Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Benutzerbild von FenixBlack
    Registriert seit
    Mai 2006
    Beiträge
    6.945
    Likes
    1139

    Das Spiel der Mächte

    Mich beschäftigt schon eine ganze Weile wie das Weltbild im Diablo-Universum genau aussieht. Dabei meine ich nicht was die im Spiel vorkommenden Religionen meinen was ist, sondern was die Designer entworfen haben.

    Wir wissen: es gibt Engel im hohen Himmel, Dämonen in der brennenden Hölle und die Menschen in Sanktuario. Die Menschen sind Nachfahren der Nephalem, welche wiederum die Kinder des Engels Inarius sind, die er mit der Dämonin Lilith zeugte.[1] Lilith ist die Tochter von Mehpisto, die Schwester von Lucion und die Mutter von Andariel. Aber das und die Tatsache, dass Andariel ein Succubus und kein Nephalem und damit wohl auch nicht Tochter von Inarius ist, soll uns jetzt nicht weiter stören. Lilith wollte die geschaffenen Kinder, welche über verborgene Kräfte verfügen, gegen Inarius benutzen, indem Sie Zwietracht aufkommen ließ. Jedoch erkannte Inarius dies früh genug und veränderte den Weltenstein, so dass die Nephalem swohl ihre dämonischen, als auch ihre himmlischen Fähigkeiten nicht nutzen konnten. Lilith selbst sperrte er in ein Gefängnis.
    Sie kam später jedoch wieder frei und veränderte den Weltenstein erneut, wodurch die Kräfte der Menschen zu einem kleinen Teil wieder freigesetzt wurden.[2]

    Die Engel bilden den Gegenpart zu den drei großen und vier niederen Übeln.[3] Die Dämonen der Hölle wollen Macht und versuchen nun die Menschen durch Terror zu unterwerfen.[4]
    Was ich jetzt allerdings nicht verstehe, ist warum dann die Dämonen gegen die Menschen kämpfen und sie terrorisieren, statt die Energie auf die Engel zu richten. Genauso wenig ist unklar, was die Ziele der Engel sind und warum sie nicht in die Welt der Menschen eingreifen.
    Eine weitere Frage lautet: "Gibt es Seelen / Haben Menschen Seelen? Und Wenn ja, haben dann Engel und Dämonen auch Seelen? Scheinbar ja, denn wenn man Mephistos Seelenstein (da steckt das Wort sogar drin) zerstört werden gleich mehrere Seelen frei gesetzt. Diablos Seele kann man bei seinem Ableben sogar vergeblich fliehen sehen. Außerdem findet man in der Hölle gefangene Seelen und brennde Seelen.
    Außerdem gab es zwei große Religionen: die Triune (Anbetung der großen Übel) und die Kirche des Lichts (Anbetung der Engel) und denen nach dem Sündenkrieg nur letzt genannte übriggeblieben ist. Man könnte sich vorstellen dass die beiden Mächte machnmal auch fair um die Seelen der Sterblichen gekämpft haben.
    Wenn ein Mensch geboren wird, woher bekommt er dann seine Seele?
    Wenn ein Mensch stirbt, wird er dann zu Sternenstaub, oder wird entsprechend seiner Taten zu Lebzeiten gerichtet, wo seine Seele hinwandert?


    Eine andere Geschichte ist Baals Handlung. Man kann davon ausgehen, dass er über den Weltstein Bescheid wusste und, dass dieser die Kräfte der Menschen unterdrückte. Er wird ihn wohl korrumpieren wollen, damit die dämonischen Aspekte in den Menschen nicht mehr unterdrückt wurden.
    Tyreal hat nun den Weltstein zerstört. Damit gibt es nichts mehr, was irgendwelche Kräfte in den Menschen unterdrückt. Ob jetzt Halbengel/Halbdämonen besser sind als Halbmensch/Halbdämonen, ist ungewiss. Vielleicht verfolgt Tyrael ja sogar seinen eigenen fiesen Plan.


    Ich würde euch gern einladen die Fragen zu beantworten, oder auch nur ein Bisschen darüber zu philosophieren was sich Chris Metzen eigentlich dabei gedacht hat.


