Seite 3 von 19 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 184
  1. #21
    Benutzerbild von Narfor
    Registriert seit
    Okt 2010
    Beiträge
    1
    Bnet-Acc
    Narfor
    Spielmodus
    HC-L
    Likes
    0
    erstmal vorneweg: Finde eure Aktion sehr gelungen. Lese schon sehr lange das Forum stumm mit und habe mich erst vor kurzem zwecks Kontaktaufnahme entschlossen mich auch zu registrieren... also:

    Hier mein Beitrag:

    Modus: HC-L

    Lauschet nun meinen weisen Worten,
    um zu bekämpfen des Bösen Kohorten.
    Wollt ihr eure Feinde gar kalt erwischen
    Müsst ihr zunächst euer Wissen auffrischen.
    Lauschet den Worten einer alten Dame,
    so wird eure Macht eine gar grausame!
    Im ersten Schritt müsst ihr fixieren,
    wen ihr wollt nun eliminieren.
    Habt ihr den Unhold anvisiert,
    macht ihn euer Blick wie hypnotisiert.
    Euer Innerstes muss nun konzentiert sein,
    nur so versprüht ihr bald die wahre Pein!
    Spürt die Kälte in euch wabern,
    doch nun bloß nicht hadern!
    Der Frost fließt durch eure Adern
    Und nichts soll euren Zorn mindern.
    Eure Hände formen eine Sphäre,
    die nun füllt die vorhandene Leere.
    In Gedanken sprecht ihr folgende Zeilen
    Und eisiger Tod wird eure Feinde ereilen:
    „Die tobenden Winde von Harrogath,
    auf der eisigen Spitze des Arreat,
    mögen mir ihre alten Kräfte leihen,
    damit dies Gesindel nie wieder wird gedeihen!“
    Sobald ihr diese alten Worte gesprochen,
    sind der Feinde letzte Sekunden angebrochen.
    Die Sphäre verlässt nun eure Hände,
    und besiegelt der Unholde Ende.
    Die Kugel verschießt auf ihrem Wege
    Frostige Blitze wie Sägespäne.
    Das Gesindel wird zerplatzen,
    Mit Gesichtern verzerrt zu Fratzen.
    Nichts kann sie mehr in unsere Welt zurück holen,
    denn der heilige Frost hat ihre Seelen gestohlen.
    So geht und übt nun diese Macht,
    denn das Böse ist von Neuem erwacht!
    eine kuh mach muh - viele kühe machen mühe



  2. #22
    Benutzerbild von MalkAndi
    Registriert seit
    Dez 2005
    Beiträge
    37
    Likes
    0
    So, dann will ich doch auch mal.
    Modus ist SCNL

