Der Dunkle Wanderer

Aus Diablo 3 Wiki

(Weitergeleitet von Dunkler Wanderer)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der dunkle Wanderer ist niemand geringerer als der namenlose Held aus Diablo 1 und ist im zweiten Teil als NPC außerhalb von Kurast zu sehen.

Ob der einstige Held in Diablo 3 eine Rolle spielen wird, ist bislang nicht bekannt.
Npc-dark-wanderer.jpg

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Diablo 1

Der einstige Held verlässt Tristram
Nachdem der Held Diablo, den Herrn des Schreckens, in einem unbeschreiblichen Kampf besiegt hatte, fasste der edle Kämpfer den Entschluss, die Bestie mittels des Seelensteins in sich aufzunehmen – ein Entschluss, der ungeahnte Folgen mit sich ziehen sollte.

Mit aller Kraft rammte sich der Held jenen Seelenstein in die Stirn und machte sich somit zum lebenden Gefängnis für Diablo. Laut dem Tagebuch von Deckard Cain übermannte Diablos Geist den des Helden innerhalb von zwei Tagen und hatte schon bald die Kontrolle über dessen gesamten Körper. Geplagt von Alpträumen und Visionen verließ der einstige Held Tristram und brach Richtung Osten auf. Kurz darauf überfielen blutrünstige Monster die Stadt Tristram und tränkten den Boden mit dem Blut unschuldiger Menschen, von denen viele als Untote wiederauferstanden. Einzig und allein Deckard Cain entging diesem grausamen Schicksal, denn man nahm ihn gefangen, warf ihn in einen Käfig und überließ ihn seinem Schicksal.

Ob allerdings der Wanderer direkt für dieses Gemetzel verantwortlich ist, oder ob es nur eine »Nebenwirkung« seiner Anwesenheit war, ist nicht eindeutig geklärt.

[Bearbeiten] Diablo 2

Diablo als Dunkler Wanderer im Kampf gegen Tyrael kurz, vor Baals Befreiung

Nachdem Tristram zerstört worden war, gelangte der Mann immer weiter nach Osten, befreite zuerst seinen Bruder Baal im Grab von Tal Rasha und zuletzt Mephisto. Nach all diesen Strapazen die der Körper des Helden mitmachen musste, verwandelte er sich nun endgültig in Diablo. Somit verschwand die Existenz des Dunklen Wanderers.


[Bearbeiten] Diablo 3

Die Gestalt des Dunklen Wanderers wird in Deckard Cains Journal auf der offiziellen Diablo 3 Website erwähnt, ist aber bisher weder in Trailern noch auf Zeichnungen aufgetaucht. Da praktisch jeder NPC den Wanderer erwähnen kann, ist es also eher unwahrscheinlich den Wanderer noch einmal im Spiel selbst zu sehen. Die Möglichkeit bei eventuellen Rückblenden besteht jedoch weiterhin.

Es gibt jedoch ein direkten Verweis auf die Taten des Dunklen Wanderers als er noch der eigentliche Held des ersten Teils war. Bei dem Dunklen Wanderer handelt es sich somit um King Leorics ältesten Sohn Aidan, der seinen Vater der zum Skelettkönig wurde schliesslich besiegte um später Diablos Seelenstein in sich aufzunehmen. In Neu Tristram gibt Deckard Cain schliesslich diese Information preis.

"Deckard Cain: Many adventurers tried and failed to slay the Skeleton King. It was left to Leoric's eldest son Aidan to finally kill the monster his father had become."

[Bearbeiten] Das Erbe des Dunklen Wanderers

Viele Fans glaubten, dass der Dunkle Wanderer, insbesondere wegen seines Aussehens, der Kriegerklasse angehörte, bevor man diese Spekulation offiziell bestätigte. Weiterhin vermuteten die Fans, dass die anderen Helden wie die Jägerin Blutrabe und der Zauberer aus Teil 1 zum Wanderer wurden, weil jeder auf seine eigene Weise Diablos Geist erliegt. Auch diese Aussagen wurden später offiziell bestätigt.


[Bearbeiten] Quellen

  • Diablo 2 Handbuch
  • Mephistos Dschungel
  • Diablo 2 - Das Erwachen