Interview mit Blizzards Publishing Lead Creative Developer Mickey Neilson

Micky Neilson ist der leitende Autor und Voice Director von Blizzard, der unter anderem für Kurzgeschichten wie “War of the Shifting Sands” , ”Unbroken” und eine Reihe von World-of- Warcraft-Comics bekannt geworden ist. Sein neuestes Projekt ist die Publikation “Book of Cain”, eine Erscheinung die jetzt passend vor der Diablo-3-Veröffentlichung für viele Diskussionen unter den Fans gesorgt hat. In einem Interview mit Micky Neilson, haben wir über das „Book of Cain“ Diablo 3 gesprochen.

Das „Book of Cain“ ist der kürzere, umgängliche Name für das Diablo-Merchandise „The Eternal Conflict: The Illustrated Guide (Diablo: The Eternal Conflict).

Das Buch erweckt den Eindruck, als sei es vom Spielcharakter Deckard Cain geschrieben worden. Das Besondere am „Book of Cain“ ist das atemberaubende Artwork und die Illustration des Buches. So scheint es, beim Durchblättern, wie direkt aus der Spielwelt entrissen. Die vergilbten Tagebucheinträge des Deckard Cain erwecken den Eindruck von Authentizität und sollten nicht nur für wahre Diablo-Fans eine Augenweide sein. Auch auf Diablo-Neulinge sollte das “Book of Cain“ einen positiven Eindruck machen.


Wer hatte die Idee für das „Book of Cain“ und wie kam es zustande?

„Die Idee für das Buch stammt ursprünglich vom Game Designer Chris Metzen. Dieser habe ihn beiseite genommen, um mit ihm über ein mögliches „Graphic Novel“ zum Spiel zu diskutieren. Der Wunsch war nicht einfach nur ein Buch zum Spiel zu veröffentlichen, sondern eines, das für sich selbst stehen könne. Inspiration und Vorbild für das „Book of Cain“ waren verschiedene Artbooks.“


Welche Charaktere aus dem Buch werden wir in Diablo 3 wieder über den Weg laufen?

„Der aus dem „Book of Cain“ bekannte Charakter Zoltun Kulle (einer der ursprünglichen Horadrim, Anm. d. Redaktion), wird eine bestimmte Rolle im Spiel zuteilwerden. Er wurde von Tyrael mit der Aufgabe vertraut, die Seelensteine zu schützen, während die anderen Horadrim Dämonen jagten. Cain berichtet wie Zoltun Kulle sich nach Kehjistan zurückzieht, um einen schwarzen Seelenstein zu erschaffen, der die Kräfte aller Engel und Dämonen, binden würde. Die Horadrim leisteten daraufhin den Versuch Kulle zu töten, was nicht gelang und verbannten ihn.“

Was für Auswirkungen hat die Zerstörung des Weltensteins auf die Spielwelt von Diablo 3?

Im neuen Diablo werden die Ausmaße der Zerstörung des Artefaktes, durch den Kampf zwischen Engel und Dämonen, erneut zu spüren sein.


Ist Aidan, den wir als dunklen Reisenden aus Diablo 3 kennen, Leahs Vater?

„An dieser Stelle verweise ich diesbezüglich auf die Publikation Nate Kenyons: „The Order“ (The Order), die passend zum Diablo-3-Release, am 15.Mai, erscheint. In diesem Buch soll hinsichtlich der Beziehung Leahs und Aidans Aufklärung geboten werden. In der Beschreibung wird nochmal auf Leahs dunklen Fluch und der unwilligen Allianz Deckard Cains mit dem Mädchen verwiesen.“


Deutet das „Book of Cain“ auf ein mögliches Ende der Dialo-Reihe an oder wird Deckard Cain lediglich seine Rolle an Leah abtreten?

„Deckard ist alt geworden. Sein Tagebuch „Book of Cain“ könnte ein mögliches Anzeichen dafür sein, dass er einen Nachfolger sucht. Aber es gibt definitiv noch viele Geschichten, die durch das Spiel erzählt werden wollen.“

Was wirst du am 15.Mai machen?

„Klar, Diablo 3 spielen. Wie alle anderen auch.“ (lacht)

Die Redaktion von ingame bedankt sich für das Interview bei Micky Neilson und Blizzard, und hofft auf weitere, beeindruckende Publikationen von ihm. Sollte euer Interesse an dem „Book of Cain“ geweckt worden sein, könnt ihr es hier (hier) bestellen.