PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diablo 4: Das Endgame (as far as we know it) (5)



DameVenusia
13. November 2019, 13:20
Hat Diablo 4 ein Endgame? Die Entwickler haben es versprochen. Also sehen wir mal nach was wir bisher zusammengetragen haben.
Weiterlesen (https://diablo3.ingame.de/news/diablo-4-endgame-5/)

Budokai
13. November 2019, 18:39
hast du mal PoE gespielt ?

Das mit den Keys und Affixen , ist quasi genau das was man bei PoE macht.

Du hast eine Map (Quasi ein Rift/Dungeon) und kannst sie verzaubern.
Das verzaubern gibt verschiedene Affixe für die Map

z.B Monster haben 2 fach Fernkampfangriffe , Monster haben Blitzschaden , Alle Resistenzen des SPielers werden gesenkt etc etc.....
Je schwerer die Map , desto höher die insgesamte Anzahl der Items die droppen und desto höher % die Qualität (blau,gelb,Unique)
Zudem kann man in die Maps noch diverse Extras einkraften , wie z.B Sicher Sulphite quellen etc.....

Für mich hört sich das an , als wolle D4 dieses Path of Exile Prinzip großteils einfach kopieren

Bukama
13. November 2019, 19:13
Wolcen hat das auch. Die geben aber ja offen zu, dass sie sich zwischen Diablo 2 und PoE positionieren wollen.

Auf der anderen Seite fine ich das nicht schlimm, gute Ideen zu adaptieren.

Knibbel
13. November 2019, 19:28
Ich habe den Artikel gelesen und habe mich schon dabei total gelangweilt (bitte nicht als flame gg den Verfasser verstehen). Was ich behalten habe, ist: Dungeons, Keys und ne gaaaaaaanze menge blabla und irgendwas machen müssen, was aber immernoch mit Dungeons und Keys zu tun hat... *kotz*

Ich will also darauf hinaus, dass das zu sehr D3-like ist und mich _null_ motiviert.

Ich sehne mich in die Zeit aus D2 zurück, wo ich alleine oder mit meinen M8s ausschließlich gekämpft habe, als der character fertig war. Gegen andere richtige Leute zu kämpfen ist anspruchsvoller und macht deutlich mehr Laune, als sich mit programmierten Monster mit "unterschiedlichen" Angriffen und in "unterschiedlichen" Umgebungen zu "messen". Das ist keine Abwechslung!

Wenn es dann noch etwas zu gewinnen gibt (Wettkämpfe) ultra geil...

PvP/TvT > all!

DameVenusia
13. November 2019, 21:04
Na. dann warte mal ab :) Ich werde noch was zu den vermuteten Absichten von Blizz bezüglich des "neuen" Systems schreiben.

Sadistic-Germany
14. November 2019, 15:27
Ich habe den Artikel gelesen und habe mich schon dabei total gelangweilt (bitte nicht als flame gg den Verfasser verstehen). Was ich behalten habe, ist: Dungeons, Keys und ne gaaaaaaanze menge blabla und irgendwas machen müssen, was aber immernoch mit Dungeons und Keys zu tun hat... *kotz*

Ich will also darauf hinaus, dass das zu sehr D3-like ist und mich _null_ motiviert.

Ich sehne mich in die Zeit aus D2 zurück, wo ich alleine oder mit meinen M8s ausschließlich gekämpft habe, als der character fertig war. Gegen andere richtige Leute zu kämpfen ist anspruchsvoller und macht deutlich mehr Laune, als sich mit programmierten Monster mit "unterschiedlichen" Angriffen und in "unterschiedlichen" Umgebungen zu "messen". Das ist keine Abwechslung!

Wenn es dann noch etwas zu gewinnen gibt (Wettkämpfe) ultra geil...

PvP/TvT > all!


Ja danach sehne ich mich auch zurück. War damals meistens als Pk unterwegs. Dann musste ja , wie ich, auch schon älteren Jahrgangs sein :D
So wie ich das verstanden hab, soll es bei D4 zwar PvP geben, aber alles auf freiwilliger Basis.......gähn.
Läuft dann warschenlich in etwa so...........,,Darf ich Dich angreifen ?.......Nein ich muss gleich zum Essen.":irre:

Bukama
14. November 2019, 15:50
Ja danach sehne ich mich auch zurück. War damals meistens als Pk unterwegs. Dann musste ja , wie ich, auch schon älteren Jahrgangs sein :D
So wie ich das verstanden hab, soll es bei D4 zwar PvP geben, aber alles auf freiwilliger Basis.......gähn.
Läuft dann warschenlich in etwa so...........,,Darf ich Dich angreifen ?.......Nein ich muss gleich zum Essen.":irre:

Die Frage nach PvE und PvP-Realms ist ja noch offen.

Xkl1
15. November 2019, 05:10
PvP Interessenten sind ein verschwindend geringer Teil bei D2. D2 ist ein Koop Action RPG. Genauso soll das sein und so wirds auch in D4 sein.

PK die sich in guten Spielen rumtrieben oder zB die Aktbosse umbrachten damit diese Gruppe nicht fertig questen konnte, waren einfach nur nervig und sonst nix.

Sadistic-Germany
15. November 2019, 13:38
PvP Interessenten sind ein verschwindend geringer Teil bei D2. D2 ist ein Koop Action RPG. Genauso soll das sein und so wirds auch in D4 sein.

PK die sich in guten Spielen rumtrieben oder zB die Aktbosse umbrachten damit diese Gruppe nicht fertig questen konnte, waren einfach nur nervig und sonst nix.

So sollte es ja auch sein.
Ich wundere mich immerwieder, das man einerseits kein Problem damit hat, das einen Monster mit Ihrer beschränkten KI angreifen und eventuell töten , anderseits aber es einen Aufschrei gibt wenn ein menschlicher Gegner einem ans Leder will. :lol:
Die Diablo Welt ist nunmal grausam, da gibt es nicht blos Monster , sondern auch ,,böse" Player. Seh das doch einfach als zusätzliche Herausforderung. Und wer das nicht will , konnte sich schon damals dadurch entziehen, das er private Games aufmacht.

Ziger
15. November 2019, 14:56
So sollte es ja auch sein.
Ich wundere mich immerwieder, das man einerseits kein Problem damit hat, das einen Monster mit Ihrer beschränkten KI angreifen und eventuell töten , anderseits aber es einen Aufschrei gibt wenn ein menschlicher Gegner einem ans Leder will. :lol:
Die Diablo Welt ist nunmal grausam, da gibt es nicht blos Monster , sondern auch ,,böse" Player. Seh das doch einfach als zusätzliche Herausforderung. Und wer das nicht will , konnte sich schon damals dadurch entziehen, das er private Games aufmacht.

Naja im Endeffekt gab es in HC dann einfach 5 öffentliche Games wo ständig ein PKler auftauchte, weil sie sonst nirgends mehr hinkonnten. Und wenn der PKler ordentlich equipment hatte, wars in etwa so fair wie Profiboxer vs Kleinkind.

PKs haben public HC unspielbar gemacht, brauchts in D4 eigentlich nicht wieder, vor allem wenn sie mit Open world gleich ein grossteil der Playerbase auf einmal nerven können (Open World => ne Party von highlvls die ein Area campen wo alle lowlvls häufig durchmüssen => kann man HC gleich seinlassen).

Sadistic-Germany
16. November 2019, 23:43
Liegt in der Natur der Sache das es meist unfair zugeht. Ein Pk kann ja nicht jedesmal vorher sein Eqip an sein ,,Opfer" anpassen. Dann wäre es ja PvP .
Und es ist ja nicht so, das ein PK jedesmal gewinnt. Wenn man eine ganze Gruppe bei D2 angreift und die sich zusammenschliessen, hat man auch schonmal den Kürzeren gezogen. Aber das ist doch ok. Man das ist n Spiel, das is ne Pixelfigur die ,,gekillt" wird. Da sind Gefühle wie Freude, Ärger, Schadenfreude legitim, weil man nicht wirklich einem Menschen schadet.