Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Ex-Staffmember Benutzerbild von DanaScully
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    1.092
    BattleTag
    DanaScully#2859
    Spielmodus
    HC only
    Likes
    1505

    Hardcore Guide

    Dies ist kein Guide im eigentlichen Sinne, sondern stellt eine recht umfangreiche Sammlung von Hardcore-spezifischen Taktiken dar, deswegen habe ich es hierhin gepostet. Viel Spaß beim Lesen.

    Ich liebe Hardcore und würde auch nie wieder softcore spielen. Nur leider habe ich schon öfters festgestellt, dass viele D2-Spieler sich schnell wieder vom Hardcore Modus abgewendet haben, da er ihnen zu schwierig erschien. Das ist schade, da Hardcore die meines Erachtens ultimative D2-Erfahrung darstellt. Die Atmosphäre und Intensität des Spiels wird im softcore Modus nicht annähernd erreicht. Um nun vielleicht einigen Leuten den Umstieg auf Hardcore zu erleichtern, habe ich Veneteaous exzellenten Hardcore Guide aus den Battle.net Foren ins Deutsche übersetzt und gebe ihn hier vollständig wieder. Anmerkungen von mir erscheinen in Klammern.

    Veneteaous Hardcore Guide

    Einleitung

    Als jahrelanger Hardcore Spieler habe ich oft Leute gesehen, die den Hardcore Modus missverstanden haben und sich beschwerten, dass er auf irgendeine Art lachhaft sei. Vielleicht haben sie ihn als zu schwierig empfunden oder dachten, einige Stellen seien einfach unmöglich, unzumutbar oder schlicht unausgeglichen. Ein Teil der Hardcore Community hat jedoch raffinierte Auswege erlernt (zumeist sich selbst beigebracht), um diese Probleme zu umgehen, und weil sie diese Dinge zum größten Teil für sich behalten, sickert nur sehr wenig davon an die breite Masse durch.

    Dieser Guide ist mein Versuch, die Zweifelnden davon zu überzeugen, dass Hardcore Spaß und Laune macht und keineswegs eine unmögliche Herausforderung darstellt (es sei denn, Du möchtest es so).

    Inhalt:

    - Hardcore Information
    - Unterschiede in der Spielart
    - Aufbauen eines "Builders"
    - Erste Aufgabe eines Guardians
    - Wie man die MF Gebiete für seine Charakterart findet
    - Multiplayer, Anmerkungen und Taktiken
    - Das Lag Monster
    - Wie man Freundschaften schließt und PKers beeinflusst
    - Trade Unterschiede
    - Verschiedenes
    - Credits

    Hardcore Information

    Die Hardcore (dt. Profi) Option wird freigeschaltet, wenn man im Normal (Softcore) Modus die Schwierigkeitsstufe Normal erfüllt hat. Die Unterschiede zwischen den beiden Modi sind folgende:
    - Stirbt man, ist man tot. Durch Drücken von Esc gelangt man wieder zur Charakterauswahl. Hier sieht man nun einen "Geist", mit dem man immer noch chatten (aber halt nicht mehr spielen) kann. War dieser Char in der Ladder platziert, so behält er immer noch seine Position bei (nicht ganz - ist man in Alptraum oder Hölle gestorben, werden - genauso wie in Softcore - Erfahrungspunkte abgezogen).
    - Im Party-Bildschirm erscheint ein zusätzlicher Button neben den Charakteren. Durch ihn kann man den Spielern seiner Wahl erlauben, die eigene Leiche zu plündern (engl. Loot), sollte einem der Tod ereilen. Beachte, dass nur die getragenen Items geplündert werden können (aber nicht die Items aus der Kiste, dem Würfel oder dem Inventar). (Wichtig: Wenn man gestorben ist, NICHT sofort auf die Esc-Taste drücken, denn beim Drücken dieser Taste entfernt man die Leiche aus dem Spiel, die somit auch nicht mehr geplündert werden könnte.)
    - Dieser Punkt müsste bestätigt werden, aber ich erinnere mich gelesen zu haben, dass die KI der Monster in Hardcore auf jeder Schwierigkeitsstufe die gleiche KI ist, der Softcore Spieler nur auf der Schwierigkeitsstufe Hölle begegnen.
    - Wird man in HC von einem anderen Spieler getötet, lässt man ein Ohr fallen, auf dem Name und Level des eigenen Chars stehen. Das ist wichtig zu wissen, da PKer (Player Killer - die Bösen) sie als Trophäen ansehen - je höher der Level auf dem Ohr, umso wertvoller die Trophäe.

    Unterschiede in der Spielart

    Zuerst einige einfache Punkte von Lab_33:
    - In HC geht es nicht darum, es so schnell wie möglich zu schaffen. Es geht darum, es zu schaffen und dabei am Leben zu bleiben
    - Sei als erstes vorsichtig und als zweites vorsichtig
    - Hab keine Angst davor, Angst zu haben. Mit anderen Worten: Bestreite keinen Kampf, bei dem Du nicht davon überzeugt bist, ihn gewinnen zu können
    - Wenn es zu schwierig aussieht, ziehe Dich zurück und/oder erstelle ein neues Spiel. Sei nicht bequem, indem Du es trotzdem versuchst.
    - Lasse Deine rote Kugel immer ganz aufgefüllt - selbst wenn sie nur um 1/5 runtergegangen ist
    - Hüte Dich zu Beginn des Spiels vor den LE Monstern (Lightning Enchanted - blitzverzaubert)
    - Sobald Du etwas Wertvolles gefunden hast, was Du nicht direkt verwendest, hinterlege es auf einem Mule.
    - Behalte Edelsteine und cube sie. Für Perfekte Edelsteine kannst Du von fortgeschritteneren Spielern gute Sachen ertraden; oder Du kannst Dir selbst nette Zauber cuben (z.B. Skillers von Riesenzaubern, die der Hohe Rat in Travincal auf der Schwierigkeitsstufe Alptraum fallen lässt)

    Einmal in HC angekommen möchtest Du vielleicht zuerst all Deine Stat-Punkte aufsparen, bis Du Deine letztendliche Ausrüstung anlegen kannst… Dann, nachdem dieser Char mit Level 6 von Blutrabe in die ewigen Jagdgründe geschickt worden ist, solltest Du bei Deinem nächsten Char lieber folgendes machen: Die ersten 25 Stat-Punkte werden alle in Vitalität gesteckt! Dies ist Hardcore - und Du kannst nicht erwarten, dass Du gleich am Anfang ein Meister darin bist, dem Tod zu entkommen. Sei ein wenig paranoid, nimm Dir Zeit für das Killen der Monster und bekomme Deine Level-ups in Gebieten, die scheinbar unter Deiner Würde liegen. Viele PvP Spieler geben gern damit an, dass sie durch das PvP-Spiel so gut wurden, dass sie in HC nicht mehr sterben können; ich garantiere Dir - es ist genau anders herum. Du kannst nicht Hardcore spielen, wenn Du ständig getroffen wirst. Wenn Du es nicht schaffst, ohne Block zu überleben, werden 75% Dich auch nur ein wenig länger leben lassen. Du musst lernen, wie Du es schaffst, keinen Schaden zu nehmen, nicht getroffen zu werden und wie Du einzelne Monster von größeren Gruppen weglockst. Erste Lektion:

    Eine Gruppe von Dienern wird immer bei seinem zugehörigen Unique Monster bleiben. Bewegt sich das Unique Monster weit genug weg, werden die Diener ihm letztendlich folgen.

    Nun könntest Du Dich natürlich fragen: Wie soll ich die denn jetzt einzeln weglocken?? Die Antwort ist: Indem Du weißt, dass das passieren wird. Postiere Dich ungefähr 1,5 Screens von der Gruppe entfernt und locke nur die ersten ein oder zwei Monster an. Sie werden auf Dich zulaufen und nach Dir beißen; aber sobald Du Dich ein Stück weiter weg bewegst, werden Sie umdrehen und zu ihrem Anführer zurückkehren. Finde für Dich selbst den perfekten Ort heraus, von dem aus Du einzelne Monster der Gruppe anlocken und angreifen und Dich dann wieder zurückziehen kannst. Und töte das eine Monster, bevor Du das nächste anlockst. Wenn der Anführer ankommt, beeile Dich mit dem Töten, erst recht, wenn er mit einer Aura ausgestattet ist, die die anderen Monster gefährlicher machen.

