Diablo 3 – Kopfgelder

Kopfgelder bzw. Bountys sind kleine Aufgaben, für deren Erfüllung es Gold und Erfahrung gibt. In jedem Akt (hier Akt V als Beispiel) werden 5 Kopfgelder angeboten, ersichtlich am gelben Ausrufezeichen auf der Karte beim entsprechenden Wegpunkt:

Die Auswahl an Kopfgeldern variiert in jedem Spiel, es werden zufällig 5 Stück aus einem Pool an Kopfgeldern ausgewählt.

Reist man zu einem Wegpunkt, bei dem ein Kopfgeld angeboten wird, wird die aufgabe rechts unter der Minimap angezeigt:

Erledigte Aufgaben werden abgehakt und wenn man alle Aufgaben erledigt hat, erhält man dafür Gold und Erfahrung:

Auf der Karte kann man erkennen, welche Kopfgelder des Aktes man bereits erledigt hat und welche noch offen sind; diese sind mit einem grünen Haken am Wegpunkt gekennzeichnet und werden unten mit einem roten Siegel versehen:

Sobald man alle 5 Kopfgelder eines Aktes abgeschlossen hat, kann man zurück in die Stadt des Aktes reisen und sich dort von Tyrael eine Belohnung abholen:


Die Belohnung besteht aus Gold und Erfahrung und aus einer großen Horadrischen Truhe, welche unter anderem Blutscherben, Materialien und (für die meisten wohl das Wichtigste) legendäre Materialien enthält:

Die Höhe der Belohnung ist vom Schwierigkeitsgrad abhängig, je höher der Schwierigkeitsgrad, desto höher fällt auch die Belohnung aus.

Hat man auf diese Weise einen Akt abgearbeitet, kann man mit den anderen Akten weiter machen. Will man erneut im gleichen Akt die Kopfgelder absolvieren, muss man dazu ein neues Spiel erstellen.

Um das Erfüllen der Aufgaben etwas zu erleichtern, wird bei einigen Kopfgeldern nach einer Weile (ca. eine Minute) die Position des Ziels angezeigt. Zum einen zeigt auf der Minimap ein gelber Pfeil in die Richtung des Ziels. Und auf der Karte wird zusätzlich die Position des Ziels (im Beispiel Braluk Grimlow) als gelber Kreis angezeigt:

Sobald das Ziel in Sichtweite kommt, wird es auf der Minimap als Totenkopf dargestellt.

Wenn auf einer Ebene komplett alle Monster erlegt werden müssen, werden die letzten 15 Stück als Totenkopf auf der Karte angezeigt, um zu verhindern, dass man an den letzten Monstern dauernd vorbei läuft.

Nur Aufgaben, bei denen z.B. 5 Gefangene des Kults befreit werden müssen, werden die Positionen dieser Gefangenen erst angezeigt, wenn man sich relativ nahe bei den Gefangenen befindet.

 

Da vor allem die Legendären Materialien für das Optimieren seiner Ausrüstung und das Extrahieren legendärer Eigenschaften sehr begehrt sind, ist es von Interesse, die Kopfgelder schnell abschließen zu können. Dazu gibt es dann für die einzelnen Klassen spezielle Farmbuilds, mit denen Kopfgelder auch auf Qual 13 schnell abgeschlossen werden können.
Es geht sogar so weit, dass man versucht sich die Kopfgelder in einer 4er-Gruppe (z.B. in öffentlichen Spielen oder speziell darauf ausgelegten Communities) aufzuteilen (jeder Spieler macht erst mal alleine die Kopfgelder eines Aktes) um so noch schneller an die Horadrischen Truhen zu kommen.

Die Anzahl an legendären Materialien aus einer horadrischen Truhe richtet sich nach dem Schwierigkeitsgrad, der gespielt wird:

normal schwer Profi Meister Qual 1 Qual 2 Qual 3 Qual 4 Qual 5
3 3 3 3 6 6 6 6 6
Qual 6 Qual 7 Qual 8 Qual 9 Qual 10 Qual 11 Qual 12 Qual 13
6 8 8 8 10 12 14 16

 

Wer noch ein paar weiterführende Tips wünscht, kann sich den In-Depth Bounty-Guide von Bukama und Mojito zu Gemüte führen:

In-Depth Bounty-Guide