sekunden 1000 % Waffenschaden zu.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: + 20 % Waffenschaden im Verlauf von 10 Sekunden.
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: Alle von euch vergifteten Gegner erleiden um 10 % erhöhten Schaden aus allen Quellen.
Schmerzverstärker
  • Kritische Treffer erzeugen beim Gegner eine Blutung und fügen ihm im Verlauf von 3 Sekunden 500 % Waffenschaden als physischen Schaden zu.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: + +10% Waffenschaden im Verlauf von 3 Sekunden.
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: Ihr erhaltet ‘Blutraserei’, die euch eine um 2 % erhöhte Angriffsgeschwindigkeit für jeden im Umkreis von 20 Metern blutenden Gegner gewährt.
Mirinae, Träne des Sternenwebers
  • 15-prozentige Chance bei Treffern, einen Gegner in der Nähe mit 1000 % Waffenschaden als Heiligschaden zu zerschmettern.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: + 20 % Waffenschaden.
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: Ihr zerschmettert alle 5 Sekunden einen Gegner in der Nähe.
Gogok der Schnelligkeit
  • 50-prozentige Chance bei Treffern, ‘Schnelligkeit’ zu erhalten, die eure Angriffsgeschwindigkeit 3 Sekunden lang um 2 % erhöht. Dieser Effekt ist bis zu 10-mal stapelbar.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: Erhöht die Chance um 1 %.
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: Ihr erhaltet eine 2-prozentige Abklingzeitreduktion pro Stapel von ‘Schnelligkeit’.
Kräftigendes Juwel
  • Während ihr von Kontrollverlusteffekten betroffen seid, wird der gesamte erlittene Schaden um 30 % reduziert.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: + 1 %. Maximal + 50 % Upgrade (80 % insgesamt).
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: Ihr werdet um 20 % eures maximalen Lebens geheilt, wenn ihr mit Kontrollverlusteffekten belegt werdet.
Gabe des Sammlers
  • 30-prozentige Chance, beim Töten eines Gegners eine Goldexplosion zu verursachen.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: Erhöht die Chance um 1 %.
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: Erhöht eure Bewegungsgeschwindigkeit nach dem Aufheben von Gold 3 Sekunden lang um 30 %.
Taeguk
  • Ihr verursacht nach dem Verbrauch einer Hauptressource 4 Sekunden lang um 1 % erhöhten Schaden. Dieser Effekt ist bis zu 10-mal stapelbar. Nach Erhalt eines Stapels werden alle vorhandenen Stapel erneuert.
  • Bonus für die Aufwertung der Qualitätsstufe: Maximale Stapelanzahl um 1 erhöht.
  • Mit Qualitätsstufe 50 freigeschalteter Bonus: Eure Rüstung wird pro Stapel um 1 % erhöht.
  • Hinweis: Die Dauer des Stärkungseffekts dieses Edelsteins wurde gewählt, um einfacher bei niedrigen Verbrauchern, jedoch nicht ganz so einfach bei hohen Verbrauchern mithalten zu können.
Wie immer stehen diese Werte noch nicht endgültig fest, daher werden wir auf dem PTR alles genau im Auge behalten. Diskutiert auch weiterhin darüber und teilt uns mit, was ihr davon haltet.
Wann der neue Build aufgespielt wird wurde leider nicht erzählt.

Diablo 3: Kommende Änderungen bei Life on Hit


diablo-3-reaper-of-souls-Life on Hit

In Diablo 3 RoS wurde LoH (Life on Hit = Leben pro Treffer) eher stiefmütterlich behandelt, eine durchgehende Daseinsberechtigung hatte das Affix nicht. Gegen grosse Gegnermassen akzeptabel oder sehr gut, verlor das Affix seine Berechtigung wenn man gegen Einzelgegner oder kleine Gruppen, also z.B. Bossmobs, antrat. Das Diablo 3 -Team wird für den PTR und den kommenen Diablo 3 Patch 2.1.0 aber erhebliche Änderungen vornehmen:

Grimiku: “Leben pro Treffer” (LoH) hat ein Menge Änderungen erfahren. Ich möchte kurz darstellen wie LoH derzeit funktioniert und wie es künftig funktionieren soll, denkt aber daran, dass sich hier noch einiges ändern kann. Hier die kurze Liste über (kommende) Änderungen:

  • Ihr bekommt Life on Hit solange ihr angreift und Schaden macht
  • Die Menge der Heilung hängt nicht (mehr) von der Anzahl getroffener Gegner ab
  • Beim Channeling erhaltet ihr kontinuierlich LoH
  • Wir erhöhen die Menge von LoH auf Items um rund 100%, für Paragonpunkte um 50% in einem späteren PTR-Build
  • Wir sind uns darüber im Klaren, dass wir hier noch Justierungen vornehmen werden, gerade bei großen Monstermassen oder gegen Monster mit “Reflect Damage”.

Zur Zeit arbeitet LoH im Livebetrieb so, dass Ihr Life on Hit erhaltet wenn Ihr einen Gegner trefft, wobei die Höhe des LoH direkt mit dem Faktor der Auslösewahrscheinlichkeit (proc coeffizient) der jeweils verwendeten Fertigkeit verrechnet wird. Das heißt verkürzt, dass ihr gegen große Monstermassen, z.B. bei AoE (Flächenschaden-) Fertigkeiten viel LoH erhaltet, bei einzelnen oder wenigen Zielen dagegen nur wenig.