    Die nächste große Änderung, auf die Du stoßen wirst ist, dass Sicherheits-Fertigkeiten deutlich wichtiger sind. Hydras können Monster töten, die außerhalb der eigenen Sichtweite sind. "Verzaubern" lässt Deinen Söldner besser kämpfen (und eventuell sterben), während Du selbst in Sicherheit stehst. Plötzlich wird aus einigen 1-point-Wonders (also Skills, die mit nur einem einzigen Punkt bedacht werden und trotzdem damit verwendet werden) eine Fertigkeit, die es sich zu maxen lohnt. Kälteschaden ist ein wichtiges Lebenselixier für einige Charakterarten. Den eigenen Söldner oder die eigenen Herbeigerufenen zu unterstützen ist manchmal der einzige Weg, wie man durch ein bestimmtes Gebiet kommt. "Zeit sparen" wird Deinen Tod als Folge haben. Apropos Tod: Die häufigste Todesursache in HC ist nicht Lag oder PKer oder Monstergruppen mit irrsinnigen Auren oder Fähigkeiten, sondern Konzentrationsmangel auf Seiten des Spielers! Das Telefon klingelt? Geh in die Stadt, weg vom Stadtausgang. Kurze Zeit oder länger afk? Speicher das Spiel und verlasse es und mache später weiter. Ich bin am häufigsten gestorben (bevor ich damit aufgehört habe, ständig zu sterben), wenn ich spät nachts gespielt habe, als ich MÜDE war.

    Samu wies mich auf die Stärke von "Schwache Sicht" (und genauso die Assassinen-Fertigkeit "Schattenmantel") hin: Nicht getroffen zu werden bedeutet, nicht getötet zu werden. Er empfiehlt "Schwache Sicht" zu maxen; ich persönlich möchte meinen Kill Speed nicht dermaßen der Sicherheit opfern. Es stimmt, anfangs bin ich häufig gestorben, also vergesst nicht: Sicherheit > Geschwindigkeit. Samu wies auch auf die starke Kombination von Ton-Golem und Altern hin; falls Du Dir nicht im Klaren bist, wie die beiden zusammen bei Bossen wirken, schlage ich vor, dass Du es ausprobierst. Der sich addierende Verlangsamungs-Effekt ist erstaunlich. (Und bei Baal wird man schnell feststellen, dass dieser dann nicht mehr wegteleportiert!)

    Lerne abzuschätzen, welche Gefahr Monster darstellen, indem Du Deinen Söldner beobachtest. Ein gut ausgerüsteter Söldner wird nur selten eher als Dein Char sterben; sein Tod ist also ein deutliches Warnsignal. (Vom Fluch Eiserne Jungfrau mal abgesehen - so schnell kann man gar nicht gucken, wie es einen damit verfluchten A2 oder A5 Söldner dahinrafft.)

    Als nächstes: Kenne Deine Elixiere. Auftau-Elixiere geben Dir einen (kurzzeitigen) Bonus zum Kältewiderstand, und Gegengiftelixiere bewirken das gleiche beim Giftwiderstand. (Beide erhöhen übrigens auch kurzzeitig den Maximalwiderstand.)

    Habe einen Plan B für Immune und anderes fieses Gesocks. Angenommen, Dein Char macht hauptsächlich Blitzschaden, und Dein Söldner kümmert sich um die Blitzimmunen. Doch was, wenn auf dem Weg zu einem Quest Boss sich eine riesige Menge Monster in den Weg stellt, die sowohl für Deinen Char als auch Deinen Söldner immun sind? Du hast dann die Wahl zwischen neuem Game (was in den meisten Fällen weise gewählt ist) und Angriff wider besseren Wissens, was meistens eine große Zeitverschwendung und/oder den Tod bedeutet. Es ist selten schlau, einen Zauber, Fertigkeit oder Waffe mit nur niedrigem Schadens-Potential bei Immunen zu verwenden.

    GEHE ES LANGSAM AN. Erfreue Dich an Deinem Fortschritt. Ärgere Dich nicht, falls Du Deine 100 Gräfinnen-Runs heute Abend nicht mehr schaffst. In Hardcore feierst Du jeden Run, den Du lebend überstanden hast. Streiche den "Ich muss meine Quote erreichen"-Gedanken aus Deinem Kopf.

    Das Leveln wird im Allgemeinen auf weitaus sicherere Art gemacht. Baal Runs auf Normal können einen Char in HC bis Level 55 oder darüber bringen. Alptraum Baals werden oft bis Level 70+ gemacht. Wenn es für Dich sicher ist und Du weiterhin spürbar an Erfahrungspunkten gewinnst, gibt es keinen Grund damit aufzuhören. Erfahrene Spieler gehen mit Level 40-45 nach Alptraum; ich schlage vor, es sicher und einfach zu machen. (Hier möchte ich leicht widersprechen. Baal Runs auf Normal dienen mir hauptsächlich dazu, Items zu finden. Ab Level 40 kann man durchaus nach Alptraum überwechseln. Meinem eigenen Empfinden nach ist Alptraum die leichteste aller drei Schwierigkeitsstufen. Hölle würde ich dafür weitaus später empfehlen. Ruhig bis Level 75-80 in Alptraum verbringen. Und nicht vergessen: Baal kann dort bereits extrem wertvolle Items droppen!)

    Zuletzt und alles andere als unwichtig: Verstaue alle gefundenen Items beizeiten auf einem Mule. Du wirst überrascht sein, wie sehr das Verlieren mittelmäßiger Items nach 2 Stunden MFing einen ankotzen kann, weil man sie einfach nicht weggemulet hat.

    Aufbauen eines "Builders"

    Mit "Builder" ist einfach Dein erster Char gemeint, der Null Ausrüstung hat und jeden weiteren Char von Dir ausrüsten muss, bis Du Deinen ersten richtigen MF Char basteln kannst. Das sollte also ein Char sein, der unabhängig von der Ausrüstung funktioniert. Die geläufigsten sind: Necro Summoner, Trapsin, Blitz-Javazon, Meteor Soso, usw. Die sollen nicht haufenweise MF-Ausrüstung haben, sondern Wegpunkte besorgen, verbesserte und Elite Items gelber Art finden - und auch die anderen kleinen netten Dinge, die Deine wirklichen Chars überhaupt erst ermöglichen. Aufgrund häufiger Nachfrage von anderen möchte ich darauf hinweisen, dass eine Bauart besonders für HC geeignet ist: der Necro Summoner (mit Kadaverexplosion). Dieser kann leicht ohne Ausrüstung durch das gesamte Spiel kommen und ist ein effektiver MFer, der Dir auf jedem Level dienen wird.

    20 Skelett beleben
    20 Skelettbeherrschung
    20 Kadaverexplosion (bestimmt Deinen Kill Speed)
    1 Knochenrüstung
    Je 1 in die Flüche Deiner Wahl (Altern ist Pflicht, da dieser Fluch unübertroffen gegen End-Bosse wie Diablo und Baal ist.)
    Der Rest in die Synergien von Knochenrüstung (jeder hier investierte Punkt bringt zusätzliche 15 Schadenspunkte, die durch die Rüstung absorbiert werden. Ein Punkt in Knochenrüstung selbst gesteckt erhöht dagegen nur um 10).

    Mein erster wirklich Builder war eine Bow-Amazone, die auf Kälteschaden ausgelegt war. Das war eigentlich eine schlechte Wahl, aber ich fand recht früh eine Runzelrübe (Bogen mit -25% Kältewiderstand bei Gegnern) und dachte mir: "Warum nicht? " Da sie keine weitere Ausrüstung benötigte, beschaffte ich mir 7 Perfekte Topase und steckte sie in Rüstung und Helm, um meinen ersten richtigen MFer zu haben. Sie hatte leichtes Spiel mit den Kühen auf der Schwierigkeitsstufe Alptraum, wodurch ich Dinge fand wie Manalds Heilung, Wächtertreu und sogar Arreats Antlitz - alles Items, die ich für spätere Chars verwenden konnte. Auf Hölle war sie alles andere als effektiv und konnte auch nicht gut killen, aber sie machte es zumindest, ohne dabei zu sterben. Dein Builder sollte ein Char sein, der Dir auch Spaß macht, denn höchstwahrscheinlich wirst Du einige Zeit mit ihm verbringen müssen.

    Ich füge hier die Liste von möglichen Start-Chars ein, da so viele Leute darum gebeten haben. Bitte bedenkt, dass diese Liste nicht perfekt, sonderlich akkurat oder vollständig ist, aber genug enthält, um jeden irgendwie zufrieden zu stellen. Bedenkt auch, dass Elementar-Angriffe am Ende von Alptraum und in Hölle einen Zweitangriff benötigen, wenn alle Monster gegen irgendetwas immun sind.

    Totenbeschwörer:
    - Summoner (nur Skelettkrieger oder Wiederbelebte; Golems und Magier werden Dich verzweifeln lassen) (Ton-Golem ist Pflicht, aber 1 Punkt hier und in Golem-Beherrschung reicht.)
    - Knochen (Speer/Geist)
    - Gift (braucht aber wirklich Unterstützung in Form von Skeletten, um auf Hölle voranzukommen)
    - die meisten Hybrid-Arten
    (Anmerkung: Bei Aktbossen, insbesondere Baal auf Alptraum und erst recht Hölle, kann es EWIG dauern - bis zu 20 Minuten - bis der Boss erledigt ist. Hier ist es dringend ratsam, seinem Söldner ein Item zu verpassen, das "Chance auf vernichtenden Schlag" hat, wie z.B. den Gulli-Helm.)