    Bedeutungsschwanger öffnet die alte Zauberin ein altes, staubiges Buch, in das mehrere lose Seiten eingefügt wurden. "Nun pass auf, denn heute lehre ich dich die Fähigkeit, eine magische Hydra aus reinem Feuer zu beschwören. Hörst du mir auch zu? Ja? Das will ich hoffen. Dieser Zauber ist keiner von denen, die man an jeder Straßenecke kriegt. Dieses Buch hier, in dem die erste Version des Zaubers verzeichnet ist, habe ich eigenhändig aus den Katakomben unter der Kathedrale von Tristram geborgen. Um also zu verstehen wie wertvoll dieser Zauber ist, werde ich dir jetzt schildern wie ich dieses Buch gefunden habe. Vielleicht wirst du eines Tages selber vergessene Zauber bergen wollen. (Obwohl, wenn ich mir dich so ansehe, bezweifle ich das...)
    Um das Buch zu erreichen, musste ich eine geheime Halle finden, in der scheinbar endlose Horden an Skeletten lauerten. Was soll diese Geste? Glaubst du mir etwa nicht? Ich will dich mal sehen wenn du das erste Mal einer Übermacht gegenüber stehst. Also, am Ende der Halle, bewacht von gigantischen, gehörnten Dämonen, lag dieses Buch. Ich werde dir nun den Originaltext zeigen. Ich hoffe du kannst Alt-Horadrisch lesen, denn sonst können wir hier gleich aufhören. Gut, dann besteht ja zumindest noch ein Funken Hoffnung.
    Wie du siehst bezeichnet der alte Meister, der den Zauber niedergeschrieben hat, den Zauber als "Wächter". Das ist es nämlich was diese Hydra macht. Stell dir bloß nicht vor, die könnte auch noch laufen, so dass du sie quer durch die Welt scheuchen kannst. Nein nein, die bleibt an der Stelle, an der du sie beschworen hast.
    Was du hier auf dieser Seite siehst ist eine generelle Beschreibung des Zaubers. So, hier kommen wir zu dem Abschnitt über die Komponenten. Wie du ja schon weißt, ist die Wahl der richtigen Komponenten sehr entscheidend über den Erfolg eines Zaubers.
    Ja, lies es dir ruhig durch. Und jetzt schau nicht so sparsam weil du dafür Drachenschuppen und einen Feuerstein zermahlen musst. Wer mächtige Zauber wirken will, der muss auch ein bisschen Mühe investieren. Ich kann dir nur den Tipp geben, in größeren Abständen gleich mehrere Portionen davon herzustellen und sie in kleinen Säckchen wie diesem hier *zeig* aufzubewahren. Ach ja, jetzt schau dir mal diese Notiz an, die ich hinzugefügt habe. Wie du siehst habe ich den Komponenten Schwefel hinzugefügt. Du musst wissen, dass der Original-Zauber drei Echsenhafte feuerspeiende Köpfe erzeugt hat. Mit meiner Modifikation sind diese Köpfe nicht mehr stofflich, sonder bestehen selbst aus Feuer. Das macht sie sowohl gefährlicher als auch resistenter gegen Angriffe.
    Aber kommen wir nun zum wichtigsten Teil: der Formel. Es ist unglaublich wichtig, die Formel ganz exakt zu rezitieren. Das ist sogar noch wichtiger als die korrekte Wahl der Komponenten. Dann schlag mal ein paar Seiten weiter. Nein, nicht so weit, da stand es doch eben. Gut, was du dort siehst ist die Formel für den alten Wächter-Zauber. Hier auf dieser Notiz siehst du den Formel für meinen modifizierten Zauber. Schau dir die beiden Formeln ruhig an und sag mir welche Unterschiede dir auffallen. Richtig, ich bin fast schon überrascht, dass dir das so schnell aufgefallen ist. Zusätzlich musst du in der zweiten Zeile die Betonung etwas mehr auf die ersten Silben legen, aber das solltest du mit ein bisschen Übung hinkriegen.
    Eine Sache noch: Mache niemals, NIEMALS, den Fehler, die alte Formel mit den neuen Komponenten oder die neue Formel mit den alten Komponenten zu kombinieren. Das beste was dir dann passieren könnte ist, dass der Zauber nicht wirkt. Und das sei dir auch gleich gesagt bevor du denkst du kannst jetzt selbst jeden Zauber modifizieren wie es dir gefällt. Dazu ist lange Forschung nötig und die Komponenten und die Formel müssen stets gemeinsam modifiziert werden.
    So, und jetzt hol deinen Folianten raus und schreib dir den Zauber ab, aber nimm nur die neue Version. Und wehe ich sehe auch nur einen einzigen Fehler. Ich geh solange in Atmas Taverne und trinke ein Glas ihres legendären Glühweins."
    Ich halte dieses Forum für das Werk von Klauenvipern.

  3. #23
    Benutzerbild von DieSimpsons
    Registriert seit
    Dez 2010
    Beiträge
    19
    Bnet-Acc
    -
    Spielmodus
    D2Maniacs
    Likes
    0
    Hoi,
    ich bin jetzt neu hier und freue mich sehr, dass es hier sowas gibt, ein dickes dafür.
    gruß
    DS

    Gucken sie nach unten oder oben, wenn sie was interessanteres sehen wollen

  4. #24
    Benutzerbild von FinalSpirit
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    234
    BattleTag
    FinalSpirit#2211
    Bnet-Acc
    FinalSpirit
    Spielmodus
    D2SE
    Likes
    105
    Im Nachhinein habe ich bemerkt, dass ich wohl ein wenig
    an der Aufgabenstellung vorbeigerauscht bin.
    Aber da es sonst zu schade drum wäre, poste ich die Geschichte trotzdem mal.

