Diablo 3 RoS: Kleiner Crushing Blow Nerf mit nächstem Beta Patch

Diablo 3 Reaper of Souls BetaCrushing Blow sorgt derzeit für einige Diskussionen unter den Beobachtern der Diablo 3 Reaper of Souls Beta. Ist der Affix nun zu stark oder funktioniert er genau richtig? Zu diesem Thema äußerte sich nun der Community Manager Vaneras. Es wird mit dem nächsten Beta Patch einen kleineren Nerf der Funktionsweise geben, man werde das ganze jedoch weiterhin genau beobachten.

We are in a super early beta testing phase right now, and there are still lots of things that need tuning and also bugs that need fixing.

The developers’ intentions with Crushing Blow is for it to be competitive with stats like Increased Attack Speed, Critical Hit Chance, or Critical Hit Damage, but obviously it will need some tuning if it clearly trumps all of those other stats.

We are of course interested in reading more of your thoughts on Crushing Blow, so please keep posting your feedback on it :-)

Currently, a Crushing Blow hits for 25% health against normal monsters, for 12.5% health against elites, and it will hit for 5% health against bosses after the next beta patch has launched.

Keeping in mind that Crushing Blow is subject to changes and tuning since it has to compete with other stats (Increased Attack Speed, Critical Hit Chance, and Critical Hit Damage), what are your thoughts on these percentages?

Bei Bossen wird der Lebensabzug also auf 5% gesenkt – wenn man bedenkt, wie selten man tatsächlich gegen Bosse antritt, ist dies kein wirklich heftiger Nerf, hat man es doch die meiste Zeit mit normalen Monstern und Elite-Gegnern zu tun.

Derzeit nutzen sehr viele Spieler Crushing Blow, um in hohen Schwierigkeitsgraden möglichst schnell auch sehr starke Monster zu töten, gegen die Sie sonst keine Chance hätten. Hierzu rüstet man seinen Charakter möglichst defensiv aus, sammelt so viel Crushing Blow wie möglich und setzt auf hohe Angriffsgeschwindigkeit. Dadurch wird es dank des prozentualen Lebensabzugs möglich, auch Gegner mit Lebenspunkten im Milliardenbereich zu töten. Im Gegenzug verliert man jedoch viel Grundschaden, so dass der Charakter gegen schwächere Gegner z.B. in etwas niedrigeren Schwierigkeitsgraden weniger effektiv wird.

So kann man zwar in hohen Schwierigkeitsstufen spielen, für die man ansonsten deutlich zu schwach wäre, opfert dafür aber unter Umständen doch etwas Farm-Geschwindigkeit, da derzeit noch unklar ist, ob es sich eher lohnt, schnell viele Monster in niedrigeren Schwierigkeitsgraden zu töten oder ob man besser immer auf der höchstmöglichen Stufe spielt – sofern der Charakter in dieser überhaupt überlebensfähig ist.

Dieses Thema und meine Meinung dazu habe ich bereits in meinem Erfahrungsbericht zu den Reaper of Souls Items näher unter die Lupe genommen.

Quelle: Battle.net Forum

Diablo 3 RoS: Warum man Crafting Materialien nicht aufwerten kann Diablo 3 Reaper of Souls Beta angespielt: Die Items