  2. #2
    Ex-Staffmember Benutzerbild von YoungPhoenix
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    938
    Bnet-Acc
    Gibts^^
    Likes
    90
    Hallo Fenix

    interessante Fragen die Du da stellst und nette Idee mit dem Post hier. Ich werd mal versuchen meine Meinung dazu mitzuteilen.

    Was ich jetzt allerdings nicht verstehe, ist warum dann die Dämonen gegen die Menschen kämpfen und sie terrorisieren, statt die Energie auf die Engel zu richten.
    Menschen sind schwach und beeinflußbar. Soll heißen, solange ich ein Volk immer wieder peinige und verführe, breche ich zwangsläufig irgendwann dessen Willen und das Volk unterwirft sich mir, in der Hoffnung, dass diese endlose Quälerei aufhört, oder weil mal vormals Dinge, die man als absolut negativ abgetan hat, plötzlich feiert. Zumal die Menschen eben das Blut von Engeln und Dämonen in sich tragen und somit bei richtiger Unterweisung mächtiger als ihre Eltern werden können und somit sogar "die Himmel/Welt ins wanken" bringen können. Warum sollten sich die Dämonen eben jene "Schwäche" des freien Willens nich zunutze machen,sich die Menschen einverleiben und dann in einem gigantischen Feldzug gegen den Himmel ziehen um diesen zu stürzen?

    Dieses dauernde Kämpfen gegen die Menschen könnte man auch als eine Art anstacheln sehen. Eventuell will man die Menschen somit herausfordern sich der uralten Kräfte zu erinnern und freizusetzen.

    Das Böse direkt gegen die Engel zu richten, von denen die mächtigsten im Angiris-Rat sitzen (gibt nen Wikiartikel von mir) und somit auch die größten Gegner sind wäre doch unlogisch,solange ich nich ausreichend Hilfsmittel dafür habe.

    Genauso wenig ist unklar, was die Ziele der Engel sind und warum sie nicht in die Welt der Menschen eingreifen.
    Der Angiris-Rat hatte über das Schicksal der von Inarius geschaffenen Welt zu entscheiden.Wir wissen,dass Tyraels Stimme im Rat erhebliche Bedeutung hatte. Imperius sprach sich für eine Zerstörung der Welt aus, denn offensichtlich sah er sich in seiner Macht bedroht,sollten die Menschen jemals ihr Erbe annehmen. Auriel und Ithariel hingegen, haben das Potenzial in den Menschen erkannt und sich für den Erhalt ausgesprochen. Eventuell mit dem Hintergedanken,die Menschen als mächtige Verbündete im Krieg zu erhalten. Somit könnte ein Ziel des Himmels sein, den Mensch an all dem Leid wachsen zu sehen und sich bis zu einem entscheidenen Moment nicht einzumischen (was auch immer für ein Moment das sein mag). Das würde dann ein ähnlicher Gedanke sein, der dem Plan der Dämonen entspricht.

    Was ich mir auch noch vorstellen könnte ist, dass wenn die Engel in das Schicksal der Menschen eingreifen, sich eventuell zu deren Feinden machen. Der Mensch als solches sucht ja immer andere Schuldige für seine Probleme und sich so seinem Zorn Luft zu machen. Was nun, wenn plötzlich ein Engel dasteht, Vorträge hält wie misslich die Lage ist und dann verkündet, er greift nich ein? Der Mensch könnte ausser sich vor Wut reagieren und wieder seine Kräfte wecken,die ja durch den zerstörten Weltstein nicht mehr unterdrückt sind..wenn die Kräfte dann geweckt sind und ich sagte ja bereits, dass die Menschen mächtiger als ihre Eltern werden können, und er sie dann gegen den Engel richtet, könnte er diesen somit vernichten. Damit wäre der Hölle wieder zugespielt und die Dämonen bräuchten dann nur noch kommen und den ohnehin schon verwirrten Menschen manipulieren und auf deren Seite ziehen.

