Diablo 3 Necromancer: Waffen, Offhands, Sets und mehr

Diablo 3 Necromancer Male

Zum Anschluß unserer kleinen Info-Reihe über den Necromancer „was wir bisher wissen“, für welche Destitute keine Mühen gescheut hat, gibt es einen Rundumschlag über das was kommen wird oder was wir ungefähr zu erwarten haben. Leider hat Blizz kein offzielles Material über die hier behandelten Themen des Necros herausgebracht. Bis dieses kommt dient uns Destitutes Bericht als erster Führer:

D3 Necromancer: Waffen und Offhands

Die zweihändig geführte Sense ist uns bereits bekannt. Der Necro wird natürlich auch einhändige Waffen führen können, klassenspezifisch werden hier die kleineren Sensen sein, nämlich Sicheln.

Für die Nebenhand sind nicht etwa Schrumpfköpfe vorgesehen, sondern verschiedene Arten von Phiolen. (Anm. der Redaktion: Phiolen sind Glaskolben, meist mit einem dicken unteren Ende, mit oder ohne Henkel.)

Der Necro als Gestaltwandler und Cheat Death Passives

Um die Frage nach einer Fähigkeit die unseren Necromancer im Aussehen verändert, wie damals das Trang Ouls-Set, versuchten sich die Devs etwas rauszureden. Bestätigt und sicher ist hier natürlich nichts, aber es ist immer ein Anzeichen, dass sich damit zumindest intensiv beschäftigt wird. Aber wer Blizzard kennt, der weiss auch, dass die Transformation dann auch den Ansprüchen einer kurzeitigen epischeren Version des eigenen Selbst entsprechen muss und wenn sie das nicht haben, die Idee eben auch dann ganz verworfen werden kann.

Passive Fähigkeiten, die den Tod austricksen und bei niedrigem Lebenstand als Sicherheitsnetz dienen, sind für den Necro zwar geradezu prädestiniert, aber nicht die Lieblingsfähigkeiten bei Blizzard. Es kam zwar schon raus, dass wir etwas Ähnliches sehen werden können, aber in welcher Form bleibt die Frage.

Die Necromancer Sets

Es bleibt dabei, es wird für den Totenbeschwörer vier Sets geben und jedes dieser Sets wird sein eigenes Thema haben.

  • Ein Set wird natürlich Knochen als Thema haben und entsprechend werden die Rüstungsteile gestaltet sein. Wahrscheinlich wird das Set ingesamt Spielern zugute kommen, die eher mit Pets bzw. Minions spielen. Wenn es um die Frage geht, wieviele Pets bzw. Minions der Necromancer gleichzeitig beschwören kann, wurde auf den Hexendoktor verwiesen. Mit ihm und den Fetischen wurde das Limit quasi ausgereizt und im selben Bereich sollte auch der Necro liegen.
  • Wie zu erwarten wird ein Set blutrot daherkommen und selbstverständlich, die eh schon starken Blutfertigkeiten unterstützen.
  • Ein weiteres Set wird sich an einen eher dunklen Aztekenpriester mit Goldmaske, Dolchen auf den Schultern etc. konzentrieren und Melee Builds unterstützen.
  • Als letztes haben wir noch ein Set, dass von der Aufmachung sehr stark an einen Pestdoktor erinnert. Leider wissen wir nicht, welchen Build dieses Set unterstützen wird. (Anm. der Red.: Wir tippen auf ein Fluchset …)

Andere Skillthemen des Necros

Bekannt sind bisher die Blutskills und die Knochenskills. Es gibt aber noch zwei andere große Themen. Zum einen wäre das eine etwas kalte Aufmachung mit Fähigkeiten, die eher ans Konzept von „Whitewalkern“ rankommt.

Das andere Thema wird giftähnlich sein (Flüche?) Dieses wird aber einen anderen Weg in D3 anders finden als das Gift in D2. Gift und das damit verbundene helle Grün wurde komplett verbannt und an die Stelle von Gift ist eher Verwitterung oder vielmehr Altern getreten. Anstatt also einer neonfarbenen giftigen Nova treten Fähigkeiten, die eher an verwelken und Lebensenergie aussaugen erinnern, aber grundsätzlich ein ähnliches Prinzip verfolgen wie Gift an sich.

Bunter Bildschirm, Lagparty oder nicht?

Viele Minions, viel Flächenschaden, viele Berechnungen, viele Animantionen, viel Lag, so kannten und kennen wir das teilweise aus D3. Um den Lärm, visuell als auch akustisch etwas einzudämmen hat sich Blizzard beim Necromancer ein großartiges Konzept einfallen lassen. Wie bei den Leichen werden Partymitgliedern nur wichtige Animationen und Geräusche angezeigt, bzw. ausgegeben. Der Freund muss ja nicht die gesamte Beschwörungsanimation sehen, es reicht im ja zu wissen, was ist passiert und was dabei rauskommt. Man hofft, dass die Änderung gut ankommt und zumindest den sogannten Lärm konnte Blizzard so um knapp 40% drücken. Erst einmal ist es zwar nur für den Totenbeschwörer vorgesehen, aber Julian love würde am Ende jede klasse damit verbessert sehen. Wir dürfen gespannt sein .

Warum den Necromancer kaufen?

Zu guter letzt möchte ich das ganze mit der Frage „Wieso sollte ich mir den Necro überhaupt kaufen, obwohl ich vielleicht noch nie den Totenbeschwörer mochte?“ und Julien Loves Antwort abschliessen:

Der Totenbeschwörer ist eine so breitgefächerte Klasse, die für jeden Spieler einen Spielstil bietet, vom risikoreichen Melee-Liebhaber bis hin zum Spieler, der lieber einhändig mit einem Bierchen in der anderen Hand spielt.

Wir dürfen also gespannt sein, was uns noch erwartet. Es klingt bis jetzt soweit alles sehr durchdacht und es scheint aus Fehlern gelernt worden zu sein. Was aber leider auch ein Wermutstropfen beinhaltet. So ist gerade das Konzept bei Runen und passiven Fertigkeiten, dass es bei drei möglichen Fähigkeiten immer eine gibt, die definitiv ausgewählt werden muss völlig ac acta gelegt und an die Stelle tritt das Konzept, dass die Runen maximal den Spielstil ändern und einer Entscheidung bedürfen (Möchte ich lieber die größere Reichweite bei der Blutnova und bezahle schön Blut oder lieber eine kaum vorhandene, Reichweite, aber dafür keine Blutkosten) etwas, was man laut Devs auch gerne bei den anderen Charakteren sehen wollen würde. Ob das allerdings kommen wird ist eher ungewiss.

– Berichtet von Destitute– vielen Dank!

Habt Ihr Fragen? Dann stellt sie hier, denn Desti kann sicherlich noch das eine oder andere aus seiner Erinnerung kramen :)

Wer sie noch nicht gelesen hat, hier die Links zu den ersten beiden Folgen unser kleinen Reihe:

Andi - Staffie bei indiablo - mehr oder weniger freiwillig :D aus Stuttgart/Benztown

Alter: Wollt Ihr nicht wissen. Geschlecht: Wißt Ihr wenn Ihr Profile lesen könnt Hobbys: Viel zuviele und Diablo versteht sich Sonstiges: Ne Menge, da reicht der Platz nicht... Beruf: Leider nix mit Diablo 3 :)

Blizzard vs. Bossland: 4:0 Diablo 3 Neue Gefährten und neue Fähigkeiten
Comments
MrGracy
Auf die (Necro)-Legendarys und die Sets bin ich gespannt.

Ebenso, ob und wie sich der Necro ins Partyplay einreihen wird. Wenn die Minions als Blocker eingesetzt werden können oder die Flüche stark genug sind, um auch in hohen GRifts was zu reißen, dann ist da sicher was drin.
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!