    HcL


    Auch wenn man es kaum glauben mag, selbst die Zunft der Zauberinen und Hexenmeister
    feiert alljährlich das besinnliche Fest der Weihenacht.
    So möchte ich euch nun eine kleine Geschichte erzählen, die sich vor vielen Jahren
    zu dieser Zeit ereignete.
    Damals war ich die Leiterin einer Zauberschule für junge Talente.
    Ich sas noch spät Abends, dösend vor dem Kamin in der Stube, und genoss den Duft wohliger Kräuter,
    der noch immer aus der Küche strömte und die Luft erfüllte.
    Trotz dieser harmonischen Atmosphäre, kam ich nicht wirklich zu meiner verdienten Besinnung, da düstere Gedanken über den Kampf zwischen Gut und Böse meine Stimmung trübten.
    Unscheinbar nahm ich eine Gestalt in der Tür wahr.
    "Kannst du nicht schlafen Misele?", fragte ich die kleine Zauberin, die eine
    unserer besten Schülerinen war.
    "Nein" , antwortete sie zögernd. "Ich bin zu traurig. Mir wollen keine richtigen
    Weihnachtsgefühle aufkommen, weil es immer noch nicht geschneit hat.
    Und ohne Schnee werde ich in dieser Zeit einfach nicht glücklich."
    "Und deshalb kannst du nicht schlafen?"
    "Ja. Ich muss die ganze Zeit darüber grübeln, dass wir doch die Kunst der
    Zauberei beherrschen und dennoch nichts gegn diese Misere tun können.
    Sag mir weise Tamala, hast du nicht einen Rat, wie wir die Welt in üppiges Weiß tauchen könnten?"
    Als die kleine Misela mir nun diese Frage stellte, erloschen
    mitmal meine mich quälenden Gedanken.
    Warum soll ich die kostbare Zeit allein mit Gedanken
    verschwenden, die sich mit dem Bösen befassen?
    Warum sollte ich meine Kräfte nicht auch einmal FÜR etwas
    gutes verwenden, anstatt sie andauernd GEGEN das Dunkle
    einzusetzten.
    "Da wüsste ich etwas Misele. Es gibt einen Zauberspruch mit
    dem man einen gigantischen Blizzard erschaffen kann.
    Wenn ich seine Kraft durch die Veränderung einiger Zeilen ein weing verringern würde, könnten wir die Welt binnen sekunden in strahlendes
    Weiß verwandeln. Was hälst du davon kleine:
    Da du eh nicht einschlafen kannst, bringe ich dir diesen Spruch bei und du tauchst die Welt damit in eine Weihnachtliche Wunderlandschaft?"
    "Oh ja, Oh ja, Oh ja!!!
    Das wäre soo wunderbar, weise Tamala!!!"
    "Nun gut Misele. Dann komm mit in mein Arbeitszimmer.
    Schreiten wir zur Tat, denn ein bischen Zeit werden wir
    wohl brauchen."

    GottseiDank war die kleine Misele meine begabteste Schülerin und nun auch noch höchst motiviert.
    So beherrschte sie bereits nach einer Stunde die nötige Theorie und wir gingen voller Hoffnungen und Vorfreude
    nach draussen in die eisige Nacht.

    "So Misele. Nun handle wie ich es dir beigebracht habe.
    Lasse alle deinen Gedanken los und konzentriere dich auf die
    Kraft in deinem Inneren. Spühre die Kälte und spühre die Macht. Spühre den Willen und durch deine Kraft wird dieser
    Zauber vollbracht!"

    Die kleine nahm einen langen tiefen Atemzug und mit einem
    mal zog sich der Himmel dieser Mondklaren Nacht mit Wolken zu. Ein brausendes Getöse war in der Luft zu vernehmen
    und vom Himmel fielen dicke weiche Schneeflocken.
    Misele war überglücklich und strahlte mich an.
    "Danke Tamala! Nun ist auch für mich endlich Weihnachten
    und ich kann beruhigt schlafen."

    Nachdem ich sie ins Bett gebracht hatte, setzte ich mich
    wieder vor den Kamin und mir wurde bewusst, dass
    man weitaus wirksamere Dinge für das Gute bewirken kann,
    wenn man seine Gedanken weniger um das Böse schweifen lässt.

