PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Quarterly Update Juni 2020 ist da



DameVenusia
26. Juni 2020, 13:03
Oben steht es schon, hier der Link (https://news.blizzard.com/en-us/diablo4/23463858/diablo-iv-quarterly-update-june-2020)zum official Post :)
Ich aktualisiere wenn ich die News fertig habe .

MrGracy
26. Juni 2020, 15:44
Da auch auf deutsch:
Quartalsupdate zu Diablo IV – Juni 2020 (https://news.blizzard.com/de-de/diablo4/23463858/quartalsupdate-zu-diablo-iv-juni-2020)

DameVenusia
26. Juni 2020, 17:45
Prima, das hatte ich noch nicht gesehen :D
erspart bisschen Arbeit :D

Edit: Und hier die News mit allen Inhalten (https://diablo3.ingame.de/news/gaming-news/diablo-4-vierteljaehrliches-update/)
Viel Spass dabei.

Bukama
26. Juni 2020, 19:29
Wollte gerade schreiben, endlich lernst du die englischen Texte zu nutzen anstatt die deutschen :clown: Scherz bei Seite.

Irgendwie finde ich den Text total nichtssagend. Wir haben Diablo 4 gespielt. Ähm wow.

MrGracy
26. Juni 2020, 21:08
Genau das waren auch meine Gedanken (so in etwa zumindest); es ist nichts wirklich Neues oder Tolles vorgestellt worden.
Ein Downloadlink der aktuellen Version oder so wäre sicher besser angekommen ;)

Horseback
26. Juni 2020, 22:47
lol, genau das gleiche hatte ich mir auch gedacht. Wir haben es gespielt, finden es toll und spannend. Besonders gut hat uns gefallen dass...

So ungefähr jeder Abschnitt. Das spannendste, die Screens von den Items, finde ich enttäuschend. Sieht halt wieder nach höher schneller weiter aus.

Was hätten die uns denn zur BlizzCon vorgestellt frage ich mich?

d.Vader
27. Juni 2020, 07:38
Was hätten die uns denn zur BlizzCon vorgestellt frage ich mich?

Vll. genau das was keiner nach so einem Update erwartet hätte: ein Riesen Ding!!...oder auch garnichts :D

Rehbock
28. Juni 2020, 23:22
ich verstehe die leute die sagen Diablo 4 ist ein reskin von Diablo 3..

Itemization ist 1 zu 1 aus Diablo 3, wenn man die Screenshots sich anschaut.

Die Skills:
Aktive Skills Diablo 3 kopie

Passive Skills nun in einem Talentbaum.

much invention much wow


Das einzig neue ist die Spielkarte (Spielwelt klingt zu optimistisch).

Ich habe von Diablo 4 nichts erwartet und wurde trotzdem enttäuscht bisher.


Da bleib ich lieber bei poe und in den nächsten Jahren erscheinden poe2, wenn ich wieder ein ARPG spielen will.

Wolverine
29. Juni 2020, 09:46
Es gab schon Spiele da sahen die Previews super aus und am Ende war es echt mies. Ich warte dann lieber die "Demo" ab, was ja heute die "Alpha" oder "Beta" ist und dann kann man sich immer noch ein Urteil bilden.

Bukama
29. Juni 2020, 17:31
Es gab schon Spiele da sahen die Previews super aus und am Ende war es echt mies. Ich warte dann lieber die "Demo" ab, was ja heute die "Alpha" oder "Beta" ist und dann kann man sich immer noch ein Urteil bilden.

Leider gehört Wolcen zu diesen Spielen:

Alpha - richtig geil
Beta - naja mäh
Final - Boring but full of tausende (wörtlich !) Bugs, viele davon spielverhindern

fraglichegeschichte
29. Juni 2020, 17:48
Es gibt einige Spiele die leider wegen zur früher Deadline oder Druck insgesamt einfach viel Potential verpufft haben. Wolcen ist so ein Beispiel dafür, ob am Ende die aktuell angekündige Zielsetzung mit dem Addon und den ganzen fixes gegen 3.Quartal dieses Jahres noch das Ruder rumreissen kann, muss man abwarten.

Super wäre es für Blizzard wenn sie mehr sich mit D2 LoD auseinandersetzen und eventuell sich mal was PoD anschauen würden, also klar sollte sein, dass Diablo 4 wieder mehr dem Crafting statt 6er Set Bonis und über Uniques hinterherschauen sollte. Uniques sollen immer exklusive Stats haben, die man nicht per Crafting bekommt, aber es sollte mehr Spielraum für BiS Items geben und mehr freie Wahl. Ich persönlich würde es geil finden wenn die Dungeons einbauen wo man explizit bestimmte Itemtypen wahrscheinlicher vorfindet(wie z.B. andy auf nm mehr ringe droppt als andere Bosse) um einfach das Farmen nach Items attraktiver zu gestalten für die, die halt was bestimmtes suchen. Crafting sollte im gegensatz zu d3 aufjedenfall irgendwo auch endcontent werden und die meisten Sets oder uniques eher übergang. So wie mal anfangs Diablo 3 war, wo fast jedes unique crap war, so sollte es nicht werden, aber es sollte schon so sein, dass man gleichwertige oder bessere rares haben kann. Es wäre einfach schön wenn es mehr Kombinationen geben würde die funktionieren und es nicht immer zu viel einheitsbrei gibt. Da können sie auch gerne mehr Zeit reinstecken. Mir hat es gefallen überdurschnittlich gute Rares zu finden in Diablo 3 anfangs. Das ganze bunte Programm mit Set und uniques ist mir auch mit den Stufen ancient und primal einfach zu "primitiv" gehalten. Hoffe sie distanzieren sich stark davon.

Auch wichtig wäre diese stufenlose Mechanik kritischer zu betrachten und das vielleicht völlig rausnehmen. Ich sag mal auch direkt warum. In D3 spaltet das die Spieler. Irgendwann ist Meta Gaming von Vorteil. Diablo war immer Hack&Slay und bei d2 lod hat man es geschafft viele brauchbare Builds in Hell zu ermöglichen, einige waren vielleicht stärker als andere, aber man hat sich da nicht so sehr darüber aufgeregt, irgendwie passte es alles, denn keiner konnte dadurch viel viel besser spielen als andere. Es war irgendwie ok. Aber mit so greater Rifts und stufen fängt man immer mehr Builds automatisch zu zerstören und niemant hat Lust in ner Meta jemanden mitzuziehen der einfach nix mehr austeilen oder einstecken kann. Um also den Spalt zwischen Casual und Viel Zocker nicht zu gross zu gestalten sollte der "schwierigkeitsgrad" einfach fair gehalten werden und dann gibts auch mehr individualität, weil man selber entscheided ob man glass cannon damage tier sein will, oder ne mittlere mischung oder voll defensiv. Hoffe Blizzard macht das da richtig.

Horseback
29. Juni 2020, 23:14
Leider gehört Wolcen zu diesen Spielen:

Alpha - richtig geil
Beta - naja mäh
Final - Boring but full of tausende (wörtlich !) Bugs, viele davon spielverhindern

Oh ja, bereue es auch für 20€ damals die Beta gekauft zu haben...

Ich finde es wichtig, dass es Items gibt, die einer Charakterklasse ein völlig neues Spiel ermöglichen. Beispiel: Wenn man sich die Talentbäume der Assassine anguckt, dann kann man 2 grobe Richtungen ausmachen: Trapse und Melee. Diese unterteilen sich dann wieder in Blitz oder Feuertrapse oder in DTalon Kickse oder Klauenfinisher etc. Wer ein bisschen genauer hinguckt, der entdeckt die Möglichkeit sie als Ninja spielen zu können durch die 3/4 Waffenschaden vom Skill.
Aber damit ist es nicht genug. Das Item Widowmaker ermöglicht der Assa den Skill Gelenkter Pfeil von der Amazone zu nutzen. Wer dann noch den Skill Giftgeifer (der vorher nie genutzt wurde! (ja ok, aus gutem Grund gebe ich zu :D)) dazu packt und das Equip entsprechend ausrichtet, der kann nur durch das Item eine herkömmliche Klasse auf ganz andere Art und Weise spielen, die dazu noch ganz andere Facetten einer Attentäterin hervorhebt! Das ist much Flavour und much geil.

Sowas würde ich mir wirklich wünschen. Klassische Attribute zusammen mit intelligenten Items, bei denen man sich wirklich hinsetzen und überlegen muss wie man das zum funktionieren bringen kann. So ähnlich wie mit jedem neuen Set von Magic the Gathering wer das Spiel kennt.

Bukama
23. September 2020, 16:22
Nächster Post soll folgende Themen beinhalten:



Per our last blog, we mentioned we would dive a bit deeper into talent trees in this next developer update blog. So expect that to be the core discussion.

We did mention itemization would come later in the year and we will briefly touch on the topic based off some of the feedback from the community. A deeper dive will come later in the year, and we are only on Q3, so I think that leaves it pretty obvious where itemization will land as the core topic :)



https://www.reddit.com/r/Diablo/comments/ixr2x4/quarterly_update_diablo_4_this_week/g6asbi8?utm_source=share&utm_medium=web2x&context=3