Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Benutzerbild von Drakon1988
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    5
    Likes
    0

    Thunderclap - Monk

    Thunderclap - Monk - Guide

    Normal - Nightmare - Hell
    SOLO
    Softcore

    Hauptangriff
    Fists of Thunder: Rune Thunderclap


    1) Einleitung
    2) Endgültige Skillverteilung
    3) Boss-Build
    4) Attributverteilung / Ausrüstung
    5) Begleiter
    6) Spielverlauf
    7) Spielweise
    8) Fazit
    9) Ergänzungen


    1) Einleitung
    Dieser Guide beschreibt eine für mich sehr angenehme Spielweise des Monk.
    Wer kennt es nicht, wenn Monster sich ganz plötzlich entscheiden wegzulaufen und man selber ist Nahkämpfer. Soll man dem Zeug nun auch noch hinterher laufen? Bereits in Diablo I gab es diese Bogenschützen mit "Hit and Run"- Prinzip. In Diablo III hat der Monk nun eine tolle Fähigkeit, die ihm Teleport ermöglicht. Der Gegner wird bekämpft und man bleibt an ihm dran, bis dieser stirbt.




    Deswegen liegen die Gründe, warum ich mich für Thunderclap als Hauptskill entschieden habe, klar auf der Hand.
    PRO:
    • Man Teleportet sich zu den Gegnern hin.
    • Weglaufende Gegner machen dem Monk meistens keinen Schaden, werden aber mit Hilfe von Teleport getroffen.
    • Große Gegner, die lange ausholen müssen, können in eine durchgehende Hitanimation versetzt werden. Machen somit 0 Schaden. (Später auf Hell sehr praktisch)
    • Skill ist mit lvl 6 verfügbar. (Vorsicht: Auf der inDiablo-Seite werden die lvl-Anforderungen momentan noch falsch angezeigt. Wenn Ihr bedenken habt, einfach ingame prüfen.)


    Contra:
    • Der Schaden fällt nicht so hoch aus, wie bei anderen Primary-Skills des Monks.
    • Der Flächenschaden ist beim dritten schlag nur nach vorn gerichtet.


    Wer diese Gründe nicht nachvollziehen kann, sollte evtl. auf einen anderen und stärkeren Hauptskill
    zurück greifen.


    2) Endgültige Skillverteilung
    Hier alle Skills zum nachlesen.
    Die Skills der Mönche | Diablo 3 – inDiablo.de
    Die Traits der Mönche | Diablo 3 – inDiablo.de

    Zu Anfang soll bereits ein klares Ziel bzw. ein klarer Build vorgestellt werden.
    So weiß man gleich, worauf man hinarbeitet.


    Fists of Thunder: Thunderclap


    Breath of Heaven: Circle of Life
    Increases the healing power of Breath of Heaven to 8063 – 9675 Life.


    Lashing Tail Kick: Sweeping Armada
    Increases Knockback distance by 150% and slows the movement speed of struck enemies by 60% for 2 seconds.


    Serenity: Peaceful Repose
    When activated, Serenity heals you for 6202 – 7752 Life.


    Seven-Sided Strike:
    Pandemonium

    Enemies hit by Seven-Sided Strike have a 25% chance to be stunned for 7 seconds by each hit.
    ODER
    Fulminating Onslaught
    Each strike explodes, dealing 111% weapon damage as Holy in a 7 yard radius around the target.


    Mantra of Healing: Sustenance
    Increases the Life regeneration granted by Mantra of Healing to 620 Life per second.


    Ein Beispiel, wie ich es nutze.

    Maus 1: Thunderclap
    Maus 2: Breath of Heaven: Circle of Life
    Maus 4(seitliche Taste): Tränke
    1: Lashing Tail Kick: Sweeping Armada
    2: Seven-Sided Strike: Pandemonium
    3: Serenity: Peaceful Repose
    4: Mantra of Healing: Sustenance

    Passive-Skills

    Transcendence
    Every point of Spirit spent heals you for 62.0 Life.


    Exalted Soul
    Increases maximum Spirit by 100.


    Resolve
    Damage you deal reduces enemy damage by 25% for 2.5 seconds.



