Seite 1 von 20 1234511 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 193
  1. #1
    Der Rentner
    Guest

    Der Spassoptimierungs-Guide für gebrauchsdrogenabhängige diablo-X Spieler - P. I - XV

    Dank hier an der Stelle @NEWIN HC, die den Guide am Schluss dieses threads in mühseliger Kleinarbeit WORD-fähig zusammengefasst hat Edit: 20.11.2002


    Edit: Stand vom 17.10.2002 - 17:00 Uhr
    Part II ist das zwölfte Post
    Part III ist das 18. Post
    Part IV ist das 21. Post
    Part V ist das 41. Post
    Part VI ist das 46. Post
    Part VII ist das 50. Post
    Part VIII ist das 68. Post
    Part IX ist das 89. Post
    Part X ist das 99. Post
    Part XI ist das 110. Post
    Part XII ist das 127. Post
    Part XIII ist das 131. Post (Vorsicht, extralang)
    Part XIV ist das 137. Post
    Part XV ist das 156. Post

    Der Spassoptimierungs-Guide für gebrauchsdrogenabhängige diablo-x Spieler

    Inhaltsverzeichnis

    1. Einleitung
    2. Statuspunkte, oder Vorbereitung eines ungestörten Abends
    2.1. Die Skillausgangssituation/Skillziel
    2.2. Erreichen des Skillzieles
    2.3. örtliche Bestimmung und Planung des Spielumfeldes
    3. Die Skillpunkte – Promilleabhängige Betrachtungsweise der einzelnen Chars
    3.1. Grundsätzliches / Begriffsdefinitionen
    3.2. In welcher Phase sollte ich was spielen
    3.3. Betrachtung der einzelnen Chars auf Phasentauglichkeit
    3.3.1. Bedingungen
    3.3.2. Die Chars - Amazone
    3.3.3. Die Chars - Der Necro
    3.3.4. Die Chars - Der Druide
    3.3.5. Die Chars - Die Assessine
    3.3.6. Die Chars - Der Barbar
    3.3.7. Die Chars - Der Paladin
    3.3.8. Die Chars - Die Sorceress

    4. Das Equipment – Was benötige ich um den Sessel nicht unnötig verlassen zu müssen
    5. Spielweise / Taktik – Welche Gebiete sind in welcher Phase des Abends zu bevorzugen
    5.1. Act 1
    5.2. Act 2
    5.3. Act 3
    5.4. Act 4
    5.5. Act 5
    5.6. Das Cow-Level – menschliche Kommunikation auf Kleinhirnniveau
    5.6.1. Mythen und Legenden rund ums Cow-Level
    5.6.2 Grundsätzliches
    5.6.3. Ein ganz normaler Arbeitsablauf eines Cow-Boys oder Cow-Girls
    5.6.4. Resumee
    6. Alles hat ein Ende ...

    1.) Die Einleitung

    Wer von den rauchenden und alkoholverzehrenden Gamern kennt nicht die Probleme eines D2 Abends. Wie bedien ich ich mit nur zwei Händen meinen Char und konsumiere gleichzeitig meine geliebten Gesundheitsschädlinge. Warum muss ich ausgerechnet JETZT meiner Frau/Freundin gaaaaanz kurz mal helfen wo gerade Diablo aus der Höhle kriecht. Wie krieg ich die Asche aus der Tastatur, welche Nahrung klebt nicht auf der Tastatur fest. Warum klingelt das Telefon, wenn mein HC-Char gerade vor den Fana-Puppen flieht und seit wann zum Teufel hab ich ein Kind (RL<->VL Verschmelzungsproblematik).
    Fragen über Fragen, aber einen Lösungsanstz möchte ich mit diesem Guide bieten.

    Ein weiteres vorab bevor es losgeht. Dieser Guide wendet sich ausschließlich an die Geniesser, NICHT an die Exzessiven. Meine Zielgruppe sind die > 21jährigen, die schon soweit gefestigt sein sollten, dass dererlei Spielart nicht zur körperlichen Schädigung führt.
    Ab und an ein beschriebener Abend ist ok, eine derartige kontinuierliche Spielweise ist krank !!!
    Merke: Spieler, die so spielen wie unten beschrieben, sind bereits abhängig von der einen oder anderen Droge. Dieser Guide sollte daher mit einem selbstironischen Auge betrachtet werden. Habt ihr mit Rauchen und Trinken nichts zu tun ... meinen Glückwunsch ... ICH persönlich find das bewunderns- und beneidenswert. Ihr lebt auf jeden Fall bei gleichem Spielspass um einiges gesünder als zum Beispiel ich. Daher: Kompliment.

    Aber jetzt den Ernst zur Seite gestellt, kommen wir zum Wesentlichen:

    2) Die Statuspunkte

    Gehen wir von einem Spielbeginn so ca. 19:30 bis 20:00 Uhr aus. Der Abend soll so ca. bis 01:00 Uhr gehen (+/- eine Stunde).
    Nehmen wir den worst case an und sagen, Ihr seid in einer Beziehung , oder noch krasser, VERHEIRATET und euer Partner hat kein Verständnis für Computerspiele, Rauchen, Trinken.
    Packen wir noch ein Kind dabei und vielleicht ... hmmmm ... einen Hund und eine Katze.
    Nicht zu schaffen ? Falsch, alles ist machbar !!!
    Seht zu, dass Ihr euch ab 16:30 vorbereiten könnt.

    2.1.) Statuspunkteausgangssituation / Anfangssstatus:
    - Keine Biervorräte
    - Keine Sicherung der festen Nahrungsaufnahmegarantie
    - Keine Zigaretten
    - Keine Entsorgungsmöglichkeit für den Müll

    Um 19:30 müßte Euer Status ungefähr so lauten:

    - ca. 10 DOSEN Bier (Gründe für Dosen später)
    - Mindestens eine Nahrungsaufnahme mit dem Nährwert einer Pizza
    - Je nach Abhängigkeit Ein bis drei Big Boxen eurer Marke
    - ZWEI verschieden Müllaufbewahrungslager (auch dazu später mehr)

    2.2.) Erreichen des Zielstatus:

    Grundvoraussetzung in einer Partnerschaft: Ihr habt eine Vereinbarung getroffen !!
    Statt willenlos jede freie Minute vor dem PC zu hocken für eine Stunde bis zwei verteilt über die ganze Woche lieber feste Spieltermine abmachen. Ihr kommt eh nicht länger an den PC in einer Partnerschaft.
    Rechenbeispiel: Ihr nutzt den unbeobachteten Augenblick aus und setzt euch vor den PC. Hochfahren ... Internet ... battle-net ... acc einloggen ... char ... Spiel kreiiren oder einklinken macht zusammen ca. max. 5 Minuten. Orientierungsphase: Der abrupte Abruch der letzten Session (siehe Ende der Berechnung) erfordert ein Blick ins Inv und Aktionen wie Rep., Verkauf, Lagerung. Im Falle des Mulens dauert das jetzt noch mal mindestens 5 Minuten um das Spiel stabil zu halten.
    Dann das Mulen selber ca. 15 Minuten je nach Menge der zu verteilenden Gegenstände und Mulechars inklusive des Suchvorganges „auf welchen Mule kommen noch mal diese Items ?????“, Summasummarum 20 Minuten. Im günstigsten Fall ist der Partner mit dem Hund raus, heißt ca. 10 Minuten bis er/sie wieder kommt und die kritische Phase erreicht wird. Im Murphyfall hat er/sie den Schlüssel vergessen und kam kurz wieder rein, hat bemerkt, dass Ihr am PC sitzt und auf die Uhr geguckt, üüüübel.
    Ihr spielt endlich richtig. Spielen, nicht runnen, meppeln, pindeln, etc.
    Für eine schöne, genussvoll gespielte Quest (wenn Ihr noch wisst, wovon ich spreche) braucht Ihr je nachdem, aber min. 30 Minuten. Also nach der ersten Quest ist der Partner im günstigsten Fall wieder da und hat vor 10 Minuten auf die Uhr geguckt, üüüübel.
    Im schlechtesten Falle (also worst case/Murphy) ist dem Partner bewusst. IHR SPIELT SCHON FAST EINE STUNDE oder im Streitfall ÜBER EINE STUNDE !!!
    Beginn der zweiten Quest – kritischer Moment. Es kommen Kommentare wie: „Sitzt du schon wieder vorm PC ????“ oder „Hast du noch eine Ahnung was der Begriff BUCH bedeutet“. VORSICHT – ab hier sollte man GENAU wissen, wie belastbar der Partner ist. Geht noch eine Quest oder lieber Abbruch.
    Beginn der zweiten Quest: Wir spielen jetzt mindestens eine Stunde ... Kommentare wie „Den ganzen Abend sitzt du nur vor dem PC, und ich ?“ sind jetzt nicht mehr ungewöhnlich. Es naht die Gefahr des ALT+F4 Abbruchs um bei einem plötzlichen Nähern des Partners so zu tun, als hätte man „nur“ die E-Mails abgerufen.
    Spätestens den dritten Quest schafft man nicht mehr, ALT+F4 ist jetzt auf jeden Fall ein Muss. Spass hat es so richtig wirklich nach der ersten Quest nicht mehr gemacht.
    Ergebnis je nach Partnerkrisenphase: eine bis zwei Stunden Spiel pro Tag.
    Macht für eine Woche 14 Stunden.
    Angebot: Zwei Abende in der Woche wird gespielt, die gaaaaanze restliche Woche ist man nur für den Partner da.
    Das heißt: Ein Abend beginnt je nach Belastbarkeit des Partners ab 19:00 bis 20:00 Uhr, (spielen mit Genehmigung! Genial, Erholung pur !). Ende je nach eigener Belastbarkeit, aber in der Regel so bis 01:00 Uhr durchaus machbar. Macht 5 – 6 Stunden HINTEREINANDER . Sind 10 – 12 Stunden entspanntes Spielen pro Woche.
    Als Gimmick kommen zusätzlich Abende dazu, wo der Partner allein auf der Rolle ist oder/und extrem beschäftigt und „erlaubt“ mal „ausser der Reihe“ zu spielen.
    BINGO, damit eindeutig dem Stressspielen überlegen.
    Aber VORSICHT: Eine mündliche Verabredung birgt die Gefahr der späteren Interpretationsmöglichkeit !!! („Du hast doch schon (ausser der Reihe, von ihr/ihm genehmigt) deinen Abend gehabt, wieso den jetzt noch einen, wir haben doch vereinbart zwei ... usw.).
    MERKE: Vereinbarungen KLAR formulieren, ohne Interpretationslücke am besten schriftlich als Spasspapier (Bitterer Ernst wird sowieso spätestens nach einem Jahr daraus).

    Man hat also eine Vereinbarung.
    Man muss den Zielstatus erreichen.

    Jetzt unbedingt wichtig: ALLEINE einkaufen gehen.
    Vor dem Einkaufen jedoch den Partner bezüglich der Nahrungsaufnahme fragen, ob schon etwas geplant ist. Hier die Möglichkeit des ersten +1 Skillpoints auf „ruhiger Abend“ : Schlagt eurem Partner vor, falls noch nichts im Hause ist, dies gleich mit einzukaufen. Kauft was ein, was schnell zubereitet ist, gegessen werden kann, und man nicht zu lange mit aufräumen beschäftigt ist. Um so eher kann der Abend beginnen.
    Ausserdem habt Ihr die Möglichkeit die tatsächliche Anzahl der Dosen (erster Dosenvorteil) im Einkauf durch andere Gegenstände zu tarnen. Nehmt ZWEI STOFFtüten ! Plastiktüten ermöglichen blitzschnelles Zählen durch den Partner. Weiterhin: Nur die offiziellen Dosen in die Tüte mit der Nahrung packen, es besteht die Gefahr, dass die Tüte im Beisein des Partners in der Küche ausgepackt werden muss, um die eigene Unschuldigkeit zu untermauern. Daher ist ein Verhältnis 5 : 5 zu empfehlen.
    Merke: Ein bekennender Biertrinker trinkt nicht nur zwei Dosen am Abend !!!
    Kommentare wie: „Müssen das den wirklich FÜNF Dosen heute abend sein ???“ sind besser zu ignorieren, als ein schweigendes Stirnrunzeln in Verbindung mit einer hochgezogenen Augenbraue (VORSICHT ! üüüübel!). Birgt die Gefahr des ständigen, latent vorhandenen Misstrauens für diesen Spielabend. Daher lieber der Frontalangriff mit Joker im Ärmel, bzw. in der anderen Tüte.
    In der Küche wird ein „Gelber Sack“ eingepackt, und mit den „Vorräten“ direkt das Spielzimmer aufgesucht.

    Nun befinden wir uns in der zweiten, wichtigen Voraussetzung: Ein eigener Computerraum mit schliessbarer (bloss nicht Abschliessen !!! -> latentes Misstrauen siehe Küchenbeschreibung) Tür, einem Regal/Schrank in eurer Sitznähe mit einer Klappe/Tür zum zumachen (bloss nicht abschliessen ... Ihr wisst ja) in dem sich in der Regel PC-Utensilien sammeln und daher ein völlig uninteressantes „Schnüffelgebiet“, sprich sicheres Terrain ist.
    Jetzt wird verteilt. Nehmt immer zwei Dosen auf einmal. Erweckt den akustischen Eindruck nur einen Gegenstand zu bewegen. (Zweiter Vorteil Dose vs. Flasche = so gut wie keine Geräuschentwicklung bei zwei Dosen in der Hand, Flaschen KLIMPERN, üüüübel)
    Ihr stellt fünf Dosen offen aus (sie/er weiss es ja schon, Kommentare sind ja bereits abgelassen) und die fünf anderen ins Regal, Klappe (leise versteht sich) zu, geschafft.
    10 Dosen-Status erreicht.
    Zigaretten sind unproblematisch. Klein, leicht zu tarnen, nicht so das Problem.
    „MUSST du soviel dabei rauchen“ kann man umgehen, indem man die Reserve in der Tasche behält. Aber auch hier ACHTUNG: Die leere Schachtel in die Tasche zurück. Nicht zerdrücken ! Dann sieht sie angebrochen, aber nicht leer aus. Den Aschenbecher im Laufe des Abends immer mal teilentleeren um die Harmlosigkeit zu unterstreichen. NICHT einfach so und nie ganz entleeren. Teilentleerung um schon gerauchte Zigaretten zu demonstrieren (schließlich stinkt es ja im Zimmer btw. DAS Argument schlechthin für ein eigenes PC-Zimmer und das Schliessen der Zimmertür ... man nimmt schließlich Rücksicht auf den Partner und will ihn mit dem Rauch nicht belästigen), Druckerpapier nutzen mit Müllausdrucken zur Entsorgung wegen Tarneffekt. Asche rein, Zerknüllen, Papiereimer.

    Damit wäre der Status auch erreicht und gleichzeitig der wichtige Punkt drei angesprochen:
    ZWEI Müllbehälter. Offiziell ist einer für Papier und der zweite (hier kommt der gelbe Sack aus der Küche ins Spiel) für die offiziellen Dosen. Der Trick: Zum Einen, wie oben schon erwähnt, Tarnung des übermäßigen Zigarettenkonsums. Papier mit Zigaretten geknüllt, sieht aus wie Papier das ohne zerknüllt wurde. Zum Anderen Ihr müsst die inoffiziellen Dosen auch noch fortschaffen. (Dritter Dosenvorteil: Dosen lassen sich flach knicken und unter das Papier schieben. So kann man sie bequem aus dem Zimmer schaffen ohne dass es direkt bemerkt wird). Aber ACHTUNG: Dosen erst am anderen Tag falten, wegen der Geräuschentwicklung, DAS würde auffallen und dann ... üüüübel.
    Damit wäre auch der letzte Punkt abgehakt, Zielstatus erreicht.

    2.3.) Platzierung der benötigten Utensilien

    Wie stell ich was ? Weitreichende empirische Feldstudien haben eine effiziente Möglichkeit herausgearbeitet, die kein Allgemeingültigkeitsanspruch erhebt, sondern mehr Vorschlagcharakter hat:
    Monitor in der oberen rechten Ecke des Tisches.
    Tastatur mittig, ca. 30cm von der Tischkante entfernt (das warum wird gleich beantwortet)
    Die Maus zwischen Tastatur und Bildschirm angesiedelt, daraus zwingend notwendig
    Die aktuelle Dose Bier links von der Tastatur.
    Die restlichen Dosen stehen links auf dem Boden unter dem Tisch. Bequem erreichbar in Armradius um blind zugreifen zu können. Bei Unsicherheiten ... vorher ausprobieren im „Trocken“-test.
    Der Aschenbecher zwischen dir und der Tastatur. DAS ist der eigentliche Pfiff am Aufbau.
    Der gemeine d2-spielende-Raucher raucht mit Zigarette im Mundwinkel und den Händen an der Tastatur. Der Ascheteil der Zigarette wird länger und länger und .... HASSS.
    Hier nicht. Die Asche fällt in 90% der Fälle direkt in den Aschenbecher. Der Durchmesser des A-Bechers ist der Spielweise anzupassen. Je hektischer ihr spielt, desto grösser der Durchmesser. Aber auch hier ACHTUNG: Je grösser der Durchmesser, desto höher das latente Misstrauen ... na Ihr wisst schon.
    Was vergessen ... hmmmm ... eigentlich nicht, bis auf die Empfehlung eines Drehstuhles.
    Man erhöht die Effizienz und die Geschwindigkeit beim Tausch der inoffiziellen und offiziellen Dosen.
    Auch hier gilt zu beachten: Austausch der inoffiziellen/offiziellen Dosen im Verhältnis 1:1. Zeigt eurem Partner, dass Ihr die Dosen auch trinkt, sonst wird er misstrauisch.
    MERKE: Der bekennende Biertrinker mümmelt nicht zwei Stunden an einer Dose !

    So, der Abend ist vorbereitet, let the Game begin.
    I declare the bazar open.
    ------------------ to be continued ---------------------


  2. #2
    tobi3884
    Guest
    ziemlich fett.

    ich glaub, ich leg jetzt mal demnächst so n paar tage ein

    btw. schreibst noch weiter, was nach dem abend dann passieren / was man machen sollte ?

  3. #3
    Der Rentner
    Guest
    @tobi3884

    [quote]
    ----------- in Vorbereitung ----------
    3. Die Skillpunkte – Promilleabhängige Betrachtungsweise der einzelnen Chars
    4. Das Equipment – Was benötige ich um den Sessel nicht unnötig verlassen zu müssen
    5. Spielweise / Taktik – Welche Gebiete sind in welcher Phase des Abends zu bevorzugen
    6. Partyplay – Wer macht solche Exzesse mit, welche Partys vermeide ich
    ----------- xxxxxxxxxxxxxx ---------------
    [quote]


    Siehst du, so gehts weiter. Habe ich mir für das WE vorgenommen

  4. #4
    tobi3884
    Guest
    [QUOTE]Originally posted by Der Rentner
    @tobi3884

    [quote]
    ----------- in Vorbereitung ----------
    3. Die Skillpunkte – Promilleabhängige Betrachtungsweise der einzelnen Chars
    4. Das Equipment – Was benötige ich um den Sessel nicht unnötig verlassen zu müssen
    5. Spielweise / Taktik – Welche Gebiete sind in welcher Phase des Abends zu bevorzugen
    6. Partyplay – Wer macht solche Exzesse mit, welche Partys vermeide ich
    ----------- xxxxxxxxxxxxxx ---------------


    Siehst du, so gehts weiter. Habe ich mir für das WE vorgenommen
    ups
    ok ich freu mich schon drauf.

  5. #5
    Ex-Staffmember Benutzerbild von Nocturn
    Registriert seit
    Feb 2001
    Beiträge
    8.647
    Bnet-Acc
    unknown
    Likes
    1
    Woher kennst du meinen Abendablauf

    So long

    Noc
    Hail to my Queen and my Angel of Darkness

    Videmus nunc per speculum in aenigmate tunc autem facie ad faciem

  6. #6
    Champion

    Ex-Staffmember
    Benutzerbild von blackspy
    Registriert seit
    Mär 2001
    Beiträge
    9.114
    Bnet-Acc
    black_spy
    Likes
    0
    Originally posted by Nocturn21
    Woher kennst du meinen Abendablauf
    Big Brother is watching you
    I cannot believe that God plays dice with the cosmos. - A. Einstein

    When I use a word it means just what I choose it to mean - neither more nor less. - Humpty Dumpty

    The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably the day they start making vacuum cleaners. - Ernst J. Plugge

  7. #7
    bloodmaster-sky
    Guest
    hui! das kommt mir bekannt vor , aber warum sind Frauen immer so ? ne Freundin von mir un ihr Mann spielen beide... die hats gut...

    sky

  8. #8
    mr_ungeschickt
    Guest

    ach du sch***... ich wusste gar nicht, dass diablo sooo kompliziert ist...
    hmm, was hältst du von einem mutter-kind-urlaub?

  9. #9
    Benutzerbild von zork-tdmog
    Registriert seit
    Nov 2000
    Beiträge
    2.303
    Bnet-Acc
    ~freeze~
    Likes
    42
    tja die echten stories schreibt eben nur das wahre leben
    | Grüße an alle Diablo-Verrückten! :>
    | Simple is beautiful.
    | TDMOG
    | Hammadin | Blog | Roth UI | GoogleCode | Rothar

  10. #10
    Mohinder
    Guest
    Juhu! Du hast endlich angefangen *applaudier*
    Ich dachte schon, ich muss noch ne Session mit Dir OHNE diesen Guide spielen

    Vergiss ja nicht, das problem mit den Haustieren. Wollte meinen Kater eigentlich nicht erschiessen...

    Bis jetzt super gelungen!

    Bis spätestens dienstag!!

    Moh!

Seite 1 von 20 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Für die Diablo 2 HC Spieler
    Von Vincent_Vega im Forum Diablo 2 - Community Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06. November 2012, 23:59
  2. Diablo 3-HardCore-Spieler für's Inferno farmen gesucht
    Von corY im Forum Diablo 3 - Kontakt-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08. August 2012, 02:09
  3. Diablo 3 Beta und die Anzahl der Spieler
    Von DameVenusia im Forum Beta-Forum
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09. Oktober 2011, 04:49
  4. Der einzigartige Biete/Suche Sammelthread für die Median-XL Spieler
    Von össie-Maus im Forum Singleplayer-Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22. November 2009, 22:43
  5. Der Voll (-Kontakt-) Thread für PvP-Spieler
    Von Sichtblender im Forum Diablo 2 - PvP-Forum
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 05. August 2009, 09:07

Forenregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •