PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gerüchteküche: Project Fenris Build



Bukama
10. Mai 2020, 07:17
Project Fenris Vendor Build Discovered
As reported on our sister site MMO-Champion (https://www.mmo-champion.com/content/9132-Project-Fenris-Vendor-Build-0-0-1-23041-Potentially-Diablo-IV), Blizzard has deployed an encrypted Project Fenris build to their CDNs today. As you may recall, in 2018 Kotaku (https://kotaku.com/the-past-present-and-future-of-diablo-1830593195) had reported that Project Fenris was the working title for Diablo IV. Encrypted builds cannot be datamined so there is no new information to be found here, but what does this vendor build mean? It's likely a development build that's hosted for employees that are working from home due to the COVID-19 pandemic.



https://media.mmo-champion.com/images/news/2020/may/diablo4Config.png

DameVenusia
10. Mai 2020, 19:34
Danke :hy:

HIer die News dazu: https://diablo3.ingame.de/news/allgemein/project-fenris-bleibet-der-codename-fuer-diablo-4/

Bukama
21. Mai 2020, 07:06
Bei Reddit gibt es einige sehr spekulative Post zu dem Thema:

Zum einen wäre da diesere Thread hier in dem spekuliert wird, dass Diablo 4 viel weiter in der Entwicklung ist, als wir denken (https://www.reddit.com/r/Diablo/comments/gmghfr/diablo_4_is_much_further_in_development_than_we/). Grundlage dafür ist, dass die Buildnummer wohl jetzt schon deutlich höher ist als die finale von Diablo 3 damals. Die Argumentation scheint auf den ersten Blick schlüssig, ich würde sie jedoch arg anzweifeln, da in Zeiten moderner Softwareentwicklung nach jedem einzelnen Commit eines Entwicklers ein Build erstellt wird.

Der Author schreibt außerdem noch, dass man mittels eines Tools wohl auslesen könnte, dass die aktuelle Version 30Gb groß sei und eine 64Bit Anwendung ist. Ersteres liegt in normalen Größen der aktuellen Zeit, letztes ist nun keine Überraschung - alles andere wäre Schwachsinn in der heutigen Zeit, da man 64bit braucht, um aktullee Speichergrößen etc. adressieren zu können

In soweit eigentlich nichts interessantes inn dem Post, der letzte Absatz, wenn er denn stimmt (mir sagt der Name nichts), wäre interessant:



Almost done.. Rod Fergusson left Gears to come to Blizzard and has a reputation of being a “fixer” getting games over the finish line. We also know Diablo 4 was rebooted at least once and seeing that the current build has ~142% more builds than Diablo 3 had prior to launch of vanilla this why he was brought in. For one, I think Blizzard’s procrastination problem is a real issue for revenue streams and Rob being known as a fixer is a good candidate to break glass ceilings and cut red tape. Putting this alongside of product testing with Corsair I think we are closer than we are further away, meaning 2021 might bring something, if not at least a publicly known closed beta.

Bukama
16. August 2020, 11:00
https://www.reddit.com/r/Diablo/comments/i9v8jk/details_on_last_diablo_iv_build_version_00124218/

Nicht wirklich was neues

* Es sind jetzt ettliche Sprachen enthalten, wobei die Frage ist, ob sie wirklich schon mit der Übersetzung anfangen oder das "nur" zum Testen auf unterschiedlichen Systemen verwenden
* Die exe heißt jetzt "fenris_ra" (ra wohl für restriced alpha)
* Derzeit ca 30GB groß und braucht ein 64Bit OS (min Win 7)