    Alternative Skills
    Die bisher vorgestellten Skills sind sehr defensiv und eher auf Hölle ausgelegt.
    Wenn du aber noch in Normal oder Alptraum bist oder auch auf Hell kaum Probleme hast, dann solltest du noch einen offensiven Skill mitnehmen.

    Statt Seven-Sided Strike ist Cyclone Strike sehr zu empfehlen.
    Man schmeißt die Gegner zu sich und schädigt diese dabei.
    Im Party-Game auch sehr nützlich, um die Gegner zusammen zu halten.
    Wenns zu viel wird einfach Lashing Tail Kick: Sweeping Armada anwenden und man hat sie wieder vom Hals.

    Das Mantra of Healing: Sustenance ist Geschmackssache.
    Viele ziehen das Mantra of Evasion vor.


    Statt dem passiven SkillResolve ist folgender möglich.

    One With Everything
    Your resistance to all elements is equal to your highest elemental resistance.


    3) Boss-Build
    Für einen Boss nehme ich noch weitere defensive Skills hinzu.

    Für Boss-Gegner ist in den meisten fällen kein Flächenschaden nötig.
    Dazu wird der Skill Lashing Tail Kick: Sweeping Armada gegen Blinding Flash: Blinding Echo ausgetauscht.

    Thunderclap
    Breath of Heaven: Circle of Life
    Blinding Flash:Blinding Echo
    Seven-Sided Strike: Pandemonium
    Serenity: Peaceful Repose
    Mantra of Healing: Sustenance

    Seven-Sided Strike:Pandemonium Ist praktisch, weil man in dieser Zeit unverwundbar ist und zusätzlich eine Chance auf stun hat.
    Blinding Flash:Blinding Echo bringt den Boss immer wieder aus seinem Ablauf heraus.

    Wie das Zusammenspiel der Skills dann in der Praxis aussieht, wird unter dem Punkt 7) Spielweise genau erläutert.


    4) Attributverteilung / Ausrüstung

    Bei den Attributen sollte man sich auf Geschicklichkeit und Vitalität konzentrieren.
    Verteidigung, Stärke und Intelligenz stehen dabei etwas im Hintergrund.

    Verhältnis von Leben zu Schaden

    5 mal so viel Leben wie Schaden sollte bis Hell eigentlich genügen.
    Zeitweise fand ich 10 mal so viel Leben wie Schaden sogar angenehmer zu spielen.

    Ausrüstung

    Ich bevorzuge den Monk grundsätzlich mit 2 Einhandwaffen.
    Nachteil von Zweihandwaffen ist, dass sie langsam sind.
    Somit wird nur langsam Spirit aufgefüllt.

    Die Verwendung von einem Schild kann hin und wieder sogar nützlich sein.
    Du müsst damit nur gut klar kommen, dann passt das auch. Das muss jeder für sich selbst testen.

    Zum Thema Life leech kann ich eher abraten.
    Life per Hit ist dabei um einiges besser.
    Wenn genügend Life per Hit bzw. Life per Spirit Spent da sind tausche ich gerne
    das Mantra of Healing gegen Mantra of Conviction: Submission

    5) Begleiter
    Zum nachlesen der Skills.
    Die Follower | Diablo 3 – inDiablo.de

    Ich selber nutze den Templar oder die Zauberin.

    Templar

    Der Templar an sich soll für mich nur blocken und heilen. Der Schaden ist nicht wirklich hoch.
    Bei seinen Attributen gehe ich ganz auf Vitalität.

    Skills:Heal,Loyalty,Charge, Guardian

    Zauberin

    Attribute sind Intelligenz und Vitalität.
    Skills: Charm, Disorient,Powered Armor,Mass Hex (Ingame steht Mass Control)


    Gerade bei den Begleitern kann man einiges anders machen und selbst einige Möglichkeiten durchprobieren.


    6) Spielverlauf lvl 1 bis 60.

    Dieser Spielverlauf bezieht sich auf SOLO-play mit dem Monk.
    Bei 2 Spielern habe ich den Eindruck, dass das Spiel schwieriger wird.
    Wenn ihr irgendwo nach mehreren Anläufen nicht weiter kommen solltet, dann levelt noch etwas und sucht vielleicht etwas bessere Ausrüstung.

