Wie ist es denn nun.. dieses Diablo2

… fragte mich neulich ein Bekannter der es sich auch zulegen möchte. Nun ja, ich gab ihm eine nette Antwort und ich dachte mir:“Hey den Leutz auf inDiablo.de könntest das auch reindrücken ;)“

Also wie ist er denn nun nach 3 Jahren Arbeit geworden dieser ominöse Nachfolger eines der beliebtesten Spiele der Welt? Ganz ehrlich unter uns.. ich hätt mir mehr erhofft, doch ja es stimmt.. man stelle sich vor 3 Jahre haben sie gebraucht für ca. 100 Monsterarten 4 Acte und ein paar Quests.. wobei ich jetz auch endlich weiss, warum sie Akt 4 solange geheim gehalten haben. Offenbar deswegen, weil sie wussten das man über die letzten 3 Wegpunkte und auch Quests a bissi enttäuscht ist, weil man sich grade für Akt4 was besonderes vorgestellt hat.

Ja schön.. gut.. Diablo killma wieder.. Klasse.. Jubel trubel. Aber wars das schon wieder, fragt sich dann der geneigte Spieler? Und nun wieder von vorne nur schwerer? Zufällige Level-Generation… naja soooo zufällig ist sie ja net… wer sich im Gefängniss zum Beispiel a wenig umschaut wir spätestens nach dem 4-ten mal den Weg auswendig kennen.. die geheime Zuflucht bietet auch nix neues… und der Weg zum Sanctorium etc. ist auch immer derselbe.. also WO ist denn nun diese hoch gepriesene Zufälligkeit? Net bös sein aber da war Diablo zufälliger.

Man kann auch die Skillbäume net so richtig als Innovation preisen, schaun wir doch mal genauer hin.. für jeden Char gibts 3-5 gute Skills den Rest kann man getrost links liegen lassen. Man kommt entweder besser ohne aus oder man brauchts erst gar net! Und das nach 3 Jahren… Es hies doch, es wird sicher keinen geben der die selben Sachen hat wie der andere.. jo stimmt schon aber wenn man die Kleidung und die Waffen nimmt…. Skill-mässig ist man sich schon wieder verdammt ähnlich. Von der Grafik will ich mal gar net anfangen zu schreiben, weil dann würde ich morgen noch tippen. In der Zeit wo Grafiken einfach alles (oder zumindest einen grossen Teil) des Grundes ausmachen sich ein Game zuzulegen, ist die Grafik von Diablo2 schon eher komisch als ernst gemeint.

Um wieder auf meinen Bekannten zurück zukommen ;) er hat es sich dann doch zugelegt, weil er sich das einfach selber geben musste und er ja noch das alte Battle.net kannte und wieviel Spass man dort haben konnte… Jo Spass haben wir da zur Zeit sicher auch noch oder.. nur ists eher Spass mit dem höchstbezahlten Chatprogramm der Welt *grins* Man kommt ja so gut wie nie in ein Spiel rein.. und wenn doch.. jeder kennt sicher die Meldung Kontakt zum B-net verloren oder die Abstürze der Server wenn sich auf einmal gar nichst rührt und die Monster einen in dieser Zeit zu Brei schlagen….

Ja wie ist es denn nun? Viele finden es einfach zu einfach zu spielen (Grüsse an die lvl 87 Necros) oder einfach nur fad weil immer das selbe (Hy Phan) auch geht einem bei den ganzen Effekts und so irgendwie der alte Zauber ab….ja gut Diablo spielte nur unterirdisch, aber wer kennt nicht diesen Kick wenn man nackt nur mit einem notdürftig gekauften Schwert sich durch die Gänge schlägt auf der Suche nach seinem Körper?