    Amazone:
    - Bowazons mit Kälteschaden
    - Gift-Javazons
    - Feuer-Zons (Explodierender Pfeil ist besser als Feuerbrandpfeil, aber beide können auf ihre Weise funktionieren)
    - Blitz-Javazons
    - Tankazons (benötigt starke Walküre)

    Assassine:
    - Elementar Martial Arts (sehr gut zusammen mit Schatten)
    - Kicksins (nicht so gut ohne gute Ausrüstung)
    - Trapsins (mit einem Schatten zusammen kann sie sehr gut killen)
    - BFsins (BF=Blade Fury, dt. Klingenwut) (meiner Meinung nach die beste aller Assassinen für HC

    Druide:
    - Tollwut (geht in Ordnung bis Ende Alptraum)
    - Summoner (läuft gut, bis man auf physisch Immune stößt)
    - Windy (niedriger Schaden, insbesondere auf Hölle)
    - Feuer (läuft gut bis Ende Alptraum)
    - Hybride (Feuer/Summoner gut, aber das war’s auch schon)
    - Shifters (HC können nur die Schocker überstehen; beachtet, dass sich die Lähmungsdauer auf höheren Schwierigkeitsstufen nicht verringert und auf Hölle echt Spaß macht.)

    Barbaren:
    - Sprung-Angreifer (riesiger verstärkter Schaden zusammen mit einer starken Waffe - man muss nur vorsichtig sein, wo man hinspringt…)
    - Concers (riesiger Verteidigungsbonus bedeutet, dass man eine Menge Zeit hat für das, was man tun will. Wie bei allen Nahkämpfern besteht allerdings auch beim Barbaren die Gefahr durch Eiserne Jungfrau verflucht zu werden und sich selbst umzubringen, daher würde ich persönlich niemals mit einem Baba anfangen.)

    Zauberin:
    - Enchantress (geht gut)
    - Orb Soso (beste Fertigkeit für die Anzahl von zu investierenden Punkten. Am Anfang sollte man auf ungefähr 10 Punkte in Kältebeherrschung kommen und dann einen weiteren Fertigkeitenbaum abdecken.) (Als "weiteren Fertigkeitenbaum" würde ich unbedingt Feuer empfehlen - entweder Feuerball oder Feuerwand. Durch 1 Punkt in Statikfeld hat man dann quasi auch das dritte Element abgedeckt.)
    - Blitz (gut bei den Kühen, aber nicht für Hölle)
    - Hybride (wir alle wissen, wie die abgehen. Versuche, zwei Hauptfertigkeiten mit 60/40 Punkten abzudecken, um gut durch Hölle zu kommen)

    Paladin:
    - die sind Scheiße. Beinahe jede Paladin-Art kann sich durch HC kämpfen. Falls Du also auf diese beknackte Char-Klasse zurückgreifen musst, meinetwegen. Hammerdins, Avengers und Frost Zealots scheinen am besten zu funktionieren, wenn man noch nicht so gut ausgestattet ist. (Der Hammerdin natürlich am ehesten, da man für ihn eigentlich überhaupt keine Ausrüstung benötigt und er auch nicht den Tod in Form von Eiserner Jungfrau fürchten muss. Ansonsten schließe ich mich voll und ganz der Meinung von Veneteaous an.)

    Erste Aufgabe eines Guardians

    An irgendeinem Punkt wird Dein Builder genug Ausrüstung zusammenhaben, die ausreichend ist, um mit Deinem ersten richtigen Char anzufangen. Aber wahrscheinlich ist, dass Dein Builder dies erst am Ende von Alptraum oder Anfang von Hölle erreichen wird. Hier also ein paar Stellen, auf die es beim Questen besonders zu achten gilt. Dies sind die schwierigen Stellen beim Leveln:

    - Akt 1 Normal: Untergrund Passage. Wenn Dein Level nicht hoch genug ist, wirst Du froh darüber sein, dass die Bogenschützen und (Misshappen) Deinen Char bereits so früh um die Ecke gebracht haben.
    - Akt 1 Normal: (Pitspawn Fooldog). Von Samu: "Dies ist wahrscheinlich die zweite wirklich Herausforderung, auf die man stößt. Dieses Monster und seine Diener kommen im Gefängnis Level 2 vor und sind kälteverzaubert. Auch hier, Auftauelixier trinken, um diese Monster auszuschalten, besser mit Fernwaffe als Nahkampf. Die sind auch noch verflucht, also lass Dich lieber nicht von ihm oder seinen Dienern im Nahkampf erwischen. Bekämpfe sie aus einer Entfernung mit Wurfspeeren und mit Hilfe Deines Akt 1 Söldners. "
    - Akt 2 Normal: Feuer- und kälteverzauberte Käfer. "Meiner Meinung nach die dritte wirkliche Herausforderung, auf die man stößt. Gehe nicht auf alle gleichzeitig los. Die sind von Natur aus blitzverzaubert, was die Aufgabe bereits erschwert, aber wenn sie zudem noch feuer- oder kälteverzaubert sind, solltest Du besonders vorsichtig sein - lass Dich nicht von den Blitzen treffen. Insbesondere Nahkämpfer müssen hier extrem aufpassen. Feuer- und Kältewiderstand sollte möglichst weit oben sein, zudem wieder Auftauelixier, um diese Viecher zu packen. Die sind verbugged. Jeder Blitz enthält nämlich außerdem den zusätzlichen Feuer- oder Kälteschaden, mit anderen Worten, falls Du einfach pausenlos auf sie eindrischst, landest Du schnell in den ewigen Jagdgründen. " (noch mal Samu)
    - Akt 2 Normal: Duriel (sein Kälteschaden ist für Deinen Unter-Level 20-Char tödlich, also sind Auftauelixiere unabdinglich.)
    (-Akt 3 Normal: Untote Puppen. Bei diesen kleinen Biestern heißt es stets auf der Hut zu sein. Empfehlung: Sie nur aus der Entfernung angreifen - oder noch besser: an ihnen vorbeilaufen. Was sie am gefährlichsten macht ist nicht so sehr ihr Angriff, sondern die Explosion bei ihrem Ableben.)
    - Akt 3 Normal: Mephisto (hab einfach einen Rückzugsplan in der Hinterhand. Gelegentlich kann er Dich wirklich fertigmachen.)
    - Akt 4 Normal: Black Dog (Obwohl dies ein sehr guter Led Song ist, ist dies die verschärfte Version der Viecher, auf die Du in der Untergrund-Passage gestoßen bist. Die werden Dich unglaublich schnell vernichten, also verlier keine Zeit beim Finden der Treppe nach unten in den Flammenfluss.)
    - Akt 4 Normal: Hephaisto (der erscheint oft mit Mods, die Hulk Hogan wie Micky Maus aussehen lassen. Sei auf einen zähen Kampf vorbereitet oder erstelle ein neues Spiel, bis er angenehmere Mods bekommt.)
    - Akt 4 Normal: Diablo (Die meisten Nahkämpfer und schwächeren Caster haben hier ein Problem. Für einen Necro Summoner ist dies der schwierigste Kampf. Man muss oft in die Stadt zurück, aber es wird deutlich einfacher, wenn man selbst oder der Söldner Items mit Chance auf "offene Wunden" trägt. Dies ist aber der letzte schwere Kampf auf Normal, da man bei Shenk leicht bis Level 30+ kommt, so dass Baals Diener recht einfach sind.) (Diablo ist eigentlich für jeden Char mit Level 2x eine echte Herausforderung. Am Gefährlichsten ist sein Feuerblitzstrahl, der einen in kürzester Zeit ins Gras beißen lässt. Am wichtigsten ist hier ein hoher Wert für Feuer- und Blitzwiderstand und vor allem: Immer einen Finger auf dem Hotkey für einen dicken lila Pott!)
    - Akt 1 Alptraum: Rakanishu/Griswold/Holzkopf Baumfaust (oder wie auch immer dieser Knilch heißt, der den Inifuss Baum bewacht) (Dies sind die ersten Monster, die Dich auf der neuen Schwierigkeitsstufe unvorbereitet überraschen könnten. Die Blitze von Rakanishu können einen Spieler, der mit Alptraum noch nicht vertraut ist, rasch ins Jenseits befördern.)
    - Akt 3 Alptraum: Travincal, Hoher Rat (Der "feuerverzaubert" Bug und die unangenehmeren möglichen Mods zusammen mit Deinen wahrscheinlich recht niedrigen Widerständen können diesen Kampf recht schmerzvoll werden lassen. Dies sind die ersten Bosse, bei denen es wirklich um Dein Leben geht, und ich empfehle, mindestens Level 55 zu sein, bevor man den Hohen Rat angeht.)
    - Akt 4 Alptraum: Diablo (Dieser Kerl ist auf jeder Schwierigkeitsstufe ein echter Sargnagel. Sorge dafür, dass Deine Widerstände (Feuer und Blitz) entsprechend sind, ansonsten wird es ein kurzer Kampf - zu seinen Gunsten…)
    - Akt 5 Alptraum: Gastmonster (die sind alle noch stärker als ihr "normales" Gegenstück. (Am schlimmsten aber sind meines Erachtens jegliche Form von untoten Seelen - und für Nahkämpfer absolut tödlich: Ritter und ihre Fähigkeit, mit "Eiserne Jungfrau" zu verfluchen. Ungezählt sind die armen Abenteurer, die ihren frühen Tod fanden, indem sie sich quasi selbst um die Ecke brachten.)
    - Akt 1 Hölle: Blutmoor (selbst die simpelsten Monster können hier schon heftig austeilen. Latsch NICHT einfach aus dem Lager raus und denk, dass Du sie alle sofort plattmachst. Bei Unique Monstern in Hölle ist das Entscheidende nicht mehr, welche Art Monster sie sind oder in welchem Akt Du ihnen begegnest, sondern mit welchen Mods sie auftreten. Bevor Du eine Chance hast, die Mods eines Uniques und seiner Diener zu erkennen, gehe immer davon aus, dass sie Dich leicht töten können. (Achte insbesondere auf die grafische Darstellung der Auren und den Sound. Das Geräusch, das man hört, wenn man verflucht wird, zusammen mit einer Fana-Aura bedeutet nur eins für Dich: LAUF WEG! Oder das typische Geräusch, in eine gegnerische Überzeugungsaura zu laufen, sollte einen absolut aufmerksam gegenüber Elementarangriffen werden lassen. Noch ein Tipp: Sollte man mit was auch immer verflucht sein, lohnt es sich, kurz in die Stadt zurückzukehren und sich heilen zu lassen. Auch wenn es einige Sekunden Zeit kostet, ist dies immer noch deutlich angenehmer, als einen Char noch mal ganz von vorn anfangen zu müssen.)
    - Akt 2 Hölle: Überall (da hier fast jedes Monster entweder grünes Gift oder Blitze verstreut, sollte man sich hier aus Sicherheitsgründen vorsichtig bewegen.)
    - Akt 3 Hölle: Travincal, Hoher Rat. Bei so vielen verschiedenen Uniques, die mit den abenteuerlichsten Mods auftreten können, könnte man dies leicht als einen der schwierigsten Kämpfe überhaupt bezeichnen. Man sollte einen nach dem anderen weglocken und erledigen, am besten mit einem halbwegs gut ausgestatteten Söldner. Aber werde nicht zu übermütig.)
    - Akt 4 Hölle: Seelen (Hier triffst Du zum ersten Mal in Hölle auf diese Viecher. Wahrscheinlich hast Du recht niedrige Widerstände, also unternimm, was auch immer möglich ist, um nicht von ihnen gebraten zu werden. Wenn Du Deinen Söldner auf 75% Blitzwiderstand bekommen kannst, lass ihn die Blitze abbekommen.)
    - Akt 4 Hölle: Chaos-Sanktuarium (Meines Erachtens die schwierigste Stelle im ganzen Spiel. Balrogs speien Feuer, dass man in nullkommanix flambiert wird. "Eiserne Jungfrau" wird Deinen Söldner mindestens ein dutzend Mal umbringen. Und fiese kleine Nachthemden tragende Viecher werden Dir Dein Mana wegsaugen, dass Du nicht mehr weißt, wie eine blaue Kugel überhaupt aussieht. Dies ist wahrlich ein Rollenspiel-Dungeon, das mit äußerster Geduld und Vorsicht angegangen werden sollte. Wenn Du da einmal durch bist, solltest Du freiwillig nie wieder dorthin zurückkehren.)
    - Akt 5 Hölle: Überall (Dies ist der letzte Akt im Spiel, kapito?! Wenn Du es bis hierhin geschafft hast, bringst Du wahrscheinlich genug Geduld auf, um auch den Rest zu vollenden.)
    - Akt 5 Hölle: Urahnen (Dies wird allgemeinhin als schwierigster Kampf des ganzen Spiels betrachtet, wenn man allein spielt. Sollte der Kampf aussichtslos werden oder die Mods, mit denen die Drei erscheinen, zu hart sein, einfach ein Stadtportal setzen. Dies ist einfacher als Speichern & Verlassen oder Alt-F4. Dazu am besten das Stadtportal auf einen Hotkey programmieren (hierfür muss man Stadtportalrollen im Gürtel tragen). Wenn die Mods der Drei akzeptabel sind, nimm Dir die Zeit, die es braucht, um sie zu erledigen.)

    Wie man die MF Gebiete für seine Charakterart findet

    Nun hast Du also einen Char, der das gesamte Spiel durchgespielt hat und sich sein Gebiet zum MFen aussuchen kann. Solltest Du nun Baal Runs mit 800% MF machen, bis Du 99 bist? Nein. Auch wenn Dein Char durch diese Gebiete kommen sollte, bedeuten viele MF Runs auch viel Gefahr. Was Du willst sind MF Runs, die so ungefährlich wie nur möglich sind. Jedes TC 85 Gebiet wäre geeignet dafür (am sichersten sind Die Höhle in Akt 1 und Die Alten Tunnels in Akt 2), genauso wie jedes andere Gebiet mit erhöhtem Aufkommen von Unique Monstern. Ich bin zum Beispiel eine ganze Zeit lang mit meinem Baba immer wieder vom Blutmoor bis ins Feld der Steine gelaufen, da es dort eine Menge Uniques gibt. Andere gute Gebiete wären: Der Hohe Rat in Travincal, Andariel (sehr einfach, wenn man die passenden Widerstände hat), Die Gräfin, Der Geisterbeschwörer, Shenk/Eldritch/Pindleskin (Knochenhaut) (wobei die letzten drei zwar schnell zu erreichen sind, aber doch einigen Chars recht gefährlich werden können) oder sogar der Weg der Urahnen (nur wenige Monster dort bewegen sich schnell genug, um Dich ernsthaft in Schwierigkeiten zu bringen). Falls nötig, kannst Du auch jederzeit Alptraum Cows oder Baals machen, da man bei Beiden wundervolle Items ergattern kann. Wie auch immer Du Dich entscheidest, gehe kein zu hohes Risiko bei solch einem Langzeitprojekt wie MFen ein.

    Multiplayer, Anmerkungen und Taktiken

    Multiplayer Hardcore ist für mich ein völlig anderes Diablo 2 Gefühl. Die Mentalität ist eine gänzlich andere und so überaus motivierend, dass man es einfach lieben wird, genauso wie die anderen, die das Gleiche fühlen. Multiplayer Hardcore ist jedoch im gleichen Zug so dermaßen unbarmherzig, wo Leute Dir die Welt versprechen und Dir dann in den Rücken fallen. Zu wissen, wie diese Welt funktioniert, ist Deine Garantie dafür, am Leben zu bleiben. Aus diesem Grunde ist es ratsam, genau zu überlegen, wem man erlaubt, seine Leiche zu plündern. Selbst Leute, die zu nett sind, als dass sie einen PKen würden, könnten dazu verführt werden, Monster so auf einen zu hetzen, dass sie einen umbringen. So kann er an die Ausrüstung kommen, die man ihm erlaubt hat zu plündern. Allgemein gesprochen: Falls Du bei einer bestimmten Person nicht das Gefühl hättest, ihr all die Ausrüstung, die Dein Char trägt, als Geschenk zu überreichen, dann erlaube ihr nicht, Deine Leiche zu plündern.

    Zuerst einmal musst Du erkennen, mit welcher Art von Leuten Du spielst. Beleidigende Account/Char-Namen, unreifes Verhalten, usw. sind oftmals ein Anzeichen für jemanden, dem es scheißegal wäre, wenn Du ripst. Tatsächlich sind das die Leute, denen es wahrscheinlich sogar Freude bereiten würde. Grundsätzlich lassen sich die Leute in zwei große Kategorien einteilen: Die PKer und die Quester. Jede dieser Parteien hat ihre eigenen Untergruppierungen:

    PKer:
    - Profis: Du siehst sie nicht kommen, und wenn sie glauben, Dich töten zu können, ist dem meistens auch so. Nur selten werden sie lange Zeit zusammen mit Dir spielen, Freundschaft mit Dir schließen, auf Deine F-Liste kommen und dann eines Tages, wenn Dein Level hoch genug ist, Dich zerfleischen, um so an die gute Ausrüstung zu kommen, die Du ihm ja freundlicherweise zuvor gestattet hast zu plündern.
    - Anfänger: Schlaue Leute, die aber nicht genug Erfahrung mit PK Methoden haben und somit aus der Masse hervorstechen, indem sie erstmal versuchen, einen höheren Level zu erreichen, als ihr potentielles Opfer, Angriffspläne schmieden etc.
    - Idioten: Diese Typen sind einfach nur blöd. Sie haben oft einen Clan-Tag, bringen eine Enchant-Soso mit demselben Tag und hohem Level ins Spiel, verzaubern den kleinen Char und feinden dann jeden im Spiel an. Die Enchant Soso verbleibt im Spiel, falls der kleine Char stirbt und kann dann die Leiche plündern. Wenn Eure Party einigermaßen gewieft ist, können diese Typen leicht fertiggemacht werden.
    - Ehrenwerte PKer: Diese klinken sich in ein Spiel ein und feinden unmittelbar jeden an. Sie versuchen, andere zu jagen und zu killen. Erspar Dir sowohl Zeit als auch Schwierigkeiten, indem Du einfach das Spiel verlässt.
    - Hilfreiche PKer: Nichts ist umsonst, und diese Art erinnern jeden gern daran. Einen Rush ohne Gegenleistung z.B. in Form der Hellforge Rune? Nimm-Dir-jeden-Drop-ich-spiel-einfach-nur-aus-Spaß-an-der-Freude? Wach auf - die wollen einfach nur einen höheren Level auf dem Ohr.
    - PKer in Party: Auf diese wirst Du nur sehr selten stoßen. Sie gehen ein Bündnis mit Dir ein, locken Tonnen von Monstern an einen WP oder TP und versuchen Dich dann davon zu überzeugen, dass Du als erster durchgehen sollst. Deswegen solltest Du Fremden niemals erlauben, Deine Leiche zu plündern, da Habgier Leute dazu bringt, üble Sachen zu tun.

    Quester:
    - Freundliche Profis: Sie bieten weisen Rat, Hilfe und normalerweise auch Sicherheit an. Sie wissen, dass man Leuten nicht zwangsläufig trauen sollte, also tu Dein Bestes, um ihnen zu zeigen, dass man Dir trauen kann.
    - Unfreundliche Profis: Sie können diese Idioten nicht leiden, die eigentlich immer noch softcore spielen sollten. Da sie Gefahren schnell erkennen können, ist es ratsam, dem zu folgen, was sie gerade tun (zurückbleiben, sich von einer Monstergruppe fernhalten, in der Stadt warten, das Spiel verlassen, etc.) Auch wenn sie Dir nicht direkt helfen; zu wissen, was gute Spieler machen und wie sie auf welche Situation reagieren, bringt Dich einen Schritt näher dahin, selbst ein guter Spieler zu sein.
    - Noobs: Sind gefährlicher, als man annehmen möchte. Das sind Idioten, die jeden in der Party opfern würden, nur weil sie anfänglich dachten, sie könnten es gleichzeitig mit diesen drei Monstergruppen aufnehmen. Auch sind dies die Leute, die von PKern gern ausgesucht werden, da sie ein leichtes Opfer darstellen. Im Grunde genommen sind sie Todes-Magneten. Falls Du Dich in einer Gruppe Noobs wiederfinden solltest, ist es ratsam, eine neue zu suchen, selbst, wenn sie Dir scheinbar von Nutzen sein könnten.

    In Hardcore gibt es weitere Games als die üblichen Trade/Run/PvP/Quest Games in softcore. Eines ist ein Ench Game, in dem eine Person eine Enchant Soso reinbringt und jeden Char, auch wenn er erst Level 1 ist, verzaubert, so dass sie 4.000 Feuerschaden oder so anrichten, der über 30 Minuten anhält. Dies ist eine sehr gute Variante, um ohne Rush zu leveln. Außerdem sind sowohl die Ench Soso als auch die Verzauberten insofern sicher, als sie nicht auf eine Gruppe angewiesen sind, die höhere Levels haben (von denen sie PKed werden könnten). Auf Normal sind dies die häufigsten Games, auf die man trifft - und deswegen bei PKern sehr beliebt. Sei auf der Hut vor Enchant Sosos, die allzu aktiv sind. Gern erstellen sie so oft ein Game, bis der Ausgang vom Lager in Akt 1 im Südwesten liegt, wo sie Chars verzaubern können, die gerade außerhalb des Lagers sind, während sie noch sicher hinter den Holzpfählen stehen. Wenn Du siehst, dass eine Ench Soso so verfährt, suche Dir einfach ein neues Spiel.

    Die nächste Art von Game ist der Tristram-Run. Diese gibt es zwar auch in softcore, aber in Hardcore ist dies normalerweise die letzte Art von Run, in denen sich professionelle Spieler noch in offenen (nicht passwortgeschützten) Spielen abgeben. Denn nach Level 15 oder so werden PKer anfangen, Spieler, die sich zum Questen zusammentun, nachzustellen. Deshalb spielen die Veteranen ab dem Punkt kaum noch offene Spiele. Das bedeutet daher, dass man in Trist-Runs häufiger noch auf ehrlichere und hilfreichere Spieler stößt, also schließe Dich Ihnen an, um Tipps und Hilfe zu bekommen. Oftmals wirst Du so jemanden finden, der Dir beim Questen hilft, Deine Schwächen ergänzt oder vielleicht hilft einer seiner Freunde sogar dabei, Euch zu rushen. Beachte, dass Du jeden Quest erfüllt bekommst, selbst wenn Du nur in der Stadt stehst, solange Du in derselben Party bist wie der Char, der den Quest erfüllt. (Man muss natürlich im selben Akt sein.) Das bedeutet, wenn jemand anders einen Freund hinzuholt, der Euch rusht, möchte der Rusher normalerweise, dass Du in der Stadt bleibst. Auszuflippen und darauf zu bestehen, dass Du mitkommen möchtest, "um den Quest zu bekommen", zeigt daher lediglich, dass Du entweder A) ein Noob bist oder B) ein PKer.

    Nun hast Du vielleicht festgestellt, dass es auch viele offene Tomb Games gibt, und Du fragst Dich, warum ich in diesem Guide schreibe, dass die erfahrenen Spieler nach Tristruns keine offenen Games mehr spielen, wenn sie doch offensichtlich auch Tomb Runs in offenen Games machen. Nun, Fakt ist, dass es eine Menge dummer HC Spieler gibt, und viele der erfahrenen HC Spieler spielen tatsächlich in diesen offenen Tomb Runs mit, entweder weil sie es einfach wollen oder weil sie müssen (zum Beispiel bei Charakterarten, die komplett von Fertigkeiten abhängen, die erst ab Level 30 erreichbar sind). Trotzdem sind diese Games alles andere als sicher. Dies ist sozusagen das Testgelände, wo hoffnungsfrohe PKer ihre ersten Lorbeeren ernten und sich einen Namen machen mit Chars, die zwar niedrig im Level, aber ausschließlich auf PKen ausgelegt sind. Sie sind vergleichbar mit LLD (Low Level Duels) Chars, mit maximalen Widerständen, hohem Verteidigungswert und mehr als 1.000 Schaden pro Schlag, und das alles mit einem Char, der Level 20 noch nicht erreicht hat. Das sind meistens Paladins oder Werbär Druiden. Oftmals versuchen sie ihre wahre Stärke hinter einem Level 6 oder 12 Skill wie Eifer oder Feuersturm zu verbergen oder indem sie eine schlechte Zweitwaffe verwenden. Man kann sie an zwei Verhaltensweisen erkennen:

    1. sie bleiben hinter der Party zurück und beobachten, welchen Char sie sich vornehmen sollten
    2. sie versuchen nicht wie der in 1. beschriebene Idiot auszusehen, indem sie ab und zu mal auf ein Monster eindreschen

    Die letztere Methode ist immer noch recht einfach zu erkennen, da sie zwar nicht schnell zu töten scheinen, aber überhaupt kein Problem damit haben, am Leben zu bleiben (Widerstände und Verteidigungswert - Du erinnerst Dich?). Diese gibt es zuhauf in Tomb Games, also empfehle ich, nur dann bei einem mitzumachen, wenn es absolut sein muss, und dann auch nur, um nach Akt 3 zu kommen.

    Das nächste häufige Game auf Normal ist der Baal-Run. Ahhh, der gute alte Baal-Run. Auch dies ist ein Himmelsreich für PKer. Hier kann man jedoch in relativer Sicherheit überleben. PKers wollen Kills. Logischerweise werden sie sich daher den schwächsten Char vorknöpfen. STELLE ALSO SICHER, DASS NICHT DU DER SCHWÄCHSTE BIST. Wenn eine Zauberin zurückfällt, wird sie geröstet. Wenn eine Bowazon nur wild am Rumschießen ist, wird sie sterben. Falls in Deinem Game ein Baba mit gutem BO und ein Druide mit gutem Eichbaumweiser ist, kann es gut gehen. Zeige den PKern, dass Du nicht schwach bist, indem Du Dich vorn im Thronsaal aufhältst, wo die Monsterwellen entstehen und tanze dort herum (auch wenn Dein Schaden für’n Arsch ist).

    Eine Anmerkung über offene Spiele auf Alptraum und Hölle: Halte Dich dort einfach raus, ansonsten bettelst Du geradezu darum, erledigt zu werden. Niemand mit halbwegs intaktem Hirn betritt dort offene Spiele, außer zum Traden und selten auch mal, um in einem Spiel mit mehreren Spielern zu MFen. Denn jeder hat seine Freunde bei Trist-Runs kennengelernt (Du erinnerst Dich?) (Hier muss ich marginal widersprechen. Ich habe einen guten Teil meines Freundeskreises in Trade Games kennengelernt.) Solltest Du in offenen Games auf Hölle spielen, wird das Game in Kürze von PKern überrannt werden, die alle mit ihren gosu Chars darauf brennen, Dein Ohr zu ergattern. Es sollte für Dich absolut möglich sein, solo Level 85 zu erreichen. Ich habe von Leuten gehört, die nur durch MFen der Grube in Akt 1 auf über Level 90 gekommen sind. Falls Du denkst, Du müsstest schneller leveln, dann geh in ein offenes Game, aber spiel dort für Dich allein.

    Sicherlich wird sich der eine oder andere bereits gefragt haben: "Wie könnte jemand es tatsächlich schaffen, mich anzufeinden, dann dorthin gelangen, wo ich gerade bin und mich auch noch killen, ohne dass ich das Spiel längst verlassen habe? " Nun, die Antwort ist, dass PKer nur sehr selten auf diese Art verfahren. Es gibt viele Methoden, die meisten beinhalten irgendeine Form eines Hacks:

    - allgemeines Hacken: Es gibt Hacks, die einen befähigen, jemanden anzufeinden, obwohl man nicht in der Stadt ist (meistens stehen sie direkt neben Dir), aber diese Hacks werden gut gehütet von den Leuten, die sie benutzen. Dem kann man nur entgehen, indem man schnell genug das Spiel verlässt. Es gibt auch Hacks, mit denen Spieler in der Stadt angreifen können, allerdings sind diese sehr selten.
    - TPPK: Das steht für Town Portal Player Kill, mit dem ein Fehler in Diablo 2 ausgenutzt wird. Ein Spieler startet einen Fernangriff auf einen befreundeten Char, geht schnell in die Stadt und feindet diesen dann an. Durch diesen Fernangriff wird dieser ahnungslose Char dann getroffen und (so hofft der PKer) gekillt. Für diesen fühlt es sich dann so an, als würde er gleichzeitig angefeindet und gekillt werden. Obwohl jemand ohne Lag und mit flinken Fingern dies alles selbst machen könnte, sind PKer normalerweise faule Loser und lassen ein kurzes Programm - genannt Skript - das TP und Anfeinden für sich machen.

    TPPK zu entkommen ist recht schwierig, aber nicht unmöglich. Hier eine Liste der Dinge, die Du Dir einprägen solltest, falls Du öfters in offenen HC Games spielen möchtest/musst:

    - Bleibe NICHT in der Nähe des TPs eines Party-Mitglieds. Das lädt einfach zu Schwierigkeiten ein. Benutze sie auch nicht. Benutze Deine eigenen TPs.
    - Halte Dich nicht innerhalb des Radius einer halben Bildschirmseite entfernt von jemandem auf, der TPPK-fähige Fertigkeiten benutzen kann: Amazonen mit Gelenkter Pfeil oder Blitz/Gift Javas, Zauberinnen mit Frostsphäre, Paladins mit Himmelsfaust, Feuer-Druiden oder ähnliche Fertigkeiten. Gesegneter Hammer, Assa Fallen und Hydras wurden alle mit dem Patch insofern entschärft, als sie nicht mit der oben beschriebenen Methode funktionieren.
    - Falls jemand anfängt, dort, wo Du stehst, seine tödlichsten Zauber oder Fertigkeiten durch die Luft wirbeln zu lassen, dann bleib nicht dort stehen und warte nicht darauf, dass er Dir erklärt, wieso er das tut.
    - Via Stadtportal in die Stadt zurückzukehren verschafft Dir Sicherheit. Noch sicherer ist es, das Spiel zu verlassen.
    - Bleibe nicht dort stehen, wo Fernangriffe Dich leicht treffen können, wie z.B. ZWISCHEN Angreifern und den Monstern. Falls Du jedoch hinter einer Monsterhorde postiert bist, besteht die Chance, dass der TPPKer es nicht bei Dir versucht, da z.B. seine gelenkten Pfeile die Monster anstatt Dich treffen könnten.

    Sei Dir klar, dass PKer nur eine Chance zum PKen haben, bevor jedermann weiß, wes Geistes Kind sie sind. Es gibt Leute, die Listen führen. Es gibt auch Tracking Programme, die Spieler warnen, wenn ein anderer Spieler ein Game betritt, der bekanntermaßen schon einmal andere angefeindet hat. Auch wenn diese selten sind, so wissen die PKer doch, dass sie schlussendlich einen neuen Char (mit neuem Namen) ins Leben rufen müssen, um überhaupt noch jemanden überraschen zu können. Obwohl es natürlich fast unmöglich ist, jeden Namen zu behalten, dem man jemals begegnet ist, so ist es doch relativ leicht, die Clan Tags im Kopf zu haben (die meisten HC Clans mit Tags sind eh PK Clans). (Ups. Ich habe auch einen Clan-Tag, wir sind aber definitiv keine PKer!! CDA = Clan der Alten, dort spielen nur alte Säcke, also Ü30.)

    Bedenke auch, dass PKer ihre Ausrüstung oftmals dem anpassen, wie sie Deinen Char einschätzen. Ich hatte eine Strafezon mit dem Namen LF_Cowmachine. Sie hatte wahrlich schlechte Ausrüstung, killte aber trotzdem einige PKers, einfach weil die dachten, ich würde nur Blitzschaden austeilen. Die Moral von der Geschichte ist: In HC hat derjenige einen Vorteil, der am meisten über seinen Gegner weiß.

    Das Lag Monster

    Mit dem v1.00 Patch gab uns Blizzard den tollsten Easter-Egg Gegner überhaupt: aberwitzigen Lag. Der frisst Dich auf, spuckt Dich wieder aus und macht aus dem HC Leben eine noch größere Herausforderung. Einige Spieler benutzen Lag als Krücke, indem sie sagen, sie könnten niemals überleben, solange es diesen Lag gibt (den es aber immer gab). Mit ein wenig Vorausschau (und etwas Glück) jedoch ist es möglich, gegen Lag-Probleme im Battle.net immun zu werden.

    1. Lasse Deinen Söldner niemals zu weit hinter Dir. Er ist Dein Schutzwall, also lasse ihn niemals länger leben als Dich selbst.
    2. Spendiere Deinem Söldner eine gute Ausrüstung. Denk dran: Er ist Dein Schutzwall. Wenn Lag kommt und er stirbt…
    3. Stecke jeden verbleibenden Statuspunkt in Vitalität.
    4. Das Spiel zu verlassen ist meistens besser als Lag, der im Tod endet. Hängt man längere Zeit im Lag, rettet das Verlassen des Spiels einen vor den unangenehmen Folgen.
    5. Lasse es auf KEINEN FALL zu, dass sich hinter Dir Monsterhorden auftürmen. Selbst die scheinbar harmlosesten Monster werden Dich wie eine Weihnachtsgans verspeisen, wenn Du nur lang genug im Lag festhängst.
    6. Halte beim Angreifen die Maustaste gedrückt. Wenn Du die Maustaste drückst, wird ein Datenpaket an den Server gesendet mit der Information, dass die Maustaste gedrückt wurde, um eine Aktion auszuführen. Wenn Du sie gedrückt hältst, wird kein weiteres Paket gesendet, egal, wie lange Du sie gedrückt hältst. Mit anderen Worten, selbst wenn nun der große Lag kommt, arbeitet der Server immer noch mit der "gedrückten Maustaste". Du wirst also weiterhin angreifen und somit vielleicht Monster töten oder weiterhin Leben absaugen, auch wenn Du im Lag festhängst.
    7. Lege stärkeren Wert auf Deine defensiven Fertigkeiten: ein zusätzlicher Heraufbeschworener, ein Grausiger Schutz, ein Lockvogel oder ein Schattenmantel kann den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen.
    8. "Benutze immer /fps und halte ein Auge auf Deinen Ping. Du solltest wissen, wann Du ein Spiel lieber verlässt oder wenn Du besser nicht aus der Stadt rausgehst. Manchmal ist es sogar besser, Dich eine Zeit lang mit etwas ganz anderem zu beschäftigen." - Akodis
    9. "Lerne, die geläufigen Merkmale eines Lags zu erkennen: Black Walls (also Umgebungsgrafik, die nicht mehr dargestellt wird), Söldner oder auch Monster mit Bewegungsanimation aber ohne echte Bewegung usw. (Zauber mit eingebauter Verzögerung, wie z.B. Frostsphäre oder Feuerwand, haben keine Verzögerung mehr, Stadtportale erscheinen nicht, man kann nicht mehr teleportieren, die W-Taste wechselt nicht die Waffen). Und lerne auch abzuschätzen, wie schwerwiegend der Lag sein wird. " - Proint
    10. "Wenn Du Dir nicht ganz im Klaren darüber sein solltest, ob Du in einem Lag steckst, versuche ein Stadtportal zu öffnen. Wenn es nicht sichtbar sein sollte, verlasse umgehend das Spiel." - Lab_33

    Wie man Freundschaften schließt und PKers beeinflusst

    Dieser Abschnitt wird kurz aber prägnant sein, da es hier nicht viel zu sagen gibt. Sei freundlich und hilfsbereit. Bringe anderen bei, wie sie auf der sicheren Seite bleiben. Lasse andere sich in Deiner Nähe sicher fühlen. Benutze eine Fertigkeit, die der Party hilft und die andere nicht benutzen. Wenn Du ein Item an Dich gerissen hast, gib es den anderen. In HC ist ein Freund mehr wert als die meisten Items und auch mehr als jeglicher Char, den Du jemals haben wirst. Sei kein Trottel. Sei niemals direkt oder indirekt für den Tod eines anderen Spielers verantwortlich. Bewahre Ausrüstung, die neue Chars tragen können, auf einem Mule auf, so dass Du in jedem Tristram-Game den Weihnachtsmann spielen kannst.

    Beachte, dass in Multiplayer-Games Unterstützung, die vielleicht nicht ganz geläufig ist, von den Leuten geliebt wird - und zu mehr echten Freunden führen kann. So hat zum Beispiel jeder auf seinem Baba BO voll ausgebaut, aber kaum jemand hat das gleiche mit dem Eichbaumweiser seines Druiden gemacht. Hier sind einige Vorschläge, die Du in Deinem Char verwirklichen könntest, um die Leute, mit denen Du zusammenspielst, glücklich zu machen:

    - Schrei: Eine Fertigkeit, die von vielen Babas mit nur einem Punkt belassen wird. Aber dies in Zusammenhang mit einem Trotz-Söldner wird es Eurem Team einfacher machen, und dafür werden sie Dir dankbar sein. (Außerdem hält das BO dann auch entsprechend länger.)
    - Grausiger Schutz: Stell davon einen direkt neben Eure Fernangreifer, um ihre Sicherheit zu garantieren.
    - Heulen: Vielleicht nicht so nützlich wie Hohn, aber es lässt die Leute immer noch länger leben.
    - Hohn: Eine sehr machtvolle Fertigkeit, die einen viel besser befähigt, als Blocker zu fungieren.
    - Schlachtruf: Eine vom Himmel geschickte Fertigkeit für jeden in Deinem Team, der vom Angriffswert abhängig ist.
    - Elixier suchen: Lässt jedermann mehr Tränke abbekommen, als er braucht.
    - Innere Sicht/Langsame Geschosse/Lockvogel: Amazonen in SC verwenden diese genialen Defensivfertigkeiten nur selten.
    - Schattenmantel: Auch wenn viele Assas diesen bereits verwenden, möchtest Du garantiert nicht dabei erwischt werden, ihn nicht zu verwenden.
    - Verzaubern: Selbst mit nur einem Punkt gibt diese Fertigkeit einen Schub im Angriffswert für diejenigen Chars, die ihn brauchen können. Sobald sie verstanden haben, dass Du Dir die Zeit nimmst, sie zu verzaubern, auch wenn es nicht umwerfend ist, werden sie es lieben.
    - Knochenwand: Wenn Du einmal herausgefunden hast, wie Du sie nutzbringend einsetzen kannst, wird das Team es lieben.
    - Lebensspender: Du könntest auch Verstärkter Schaden oder Altern fluchen, aber mit dem Lebensspender können die Blocker ohne Angst blocken.
    - Jegliche "unnormale" Aura: In einer 8er Party wird man als ausgebaute Auren Trotz, Heiliger Frost, Macht und Fanatismus haben. Aber nur wenige Leute investieren mehr als einen Punkt in Errettung oder gesegneter Zielsucher oder Zuflucht oder Reinigung. Finde heraus, was die Leute brauchen aber nicht haben und aus Dir wird der Typ, der in jedem Team gern gesehen ist.
    - Bekehrung: Wer kann überhaupt sagen, was diese Fertigkeit macht? Sicher ist, dass sie das Überleben in HC um einiges erleichtert.
    - Heiliger Blitz: Wer wird sich schon über einen Heiler beschweren. Du musst nur klarstellen, dass Du kein Himmelsfaust PKer bist.
    - Herz des Wiesels: Ich habe schon in Partys gespielt, in denen drei Leute jeweils einen Eichbaumweiser mit sich rumschleppten und nicht darauf geachtet haben. Nun, ACHTE DARAUF.
    - Raben: Sie lassen das angegriffene Monster erblinden. Diese Raben zu behalten, verhilft dem Team, am Leben zu bleiben, ob sie das nun merken oder nicht.
    - Ziel verlangsamen: Wen kümmert es, ob Du ein IK Baba bist. Benutze die Kelpie-Falle, wenn Du Diablo gegenüberstehst. Ich garantiere Dir, in einem vollen Game werdet Ihr ihn nicht nur schneller, sondern auch bequemer besiegen, und die Leute fühlen sich gleich wohler in Deiner Nähe.
    - Ziel blenden/einfrieren: Beide funktionieren gut. Letztendlich werden die Leute feststellen, dass Du viele kleine Dinge beherrschst, die das Spielen mit Dir in HC sehr, sehr sicher werden lässt. Und in HC LIEBEN die Leute Sicherheit.

    Trade Unterschiede

    - Offensiv ausgerichtete/PvP Items sind preiswerter.
    - Gute Überlebens-Ausrüstung ist teurer.
    - PGs sind viel wertvoller, da es dort mehr Leute gibt, die auf dieser Preisebene tauschen.
    - Kleine Zauber mit 15+ Leben lohnen sich zu traden. Mir wurden mal 10 HRs für einen Kleinen Zauber mit 19 Leben und 9% Giftwiderstand geboten, den ich auf Alptraum gefunden hatte.
    - Oculus ist wertlos. Aus demselben Grund auch der Arm von König Leoric. Nutze dieses Wissen zu Deinem Vorteil.
    - Ausrüstung mit hohen Anforderungen ist preiswerter. High-End Rüstungen, Schilde, Helme oder klassenspezifische Gegenstände können leicht erworben werden.

    Verschiedenes

    Entgegen dem gesunden Menschenverstand kann man Zauberinnen unterhalb von Level 30 trauen, da sie zum größten Teil nicht den nötigen Schaden zum PKen aufbringen (von Ench-Verzauberung einmal abgesehen). Alles in allem würde ich sie als sicherste Char-Klasse bezeichnen, mit denen man unbeschadet durch Normal kommen kann (bis Level 30 - danach kann jeder eine Bedrohung darstellen). Betrachte jeden Char, der sich irgendwie merkwürdig verhält, mit Argusaugen, und vertraue niemandem Dein Leben an.

    "Halte Deine Widerstände auf Maximum und, wenn möglich, sogar höher als 75 (z.B. durch Donnergotts Gedeihen 85% Blitzwiderstand). Dann versuche, Absorption auf allen Elementen zu erreichen. Dann Schadensreduzierung. Hölle ist nicht so schlimm, wenn man 1.500-7.000+ Leben hat, 75% Chance zu blocken, 75% auf allen Widerständen und Rabenfrost-Zwergenstern-Donnergotts Gedeihen." - Lab_33

    Für Charakterarten, die von Fertigkeiten abhängen, die erst mit Level 30 einzusetzen sind:
    - Sockel einen Bogen mit Edelsteinen für Deinen Akt 1 Söldner
    - Crafte eine "Wilde Stangenwaffe" für Deinen Akt 2 Söldner und sockel einen Schädel hinein. Rezept: Diamant (jeglicher Qualität) + 1 Stab (jeglicher Art oder Qualität) + 1 Kris (jeglicher Qualität) + 1 Gürtel (jeglicher Art oder Qualität).
    - Benutze entweder einen möglichst gut ausgestatteten Akt 2 Söldner oder einen Akt 3 Kälte/Feuer Söldner.
    - Mache immer wieder Travi Runs, bis Dein Akt 2 Söldner Dich bis Akt 5 bringen kann.
    - Dann mache Shenk/Eldritch Runs bis Level 30

    Folgendes Zitat fasst HC ganz gut zusammen: "Kurze Version: Du musst verschiedenste Taktiken verwenden, um jegliche Situationen zu überleben, die das Spiel Dir bietet. Nutze die Umgebung und die natürlichen Hindernisse darin zu Deinem Vorteil. Verwende unterschiedliche Waffen und Fertigkeiten je nach Gebiet und Monster, gegen das Du kämpfen musst. Du kannst nicht einfach nur durchrennen in der Hoffnung, Du könntest alles killen, was sich Dir in den Weg stellt - denn Deine Leiche wirst Du nicht bergen können. Gehe behutsam vor. Sei geduldig. Kille alles. Halte Deine rote Kugel gefüllt." - Akodis

    Ein kleiner Teil der HC Bevölkerung "duelliert" sich gern. Das ist jedoch mehr ein aufeinander Losrennen und dann schnell Speichern & Verlassen. Sie scheinen das zu mögen, um sich irgendwie knallhart zu fühlen. Aber die Meisten benutzen ein Chicken Programm, das sie automatisch aus dem Spiel aussteigen lässt, sollte es zu gefährlich werden. Ich finde das völlig lahm, aber falls Du da wirklich mitmachen möchtest, sei auf alles gefasst. Denk dran, dass Leute betrügen werden, nur um Deine Ausrüstung zu bekommen, die Du in einem Moment von Größenwahn ihnen erlaubt hast zu plündern.

    Credits

    - Mein Dank gilt allen Hardcore Spielern, die glauben, dass es möglich ist, HC trotz Lags und PKern zu spielen. Besonderen Dank an alle, die glauben, dass es dadurch sogar noch besser ist.
    - Besonderen Dank an Lab_33, der mir mehr HC Wissen zuteil werden ließ, als ich irgendwo anders hätte bekommen können. Er ist einer der freundlichen Profis, auf die man hört, da seine Art zu spielen einfach funktioniert.
    - An Rube, der aus irgendeinem Grund immer perfekte Ausrüstung findet, so dass ich schon denke, ich werde mir so was niemals leisten können.
    - An Samu vom Amazon Basin, der entscheidend für einige der Informationen in diesem Guide war.
    - An Akodis, Proint, Op man, Ulmo und Gravity für ihre Beiträge. An Vebev, SSoG, Emir, PPR and Technomage, die sämtliche Infos zum Spiel hatten, die ich nur brauchte. An Jleer, der wahrscheinlich der interaktivste HC Spieler war, mit dem ich jemals zusammengearbeitet habe.
    - An Asharda, der mir aufgezeigt hat, dass der einzige Char, der besser als meine Schattenmeister Assassine ist, wenn es darum geht, ohne Ausrüstung in den Nahkampf zu gehen,… nun … seine Schattenmeister Assassine ist.
    - An alle Hardcore Spieler vom Baronsbazaar: Der Grund, warum ich dieses Game überhaupt noch spiele.

    (Soweit also Veneteaou. Einige Dinge möchte ich noch anmerken:
    - Auf Hölle sind 2.000 Leben WENIG. Daher sollte man stets danach trachten, sich ein gutes BO zu besorgen
    - Ich sehe es als fast zwingend an, sich die Möglichkeit zu schaffen, zwei oder mehrere Male D2 gleichzeitig starten zu können. So kann man solo mit seinem eigenen BO Baba durch die Lande ziehen, das Mulen wird deutlich einfacher, man ist nicht so sehr von einer guten Party abhängig und vielleicht am wichtigsten: Spielt man solo und der Char stirbt, hat man dennoch die Möglichkeit, die Ausrüstung zu bergen.)

    Link zum Original Guide in den bnet Foren
    The Truth is out there

    since 2003


  2. #2
    ak.philo
    Guest
    Super Guide!

    Ich hab auch mit einem Sumoner Necro angefangen...

    2ter char war ne blitz sorc aber die macht zu wenig schaden um in alp gute sachen zu finden.. bin jetzt an einer Feuer Sorc dran ( FB Meteor ES/TE)

  3. #3
    Benutzerbild von Preaver
    Registriert seit
    Dez 2003
    Beiträge
    1.217
    Likes
    8
    Ist auf jeden Fall gut, dass es sowas gibt, das Hardcore Forum sit ja eher spärlich einegrichtet in solchen Dingen.

    *Vote for verlinker in rotem Thread*

    Werde mir heute oder Morgen dann auch nochmal Zeit nehmen das bissi zu kommentieren und vllt. meine Meinungen/Erfahrungen dazu kund zu tun.

    Jedenfalls erstmal für die Übersetzungsarbeit.

  4. #4
    Benutzerbild von 1N5AN3
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    455
    Bnet-Acc
    101% insane
    Likes
    8
    Absolut lohnenswert, mal einen Blick in diesen Guide hineinzuwerfen.

    Soweit ich das beurteilen kann, hast Du da ganze Arbeit geleistet bei der Übersetzung, es liest sich wirklich flüssig und schlüssig.

    Das einzige, was noch ein wenig überarbeitet werden könnte, wäre das Layout. Ich finde, daß es alles noch ein bißchen nach Textwüste aussieht, obwohl Du schon Absätze, fette Überschriften usw. eingebaut hast. Ein bißchen Farbe und die Verwendung von größeren Kapitelüberschriften würde sich dort anbieten.

    Aber sonst alles in allem eine lobenswerte Arbeit und ganz klar einen Sticky wert.
    » Beste Drops SCL (Ladder 6): Anni, Nightwings, eth Zaka, PC 19life
    Grüsse an Ace, Andy, Adri, Sammy, Conrad, Tobi, Fatima, Larri, Arne, Flo und Jan
    D2wissen - D2library - Glide Wrapper - Diablo2+LoD legal downloaden

  5. #5
    Hi Benutzerbild von Horst Schlemmer
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    6.063
    Bnet-Acc
    Advanced-Mettmetzger
    Likes
    698
    Kleinen Fehler gefunden:
    Es gibt keine Feuerjavas.
    Das sind Feuerbowies und die sind nicht grade sonderlich stark.
    Über Werbung, Adblock und inDiablo.de

    <Nai> ich hab mehr eier als gaia o/

  6. #6
    Jake-D2
    Guest


    Da hast du dir aber Mühe gegeben.
    Hab jetzt auch wieder Lust auf ne Runde HC bekommen..

  7. #7
    Benutzerbild von Stroit
    Registriert seit
    Okt 2001
    Beiträge
    1.816
    BattleTag
    Stroit#2914
    Spielmodus
    Der für Männer.
    Likes
    3
    - Oculus ist wertlos. Aus demselben Grund auch der Arm von König Leoric. Nutze dieses Wissen zu Deinem Vorteil.
    Also das versteh ich nicht ganz. Kenne genug Leute die Ocu nutzen, trotz dem Tele. Das man dies als Nachteil sehen kann ist klar.
    Aber was hat der Arm von König Leoric damit zu tun, bzw warum ist dieser angeblich wertlos?

  8. #8
    Ex-Staffmember Benutzerbild von DanaScully
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    1.092
    BattleTag
    DanaScully#2859
    Spielmodus
    HC only
    Likes
    1505
    Originally posted by Stroit

    Aber was hat der Arm von König Leoric damit zu tun, bzw warum ist dieser angeblich wertlos?
    Probier's mal aus. Wenn dann ein paar Knochenwände ausgelöst werden, die Dich zusammen mit einigen Monstern einsperren, weisst Du, was gemeint ist. Kann Dir, genau wie Ocu, auch mal den Arsch retten, Dich aber genauso ins Verderben führen. Ist halt Geschmacksache und sorgt für den nötigen Hardcore Thrill.

    Dana
    The Truth is out there

    since 2003

  9. #9
    Ex-Staffmember Benutzerbild von DanaScully
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    1.092
    BattleTag
    DanaScully#2859
    Spielmodus
    HC only
    Likes
    1505
    @ HorstSchlemmer: Hab ich korrigiert.

    Dana
    The Truth is out there

    since 2003

  10. #10
    Benutzerbild von Noir
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    2.236
    Likes
    128
    >>>- Akt 4 Hölle: Seelen (Hier triffst Du zum ersten Mal in Hölle auf diese Viecher.<<<

    im großen moor, a3, gibts die auch schon ^_^

    >>>Dazu am besten das Stadtportal auf einen Hotkey programmieren (hierfür muss man Stadtportalrollen im Gürtel tragen).<<<

    beim drücken eines hotkeys, dem du vorher einen skill zugewiesen hast, erscheint dieser skill als linke oder rechte fertigkeit (bei tp immer rechts, ist klar). hat also nichts mit dem gurt zu tun.
    ändert aber nichts daran dass ich tps gegen die ahnen auch in den gurt stecken würde, 1 klick um das tp im gurt zu aktivieren ist schneller als 2 um's per hotkey zu tun.


    ansonsten sehr gelungen
    Andy, Berny, Celor, Coru, Crash, Lars, Reen, Seve, Sky, Tears

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Guide] How to reach Inferno in Hardcore as a Noob
    Von IdreamofJenna im Forum Hardcore-Forum
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 08. August 2013, 15:05
  2. [Guide] Daeman´s maxdamage Guide mit Selbstheilung
    Von Daeman im Forum Hexendoktoren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04. August 2012, 07:52
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24. Mai 2012, 14:51
  4. Hardcore PvP ist going to be ... hardcore
    Von winwood im Forum Hardcore-Forum
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 22. Dezember 2010, 17:01
  5. [1.10 Guide] Son Gozen´s Opferdin Guide
    Von Son Gozen im Forum Paladin Archiv
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 05. Juli 2006, 11:42

Forenregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •