Diablo 3 Beta Patch 2.6.0 – Neue Gebiete Teil 2

Und weiter geht es mit dem zweiten Teil der neuen Gebiete, die mit Patch 2.6.0 voraussichtlich Einzug in Diablo 3 halten werden. Den ersten Teil gibt es übrigens hier:
Diablo 3 Beta Patch 2.6.0 – Neue Gebiete Teil 1
Nur für den Fall, dass Ihr ihn übersehen habt.

Neue Gebiete

Die beiden neuen Gebiete in Akt II heißen „Die Moore / Shrouded Moors“ und „Der Tempel der Erstgeborenen / Temple of the Firstborn“ und sind je über einen Wegpunkt auf der Karte erreichbar.

Diablo 3 Beta 2.6.0

Verbunden sind die beiden Gebiete durch eine kleine Passage namens „The Exavation“. Die Gebiete warten beide mit einem neuen Setting auf und bieten einiges an Atmosphäre. Natürlich wurden die Gebiete mit neuen Monstern versehen.

Sowohl die Moore als auch der Tempel der Erstgeborenen beinhalten Nebenquests oder Kopfgelder für Akt II.

Die Moore / Shrouded Moors

Die Moore bieten eine düstere, neblige Umgebung mit Ruinen und alten Kultstätten. Darauf wird man bereits beim Betreten des Gebietes eingestimmt, indem man in einem Steinkreis startet:

Diablo 3 Beta 2.6.0

Monster

Bewohnt werden die Moore von unterschiedlichen Monstern wie Crowhounds, einer Art Hund mit Schnabel; daher wohl auch der Name:

Diablo 3 Beta 2.6.0

Die Night Howler erinnern an Werwölfe mit großen Klauen und können den Spieler aus größerer Distanz anspringen:

Diablo 3 Beta 2.6.0

Als drittes Nahkampfmonster treten die Corvian Hunters auf bzw. kommen angeflogen. Sie erinnern an die aus anderen Gebieten bekannten „Flugsaurier“, sind aber optisch an das Gebiet angepasst und feuern keine nervigen Feuerbälle ab:

Diablo 3 Beta 2.6.0

Inzwischen werden im Spiel die deutschen Namen der Monster angezeigt, vermutlich durch den Patch, der gestern aufgespielt wurde.

Quests und Kopfgelder

Neben Kopfgeldern der Form „Töte Monster X und Y Monster“ gibt es auch andere Quests wie z.B. die Rettung des Opfers eines Blutrituals; zuerst müssen einige Kultisten beseitigt werden, dann der Kultistenführer (der zuvor noch durch ein Kraftfeld geschützt wird) und zum Schluss muss das Opfer befreit werden:

Wer ein bisschen Abwechslung zu Rifts + GRifts braucht, kann also später immer wieder mal in den Mooren vorbei schauen und auf Entdeckungsreise gehen.

Bewegte Bilder aka Youtubevideo

Ein kleines Gameplayvideo, um einen ersten Eindruck des neuen Gebietes zu bekommen inkl. Kopfgeld:

Das Gebiet macht Spaß; vielleicht weil es einfach noch neu und unbekannt ist, aber vielleicht auch, weil es eine super Atmosphäre bietet.

Der Tempel der Erstgeborenen / Temple of the Firstborn

Der Tempel der Erstgeborenen bietet wie das Moor eine einzigartige Atmosphäre. Bereit beim Betreten des Tempels erkennt man, dass das Setting anders als bei bisherigen Gebieten Sanktuarios ist.

Monster

Düstere Atmosphäre, Knochen, Leichen … passend zum Totenbeschwörer. Und die Umgebung scheint manchmal zum Leben zu erwachen: aufplatzende Leichen; Eisernen Jungfrauen, die sich öffnen und Gegner ausspucken; Käfer, die von den Wänden krabbeln (ähnlich den Corvus-Gebieten).


Und auch einzigartige Gegner sind mit dabei:

Quests und Kopfgelder

Das „Ende“ des Tempels bietet eine kleine Überraschung. Man gelangt in einen Raum, in dem man Kultistenblut vergießen muss. Nach und nach füllt sich das Symbol auf dem Boden mit Blut. Hat man dies erreicht, öffnet sich eine weitere Türe:


Nachdem man sich in der zweiten Ebene des Tempels durch weitere Monster gekämft hat, erscheint erneut eine Türe. Dieses mal in den Murder Room:

Betritt man den Raum, startet eine kurze Videosequenz; leider noch ohne Ton, da die deutschen Dialoge eventuell noch nicht integriert sind.

Erst im Anschluss kann man den Dialog im Chat nachlesen und erfährt, dass es sich bei dem Mann um Daivin handelt, dem man auch im Moor begegnet. Aber zuerst muss man gegen Daivin kämpfen, der die Form eines Monsters mit dem Namen Neid angenommen hat:

Anfangs gab es von Neid noch keinen Drop, die Leiche schwebte weiter in der Luft:

Das wurde inzwischen behoben. Neid verschwindet nach dem Tod und droppt ordentlich.
Was interessant ist: Neid hinterläßt seit der gepatchten Version unter anderem Blutscherben (wie man im Video am Ende sehen kann). Wird er dann vielleicht ein neuer Spot für das Sammeln von Blutscherben? Das wird dann vermutlich davon abhängen, wie viele Blutscherben man auf Qual 13 erhält.

Bewegte Bilder aka Youtubevideo

Zuerst der kleine Verbindungsgang zwischen dem Tempel und dem Moor:

Und dann noch ein bisschen Gameplay im Tempel der Erstgeborenen:

Fazit

Die beiden Gebiete fesseln durch die düstere Umgebung und besonders der Tempel durch seine Quests und den Bosskampf am Ende. Zumindest zu Beginn wird das sicher Anlaufstelle für einige Runs werden.

Diablo 3 Beta Patch 2.6.0 - Challenge Rifts Diablo 3: Erste Infos zu den Sets des Totenbeschwörers
Comments
DameVenusia
Erstaunlich gute Atmosphäre. Macht Lust auf mehr. Danke fürs teilen
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!