    Tyrael widersetzt sich dem Gebot, sich nicht in die Belange einzumischen. Ein Gebot dass er ebenfalls mit dem Rat beschlossen hatte. Demnach haben wir auch hier wieder das Problem was Tyrael nun eigentlich will. Will er, dass die Menschen sich ihres Schicksal endlich annehmen und nicht mehr davonlaufen, oder will er die Menschen als Waffe gegen die Hölle richten, alles in einem Krieg riskieren, der wohlmöglich ganz Sanktuario vernichtet und somit seinen eventuellen "Fehler" wieder gut machen?

    "Gibt es Seelen / Haben Menschen Seelen?
    Offensichtlich schon,denn sonst könnte man Sie ja nicht korrumpieren oder für seine Zwecke manipulieren

    Wenn ein Mensch geboren wird, woher bekommt er dann seine Seele?
    Wohlmöglich gibt es ebenfalls soetwas wie einen Kreislauf der Wiedergeburt in der Welt Sanktuarios.

    Wenn ein Mensch stirbt, wird er dann zu Sternenstaub, oder wird entsprechend seiner Taten zu Lebzeiten gerichtet, wo seine Seele hinwandert?
    Ich kann mir vorstellen,dass jede Seele in eine Art Wartehalle kommt. Zu einem Engel kann kein Mensch werden..oder zumindest habe ich davon nichts gehört bei Diablo. Zu einem Dämon jedoch schon,oder zu einer Marionette wie man an der Geheimen Zuflucht gut erkennen kann.

    Ich bin gerne bereit,weiter zu diskutieren und zu philosophieren
    Menschen,die mir viel bedeuten und nun ganz lieb Grüße: Gofa,rantanexe,Grimbadul,Eise,Kazgaroth,Z3phyr,Frostbart
    EarlGrey[T],Stormer,Cleglaw,Thorfax,
    Nai,SirTheShadow,Labarna,FenixBlack,Wizard,Weltmeister74,Borki,Ginseng,CdmC
    "Harmonie ist ein Pfad den wir alle beschreiten müssen,denn selbst der chaotischste Mensch sucht ihn auf
    und findet seinen Weg,in Einklang mit der Natur und sich selbst zu leben."

    InDiabloWiki-Mitarbeiter

  3. #3
    Benutzerbild von FenixBlack
    Registriert seit
    Mai 2006
    Beiträge
    6.945
    Likes
    1139
    Zitat Zitat von YoungPhoenix Beitrag anzeigen
    Offensichtlich [haben Menschen Seelen],denn sonst könnte man Sie ja nicht korrumpieren oder für seine Zwecke manipulieren


    Wohlmöglich gibt es ebenfalls soetwas wie einen Kreislauf der Wiedergeburt in der Welt Sanktuarios.


    Ich kann mir vorstellen,dass jede Seele in eine Art Wartehalle kommt. Zu einem Engel kann kein Mensch werden..oder zumindest habe ich davon nichts gehört bei Diablo. Zu einem Dämon jedoch schon,oder zu einer Marionette wie man an der Geheimen Zuflucht gut erkennen kann.
    Dann kann es aber nicht wirklich ein Kreislauf sein, wenn eine Seele nur entweder wiedergeboren oder zu einem Dämon werden kann.

  4. #4
    Benutzerbild von NTRWerwolf
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    333
    Bnet-Acc
    hab 3 :D
    Spielmodus
    Ladder und Nl 1acc Ladder
    Likes
    2
    nun das sie nicht zu engeln werden können sagt ja nicht aus das sie nicht in den himmel kommen können--vll ist es den besten vorbehalten?
    Van'El story leider etwas tot

    Diablo 2 aus der Sicht eines Golems(und voller genialer und gleichzeitig schlechter wortspiele und beissendem sarkasmus. genau mein geschmack)

    Drugs Kill Time

  5. #5
    Ex-Staffmember Benutzerbild von YoungPhoenix
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    938
    Bnet-Acc
    Gibts^^
    Likes
    90
    Wäre ja dann so wie bei den nordischen Göttern..Walhalla-style
    Menschen,die mir viel bedeuten und nun ganz lieb Grüße: Gofa,rantanexe,Grimbadul,Eise,Kazgaroth,Z3phyr,Frostbart
    EarlGrey[T],Stormer,Cleglaw,Thorfax,
    Nai,SirTheShadow,Labarna,FenixBlack,Wizard,Weltmeister74,Borki,Ginseng,CdmC
    "Harmonie ist ein Pfad den wir alle beschreiten müssen,denn selbst der chaotischste Mensch sucht ihn auf
    und findet seinen Weg,in Einklang mit der Natur und sich selbst zu leben."

