Automods

Aus Diablo 3 Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Automods (Automodifikatoren => automatisch generierte Veränderung) sind eine Art Affix, die jedoch auch auf nicht magischen Gegenständen (weiß/grau) auftauchen können. Sehr beliebt ist hier z.B. +xx% erhöhter Schaden (enhanced damage = ed) auf gesockelten Items, der dann bei den entsprechenden Runenwörtern nochmals dazu addiert wird. Automods berechnen sich jedoch unabhängig von den normalen Affixen und sind daher in den üblichen Affixtabellen nicht mit aufgeführt. Einzigartige sowie Setgegenstände haben grundsätzlich keine Automods.

Hinweis: Automods werden beim Würfeln im Horadrimwürfel sowie beim Verzaubern bei Charsi neu generiert, nicht jedoch beim Sockeln bei Larzuk oder dem Einfügen von Runenwörtern.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Gute Gegenstände

Nichtmagische (graue und weiße) Waffen sowie Rüstungsgegenstände können die Eigenschaft gut haben. Dies führt dann zu folgenden zusätzlichen Eigenschaften:

  • Auf guten Waffen können die Automods "5-15% erhöhter Schaden", "Haltbarkeit +10-15%" sowie "1-3 zu Angriffswert" erscheinen, jedoch maximal 2 davon gleichzeitig. Sollte der Wert der Schadenserhöhung so niedrig sein, dass er den Schaden eigentlich nicht verändern würde, so wird ein Punkt zum Maximalschaden hinzu addiert.
  • Auf guten Rüstungsgegenständen gibt es die Automods "5-15% erhöhte Verteidigung" und "10-15% erhöhte Haltbarkeit". Für den ersten Fall gilt, dass die Grundverteidigung des Gegenstands auf den maximal möglichen Wert +1 gesetzt wird.

Diese Automods sind besonders interessant als Zusatz von Rohlingen für den Bau von Runenwörtern in Waffen, Rüstungen oder Helmen. Dabei ist jedoch zu bedenken, dass damit gleichzeitig auch die Reperaturkosten u.U. in astronomische Höhen schnellen können.

[Bearbeiten] Automods

Einige charakterspezifische Gegenstände haben immer Automods, die dem Gegenstand zusätzliche Eigenschaften verleihen. Diese Automods treten sowohl auf normalen (weiß), gesockelten (grau), magischen (blau), seltenen (gelb) sowie gecrafteten (orange) Gegenständen auf.

Amazonen-Bögen:

  • erhöht Bogen- und Armbrustfertigkeiten um 1 bis 3 Level.

Amazonenspeere und -Wurfspieße:

  • erhöht Wurfspieß- und Speer-Fertigkeiten der Amazone um 1 bis 3 Level.

Einhandorbs (Zauberin):

  • Erhöhung von Leben um +1 bis +60 oder Erhöhung von Mana um +1 bis +80. Beides gleichzeitig ist nicht möglich.

Paladin-Schilde:

  • Erhöhung des Schadens um 10% bis 65%. Hierbei ist zu beachten, dass die Schadenserhöhung in jedem Fall als Schadenserhöhung außerhalb der Waffe gilt!
  • Erhöhung des Angriffswerts um 15 bis 121 Punkte.
  • Erhöhung der Widerstände um 5 bis 45 Punkte.

Schrumpfköpfe (Totenbeschwörer):

  • Erhöhung von 2-7 Giftschaden über 3 Sekunden bis 25 bis 50 Giftschaden über 4 Sekunden.

[Bearbeiten] Staffmods

Staffmods sind komplett unabhängig von der Generierung der Affixe und können also sowohl auf normalen als auch auf magischen, gecrafteten und seltenen Gegenständen auftreten. Folgende charakterspezifische Gegenstände könne zusätzlich Staffmods erhalten.

Dabei werden bis zu drei Fertigkeiten des entsprechenden Charakters um 1 bis 3 Punkte erhöht.

[Bearbeiten] Beispiele

Einige Beispiele für die Verwendung von Gegenständen mit Automods:

  • Regenbogenfacetten in einem Szepter mit 2-3 zu Himmelsfaust und 2-3 zu Überzeugung
  • Erinnerung in einem Zweihandstab mit +3 zu Energieschild
  • Weiß in einem Einhandstab mit Erhöhung von Knochenspeer und/oder Knochengeist
  • Geist oder Exil in einem Paldinschild mit zusätzlichen Resistenzen

[Bearbeiten] Quelle

http://diablo3.ingame.de/spiel/autostaffgut.php