Diablo 3: Infernalische Maschine von Blizzard im Detail

Diablo 3 infernalische Maschine

Pünktlich zum kommenden Patch von Diablo 3 erklärt Blizzard noch einmal ganz genau, wie man die Schlüssel und Pläne sammelt um die infernalische Maschine herzustellen.

Das meiste dürfte Euch bereits aus Kaleefs Guide auf indiablo.de bekannt sein, hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung:

  • Die Schlüssel und der Plan werden ab Patch 1.0.5 von Diablo 3 in den vier Akten von vier besonderen Monstern gedroppt, die jeweils stets in der gleichen Gegend zu finden sind (siehe Guide).
  • Die Monster sind in jedem Schwierigkeitsgrad vorhanden, die Schlüssel werden aber nur auf dem Schwierigkeitsgrad Inferno gedroppt, wenn der Mut der Nephalem (5 Stacks) vorher komplettiert wurde. Das Einstellen eines Monsterstärkelevels ist nicht erforderlich, aber ratsam, da die Wahrscheinlichkeit für einen Key mit steigendem Monsterpowerlevel steigt. (10% auf Stufe 1, 20% auf Stufe 2 usw.)
  • Wenn alles beisammen ist, kann beim Schmied die infernalische Maschine hergestellt werden. Das kostet 12.000 Gold.
  • Die Maschine kann in einem Keller (hinter dem Heiler) in Neutristram aktiviert werden.
  • Die Maschine zerstört sich beim Aktivieren -sie kann also nur einmal genutzt werden, danach muss sie neu gebaut werden.
  • Die Maschine öffnet ein Portal mit einem zufälligen Dungeon. Für jedes weitere Portal müssen die Schlüssel bereits vorhanden sein oder neu gesucht werden um eine neue infernalische Maschine herzustellen. Effizient ist es freilich, mit 3 mal 3 Schlüsseln zu starten, ganz wie in Diablo 2, da so alle drei unterschiedlichen Dungeons auf einmal erledigt werden können.
  • Die über die Portale erreichbaren Höllengebiete verbergen folgende Monsterpaare:
    -Der Skelettkönig und Maghda-
    -Ghom und Rakanoth-
    -Siege Breaker und Zoltun Kulle-
    • Diablo 3 Realm of Discord

      Die Monsterpaare zu besiegen ist die Aufgabe. Es besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, vergleichbar zu den Schlüsseln, siehe oben, dass diese mit ihrem Ableben dämonische Organe fallen lassen, sofern der Mut der Nephalem vollständig vorhanden ist( fünf Stacks). Sind die drei Organe:

      • Writhing Spine – Das gekrümmte Rückgrat
      • Devil’s Fang – Des Teufels Reißzahn
      • Vengeful Eye – Das rachsüchtige Auge

      endlich gesammelt, kann der Höllenfeuerring beim Juwelier hergestellt werden. Der Juwelier benötigt einmalig einen Plan dafür, der für zwei Millionen Gold beim Händler „Squirt the Peddler“ (Krümelchen) in Akt 2 gekauft werden kann. Der Juwelier (Stufe 10) stellt mit den Organen sodann einen Höllenfeuerring nach den Vorgaben des Spielers her:

      • Wahlweise mit 170-200 Stärke oder Vitalität oder Geschicklichkeit oder Intelligenz
      • Fix mit +35% Exp
      • Vier zufälligen magischen Eigenschaften
      • Accountgebunden, nicht verkaufbar

      Ein Charakter kann nur einen Höllenfeuerring auf einmal tragen, aber der Begleiter wird ihn auch tragen können. Ein Levelrequirement besteht nicht – auch kleine Charaktere können somit enorm – und besonders – von diesem Ring profitieren.

      Wir wünschen Euch eine erfolgreiche Schlüssel- und Monsterjagd. Zeigt der Community Euren ersten Höllenfeuerringe!

      Quelle: Blizzard Diablo 3

Andi - Staffie bei indiablo - mehr oder weniger freiwillig :D aus Stuttgart/Benztown

Alter: Wollt Ihr nicht wissen. Geschlecht: Wißt Ihr wenn Ihr Profile lesen könnt Hobbys: Viel zuviele und Diablo versteht sich Sonstiges: Ne Menge, da reicht der Platz nicht... Beruf: Leider nix mit Diablo 3 :)

Kolumne: Man weiß erst, was man will, wenn man es sieht... Diablo 3 Patch 1.0.5 kommt am 17.Oktober