Abaddon

Aus Diablo 3 Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Abaddon ist ein optionales Dungeon im Eishochland in Akt 5.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zugang

Zugang zum Abaddon

Der Eingang des Dungeons, ein rotes Portal, liegt im Eishochland und fällt direkt ins Auge wenn man ihn findet. Der typische architektonische Stil des Chaos-Sanktuariums bzw. des Flammenflusses ist an diesem Eingang wieder zu erkennen. Es kommt dem Spieler also so vor, als würde er einen kurzen Augenblick wieder in die Hölle hinabsteigen.

[Bearbeiten] Aufbau, Aussehen und Bedeutung

Das Dungeon ist eher klein, gleicht vom Aussehen einzelnen Pasagen des Flammenflusses in Akt 4 und ist für Quests des 5. Akts nicht von Bedeutung. Abaddon ist eines von 3 Dungeons dieser Art im 5. Akt, an dessen Ende jeweils eine Schatztruhe wartet.

[Bearbeiten] Monster

Da in den Schwierigkeitsgraden Alptraum und Hölle die Monster in den Ländern des 5. Akts variieren, variieren auch die Monster in Abaddon. Man trifft aber meistens auf andere Monster als im Eishochland.

[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Namensherkunft

Der Name Abaddon kommt aus dem Hebräischen und bedeutet so viel wie "Untergrund" oder "Abgrund". Mit dem Namen könnte aber auch ein Engel aus dem Neuen Testament gemeint sein: Abaddon, der Engel des Abgrunds

[Bearbeiten] Farbliche Unterlegung im Inventar

Eine Besonderheit dieser Dungeons ist die farbliche Unterlegung im Inventar. Sobald man mit der Maus über Gegenstände im Inventar fährt, ist die farbliche Unterlegung nicht wie sonst grün, sondern orange.

Farbliche Unterlegung in Abaddon im Vergleich