    Frohe Weihnachten
    Geändert von FinalSpirit (04. Dezember 2010 um 14:25 Uhr)

  5. #25
    Benutzerbild von KirasGuardian
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    165
    BattleTag
    Kira#2102
    Likes
    43
    Hier ist mein kleiner Text, ich offe er gefällt

    Sie saß auf ihrem Stuhl, einem kostbaren thronartigem Sessel aus Lut Gholein, und wartete.
    Dann, endlich, ertönte ein vorsichtiges Klopfen.
    „Komm her rein, ich habe dich bereits erwartet“
    „Es tut mir furchtbar Leid, dass ich mich verspätet habe...“ sagte die junge Zauberin, die in der Tür stand.
    Die Tür fiel mit hinter ihr ins Schloss ohne, dass sie jemand berührt hätte.
    Zufrieden sah sie, wie die junge Zauberin zusammen zuckte.
    „Ich habe dich rufen lassen, weil mir dein Talent auffiel Aileen, ich habe beschlossen, dass ich dir einen nützlichen kleinen Zauber beibringen werde. Dieser Zauber wird von fast allen unterschätzt, aber glaube mir er ist extrem nützlich.“
    „Welchen Zauber meint ihr Meisterin?“
    „Die Telekinese, sagt dir der Name etwas?“
    „ähhm“
    Sie konnte förmlich sehen, wie Aileen ihr Gedächtnis durch wühlte.
    „Nein ich habe bisher nur von Teleport gehört...“
    „Das dachte ich mir bereits, wie ich bereits sagte, es ist ein unterschätzter kleiner Zauber, den die meisten hier nicht einmal kennen.“
    „Was vermag dieser Zauber denn?“
    „Sieh her, ich werde es dir zeigen, sieh genau hin, danach wirst du mir deine Beobachtungen erläutern und Vermutungen wie der Zauber wirkt äußern!“
    „Ja Meisterin“
    Sie stellte eine hohe Kerze und eine kleine verschlossene Truhe auf den Tisch, dann konzentrierte sie sich und die Kerze fiel zu Boden, kurz darauf öffnete sich die Truhe wie von Geisterhand.
    „Und was hast du gesehen?“
    „Ich habe gesehen, wie die Kerze scheinbar von selbst um fiel und wie sich die Kiste ebenfalls scheinbar von selbst öffnete.
    Ich vermute, dass es Telekinese uns ermöglicht Gegenstände zu bewegen und zu manipulieren ohne sie zu berühren, so habt ihr doch vorhin auch die Tür hinter mir geschlossen, oder?“
    „Sehr gut! Genau das macht Telekinese, wir können damit Gegenstände bewegen,
    wie du dir sicher bereits gedacht hast, ist das nicht nur beim Aufräumen hilfreich.
    Mithilfe von Telekinese können wir Türen und Kisten öffnen und schließen, ohne fürchten zu müssen, dass eine eventuell angebrachte Falle uns tötet, da wir außerhalb des Wirkungsradius einer solchen bleiben.
    Außerdem können mittels Telekinese kleine Gegenstände wie Gold oder Tränke aufheben und wir können damit Feinde von uns weg stoßen, die meisten, sind danach sogar für kurze Zeit orientierungslos!“
    „Wow das alles kann dieser kleine Zauber? Wenn er so nützlich ist, warum kennt ihn dann keiner?“
    „Weil er, wie gesagt, unterschätzt wird, die meisten wissen gar nicht, was er alles kann.
    Also möchtest du Telekinese von mit lernen?“
    „Ja Meisterin ich würde ihn sogar sehr gern lernen.“
    „Sehr gut! Also pass auf, hier stehen sowohl die Formel, als auch die nötigen Bewegungen erläutert, sobald du sie gelesen hast, werde ich dir den Rest beibringen.“
    .
    .
    .
    „Du musst dich ganz fest auf dein Ziel konzentrieren, wie bei eigentlich allen Zaubern, dann sagst du die Formel und hebst deine Hände wie beschrieben über den Kopf, vergiss dabei nicht, mit den Zeigefingern in die Richtung zu zeigen, in die sich dein Ziel bewegen soll.
    Gleichzeitig schiebst oder ziehst du mit deinem Willen an dem Ziel.
    Los versuch es einmal an der Kerze.“
    Die junge Zauberin tat wie ihr geheißen und die Kerze bewegte sich ein Stückchen nach hinten.
    „Das war schon sehr gut! Die meisten schaffen es nicht gleich beim ersten Mal, dass sich das Ziel bewegt!
    Aber such dir lieber nur einen kleinen Punkt auf den du deinen Willen konzentrierst, dass ist nicht so anstrengend und außerdem ist es dann leichter etwas umzuwerfen.“
    Beim zweiten Versuch klappte es und die Kerze fiel um.
    „Sehr gut, wirklich sehr gut! Ich lasse dich in ein paar Tagen erneut rufen, dann zeigst du mir ob du wirklich mit Telekinese umgehen kannst, also übe schön!“


    Modus ist: SCL

  6. #26
    aquar
    Guest
    Anmerkung des Autors:
    Bevor ich diesen Text hier niederschreibe, den ich von einem Augenzeugen namens Wikilikius zugespielt bekam, möchte ich anmerken, dass der Originalbericht in der urzeitlichen Sprache des Königreiches Inglesia verfasst wurde, die einst auf ganz Sanktuario gesprochen wurde. Erst ein weiser Schriftgelehrter namens Gugleus sah sich imstande, die Unterhaltung zu übersetzen, indem er den in Einsen und Nullen niedergeschriebenen Text dechiffrierte. Das Dokument könnte teilweise aufgrund von Übersetzungsproblemen fehlerhaft sein.

    Und so sprach die alte Hexe:
    Heute feiern Menschen Heiligabend auf der ganzen Welt und ich möchte Ihnen ein wunderbares Geschenk.
    Mein lieber Zauberin, denke ich, dass Sie das Talent, eine sehr nützliche Zauber zu lernen.

    Die junge Zauberin, Bitschina*, hatte aufmerksam zugehört. Als sie hörte, daß dieser alte Gaul zu lehren ihr einen Zauberspruch als Weihnachtsgeschenk wollte, gähnte sie.

    Bitschina dachte: Shut up, ich will schlafen - warum bekomme ich immer Zaubern statt Geld oder einige Dessous**?

    Die Zauberin merkte nicht, daß ihr Schüler war langweilig und so fuhr sie fort:
    Der Zauber Ich will dich lehren heißt "Wärme". Als ich jung war, gab es diese jungen Hengst - er Mensch. Er war sooo schön. Jedesmal, wenn ich ihn beobachtet, zaubern so einfach war. Ich hatte gerade zu entkleiden mich und sagen: "Willst du in meinem Bett schlafen" und wenn er ja gesagt, wir beide das Gefühl der Wärme in uns.

    Plötzlich errötete die Zauberin und erkannte, was sie gesagt hatte. Mit einem sehr obszöne Wort beginnend mit F *** (***), verflucht die alte Dame sich und entschuldigte sich. Nun, ich war über einen anderen Zauberspruch namens Liebe reden, zum Glück habe ich nicht beibringen, wie man sich bewegt bei der Durchführung dieses ZaubersZurück zum Thema.

    Inzwischen hatte der junge Zauberin zu konzentrieren, um zu vermeiden laughing out loud.
    Auf der einen Seite, Bitschina wurde über den Beginn Demenz ihrer Lehrer besorgt, auf der anderen Seite war sie - sie musste es zugeben - ziemlich amüsiert.
    Sanft nahm Bitschina die Hand der alten Dame und flüsterte:
    Würden Sie so freundlich mir zu erklären, wie Wärme Werke werden? (In der Tat hatte die alte Zauberin ihr beigebracht, wie man Wärme an jedem Heiligabend seit rund fünf Jahren Gebrauch).

    Die alte Dame lächelte, als alte Menschen immer tun, wenn sie spüren, dass jemand sie braucht. Sie murmelte ein paar Worte (die die ältere weiser Mann konnte leider nicht übersetzen) und hob die Arme, um sie als Generationen von Zauberinnen hatte zuvor getan bewegen). Bitchina, um dieses Verfahren verwendet wird, fühlte die Wärme durchströmt ihren Körper. Auch wenn sie froh war, dass ihr Lehrer könnte noch ausführen dieses Zaubers, sie war langweilig und ausgeübt.
    Deshalb legte sie die alte Dame zu Bett und verließ das Gebäude. Gefühl der warmen Sonne auf ihrer Haut, fühlte Bitschina froh noch einmal, weil sie nicht sagen, die alte Dame, dass es Sommer war.

    Die alte Zauberin, dagegen war froh, dass sie gelehrt hatte Bitschina wie rudimentäre Magie durchzuführen. Sie hatte nicht erwartet, dass Bitschina oder die dumme Schlampe, wie sie genannt oft sie in ihrem Geist der Lage wäre, den Zauber zu lernen. In ihrer Jugend war die alte Dame von einer alten Dame lehrte, litt an Demenz. Manchmal war das Lernen aus diesen alten Gaul wirklich schwierig, aber irgendwie hatte sie es geschafft, eine gute Zauberin zu werden. Bitschina stolz sein könnte, um so eine gute, erfahrene Lehrer zu haben.
    * Bitschina, f,altsanktuarisch, Die Tugendhafte
    ** Es ist fraglich, ob zu dieser Zeit bereits Dessous existierten, wie der Historiker K. Arlaggerfeld berichtet.
    *** Diachrone Sprachwissenschaftler streiten sich, ob das Wort F*** bereits in der Urzeit existierte oder doch erst später in die Sprache einging

    Es ist umstritten, ob Wörter wie Hengst oder Schlampe damals verwendet wurden, neuere Forschungen ergaben jedoch, dass diese Terminologie wirklich verwendet wurde.

    Hier enden die Aufzeichnungen, im Anhang befindet sich die Übersetzung in einer anderen Sprache, einem Zwischenstadium der Übersetzung. Möglicherweise ist auch diese Übersetzung fehlerhaft.

    And thus the old witch said:
    Today, people celebrate christmas eve all over the world and I want to give you a wonderful gift.
    My dear sorceress, I think that you have the talent to learn a very useful spell.

    The young sorc, Bitschina, had listened attentively. When she heard that this old nag wanted to teach her a spell as a christmas present, she yawned.
    Bitschina thought:
    Shut up, I want to sleep - why do I always get spells instead of money or some lingerie?

    The sorc didn't notice that her disciple was bored and so she continued:
    The spell I want to teach you is called "Warmth". When I was young, there was this young stud - er man. He was sooo handsome. Every time I watched him, performing magic was so easy. I just had to undress myself and say "D'you wanna sleep in my bed" and if he said yes, we both felt the warmth in us.
    Suddenly, the sorc flushed and realised what she had said. Using a very obscene word starting with F***, the old lady cursed herself and apologised. Well, I was talking about another spell called love, luckily, I did not teach you how to move when performing this spell. Back to topic.

    Meanwhile, the young sorc had to concentrate in order to avoid laughing out loud.
    On the one hand, Bitschina was worried about the beginning dementia of her instructor, on the other hand, she was - she had to admit it - quite amused.

    Gently, Bitschina took the hand of the old lady and whispered:
    Would you be so kind to explain me how warmth works? (In fact, the old sorc had taught her how to use warmth on every christmas eve since about five years).

    The old lady smiled, as old people always do if they feel that someone needs them. She murmured some words (which the elder wise man unfortunately could not translate) and raised her arms in order to move them as generations of sorceresses had done before). Bitchina, being used to this procedure, felt the warmth flowing through her body. Even though she was glad that her instructor could still perform this spell, she was bored and exerted.
    Therefore, she put the old lady to bed and left the building. Feeling the warm sun on her skin, Bitschina felt glad once more because she did not tell the old lady that it was summer.

    The old sorc, by contrast, was glad that she had taught Bitschina how to perform rudimentary magic. She had not expected that Bitschina, or the silly slut, as she often called her in her mind would be able to learn the spell. In her youth, the old lady was taught by an old lady, suffering from dementia. Sometimes, learning from this old nag was really difficult, but somehow she had to managed to become a good sorceress. Bitschina could be proud to have such a good, experienced teacher.


    Modus: Scl
    Geändert von aquar (04. Dezember 2010 um 17:09 Uhr)

  7. #27
    Benutzerbild von XTFreak
    Registriert seit
    Mai 2009
    Beiträge
    98
    Bnet-Acc
    Einfach fragen :)
    Likes
    7
    Modus: SC-NL

    Auf gehts!

    Meine Schülerin, höre, mich bedrücket gar sehr,
    wie warm es hier heut ist, es gibt kein' Schnee mehr.

    Oh Meisterin, richtig, doch mit welchen Tücken,
    kann ich diese Erde durch Zauber entzücken?

    Weiße Weihnacht zu schenken, ist nicht grade leicht,
    doch da du bereit bist, verrat ich es gleich!
    Du beherrscht nun schon Nadeln und Blitze aus Eis,
    Du zauberst selbst Ringe, mit Talent und mit Fleiß.
    24 mal sahst du den Winter kommen und gehen,
    24 mal sahst du, die Blumen in Blüte stehen.

    Nun wir es Zeit dich zu lehren, eine außergewöhnliche Kunst,
    sie wird dir gewähren, der Wichtellein Gunst!
    Denn bald schon, das schwör ich, wirst du dich darin verstehen,
    eine endlose Landschaft, mit Schnee zu überziehen.
    Einen Sturm zu beschwören, von unbändiger Kraft,
    der allein Dir wird dienen, in seiner Pracht,
    und der auch dieses Land hier, sehr weihnachtlich macht!

    Der Spruch er ist schwierig, und erfordert Energie,
    doch hattest du der Art Probleme noch nie:
    Jetzt lausche und lerne, merk es dir gut!
    Dann sprich es mir nach, mit Verstand und mit Mut:
    Schau auf die Bewegungen, von meinem Stab,
    denk an die uralten Gaben, die man dir gab.
    Und sprich mit einer Stimme, die klar ist und hell,
    sprich nicht zu langsam, sprich nicht zu schnell,
    die folgenden Worte, gib acht, und zwar sehr.
    Denn zu viele Fehler, überlebte keiner bisher.

    Herbei, herbei, ihr Winde des Nordens,
    herbei, herbei, oh ewiges Eis,
    gehorcht, gehorcht, hört auf meine Worte,
    nehmt magische Kraft von mir euch zum Preis!
    Nun formt euch zum Sturme, macht rasch und dann seht,
    wie jeder erzittert, im endlosen Schnee!

  8. #28
    Ex-Staffmember Benutzerbild von TheBrayn
    Registriert seit
    Okt 2007
    Beiträge
    1.457
    Likes
    27
    Wunderbar, ich freu mich schon aufs Auswerten.
    Q: Why is a raven like a writing desk?
    A: Because you touch yourself at night.

  9. #29
    Moderator
    Diablo 2-Community Forum
    Benutzerbild von Destitute
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    9.579
    Bnet-Acc
    -=†=-
    Likes
    225
    Die Weihnachtsaufgabe für Sonntag, 5.12.2010:

    Zitat Zitat von Santa
    Das Forenlogo-Schlamassel
    Nikolaus rückt näher und auch bei inDiablo kommt langsam Weihnachtsstimmung auf. Nai backt fröhlich ihre köstlich aussehenden Fallenkekse, von denen irgendwie nie jemand etwas abbekommt, RAT gönnt sich einen Eierlikör nach dem anderen, mfb
    rennt neuerdings nur noch mit Weihnachtsmütze durch die Gegend und pfeift "Last Christmas" und Destitute ist dabei das weihnachtliche Winterdesign aus den Katakomben zu holen.
    Beim entstauben bemerkt Destitute allerdings etwas Schreckliches! Das Forenlogo fehlt! Hat es wer gestohlen? Oder hat Destitute es nur wieder verlegt, wie damals den Schinderavatar? Keine Zeit darüber nachzudenken. Morgen muss das Winterdesign raus und Destitute braucht ein weihnachtlich winterliches Forenlogo. Nur wo bekommt er so schnell eins her?

    Helft Destitute und erstellt ein neues Winterforenlogo! Benutzt dazu unser normales Forenlogo und gestaltet es winterlich/weihnachtlich um. Das Siegerlogo wird dieses Jahr als unser Forenlogo fürs Winterdesign benutzt und darf den ganzen Winter bestaunt werden.

    Eure Lösungen/Vorschläge werden berücksichtigt bis: 5.12.2010 - 22:00 Uhr!
    "Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
    by A. Einstein
    ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

  10. #30
    Benutzerbild von XTFreak
    Registriert seit
    Mai 2009
    Beiträge
    98
    Bnet-Acc
    Einfach fragen :)
    Likes
    7
    Kann jemand die Lösungen zu Wer bin ich noch posten? Ich habe zwar anscheinend richtig größtenteils richtig gelegen, aber bei 2. hab ich immer noch meine Probleme, weil ich die Hinweise nicht zuordnen kann.
    Danke!

Seite 3 von 19 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Forenregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •