Diablo 3 Vorschau auf Patch 2.5.0


Mit Patch 2.5.0 komme einige interessante Änderungen auf uns zu, die Blizzard nun in einem Blog vorstellt. Für aktive PTR-Tester wird nichts Neues dabei sein. Wer sich jedoch bisher noch nicht informiert hat, wie es mit dem kommenden Patch 2.5.0 weiter geht, bekommt so die nötige Info in geballter Form an den Mann (oder die Frau) gebracht.

Die Rüstkammer

Wir sind stolz, euch ein lange erwartetes Feature präsentieren zu können, auf das ihr euch schon eine Weile gefreut habt! In der Die Rüstkammer könnt ihr bis zu fünf vollständige Charakterbuilds für jeden Charakter speichern und nahtlos mit einem Tastendruck zwischen Setgegenständen, Fertigkeiten, Runen und Edelsteinen wechseln.

Alle über die Rüstkammer ausgerüsteten Gegenstände werden automatisch dort platziert, wo die ausgetauschte Ausrüstung gelagert war – sei es in eurer Beutetruhe oder eurem persönlichen Inventar. Edelsteine und legendäre Edelsteine werden ebenfalls ausgetauscht und wenn ihr eure Edelsteine verbessert habt, wird die Rüstkammer automatisch die höchste verfügbare Qualität oder Stufe der ausgewählten Art von Edelstein verwenden. Abschließend wird auch die Fertigkeitenleiste mit den ausgewählten Fertigkeiten, Runen und bevorzugten Eigenschaften aktualisiert. Ihr könnt diese Konfigurationen sogar benennen!

Beachtet bitte, dass die Rüstkammer aber keine Paragonpunkte speichert. Ihr müsst diese also je nach Build umverteilen. Wir haben aber einen neuen Hotkey hinzugefügt, der euch das Umverteilen erleichtert. Ihr könnt weiterhin 10 Punkte gleichzeitig verteilen, indem ihr die Umschalttaste gedrückt haltet und klickt, doch jetzt könnt ihr sogar 100 Punkte gleichzeitig verteilen, wenn ihr stattdessen die Strg-Taste beim Klicken gedrückt haltet!

Benutzeroberfläche für Handwerksmaterialien

Mühsames Suchen nach Handwerksmaterialien in eurer Beutetruhe gehört der Vergangenheit an! Alle Handwerksmaterialien wie Arkanstaub, Trübe Kristalle, wiederverwertbare Teile, Atem des Todes, durch Kopfgelder erhaltene Materialien und Höllenfeuermaterialien können jetzt bequem über eine eigene Benutzeroberfläche abgerufen werden. Klickt einfach auf den kleinen Amboss neben eurer Goldanzeige im Inventar, um zu euren Materialien zu gelangen.

Alle Handwerksmaterialien werden mit der Veröffentlichung von Patch 2.5.0 automatisch in den Reiter für Handwerksmaterialien verschoben, ihr müsst sie also nicht an einem besonderen Ort lagern, bevor der Patch aufgespielt wird. Wenn ihr eure Handwerksmaterialien mit Kanais Würfel verwendet, gibt es jetzt eine bequeme „Füllen“-Schaltfläche, mit der ihr eure Gegenstände automagisch direkt in die Würfeloberfläche zum Transmutieren transportieren könnt.

Überarbeiteter Abenteuermodus

Am Abenteuermodus nehmen wir einige Änderungen vor. Zum Beispiel knüpfen wir an die Änderungen an Großen Nephalemportalen an, die wir in Patch 2.4.3 eingeführt haben, und vereinfachen Kopfgelder und Horadrische Würfelchen.

Zunächst wurde die Häufigkeit von verschiedenen Gebieten in Großen Nephalemportalen angepasst. Viele der häufig vorkommenden Gebiete wie verschiedene Höhlen und Bastionstiefen werdet ihr jetzt seltener zu Gesicht bekommen. Im Gegenzug dürft ihr euch auf mehr weitläufige Gebiete wie Schwärende Wälder oder die stechenden Winde freuen. Das sollte insgesamt zu mehr visueller Abwechslung in Großen Nephalemportalen führen.

Zusätzlich wurden die Bonusakte bei Kopfgeldern entfernt. Prämienwürfelchen, die ihr zuvor mit dem alten System erhalten habt, haben wir stattdessen mit den Horadrischen Würfelchen kombiniert, um daraus Große Horadrische Truhen zu fertigen. Diese erhaltet ihr, nachdem ihr in einem beliebigen Akt fünf Kopfgelder abgeschlossen habt. Sie enthalten die gesamte Menge an Materialien und Beute, die zuvor in zwei separaten Würfelchen enthalten war. Jetzt könnt ihr nach Belieben Akte in jeder Reihenfolge durchspielen, ohne das Gefühl zu bekommen, dass ihr in jeder Spielsitzung mindestens 25 Kopfgelder abschließen muss.

Archaische Gegenstände

Spieler verfolgen in jeder Saison und in jeder Spielsitzung unterschiedliche Ziele und für manche unserer ehrgeizigen Spieler gab es keinen klaren Fortschrittsweg – abgesehen vom Verbessern von uralten Gegenständen oder dem Abschluss der Saisonreise. Hier kommen archaische Gegenstände ins Spiel, eine neue Stufe sehr seltener uralter Gegenstände, mit denen ihr eurer perfekten Ausrüstung einen Schritt näher kommen könnt.

Archaische Gegenstände sind uralte Gegenstände mit perfekt ausgewürfelten Affixen. Das bedeutet, dass jedes Affix – wie primäre, sekundäre und legendäre Affixe – einen idealen Wert hat, ob sich das nun auf den höchsten oder niedrigsten Wert bezieht. Die Gegenstände versuchen nicht, zu erraten, welche Arten von Affixen perfekt für euren Build sind. Ihr könnt euch jedoch sicher sein, dass sie anhand eines bestimmten Regelwerks ausgewürfelt werden. Erstens enthalten sie immer den angemessenen Hauptwert für eure Klasse (Stärke für Barbar/Kreuzritter, Geschicklichkeit für Dämonenjäger/Mönch und Intelligenz für Hexendoktor/Zauberer). Zweitens verfügen sie immer über die ideale Anzahl an Sockeln für den jeweiligen Gegenstand. Für Hosen, Brustpanzer und Schmuck bedeutet das die maximale Anzahl an Sockeln. Nachdem ihr im Idealfall Ramaladnis Gabe für eine Waffe verwenden wollt, werden archaische Waffen ohne Sockel ausgewürfelt.

Archaische Gegenstände könnt ihr aus jeder Quelle für legendäre Gegenstände im Spiel erhalten. Dazu zählen Horadrische Würfelchen, Kadala und Kanais Würfel, jedoch erst, wenn ihr zumindest ein Großes Nephalemportal der Stufe 70 abgeschlossen habt. Diese Anforderung muss nur ein Mal pro Spielmodus (Hardcore bzw. Nicht-Hardcore und Saisonal bzw. Nicht-Saisonal) erfüllt werden. Das bedeutet, dass sie mit Beginn jeder Saison zurückgesetzt wird. Wenn diese Anforderung jedoch erfüllt wurde, können alle Charaktere im jeweiligen Spielmodus davon profitieren. Frohe Jagd!

Fazit

Es sind super Neuerungen wie die Rüstkammer und das überarbeitet Materialiensystem in den Patch gepackt worden. Diese und die neuen Änderungen werden sich in den kommenden Woche beweise müssen.

Diablo 3 Season 10 - ein erster Einblick Blizzard gegen Bossland-Buddy: 2:0
Comments
DameVenusia
Vielen Dank.
Auf die Rüstkammer freu ich mich auch. Das ist eine wirkliche Erleichterung, nicht nur in der Season. Damit werden gefühlt auch mehr Charplätze frei, ich brauch nicht mehr für jeden Build einen eigenen Char.


Mal sehen was die überarbeiteten Greater Rifts Gebiete so können.

Auch die Mats ... endlich kein Zusammengefrickele für den Cube mehr, auch sehr fein.
Bin mal gespannt wann der Patch kommt.
RPG Dude
Wie ist das bei archaischen Waffen? Die haben dann immer den maximalen Dmg Roll?
d.Vader
Aber doch sicher Solo oder geht das auch in der Party?
DameVenusia
Archaische Items haben die Bestwerte der ancient items auf den gerollten Stats. Rollst Du einen um > wieder Bestwert. Gilt auch für Dämätsch.

@ Vader: Müsste solo sein, weiß ich aber nicht.
ace.le
Runen?!?
d.Vader
Die meinen sicher Passive oder die Runen der Skills
MrGracy
Vermute auch, dass die Runen der Fertigkeiten gemeint sind.

@Primal Ancients: da hätte ich mal vermutet, dass es nur Solo freigeschalten werden kann. Aber auch die Variante mit einem Party-70er wäre eine gute Lösung.
Bukama
Seh ich das im Battlenet-launcher eigentlich richtig, dass der Patch am gleichen Tag kommt wie Seasonstart? Seit wann patcht Blizz Freitags?
DameVenusia
Wo siehst Du das? Hab den gerade mal angeworfen, aber keinen Hinweis auf das Patchdatum gesehen - trotz des mal wieder benötigten " Needs an update" Procederes.
Bukama

Da war auf der News-Position bis heute morgen bei mir so ein Build: "31.03.2017 (im englischen format natürlich) patch 2.5.0", ist jetzt aber weg und nur noch vorschau season 10 und meleemancer
Mojito
FYI: Patch 2.5.0 ist live auf dem US-Server. Auf EU dürfte er dann wohl bei den Wartungsarbeiten morgen früh (2 - 4 Uhr MEZ) kommen.

https://us.battle.net/d3/en/blog/206...live-3-21-2017
DameVenusia
Na, dann lag ich mal ausnahmsweise richtig, dass sie Patch 2.5.0 für alle Fälle noch testen wollen^^

Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!