    InDiabloWiki-Mitarbeiter

  6. #6
    Benutzerbild von FenixBlack
    Registriert seit
    Mai 2006
    Beiträge
    6.945
    Likes
    1139
    Mir ist besonders in Akt IV von Diablo3 aufgefallen, wie metaphorisch das Ganze ist. Wenn man es herunterbricht geht es nur um den ältesten Konflickt der Geschichte: Licht gegen Dunkel, gut gegen böse, Tugend gegen Laster.

    Good und Devil

  7. #7
    Ex-Staffmember Benutzerbild von YoungPhoenix
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    938
    Bnet-Acc
    Gibts^^
    Likes
    90
    Und dieser Konflikt wird ewig andauern, weil keine Seite jemals stark genug sein wird, die andere zu beseitigen. Und wenn doch, dann ist dieser Zustand auch nur von kurzer Dauer, weil es niemals möglich sein wird, dass alle gleich sind. Einer ist immer Gleicher und dann geht der Konflikt von vorne los
    Menschen,die mir viel bedeuten und nun ganz lieb Grüße: Gofa,rantanexe,Grimbadul,Eise,Kazgaroth,Z3phyr,Frostbart
    EarlGrey[T],Stormer,Cleglaw,Thorfax,
    Nai,SirTheShadow,Labarna,FenixBlack,Wizard,Weltmeister74,Borki,Ginseng,CdmC
    "Harmonie ist ein Pfad den wir alle beschreiten müssen,denn selbst der chaotischste Mensch sucht ihn auf
    und findet seinen Weg,in Einklang mit der Natur und sich selbst zu leben."

    InDiabloWiki-Mitarbeiter

  8. #8
    Benutzerbild von FenixBlack
    Registriert seit
    Mai 2006
    Beiträge
    6.945
    Likes
    1139
    Inzwischen ist Diablo3 draußen und gibt Antworten auf ein paar der Fragen.
    Zitat Zitat von FenixBlack Beitrag anzeigen
    Was ich jetzt allerdings nicht verstehe, ist warum dann die Dämonen gegen die Menschen kämpfen und sie terrorisieren, statt die Energie auf die Engel zu richten. Genauso wenig ist unklar, was die Ziele der Engel sind und warum sie nicht in die Welt der Menschen eingreifen.
    Engel und Dämonen kämpfen schon ewig in ihrem endlosen Dualismus. Sowohl Dämonen als auch Engel haben die Macht erkannt, die den Nephalem und Menschen inne wohnt. Sie versuchen die Menschen auf ihre Seite zu ziehen, um die Machtverteilung zu ihren Gunsten zu kippen. Scheinbar ist das auf einer anderen Welt schon einmal vorgekommen und endete in der totalen zerstörung dieser Welt. Auch Sanktuario wäre im Sündenkrieg beinahe zerstört worden, wenn ich Uldyssian ul-Diomed nicht geopfert hätte. Die Engel hatten abgestimmt, die Menschen zu vernichten, um sie nicht in die Hände der Dämonen fallen zu lassen. Uldyssians Opfer und Tyraels Stimme im Anguirisrat brachte dann die Entscheidung es nicht zu tun. Aber die Engel entschieden nie mehr in die Welt Sanktuario einzugreifen, um die Welt nicht am doch zerstören zu müssen. Zu diesem Zeitpunkt wusste kein Engel, dass der Weltstein in Sanktuario ruht. (Lilith und Inarius hatten ihn entwendet um Sanktuario zu erschaffen und ihn dann vor dem Auffinden verhüllt. Der Erzengel des Schicksals konnte die Menschen sogar überhaupt nicht sehen. Also ließen die Engel Sanktuario in Ruhe, auch um nicht die Aufmerksamkeit der Dämonen auf die Welt zu lenken.

    Aber leider hat entweder die Triune doch überlebt, oder es war schlich schlimmer Zufall, dass die niederen Übel, als sie die Großenübel aus der Hölle warfen, sie ausgerechnet nach Sanktuario verbannten und nicht auf eine andere Welt.
    Entweder die großen Übel haben dann währen ihrer Zeit auf Sanktuario von dem Ort des Weltsteines erfahren, oder sie haben schlich eins und ein zusammen gezählt. Der Weltstein (die Quelle der Macht im Universium) verschwindet einfach. Und wenig später haben sich einige Engel und Dämonen zusammen in Sanktum geschaffen.

    An der Stelle übertritt dann wieder Tyrael seine Kompetenz und mischt sich doch in die Welt der Menschen ein. Ob die Seelensteine die er Verwendet um mit Hilfe der von ihm gegründeten Horadrim die großen Übel einzusperren bewusst oder unbewusst Splitter des Weltsteines sind, ist nicht klar. Wichtig ist aber, das Izual in den Verrat eingebunden war und Tyrael zu eben dieser Tat brachte.

    Eine weitere Frage lautet: "Gibt es Seelen / Haben Menschen Seelen?
    Kurz gesagt: ja. Die Begrünsung steht bereits im Startpost.

    Wenn ein Mensch geboren wird, woher bekommt er dann seine Seele?
    Wenn ein Mensch stirbt, wird er dann zu Sternenstaub, oder wird entsprechend seiner Taten zu Lebzeiten gerichtet, wo seine Seele hinwandert?
    Für die Seelen gibt es eine Erlösung, aber nicht jede Seele kann erlöst werden. Wohin eine Seele wandert ist ungewiss, aber sehr wahrscheinlich wandern die meisten Seelen weder in die brennenden Höllen noch in die hohen Himmel und werden auch nicht wiedergeboren...zumindest bis auf die paar die Pech haben.

    Eine andere Geschichte ist Baals Handlung. Man kann davon ausgehen, dass er über den Weltstein Bescheid wusste und, dass dieser die Kräfte der Menschen unterdrückte. Er wird ihn wohl korrumpieren wollen, damit die dämonischen Aspekte in den Menschen nicht mehr unterdrückt wurden.
    Tyreal hat nun den Weltstein zerstört. Damit gibt es nichts mehr, was irgendwelche Kräfte in den Menschen unterdrückt. Ob jetzt Halbengel/Halbdämonen besser sind als Halbmensch/Halbdämonen, ist ungewiss. Vielleicht verfolgt Tyrael ja sogar seinen eigenen fiesen Plan.
    Der eigene Plan von Tyrael war keiner. Er hat einfach nach seiner Natur gehandelt und das Potential der Menschen erkannt. Die Nichtexistenz des Weltsteins mag die Macht der Menschen als Kinder der Naphalem nicht mehr unterdrücken, aber im Laufe der Generationen wird das Blut dünn geworden und die Macht geschwunden worden sein, außer in einer Hand voll Helden.

Ähnliche Themen

  1. Möglichkeiten in der Not das Spiel verlassen?
    Von Martin696 im Forum Hardcore-Forum
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 22. August 2013, 22:46
  2. der x+1-te "wie könnte das spiel besser werden"-fred
    Von morflink im Forum Diablo 3 - Community-Forum
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 24. April 2013, 22:54
  3. Der x-te "Wie könnte das Spiel besser werden"-Fred
    Von Blivogh im Forum Diablo 3 - Community-Forum
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12. April 2013, 21:41
  4. Die himmlischen Mächte in Diablo 3
    Von YoungPhoenix im Forum Diablo 3 - Community-Forum
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 25. Oktober 2011, 10:56
  5. Der-das zuletzt gespielte Spiel-Thread
    Von Heisenberg im Forum Off-Topic Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11. Mai 2010, 00:50

Forenregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •