Das Leiden der Zauberin

Immer wieder sehe ich geplagte Zauberinnen, die in Treue zu ihrem Herrn (oder ihrer Herrin) bis zuletzt die Stellung halten, verzweifelt ihre Magie einsetzen und dann von einer wildgewordenen Horde Berserker niedergemetzelt werden, weil ihnen der Zugriff auf den rettenden Teleportskill verwehrt wird. Es tut mir im Herzen weh, und ich frage mich: „Wie konnte es dazu kommen?“ Hierfür müssen wir ein wenig weiter in die Geschichte der Zauberin zurückgehen…

Einstmals waren es die mächtigen Väter die sich Kraft ihrer Magie in die Horden der Monster stürzten – oder doch zumindest in respektvollem Abstand daneben – und mit ihrem „Staff of Apokalypse“ (wtf?) alles niedermetzelten was ihnen in die Quere kam. „Zu Fuß“ unterwegs zu sein war ihnen ein Gräuel, das Wort „rennen“ kannten sie erst gar nicht. Und wie ein richtiger Magier teleportierten sie sich wie selbstverständlich durch die Landschaft. Dank ihrer aller Geliebten, die Meisterin im herstellen magischer Tränke war, schöpften sie aus einer schier endlosen Quelle geistiger Kraft und lernten diese zusätzlich als ein Schild vor Angriffen zu nutzen. Nichts konnte diesen Schild durchdringen.

Die nachfolgende Generation versuchte sich zunächst ebenfalls an diese Ideale zu halten, und stärkte ihre geistige Kraft. Verlacht wurde jeder, der nicht alles in seine „Energie“ setze. Doch die Meisterin der Zaubertränke aus alten Zeiten fehlte und viele mächtige Items verleiteten die Magier-Schülerinnen dazu ihre natürlichen Kräfte nicht weiter auszubauen. Über ihre Väter hatten sie zudem die Fähigkeit geerbt, ihre magische geistige Kraft in geringem Maße selbst zu regenerieren, was sich durch Training noch steigern ließ. So konnte sich nach und nach die Lehre des „Maxblock“ verbreiten, irgendwo aus dem Orden der Paladine oder der Gilde der Amazonen übernommen und fand Einzug in die Welt der unbedarften Jungzauberinnen. Eine gefährliche Lehre, zwingt sie doch ihre Anhänger einen großen Teil ihrer vitalen Kraft aufzugeben. Kopfschüttelnd aber machtlos mussten ihre Väter zusehen. Schon bald wurde jeder verlacht, der auch nur einen Gedanken daran verschwendete seine geistige Kraft zu schulen und viel „Energie“ für eine wichtige Tugend zu halten.

Doch ach, was bringt einem die große Fertigkeit des Blockens, wenn in 25% aller Fälle Angriffe dennoch durchkommen und die Situation kritisch wird? Oder sich die armen Zauberinnen einer Horde Souls gegenüber sehen? Die Zauberinnen in ihrer Verblendung vor den größten Monstergruppen nicht mehr davonlaufen? Da hilft eigentlich nur schnelles und effektives Teleportieren. Und dazu braucht man geistige Stärke die sich rasch erholen kann. Bei allem Mut, wir sind seit dem Vergessenwerden der Väter mit keiner undurchdringlichen und schier unerschöpflichen geistigen Barriere mehr ausgestattet.
Und wie um der Situation zu spotten sind es plötzlich die Paladine, die durch ein mächtiges Item die Fähigkeit des teleportierens gelernt haben und es inzwischen besser beherrschen, als die ursprünglichen Hüter des Geheimnisses. Und das Wissen schwappt bereits auf andere Orden und Gilden über. So sollen schon Totenbeschwörer gesichtet worden sein die nicht nur sich, sondern auch sämtliche ihrer grauenerregenden Diener Kraft ihrer Gedanken von Ort zu Ort transportieren können.

Nur was nützt alles Jammern, wie können wir der jungen Generation wieder beibringen was in Vergessenheit geraten ist? Es ist nicht ganz einfach und nur durch hartes Training zu erreichen. Unser Schöpfer hat uns die Fähigkeit des Teleportierens schließlich nicht gegeben, damit sie schön anzuschauen ist, sie will auch verwendet werden. Es gibt nichts schlimmeres, als eine Zauberin die permanent zu Fuß unterwegs ist. Wie könnt ihr diesem armen zarten Geschöpf nur zumuten, seine geplagten Füße zu besudeln!?

Um richtig teleportieren zu lernen kann ich nur eins empfehlen: Macht Duelle mit Nahkämpfern, und achtet darauf, dass der Gegner euch nie erwischt. Wenn ihr dann zurück zu den Monstern kehrt denkt euch, jedes dieser Monster ist ein wildgewordener Ansturm-Paladin, der an euch ran und dann schänden will! Nachdem ihr diese Einstellung verinnerlicht habt dürfte es nicht mehr so schwer sein den Teleportskill zu benutzen… – rechtzeitig!

Darum mein Aufruf an alle Jungzauberinnen: Wehrt euch gegen die Unterdrückung schädlicher Lehren! Kehrt zurück zu euren Tugenden und erlernt das Teleportieren neu! Oder packt es euch nicht bei der Ehre, wenn ein grobschlächtiger Barbar durch böse Zauberei getrieben die filigranen Züge des teleportierens plötzlich besser zu nutzen erlernt hat als ihr?