Andariel

Aus Diablo 3 Wiki

Version vom 14. Juli 2010, 15:04 Uhr von 92.77.159.203 (Diskussion)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andariel
Andariel
Bild von
Aktboss
Dämon
Akt 1
Katakomben Level 4
Widerstände
Normal Alptraum Hölle
Physisch 0 0 66
Feuer -50 -50 -50
Kälte 50 50 66
Blitz 50 50 66
Gift 50 50 66
Magie 0 0 0
Erweiterung
Normal Alptraum Hölle
Monsterlevel 12 49 75



Classic
Normal Alptraum Hölle
Monsterlevel 12 37 62


Andariel (ugs. auch Andy genannt) gehört zusammen mit Belial, Azmodan und Duriel zu den vier niederen Übeln. Sie ist als die Königin der Dämonen bekannt. In Diablo 2 erscheint sie als letzter Gegner im ersten Akt; sie befindet sich in der vierten Ebene der Katakomben. Nach dem Sieg über Andariel ist es dem Spieler möglich, nach Lut Gholein zu reisen und sich dem zweiten Akt zu stellen. Aufgrund eines Bugs, der eine hohe Qualität ihrer Drops auch nach mehrmaligem Besiegen bewirkt, ist Andariel ein beliebtes Ziel für MF-Runs.

Andariel greift oft mit ihren Giftangriffen an, schlägt aber auch im Nahkampf zu. Bei einem Kampf ist es daher empfehlenswert, Gegengift-Elixiere mitzunehmen. Auch in Hölle hat sie negative Feuerresistenz und ist daher besonders anfällig gegen solche Angriffe.

[Bearbeiten] Hintergrund

'Andariel', die Tochter der Qual, ist eines der vier kleinen Übel und der einzige weibliche Dämon unter den sieben Mächten der Hölle. Sie ist ein Succubus der Unterwelt und die Tochter von Lilith, sowie Enkelin von Mephisto, dem Herrn des Hasses. Angeführt von Belial und Azmodan stürzten die kleinen Übel die drei großen Übel - Diablo, Mephisto und Baal - und verbannten sie aus der Hölle in unsere Welt.


Als Monster sollte sie ursprünglich bereits im ersten Teil von Diablo auftreten. Deckard Cain berichtet, dass ein Magier der Unterwelt es ihr durch einen Zauber ermöglicht hat, in die Welt der Sterblichen einzubrechen. Dort treibt sie ihr Unwesen, indem sie Männer zu ihrem Zufluchtsort lockt, sie dort tötet und ihr Blut trinkt. Ihr Gefolge sind die Succubi, Dämonen, die die Gestalt hübscher Frauen annehmen, um auf die Männer attraktiv zu wirken. Die Bewoher Tristrams berichten, wie einige Männer durch seltsame Lichter in den Wald gelockt wurden und nie wiederkehrten. Die Quest sollte darin bestehen, Andariel aufzuspüren und zu töten. Die geplante Belohnung ist nicht bekannt, da es die Quest mitsamt der ganzen Geschichte um Andariel nicht in die finale Version von Diablo 1 geschafft hat.

Mit dem Hellfirequest in 1.11 wurde Lilith in Diablo 2 eingebaut, die so aussieht wie Andariel, ähnliche (aber stärkere) Angriffe benutzt und in ihrem Gebiet Succubi um sich herum hat.