Wir wollen, dass die Spieler zuverlässig auch dann Life on Hit erhalten wenn sie es am meisten benötigen: bei Boss- oder Elitekämpfen zum Beispiel. Wir werden daher ein paar Änderungen vornehmen. Zunächst wird Life on Hit einmal dann ausgelöst, solange die verwendete Fertigkeit eine Animation benötigt, was gleichzeitig bedeutet, dass Fertigkeiten ohne Animationen, welche also parallel zu anderen Fertigkeiten verwendet werden können, kein Life on Hit triggern können, z.B. Frostnova bei der Zauberin. Im Ergebnis heißt das, dass jede eingesetzte Fertigkeit welche eine Animation benötigt, auch channeled Spells, im Schnitt die gleiche Menge Life on Hit zurückgibt. (…)

Damit machen wir uns ein Stück weit unabhängig vom proc-System was uns zusätzliche Möglichkeiten für Legendäre Gegenstände und deren besondere Fähigkeiten gibt.

» Originalzitat

Diablo 3 News trenner

Das hört sich interessant an. Ein wenig mehr Verläßlichkeit bei LoH wäre nicht schlecht. Ob die Erhöung von Life on Hit um 100% oder 50% ausreicht? Was meint Ihr? Ermöglicht die Veränderung sogar neue Builds?


Diablo 3: China bekommt eigene Server und weniger Blut


Diablo 3 China Release

Diablo 3 wird auch gerne im asiatischen Raum gespielt. Für die Region gibt es eigene Server aber das große China mit 1.3 Milliarden Einwohnern ist offiziell von Diablo 3 ausgeschlossen, obwohl die Bewohner des Landes mit seiner rasanten wirtschaftlichen Entwicklung eine Menge Potential bieten. Das soll sich nun ändern.

Diablo 3 für China angekündigt

Mit einem eigenen Teaser wurde nun am Wochenende ein China-Realm für Diablo 3 angekündigt, der es allen interessierten Chinesen ermöglichen soll, Diablo 3 zu spielen.

Die Frage, “warum erst jetzt und warum nicht wie alle anderen schön früher” muss an dieser Stelle gestellt werden.

Eine Antwort erscheint offensichtlich: Diablo 3 war nicht “reif” für China. Das Auktionshaus mit seiner kommerzialisierten Ausrichtung hat den chinesischen Gremien offenbar nicht gefallen und die vielen expliziten Darstellungen von Verletzungen, Knochen und Blut schienen die chinesischen Behörden ihren Leuten nicht zumuten zu wollen. Mit eigenen Servern schlägt man mehrere Fliegen mit einer Klappe: Der Internetverkehr bleibt im Lande was die Kontrolle erleichtert, zudem lassen sich auch inhaltliche Änderungen leichter gestalten und kontrollieren. Dazu passt, dass China eine deutlich weniger blutige Version zur Verfügung gestellt bekommt wie diese Bilder der chinesischen Seite games.sina.com.cn nahelegen:

Nun ist die Diablo Serie in China ja nicht vollkommen unbekannt wie das Video zeigt, aber mit eigenen Servern öffnet sich der chinesische Markt für Blizzard zur Gänze und hat damit ein erhebliches wirtschaftliches Potential.


Hearthstone Fan-Seite sucht Mitstreiter!


Unser inHearthstone-Team ist auf der Suche nach Mitstreitern, die dabei helfen die Hearthstone-Fanseite zum Blühen und Gedeihen zu bringen. Ob Du nun Lust hast News zu den aktuellsten Themen aus der Community zu schreiben, Artikel oder Guides zu Karten und Decks online zu bringen, oder aber in anderen Bereichen der Seite aktiv sein möchtest – inHearthstone.de würde sich freuen Dich im Team dabei zu haben.

Falls Du also Lust und Zeit hast das Projekt zu unterstützen, dann schreibe einfach eine kurze E-Mail mit ein paar Infos zu Dir an unseren dortigen Webmaster.

Diablo 3 Patch 2.1.0 – Public Test Realm, aktualisierte Patchnotes


diablo-3-public-test-realm-pta

Blizzard hat am PTR (Public Test Realm) eine neue Version aufgespielt, welche nun getestet werden kann. Dabei wurden einige neue Elemente wie z.B. die Legendären Gems eingeführt, welche man nur durch das Abschließen von Greater Rifts erhalten kann, aber auch an den Klassenskills und an Bugfixes wurde kräftig gearbeitet und auch mehrere visuelle Effekte wurden überarbeitet. Die Patchnoteänderungen sind bisher nur auf englisch verfügbar, folgen aber sicherlich noch auf deutsch.

Legendary_Gem Ein Beispiel der neuen legendären Gems aus den Greater Rifts. Hier ist für die Zukunft sicher Potential für viele Stunden Farmen gegeben, wenn man einen bestimmten Gem davon nach und nach verbessern will.

Falls Ihr munter auf dem PTR unterwegs seid viel Glück beim Farmen und viel Erfolg beim Erklimmen der Greater-Rift-Leiter.


Wie ist Euer bisheriger Eindruck des PTR? Und wer würde wie ich endlich gerne die Seasons testen?