    WICHTIG: An alle, die das AH verwenden möchten.
    Ich kaufe rund aller 10 lvl eine neue Waffe im AH.
    Dabei investiere ich run 15k Gold für die Waffe ( wenn meine aktuelle schlechter ist).
    Das lohnt sich wirklich. Wenn die Waffe später nicht mehr benötigt wird, einfach wieder für 15k ins AH setzen.
    Für Schuhe habe ich gerade schneller laufen, höhere Reichweite für Goldaufheben, Geschick und Vita.

    Normal

    Der Schwierigkeitsgrad Normal ist in Diablo 3 sehr einfach gestaltet.

    Akt1
    Nach knappen 20 Minuten sollte man bereits lvl 6 erreichen und damit auch seinen Hauptskill freischalten.
    Diesen einfach auf linke Maustaste belegen.
    - King Leoric sollte mit draufhalten + Heilen + Tränke nutzen kein Problem sein.
    - Bei Butcher sollte man darauf achten, nicht im Feuer zu stehen.

    Akt2
    Gerade bei den Fliegen stellt sich der Hauptskill nun als sehr praktisch heraus. Man teleportet sich einfach hin und nach 3 Schlägen sind diese auch down.

    Akt3 & Akt4
    Sind auf Normal relativ leicht und machen viel Spaß. Wenn ihr hin und wieder sterben solltet, dann den Kopf nicht hängen lassen.

    Alptraum

    Level 30 sollte bis dahin möglich sein, muss es aber nicht. Je nach dem, wie gut du voran kommst =)

    Hölle

    Für Hölle ist ein relativ hohes lvl sehr entgegen kommend. Denn mit jedem lvl ist dein Monk stärker, hat mehr Leben und mehr Schaden.
    Ich war glaube ich lvl 50.

    7) Spielweise

    Gerade in Hell wird es nun spannend. Bereits in Akt 2 kommen Gegner, die mit einem Schlag bis weit über 25 000 Schaden anrichten. Wenn du da nicht aufpasst, dann bleibt nur noch ein Grabstein stehen... Deiner.

    Mit Lashing Tail Kick: Sweeping Armada kannst du Gegnermassen gut von dir weg halten.
    Seven-Sided Strike hat einen sehr guten Nebeneffekt. Man ist während der Anwendung unverwundbar.
    Serenity: Peaceful Repose kann so weit ich weiß jeder Zeit angewandt werden.
    Auch im Stun, Eis oder Betäubung. Du wirst unverwundbar und kannst einfach weg laufen.

    Boss-Kampf
    Mantra of Healing: Sustenance vorher starten.
    Du teleportest dich mit Thunderclap zum Boss und machst normal Schaden.
    So bald du etwas Leben verloren hast (1/4 vllt.) ODER der Boss zu einer sehr starken Attacke ansetzt, dann setzt du Seven-Sided Strike:Pandemonium ein.
    Zum einen hast du bei der Attacke vom Boss keinen Schaden genommen, zum anderen ist er jetzt vllt. betäubt und du kannst weiter Schaden machen. Sobald er wieder auf dich einprügelt Blinding Flash:Blinding Echo verwenden.
    Obwohl Dein Mantra noch laufen sollte kannst du es für die Extraheilung jeder Zeit erneut anwenden. Je nach Lage weiter Schaden machen.
    Dann läuft man weg und wartet bis Seven-Sided Strike wieder bereit ist.
    Sollte dich jemand wie Butcher greifen und dich im Feuer betäuben, dann machst du Serenity: Peaceful Repose an und läufst davon.


    8) Fazit

    Dieser Guide ist nicht perfekt.
    Es ist eine einfache Anleitung, mit der man das Spiel von Normal bis Hölle durchspielen kann. Es ist ein Einblick in eine Spielweise, die mir viel Spaß bereitet.
    Sie soll auch andere Spieler anregen, Teile der Skillung zu übernehmen, aber auch individuell zu verändern und für sich anzupassen.

    So bin auch ich für jeden Vorschlag und jede Kritik offen. Damit ich meinen Build verbessern kann.


    (Danke für die Verbesserungen an: HotIce und sarc)

    9) Ergänzungen

    Nun habe ich schon längere Zeit in Inferno verbracht und habe auch kritische Punkte festgestellt. Ich werde die Tage noch auf einige Punkte hier eingehen.

    Die oben beschriebene Skillung ist für Normal bis Hell, aus meiner Sicht, so in Ordnung. Man versucht so viel Schaden, wie möglich zu machen, es macht Spaß und man kommt voran.
    Auf Inferno sollte man vielleicht ein paar Skills austauschen und die Ausrüstung anpassen.

    Skilländerungen:
    Ich nutze viel mehr Mantra of Evasion: Hard Target
    Lashing Tail Kick habe ich durch Blinding Flash ersetzt.

    Ausrüstung:
    - Hier sollte man vielleicht auf ein Schild ausweichen.
    - Boni zu allen Resistenzen sollten mit auf der Ausrüstung vorhanden sein.
    - Das Leben sollte mindestens die 30 000 Marke übersteigen.
    Geändert von Drakon1988 (19. Juni 2012 um 23:15 Uhr)


  2. #2
    HotIce
    Guest
    Hallo. Schöner Guide.

    Was für deinen Hauptangriff spricht ist vorallem der große Bonus auf Life per Hit, LpH: Siehe meine Liste:
    http://diablo3.ingame.de/forum/refug.../#post26696267

    Ein Vorschlag: mit Fists of Thunder: Thunder Clap finde ich auch Exploding Palm: A Flesh is weak sehr effektiv, da man eh ganz Nah am Gegner ist um den Palm anzubringen und außerdem man sich meistens einen Gegner rauspickt und der explodiert dann schön.

    Bei den Items fehlen mir noch Hinweise auf Lebenswiederherstellung wie zum Beispiel "Leben pro Geisteskraft gespendet" und "Leben pro Treffer". Auch wenn sie bei deinem Build wohl weniger nötig sind

    Ab HELL evtl: Lashing Tail Kick: Sweeping Armada auswechseln, da meiner Erfahrung nach Champs die größten Schwierigkeiten bereiten und Knockback hat ab HELL keine Wirkung mehr auf Champs. Von Daher macht erhöhter Knockback später dann nicht mehr so viel her.
    Geändert von HotIce (01. Juni 2012 um 17:39 Uhr)

  3. #3
    Benutzerbild von Burning
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    627
    Bnet-Acc
    -
    Spielmodus
    SP Plugy
    Likes
    242
    ich hab bis anfang akt4 hell auch mit thunderclap gespielt. Allerdings mit sweeping wind. Durch das porten verliert man den skill sogut wie nie und als monk steht man eh mitten drin ^^
    Diablo 2

  4. #4
    Benutzerbild von sarc
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    269
    Likes
    42
    Warum Near Death Experience? Wenn du SC spielst, ist der Tod nicht ganz so schlimm. Finde da nen dauerhaften Buff besser als n bissl Restore, wenn man mal zu viel abgekriegt hat. Würde da ganz klar entweder das angesprochene Resolve, Transcendence oder One With Everything nehmen (je nach Equip das, was den größten Boost gibt).

  5. #5
    Sieger Guide-Contest 2014 Benutzerbild von spinner
    Registriert seit
    Mai 2002
    Beiträge
    1.193
    Bnet-Acc
    psyspy
    Likes
    23
    auf near death experience verzichte ich auch inzwischen, wenn ich gegen nen gegner nicht überleben kann, ist es wurscht dass ich 1 schlag länger durchhalte, da lieber z.b. mehr armor oder dodge.
    beim heilmantra würde ich ab einer gewissen menge leben anfangen, resi rune zu nehmen. mit dem heil-buff ist dodge-mantra für mich eigentlich gestorben.
    transcendence heilt bei hohen life-werten (35k+) auch nur noch marginal (150*62=9.2k, weniger als 1 treffer), da ist viel life on hit auf gear + resolve irgendwann weitaus angenehmer.
    der heal ist zwar kaum zu bemerken, aber sowohl life on hit (ist das auch stärker durch deine rune? dann wäre es den versuch wert) als auch absorb machen den skill neuerdings weit stärker als das bisschen dodge+armor.
    als alternative zu thunderclap falls ein defbarb dabei ist, benutze ich deadly reach/piercing trident. geht auch sehr gut bei zu starken melee gegnern abwechselnd mit kick.
    7 sided strike mag ich nicht besonders, benutze stattdessen den luftally. aber das ist geschmackssache.
    ansonsten ist die skillung infernofähig, und wohl eine der besten zur zeit.
    Click! Mein preisgekrönter Guide
    Ich streame auch manchmal hier

  6. #6
    Benutzerbild von Drakon1988
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    5
    Likes
    0
    ich danke Euch für die vielen Vorschläge.
    Werde vielleicht morgen darauf eingehen und auch etwas dazu sagen
    muss schauen, wie ich Zeit finde.

    EDIT:

    Zitat Zitat von HotIce Beitrag anzeigen
    Hallo. Schöner Guide.

    Was für deinen Hauptangriff spricht ist vorallem der große Bonus auf Life per Hit, LpH: Siehe meine Liste:
    http://diablo3.ingame.de/forum/refug.../#post26696267

    ... Exploding Palm: ....

    Bei den Items fehlen mir noch Hinweise auf Lebenswiederherstellung wie zum Beispiel "Leben pro Geisteskraft gespendet" und "Leben pro Treffer". Auch wenn sie bei deinem Build wohl weniger nötig sind

    Ab HELL evtl: Lashing Tail Kick: Sweeping Armada auswechseln, da meiner Erfahrung nach Champs die größten Schwierigkeiten bereiten und Knockback hat ab HELL keine Wirkung mehr auf Champs. Von Daher macht erhöhter Knockback später dann nicht mehr so viel her.
    1)Danke für den Hinweis mit Life per Hit, LpH.
    Dein Thread hat meine Erfahrungen, dass Life-leech nicht so gut ist, bestätigt.
    Hat mir viel geholfen.

    2) Ich selber nutze Exploding Palm eher ungern. Ohne jetzt den Skill bewerten zu wollen.

    3)Die Hinweise für Items werde ich einfügen.
    4)Lashing Tail Kick: Sweeping Armada habe ich auch in HELL gut nutzen können. Ist jedem selber überlassen.

    Zitat Zitat von sarc Beitrag anzeigen
    Warum Near Death Experience? Wenn du SC spielst, ist der Tod nicht ganz so schlimm. Finde da nen dauerhaften Buff besser als n bissl Restore, wenn man mal zu viel abgekriegt hat. Würde da ganz klar entweder das angesprochene Resolve, Transcendence oder One With Everything nehmen (je nach Equip das, was den größten Boost gibt).
    Ja du hast mich überzeugt. Resolve einfach lassen Oder One With Everything.

    Zitat Zitat von spinner Beitrag anzeigen
    auf near death experience verzichte ich auch inzwischen.....

    .....transcendence heilt bei hohen life-werten (35k+) auch nur noch marginal (150*62=9.2k, weniger als 1 treffer), da ist viel life on hit auf gear + resolve irgendwann weitaus angenehmer.
    ......


    ......
    7 sided strike mag ich nicht besonders, benutze stattdessen den luftally. aber das ist geschmackssache.
    ansonsten ist die skillung infernofähig, und wohl eine der besten zur zeit......

    1)near death experience: Ja lass ich eher weg.
    2) transcendence geht bei mir gut in kombination mit Exalted Soul. Da hat man 250 Spirit.
    3) 7 sided strike finde ich wegen der unverwundbarkeit gut.


    ich werde eure vorschläge im guide verarbeiten. danke
    Geändert von Drakon1988 (05. Juni 2012 um 15:28 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Breakpoints bei Fists of Thunder - Thunderclap?!
    Von Questenberg im Forum Refugium der Mönche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11. Januar 2013, 00:02
  2. Another monk needs help!
    Von aRo.d3 im Forum Refugium der Mönche
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 21. Juli 2012, 18:28
  3. 2h Monk
    Von trauthammer im Forum Refugium der Mönche
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03. Juli 2012, 15:31

Forenregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •