Diablo 3 Patch 2.1.2 Datamining: Schadenstabelle Greater Rifts


PTR 2.1.2 Schadenstabelle Greater Rifts

Blizzard hatte bereits angekündigt, den Schaden der Monster in Greater Rifts senken zu wollen. Zusammen mit einem verbesserten Lebenspool und neuen nützlichen Items sollte es den Diablo 3 Spielern künftig besser gelingen zu überleben.

Die neue Schadenskalierung die Blizzard sich ab Greater Rift Level 26 ausgedacht hat, wird recht zuverlässig dafür sorgen, dass die Spieler höhere Greater Rifts spielen können, bereits ab Level 30 sollte die bis dahin stattgefunden habende Schadensreduktion von über 10% spürbar sein – in höheren Levels noch viel mehr.

Wie die genauen Zahlen derzeit aussehen war aber noch unklar, bis der User /u/p0d3x die PTR-Daten durchwühlte. Heraus kam eine hübsche, von jmdbcool aufbereitete Tabelle auf reddit.com, die wir Euch nicht vorenthalten wollen (siehe unten). Die Credits gehen natürlich an die beiden fleissigen User ;)

Hier die Monster-Schadenstabelle für Greater Rifts im Aufklapper:

» Tabelle auf-/zuklappen

Diablo 3 News trenner

Diese Tabelle sagt einiges über die Schadensentwicklung aus. So nimmt man auf Level 49 nur noch die Hälfte des bisherigen Schadens. Aber steht es wirklich besser um die Überlebensfähigkeit der Spieler? Diverse Monstereigenschaften werden weniger gefährlich gemacht, Elementarschäden leicht entschärft…

Einen Arcade-Modus müssen wir nun freilich nicht befürchten, denn gleichzeitig wurde die Reichweite von Monsterangriffen und -moves teilweise erhöht damit auch Fernkämpfer nun öfter in den Genuss von Monsterschaden kommen.

Was meint Ihr? Arcade oder nicht? Schaden müssen die Spieler aber immer noch massig machen, denn an der Skalierung der Monsterlebenspunkte von 17% pro Greater Rift Level hat sich bis jetzt nichts geändert.


Infinite Crisis: Skin-Codes, Gewinnspiel und viele Neuerungen


Infinite CrisisEinige von euch kennen das MOBA “Infinite Crisis” von Warner Brothers Games sicherlich. Wer es noch nicht kennt, der sollte sich das von Turbine entwickelte Game einmal anschauen! Es ist im Vergleich zu Dota 2 oder League of Legends deutlich einsteigerfreundlicher, besitzt aber auch die Tiefe es intensiv und kompetetiv zu spielen.

infinite-crisis-poison-ivyInfinite Crisis spielt im DC-Universum, d.h. Du kannst mit Champions wie z.B. Batman, Superman, oder auch Green Lantern Deine Kämpfe austragen. Wer mehr Informationen will, der findet hier unseren umfangreichen Artikel zu Infinite Crisis.

Mit dem großen September-Update wurden übrigens über 6000 Änderungen am Spiel vorgenommen, welche das Spielerlebnis deutlich verbessert haben.

Wer sich für Infinite Crisis interessiert, der hat bei uns die Möglichkeit einen von nur 500 exklusiven Champion-Skins anzufordern. Mit diesem Code schaltest Du den Champion “Poison Ivy” inkl. des Skins “Herbst-Königin” frei.

ic-goodies-largeUnter allen Teilnehmern verlosen wir gleichzeitig noch 15 Fan-Pakete zu Infinite Crisis, die ein Hoodie, ein T-Shirt und eine Gamer-Tasche enthalten.

Hier könnt Ihr euren Code anfordern!

Wir wünschen viel Erfolg!





Der Indiablo.de Wochenrückblick Woche 46 – legendäre Edelsteine, PTR Patch 2.1.2, neue Sets, Season 2, Itemverteilung und Death-Penalty in Grifts


inDiablo Diablo 3 Wochenrückblick

Auf einem Public Test Realm zu Diablo 3 Reaper of Souls Patch 2.1.2 sind viele der Ankündigungen der Blizzcon bereits antestbar. Sogar die 2. Season hat auf dem PTR bereits begonnen. Mit unglaublich hohen Buffs kann man zum Start der PTR-Season schnell voran kommen und alles Austesten: neue legendäre Edelsteine, eine Änderung des Death-Penalty in Greater Rifts, neue Items. Nur die angekündigten Sets werden erst später nachgereicht.

Diablo 3 News trenner

Diablo 3: Neue legendäre Edelsteine eine Alternative?

Diablo 3: 3 neue legendäre Edelsteine (PTR zu Patch 2.1.2)

Mit Patch 2.1.2 kommen unter Anderem 3 neue legendäre Edelsteine. Zwei davon haben ausschließlich defensive Eigenschaften, der dritte wird wohl hauptsächlich zum Hochleveln neuer Charaktere verwendet werden. Damit werden Alternativen geboten zu den offensiven legendären Edelsteinen, die bisher die meisten Diablo 3 Reaper of Souls Spieler verwenden.

Diablo 3: PTR zu Patch 2.1.2 verfügbar

Der Public Test Realm zum neuen Patch Diablo 3 Reaper of Souls 2.1.2 ist online. Dort kann alles, was der Patch bringen wird, getestet werden. Blizzard nutzt das Feedback der Tester, um die Änderungen anzupassen und Fehler auszumerzen. Wie man auf den PTR kommt und was man tun muss, um seine Charaktere zu kopieren, ist hier zusammengefasst.

Diablo 3: Neue Sets erst nach Patch 2.1.2

Auf der Blizzcon wurden einige neue Sets vorgestellt. Entgegen der Erwartung vieler Spieler werden diese Sets nicht Teil von Patch 2.1.2 sein. Für den kommenden Patch werden zwei Sets, die bereits im Spiel sind, überarbeitet werden. Die neuen Sets kommen später, möglicherweise aber noch rechtzeitig zur 2. Season.

Diablo 3: Season 2 inkl. Buffs auf PTR gestartet

Auf dem Public Test Realm hat die 2. Season begonnen. Um schnell viele Testergebnisse zu erhalten, hat Blizzard die Fortschrittsgeschwindigkeit mit Community-Buffs drastisch erhöht. 4 Buffs sind gleichzeitig aktiv und die Zahlen sind beeindruckend (2000% Legendary Droprate).

Diablo 3 2.1.2 Items: Season oder wie?

In Diablo 3 Reaper of Souls sind der Itempool von Seasonal und Non-Seasonal Charakteren getrennt. Wer Season spielt, kann einige Gegenstände finden, die es im Non-Seasonal Modus noch nicht gibt. Am Ende der Season werden diese Items aber auch in den Non-Seasonal Itempool übernommen. Welche der neuen Gegenstände nach dem Patch 2.1.2 in welchem Itempool landen, ist hier nocheinmal erklärt.

Diablo 3 Patch 2.1.2 PTR: Death Penalty in Großen Rifts

In Greater Rifts soll Sterben auch für Softcorecharaktere nicht ohne Konsequenzen bleiben, um Glaskanonen-Durchsterbe-Taktiken zu verhindern. Bisher konnte man nur am Eingang des Levels wiederbelebt werden. Da das Laufen durch Monsterleere Gegenden nervig ist, wurde es auf dem PTR durch ein Zeitlimit zum Respawn an der Leiche ersetzt. Auch darüber gab es jetzt Beschwerden. Vermutlich werden beide Möglichkeiten zur Auswahl stehen.

Diablo 3 News trenner

Die defensiven legendären Edelsteine bieten sicher einige Möglichkeiten – vor Allem für Hardcorespieler. Aber auch in Softcore können sie sicher sinnvoll angewendet werden. Speziell mit Blick auf die Death-Penaltys in Greater Rifts. Auch für Schadensmaximierung sehe ich möglichkeiten in Kombination mit anderen Items (Todeshandel + Magenstein eines geschmolzenen Gnus).


Diablo 3 Patch 2.1.2 PTR: Death Penalty in Großen Rifts


PTR 2.1.2 available

Auf dem derzeitigen PTR ist eine neue Funktion für Große Rifts hinzugekommen: Wenn ein Spielercharakter (SC) stirbt, wird er nicht mehr an den jeweiligen Eingang des Großen Rift Levels zurückgesetzt, sondern an seinem Körper wiederbelebt. Je öfter er stirbt, um so höher ist die Zeitstrafe (das kennen wir noch von früher…), kurz, ein Spieler muss immer länger warten bis er wiederbelebt wird.

Der Umstand, dass man meist in einer Horde von Monstern gestorben ist, welche sich im schlechtesten Fall nicht von dieser Stelle wegbewegen und einen Spieler bei Wiederbeleben sofort wieder töten, hat für Unmut unter den Spielern gesorgt. Davon abgesehen ist es schlicht nicht erfreulich, dem Timer beim Runterticken zuzusehen während man nervös auf die Wiederbelebung wartet. Nun, man könnte auch nicht sterben … aber das ist eine andere Sache.

Blizzard ist dieses Problems bewußt, Wyatt Cheng antwortete darauf auf reddit:

Wyatt Cheng: Wir wollen nicht dass die Spieler rechnen müssen ob es lohnenswerter ist an der Leiche oder am Grift-Eingang wiederzubeleben. Das ist am Ende widersprüchlich und entspricht nicht dem Geist eines (temporären) Todes. Andererseits, nur in einer Horde von Monstern wiederbelebt werden zu können, ist auch nicht schön.

Wir denken über Lösungen nach. Die derzeitz wahrscheinlichste ist die, dass wir dem Spieler beide Möglichkeiten anbieten, aber in beiden Fällen einen Timer laufen haben.

» Original-Zitat

Endlose Tode werden in jedem Fall mit einem Death Penalty belegt. Also: Bleibt am Leben!


Diablo 3 2.1.2 Items: Season oder wie?


PTR 2.1.2 available

Es ist gelegentlich verwirrend all den Ankündigungen über Items und Änderungen zu folgen: Welche sind erstmal nur in der Season zu haben und welche gibts gleich mit Patch 2.1.2 für Diablo 3? Hier eine kurze Zusammenfassung aus diversen Posts von Tyvalir, was die Sache freilich nur bedingt klärt:

Tyvalir: Einiges an neuen Inhalten und Items wird sowohl in der Season als auch für Non-Season-Spieler zur Verfügung stehen, dazu gehören die drei neuen Goblins und die Ancient Items. (jeweils mit Patch 2.1.2, Anm. der Red.)

Tyvalir: Darüber hinaus werden Seasonspieler zuerst bestimmte neue Items sehen, und auch solche, welche z.B. mit neuen legendären Eigenschaften ausgestattet wurden. Nur zur Erinnerung: Nach Ende der Season stehen diese Items auch im Itempool der Non-Season bereit. Das Einzige was Season-exklusiv bleibt, sind Transmogrifikationen, Herausforderungen und neue Bannererfolge.

Auf die Frage, was mit den neuen Set-Items ist, antwortete Tyvalir:

Tyvalir (1) (2): Die bei der Blizzcon gezeigten neuen Sets sind dafür gedacht (irgendwann) allen Helden zur Verfügung zu bestehen. Manche sind aber erst einmal nur in der Season verfügbar wie z.B. die neuen Legendären Edelsteine und Season-Exklusive Items. Diese kommen aber jeweils nicht mit Patch 2.1.2 sondern mit einem späteren Patch.

Die Season-only-Items sind dann teilweise in der Season 2 ab Start verfügbar, alle anderen mit einem Patch nach 2.1.2. Genaueres könnt Ihr den Patchnotes entnehmen.

Um das in diesem Zuge klarzustellen:

Legendäre Items mit neuen Legendären Eigenschaften (wie z.B. Gungdo-Schienen) werden nicht rückwirkend geändert, sondern müssen neu gefunden werden.

Unklar mangels eindeutiger Antwort ist derzeit, ob die neuen Riftkarten, neuen Gebiete, Rift-Balance usw. mit Patch 2.1.2 oder doch erst in einem späteren Patch eingeführt werden.


Diablo 3: Season 2 inkl. Buffs auf PTR gestartet


diablo-3-ptr

Auf dem PTR zu Patch 2.1.2 ist nun die Season 2 gestartet worden. Wer schon mal die potentiellen neuen Items und die angekündigten Änderungen antesten will, darf also loslegen. Der Neuanfang soll mit diversen Communitybuffs einfacher gestaltet werden, um schneller die neuen Herausforderungen angehen zu können.

Angekündigt wurden die Buffs bereits durch Nevalistis in einem Bluepost im US-Forum:

Nevalistis:
Zum Start von Seasin 2 wird es herausfordernd werden, sich in einem kurzen Zeitfenster hochzuleveln und gut auszurüsten. Um das Testen zu erleichtern, insbesondere unsere neuen Errungenschaften und Seasonlegendarys, haben wir verschiedene Communitybuffs aktiviert um euch dabei zu helfen.

Die folgenden Buffs werden auf dem PTR für alle Chars (sowohl Seasonchars als auch Nonseasonchars) aktiviert, sobald Season 2 startet:

  • 300% Bonuserfahrung
  • 2000% erhöhte Chance ein Legendary zu finden
  • Doppelte Anzahl an Goblins
  • Doppelte Anzahl an Blutsplitter
Die Buffs sind für eine begrenzte Zeit verfügbar und werden nicht die gesamte Dauer des PTR andauern, wenn ihr also die Season 2 Herausforderungen angehen wollt, ist jetzt der beste Zeitpunkt damit anzufangen und die Buffs mitzunehmen!

Wie immer freuen wir uns über euer Feedback und danken euch dafür, dass ihr an der aktuellen Testphase teilt nehmt.

» Originalzitat

Viel Spaß beim speedleveln und Antesten der Neuerungen / Änderungen!


Diablo 3: Neue Sets erst nach Patch 2.1.2


PTR 2.1.2 available

Ein kleiner Freudendämpfer für alle welche schon die neuen Klassensets für Patch 2.1.2 erwartet haben: Diese kommen erst nach Patch 2.1.2 und inDiablo.de weiß auch warum ;)

Ulvareth: Die auf der BlizzCon vorgestellten neuen Sets sind nicht Teil von Patch 2.1.2 und deswegen auch nicht auf dem PTR verfügbar. Um ein bisschen Geduld müssen wir also noch bitten. =)

Für 2.1.2 haben wir allerdings Änderungen an zwei bestehenden Sets geplant und würden uns über Feedback dazu freuen, nachdem ihr die geänderten Sets ausprobiert habt. Mehr Infos dazu gibt es hier: Patch 2.1.2: Gezieltes Feedback

Nun gut, mit Patch 2.1.2 kommen die neuen Klassensets also noch nicht. Müssen wir damit auf den nächsten großen Patch warten? Vermutlich ebenfalls nicht. Der Grund für die Verzögerung ist nachvollziehbar:

Ein Grund ist, dass die Live-Server für Diablo 3, Seasons und der PTR unabhängig voneinander gesteuert werden können. Blizzard beabsichtigt deswegen, auch die Season 2 mit allen Änderungen erst einmal auf dem PTR zu testen wie ein User im Battle.net vermutete und Nevalistis bestätigte:

Nevalistis: Wir werden die Season 1 während des PTR beenden. Obwohl ich noch kein Datum nennen kann wann das passiert, denke ich, dass es jetzt eine nur kurze Testphase geben wird und nicht allzu lange dauern sollte.

… Richtig. Ich habe nur vom Ende der Season auf dem PTR gesprochen. Wir haben weder das Ende der Season 1 auf den Liveservern angekündigt, noch haben wir die 30-Tage-Warnung rausgebracht.

» Original-Zitat

Wie lange dann die zweite Testphase mit der Season 2 auf dem PTR dauert ist noch unklar. Patch 2.1.2 wird vermutlich zwischenzeitlich auf den Liveservern aufgespielt (vielleicht zu Weihnachten?) und wenn die Tests mit der Season 2 auf dem PTR abgeschlossen sind, werden finale Anpassungen vorgenommen und ein Patch mit den neuen Sets nachgereicht – möglicherweise zum Start der zweiten Season auf den Liveservern.

Was jedenfalls gleich live gehen wird mit Patch 2.1.2 sind die Änderungen an bestehenden Sets, welche derzeit schon auf dem PTR ausprobiert werden können, das betrifft insbesondere das Marauders Set und das Sunwuko-Set.


Diablo 3: 3 neue legendäre Edelsteine (PTR zu Patch 2.1.2)


Esoterischer Wandel

Auf dem PTR sind 3 neue legendäre Edelsteine eingeführt worden, die bei der Spielweise und den Builds eventuell neue Möglichkeiten bieten können, da zumindest bei 2 davon der Schwerpunkt auf passiven Fertigkeiten liegt. Der dritte, bisher unbekannte Edelstein, schlägt eine weiter neue Richtung ein.
Doch werden diese halten, was sie versprechen? Geht auf den PTR und testet es selber!




Zwei der drei neuen Edelsteine sind bereits auf der BlizzCon vorgestellt worden und auch hier im Forum wurde bereits darüber diskutiert (siehe Diablo 3: Neue legendäre Edelsteine eine Alternative?).
Der dritte, das Juwel der Leichtigkeit, wird es dem Spieler ermöglichen, einen neuen Char sehr schnell auf Level 70 zu bringen. Wer genau hinschaut, dem wird auffallen, dass der Edelstein im Gegensatz zu den anderen legendären Gegenständen nicht in Ringe oder Amulette gesockelt wird, sondern in Waffen. Und mit dem Level25-Bonus wird die Stufenanforderung der gesockelten Waffe auf Level 1 gesenkt, womit sie auch für neue Chars nutzbar ist. Auf höheren Leveln ist der Ring wohl eher nicht zu gebrauchen.


Wie seht ihr die Einsatzgebiete der Edelsteine? Was müßte geändert werden, um sie noch besser (nicht op, sondern besser nutzbar) zu machen?

Bedenkt bitte immer, dass sich an den Edelsteine im Laufe des PTR noch das ein oder andere verändern kann!


Diablo 3: PTR zu Patch 2.1.2 verfügbar


PTR 2.1.2 available

Alle Tester dürfen sich freuen: Der PTR zu Patch 2.1.2 ist nun verfügbar und wartet auf tapfere Nephalem, die Bugs und Exploits die Stirn bieten und bei Blizzard petzen!

Damit auch Neulinge mitmischen können, folgt eine kurze Anleitung, wie man am PTR teilnehmen kann.

Teilnehmen

  • Einen PTR-Account erstellen: im Battle.net Account Manager die Diablo III Lizenz auswählen und auf der folgenden Seite “PTR Account erstellen” auswählen. Falls Ihr bereits an einem vorhergehenden PTR teilgenommen habt, entfällt dieser erste Schritt.
  • Auf der Battle.net-App Diablo III auswählen.
  • Über dem “Spielen”-Button im Dropdownmenü PTR: Reaper of Souls auswählen
  • PTR verfügbar
  • PTR Patch installieren / spielen

Nachdem man den PTR-Client gestartet hat, kann man entweder komplett bei 0 anfangen oder die Daten vom Liveaccount kopieren. Zum Kopieren müssen folgende Schritte ausgeführt werden:

PTR-Kopie

Chars kopieren

  • Auf dem PTR einloggen und einen Char erstellen. Zurück zum Hauptbildschirm wechseln.
  • Auf den “PTR-Kopie”-Button oben rechts klicken (dieses erscheint erst, nachdem man auf dem PTR einen neuen Char erstellt hat!)
  • Eine Region auswählen.
  • Auf “Kopieren” klicken. Damit werden alle Chars vom Liveaccount der gewählten Region auf den PTR-Account kopiert.
  • Man wird nun vom PTR-Client getrennt.
  • Erneut einloggen; die kopierten Chars sind nun verfügbar.

Feedback

Feedback zum PTR bzw. zu den Inhalten könnt Ihr im PTR Feedback forum abgeben, Bugs oder Exploits gehören ins PTR Bug Report forum. Noch besteht die Möglichkeit die Fehler auszubessern, daher schreckt nicht davor zurück Feedback zu hinterlassen.

Und nun viel Spaß auf dem PTR!

Nachtrag: Die englischen Patchnotes für den PTR sind ebenfalls verfügbar: Patch 2.1.2 PTR Patch Notes

Diablo 3: Neue legendäre Edelsteine eine Alternative?


Blizzcon 2014

Während der Blizzcon 2014 gabs eine Menge zu sehen, unter anderem Entwürfe für neue Legendäre Edelsteine die mit Patch 2.1.2 kommen sollen. Diese haben ausschließlich defensive Eigenschaften. Die bisher meistgenutzten Legendären Edelsteine (Übersicht) sind solche mit Offensiveigenschaften wie “Verderben der Mächtigen” und “Verderben der Gefangenen”. Können Legendäre Edelsteine mit ausschließlich defensiven Eigenschaften da mithalten?

Die neuen Legendären Edelsteine

Hier sind zwei Screenshots der neuen Edelsteine. Bitte bedenkt, dass es sich um Entwürfe handelt. Fix ist da noch nichts.

Die Gems sind nicht schlecht, aber worauf kommt es wirklich an, vor allem in höheren Grifts? Blenden wir einmal die Frage aus, wer derzeit überhaupt Grifts größer 40 spielt, geht die Klage der Spieler teilweise dahin, dass der Spieler ab einem gewissen Griftlevel Gefahr läuft, das Opfer eines einzigen Monsterangriffs zu werden (Onehit). Verteidigung wird hier ab einem bestimmten Level sinnlos, hier geht es nur noch um Schadensvermeidung.

Andererseits ist sich Blizzard dieses Umstands bewußt und sie haben bereits angekündigt, gewisse unvermeidbare oder sehr starke Schäden (z.B. Jailer, Gewittersturm, Giftstacks) in Zukunft etwas herunterzuschrauben, ebenso wie Monster-HP und Schaden allgemein in künftigen Griftpatches etwas anders skalieren sollen. Wie weit das geht? Wir werden sehen. Details dazu sind noch nicht bekannt.

So gesehen könnte der Einsatz von defensiven Legendären Edelsteinen eventuell sogar dauerhaft Sinn ergeben. Auch wenn man dafür eine offensive Fertigkeit opfern muss bleibt vielleicht die Möglichkeit ein defensives Passive durch ein offensives Passive zu tauschen, so dass unterm Strich kein (wesentlicher) Schadensverlust entsteht, aber dafür ein hoffentlich spürbarer Zähigkeitsgewinn. Je nach Art des Legendären Edelsteins könnten sich zudem Synergien zu vorhandenen Fertigkeiten oder Eigenschaften ergeben.

Wenn man so denkt, muss ein Legendärer Edelstein mindestens so viel bieten wie ein gutes defensives Passive, eher noch ein wenig mehr. Was meint Ihr dazu? Könnte ein guter defensiver Legendärer Edelstein sogar einen Unity ersetzen?