Diablo 3 Diorama selbst gemacht

Diablo 3 Logo

Diablo 3 Videos auf Youtube gibt es schon ein paar. Spielszenen, ganze Grifts zur Dokumentierung von Rekorden, Spieltechniken, Builds, Ausrüstung und so weiter. Vergleichsweise wenig findet sich zu dem was ein gutes Spiel auch ausmacht: Die eigene Fantasie die sich am Setting eines Spiels entzündet.

Natürlich kennen wir alle Cosplay- und Kostümwettbewerbe rund um Diablo 3. Was ganz eigenes zeigt ein kürzlich veröffentlichtes Video eines jungen Russen, der mal eben ein komplettes Diorama im Diablo 3 Setting baute. Ein Diorama ist eine Art Schaukasten mit einer Landschaftsdarstellung und oft auch Personen und Tieren darin.

In einem Setting welches stark an Akt 1 aus Diablo 3 erinnert, platzierte der Russe Roman Khramov, der immerhin schon knapp 80.000 Abonnenten auf Youtube hat, seine Fantasie.

Das fünfminütige Video zeigt in einem Zeitraffer den Entstehungsprozess des Dioramas. Beginnend mit einer Grundplatte aus festem Schaumstoff wird mit Cutter und Aufsätzen eine ausdrucksvolle Topologie aufgebaut. Eine lädierte Brücke – aus dem 3-D Drucker entstanden was man in anderen Videos sieht und auch ein Wegpunkt darf nicht fehlen.

Jede Menge Farbe in Grau-, Grün- und Brauntönen verhelfen dem Gebilde zu einem realistischen Aussehen. Der Wegpunkt natürlich in leuchtendem Blau. Pflanzen dürfen auch nicht fehlen, kleine Bäume und Büsche und Moosbewuchs runden das Szenario ab. Das ist der Vorteil einer näherungsweisen fraktalen Konstruktion von Pflanzen: Man muss nichts neu erfinden sondern nimmt einfach das was auf der Wiese wächst und am Wegesrand findet und bearbeitet es ein bisschen. Sieht aus wie die großen Pflanzen auch. Mit einem Fön und Kleber Reste eines alten faserigen Teppichs draufgepustet und fertig ist das Gras.

Ein paar Skelettkrieger dazu und last but not least: Ein Barbar der seine Axt schwingt. Jetzt könnte man meinen, Dioramen sind eine uralte, schon beinah aus der Zeit gefallene analoge Kulturtechnik, aber dem ist nicht so. In sehr vielen Blockbusterfilmen werden heute noch, zugegebenermassen gigantische Dioramen in Hallengröße gebaut in denen die Schauspieler handeln. Ist einfach billiger als so was am Computer zu erstellen. Ausserdem haben die Schauspieler dann ein besseres Raumgefühl und agieren authentischer.

Dieses Raumgefühl stellt sich genauso ein, wenn man sich auf dieses Diablo 3 Diorama einlässt. Daran entzündet sich die Fantasie von uns Spielern. Was haltet Ihr von dieser Arbeit? Sieht das authentisch aus?

BlizzCon virtual Tickets jetzt verfügbar
Comments