Die gar nicht einsame Null oder wie Designer Spiele spannend machen

Darf ich vorstellen? Die Null. Null, Spieler. Spieler, Null. Wer kennt sie nicht die Null? Null Ahnung, null Bock und null Inspiration. Gar nicht so einfach in der Handhabung dieser Null, oder doch?

Spieleentwickler scheinen sich einen schier unbegrenzten Pool an Nullen gesichert zu haben. Nein, nicht um sie vor Zahlen zu schreiben oder gar hinters Komma. Die kommen mitten rein. Viel, hilft schließlich viel.

Wißt ihr noch? Damals, damals als Diablo 1 noch mit kleinen Zahlen auftrumpfte? Damals, als ihr angefangen habt Diablo 2 zu spielen? 2-10 Schaden, das macht doch was her, 82 Leben sind schön und gut und rein geht’s ins Abenteuer. Doch ist das Evolution? Ist das gut? Will der Spieler 82 Leben? Nein, dachte sich der Entwickler. Der Spieler will 820 Leben. Oder gar 8.200. 20 Schaden sind nicht genug? Verkaufe 20.000 meistbietend. Hauptsache man kann die Zahl nicht mehr ausschreiben, sie sieht schön lang aus und Pisa läßt grüßen.

Grüßen läßt auch 1.10. Praktisch die Krönung der großen Zahlen. Mehr, mehr und nochmals mehr. Mehr Monster, mehr Items und mehr Nullen. Packen wir hier noch Synergien drauf, dann sind die Monster zu schnell tot. Also geben wir ihnen mehr Leben, aus 2.000 werden 20.000. Davon machen wir zehn statt einem, aber das dauert dem Zocker zu lang, also verdoppeln wir mal kurz seinen Schaden. Außerdem braucht er unbedingt einen Schild, der im 2 zu allen Fertigkeiten bringt. Das bringt zwar nichts, weil wir die Monster stärker machen, aber es sieht einfach besser aus, wenn das Skilllevel oben ist und – gut aussehen, das will ja wohl jeder.

Und sogar den User packt so langsam der Überdruß ob der ganzen Nullen. Aber er ist ja nicht blöd, sondern erfindet ein neues Zeichen: das „k“. „k“ steht praktisch für die 000, also drei aufeinanderfolgende Nullen vor dem Komma. Da sind es dann 8k Schaden und 3k Leben. Ist auch viel weniger Schreibarbeit und die vielen Nullen kann eh kein Mensch mehr sehen.

Apropos Mensch. Mensch, wir warten auf Diablo 3. Oder sollte ich sagen Diablo 3000? Womöglich Diablo 3k? Es würde mich nicht wundern, es wäre nicht das erste Spiel, was aus Coolnessgründen ein paar Nullen verordnen bekommen hätte. Und die Werte erst. 300k Schaden, 57k Leben; Level: 437. Merkt ihr was? Hängt das k doch einfach ab. Hängt die Nullen ab und macht die Zahlen wieder klein. Dann kann ich mich auf das Wesentliche konzentrieren und freue mich über die zwei Schadenspunkte mehr, als ich mich über die 2.000 freue.

Fangt bei Null, denn da waren wir schließlich alle mal, und laßt die Welt des Gigantismus hinter euch zurück. Null Ahnung kann manchmal ganz schön viel wert sein!