PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PvP Einrücke eines Mönches



ph3x
19. Januar 2013, 13:53
Da es hier tatsächlich noch keinen Thread für die heiligen Krieger aus Ivgorod gibt, übernehme ich das einfach mal und eröffne einen:)

Meine bisherigen Erfahrungen belaufen sich auf ziemlich genau 10 Minuten Duell mit einem befreundeten Barbaren. Unser Equip war unser normales PvM Equip und was das angeht sind wir beide eigentlich offensiv wie defensiv recht ordentlich ausgestattet.
Ich habe aufgrund der begrenzten Zeit nur schnell im Standard Cookie-Cutter Build das Mantra in 'Mantra des Entrinnes - Harte Ziele' geändert und BoH durch den 'Schlag der Sieben Fäuste' ersetzt, mit der Rune für reduzierten Cooldown.
Das Ergebnis: Die einzelnen Duelle dauerten äußert selten länger als 2 Sekunden und endeten fast immer gut für mich, es sei denn Serenity und Schlag der Sieben Fäuste waren beide noch nicht wieder verfügbar, oder er schaffte es durch irgendeinen unglücklichen Zufall mich zuerst zu treffen. In beiden Fällen kam der Tod druch einen OneHit mit dem HotA.
Ich sollte noch erwähnen, dass ich auch aus D2 keinerlei PvP Erfahrung mitbringe und keine Ahnung habe wie lange solche Duelle mit dafür ausgerichteten Chars dauern.^^ (Würde mich sehr intressieren, so nebenbei;))

Jedenfalls hab ich mir im Laufe des gestrigen Abends so ein paar Gedanken zu den einzelnen Skills des Mönchs gemacht. Durch die Kürze der Kämpfe waren Serenity und 'Schlag der Sieben Fäuste' im 1vs1 nahezu eine Sieg-Garantie. Sweeping Wind dagegen erscheint (auch mit Innas Set) komplett nutzlos, wobei das im vollen FFA-Spiel auch wieder anders aussehen könnte. Vorrausgesetzt man überlebt ein paar Kämpfe in Folge natürlich.
Als Mantra könnte das Mantra der Vergeltung interessant werden, das werde ich morgen mal testen. Je nach Anzahl und Art der Gegner könnte sich auch 'Heilige Einkehr' als nützlich erweisen, vermutlich aber eher wenn es dann auch mal irgendwann das 2vs2 gibt.
Bei den Passiven Skills ist mir besonders Pazifismus ins Auge gefallen. Ich habe bereits mehrfach gelesen, dass Lähm-, Stun-, ...effekte auf dem Equip im PvP sehr beliebt werden könnten. Pazifismus bietet für die Dauer fast aller dieser Effekte 75% Schadensreduktion.

Wie seht ihr das so? Habt ihr auch schon Erfahrungen mit dem Mönch im PvP gemacht? Wenn ja welche?


Als Schlussbemerkung bleibt mir noch zu sagen, dass ich als absoluter PvP Neuling auf jeden Fall ein wenig Blut geleckt habe und jetzt durchaus motiviert bin meinen Mönch darauf auszurichten^^


€: Mir ist grad noch eingefallen dass ein gewisses Maß an SpiritReg das Leben ebenfalls sehr erleichtern sollte.

Pulsedraft
20. Januar 2013, 10:04
Ich habe PvP-Erfahrung aus D2, aber bisher dauern auch bei mir die Duelle sehr kurz. Ich denke, dass sich das ändert, sobald mal eine Tendenz Richtung PvP-Chars auszumachen ist, d.h. mehr Life, mehr Block, mehr CC-Reduktion. Dann wird es sicher auch länger/taktischer/spannender, allerdings nicht so intensiv wie bei D2, so lange nichts am generellen PvP-Damage-Reduce gedreht wird.

Mit meinem Barb habe ich den gleichen Eindruck gegen einen Mönch: Wenn ich zuerst treffe, ist er tot. Wenn er Schlag der sieben Fäuste hat, bin ich tot.

VERTIKAL
20. Januar 2013, 10:54
Mein Eindruck als Monk war noch das SoJ eigetnlich Pflicht ist für Spirit. Auch die Glocke kann Gegner Onehitten

klitzschko
20. Januar 2013, 12:15
kann ich so bestätigen

auch wichtig:

- ll ist ziehmlich sinnlos, besser loh und life reg
- Schilde für PVP sinnvoll mit hoher Blockchance
- hohe ausweichchance ebenfalls sehr gut
- Geisteskraftreg
- allgemein ist eine gute devensive wichtiger als viele dps um nicht geonhittet zu werden
- nahtoterfahrung müsste man auch mal testen^^

Pazifismus ist im PVP meiner Meinung auch echt stark. Mich hatte mal eine Sorc tiefgefrohren und dann wie verrückt auf mich eingeschlagen..meine HP ging da kaum runter..

hatte ein paar Kämpfe mit einen anderen Monk welcher deutlich weniger DPS hatte aber ein wenig mehr resi und das war bei einem reinen Faustkampf fast schon ausgeglichen (beide Dnnerfäuste..)

das sind zumindest meine 1. Eindrücke und ich habe vorher auch nie PVP gespielt^^

Absynthe
21. Januar 2013, 09:57
ausserdem halte ich es sinnvoll, über eine vorschlagfaustnachzudenken. der doch recht hohe cc wert sollte doch gut was reissen. hab nen kleines pvp gegen insbunny gehabt, der hatte so eine. war schon krass wie machtlos ich war, sich nichtmal bewegen zu können ;)

viel mehr kann ich noch nicht sagen, da mich das aktuelle system nicht besonders begeistert hat, hab ich auch nicht weiter gespielt.

Maragan
21. Januar 2013, 12:39
Hab das Wochenende mit nen Kumbel zusammen all unsere Chars mal durchprobiert.
Nach mehreren Duellen hat sich mein Freund entschieden das er mal den Mönch gegen all meine Chars durchprobieren möchte.
Hier mal seine Ausrüstung:
Aravir - Community - Diablo III (http://eu.battle.net/d3/de/profile/Mormegil-1902/hero/3017118)
und die Skillung hat er verwendet:
Mönch - Spielguide - Diablo III (http://eu.battle.net/d3/de/calculator/monk#aZXgTh!Ubd!acbaba)
Mein Dh, Wiz und Wd hatte keine Chance, obwohl er einen recht geringen Schaden hat. Zwar hat ihn mein Dh das ein oder andere mal auch besiegen können, das lag dann aber eher am Glück als an irgendwas anderem.
Mein Barb konnte ihn einige mal besiegen aber nur mit Hilfe von Zorn des Berserker, wenn ich nicht durch den Schlag der sieben Fäuste gelähmt werden konnte. Ich benutzte diese Skillung:
Barbar - Spielguide - Diablo III (http://eu.battle.net/d3/de/calculator/barbarian#WXYRkP!ZYh!YcZacZ)
Das lief dan in den meisten fällen wo ich gewonnen hab so ab. Ich sprang hin und lähmte ihn. Er setzte Gleichmut hin. Daraufhin bin ich in der Berserker-Modus gegangen. Dann versuchte ich dir paar Sekunden zu überleben bis Gleichmut ausgelaufen ist und setzte Aufstampfen ein. Danach konnte ich ihn meist einfach niederschlagen da er sich von der betäubung nicht schnell genug Erholen konnte. Wenn irgendwas in dieser reihenfolge nicht funktioniert hat hab ich verloren. Lediglich mein Mönch konnte es locker mit ihm aufnehmen da dieser wesentlich besser, als seiner, ausgerüstet war. Bin mit einer ähnlichen Skillung in den Kampf und es kamm meist einfach nur drauf an wer als ersten den Schlag der sieben Fäuste eingesetzt hat. Letztendlich haben wir sogar einen bug gefunden als wir mit den 2 Mönchen gespielt haben und verschiedene Skillungen ausprobiert hatten, aber den werde ich hier jetzt nicht beschreiben und demnächst im offiziellen Forum melden.
Zum Schluß hab ich mit einer recht interessanten Skillung gespielt:
Mönch - Spielguide - Diablo III (http://eu.battle.net/d3/de/calculator/monk#adgYTh!aXU!aZacba)
Damit hat er mich kaum noch besiegen können.

Mein Profil:
Maragan#2382 - Community - Diablo III (http://eu.battle.net/d3/de/profile/Maragan-2382/)
Benutzte aber meinen 2. Mönch Serinfür die Duelle.

~Ronin~
21. Januar 2013, 12:55
Den Gedanken mit Rasender Angriff hatte ich auch schon, dadurch hat man halt nen Stun ohne Timer der, zumindest gegen Gegner ohne enorm viel EHP, reichen sollte um dann mit SSS zu finishen.

id.scary
22. Januar 2013, 15:22
@Maragan: Dein Barb sollte problemlos gegen den Monk gewinnen. Zumindest Zerfleischen und Waffenwurf sollte dabei sein. Ich spiele zwar keinen Barb, aber wenn ich Aravir ansehe, kann ich mir nicht vorstellen, dass dein Barb schwächer sein soll...

€: Und ich bin mir sicher, dass dein DH auch gegen Monk bestehen wird.

UglyBastard ohne Flachs
22. Januar 2013, 16:37
Vielleicht sind seine HP zu low.

Man muss immer bedenken, dass man einen 7sided und 2 Glocken reingegongt kriegt, bevor man überhaupt Schaden anrichten kann. Das bursted fast jeden um.

Maragan
22. Januar 2013, 23:50
Naja er geift erstmal mit fegender Tritt an, was mit der rune eine schöne Fernkampfattacke ist und dir mal schön 470% Waffenschaden reinwürgt, dazu kommt dann noch das dein bewegungstempo um 80% verlangsammt ist, dann ist 3 seks unverwundbar (Gleichmut) was er sogar noch auf 4 seks aufbauen kann und weicht sowieso schon zu ca 60% alle Angriffe aus. Dann setzt er Schlag der sieben Fäuste ein und du kommst nicht weg weil du noch vom fegender Tritt verlangsammt bist was er zwischendurch immer mal wieder einsetzt und ist während des Schlags auch wieder 2 sek unverwundbar. Viel Chnacen ihm Schaden zu machen hab ich da nicht, ausser ich mach den ersten treffer und zwing ihn dazu Gleichmut gleich zu verbrauchen sodas ich ihn kurz darauf nochmal lähmen kann.

Und zum dh, du weißt nicht wie schnell ein Monkl neben einem dh auftauchen kann, natürlich wenn ich ihn treffe bevor er neben mir steht und er vergisst Gleichmut einzusetzten ist das kein Problem, aber sobald der neben einem steht hatte ich da auch keine chance. Naja mein dh macht zur Zeit auch nur dmg und ist def Technisch ne niete da ich bis auf den köcher und die Waffe eig nichts mehr an ihm geändert hab seid, 1.0.4 oder so.

ph3x
24. Januar 2013, 13:57
Aloha! Da ich gerade mal wieder ein bisschen Freiraum hab, hole ich mal nach was ich bereits am Dienstag äußerst ausführlich getippt habe, und ganz zum Schluss durch einen einzigen Klick aufs Kreuzchen im falschen Tab wieder vernichtet habe...



Hatte beim letzten Versuch mein Equip ein wenig umgestellt (im Rahmen der Möglichkeiten), so dass ich auf ca 70k dps, 750@, 6,5k Def, 48k Life und 18% Blockchance kam. Den Verlust von fast 40k dps habe ich natürlich sehr deutlich bemerkt, den Anstieg der Defensive allerdings auch. Alles in allem dauerten die einzelnen Duelle mit dem Barbaren aus meinen ersten PvP-Erfahrungen nun etwas länger.
Später habe ich mich dann noch fast eine Stunde lang mit einem WD duelliert, und ich muss sagen, das hat richtig Bock gemacht!! Die Duelle waren sehr ausgeglichen - trotz komplett unterschliedlicher Kampfweise - und das Ergebnis immer offen. Die einzelnen Duelle waren immer äußerst Spannend und haben auch fast immer 1-2 Min gedauert und waren sehr durch taktisches Vorgehen beiderseits geprägt.

Zu den Skills (http://eu.battle.net/d3/de/calculator/monk#adXgTh!eUX!aZYYbZ) die ich verwendet habe:

'Rasender Ansturm' auf die rechte Maustaste zu legen war im Duell mit dem WD die absolut richtige Entscheidung. Anders wäre ich überhaupt nicht nah genug rangekommen um auch mal draufhauen zu können, weil der WD nämlich flüchtet wenn man ihm zu nahe kommt.
Als Alternative (gegen andere Klassen) werde ich aber 'Fegender Tritt' und 'Woge des Lichts' ebenfalls im Auge behalten, da man mit 'Rasender Ansturm' zwar an den Gegner rankommt, das mit den anderen beiden Skills gar nicht mehr unbedingt nötig sein muss.

'Mantra des Entrinnens - Himmlischer Schutz' könnte ebenfalls eine gute Idee gewesen sein, da bin ich mir aber nicht ganz so sicher. Ich habe mir soo oft vorgenommen drauf zu achten, aber bewusst gesehen ob es mir was gebracht hat, hab ich nicht einmal. Deshalb muss ich mich da auf meinen Subjektiven Eindruck verlassen, der sagt, dass ich ganz schön häufig mit ganz schön wenig HP überlebt habe.

'Odem des Himmels - Lichterfüllt' war eine sehr spontane Entscheidung, weil ich bei meinen ersten Versuchen abundzu nicht genug Gk für 'Gleichmut' oder 'Schlag der Sieben Fäuste' hatte. Habe es überhaupt nur reingenommen, weil ich noch einen Skillplatz freihatte und ich dachte ein wenig Heilung kann unmöglich Schaden. Werde es, zumindest mit dieser Rune, aber nicht wieder verwenden. Und ob es mir überhaupt etwas gebracht hat kann ich auch nicht bewerten, da ich dieses Mal mit 2,x Gk-regeneration auf dem Hut gespielt habe (seeehr Lohnenswert btw).

'Schlag der Sieben Fäuste' war in diesem Duell eigentlich komplett nutzlos, da die Schläge einerseits auch auf die Pets gehen und der WD sowieso nur 1-2 davon abbekommt, und andererseits habe ich mehrfach versucht mit 'Rasender Ansturm' nah genug ranzukommen und SSS dann direkt zu zünden, aber zwischen beiden Angriffen verging immer eine kurze Zeit in der der WD jedesmal flüchten konnte.

Und als letztes, 'Pazifismus': Ich habe ja bereits angedeutet, dass es erst mit diesem Skill richtig spannend wurde, aber Fakt ist, ohne ihn hatte ich nicht den Hauch einer Chance. Mit der (momentan noch) ungekürzten Wirkzeit von der Verwandlung und dem Fear auf Spieler, blieb mir immer eine Spanne von nur wenigen Sekunden in denen der WD keinen der beiden Skills nutzen konnte weil sie noch nicht wieder verfügbar waren und halt die 4 Sekunden von 'Gleichmut'. Vor allem diese Verwandlung in ein Schwein war ätzend weil ich dann einfach nur blöd rumstand und Pets und Spinnen vom WD mich komplett eingekreist hatten und ich nicht mal weglaufen konnte. Erst mit 'Pazifismus' war das nicht mehr tödlich.


Fazit:
Mit etwas defeniverer Ausrichtung auf dem Equip ist mein Spaß am PvP weiter gestiegen, und gerade die von Taktik geprägten Duelle mit dem WD haben mir sehr viel Spaß gemacht. Ich habe definitiv noch mehr Lust bekommen auf PvP und darauf meinen Mönch mit Euqip und Skills darauf auszurichten. 'Pazifismus' erscheint derzeit gegen einen WD unverzichtbar.

Und jetzt ist es doch schon wieder so viel geworden wo ich mich doch eigentlich kurz fassen wollte..




Edit:
Nur der Vollständigkeit zuliebe wollte ich noch erwähnen, dass ich PvP wohl doch nicht so spannend fand wie ich anfangs dachte;) (12.03.2013)