Diablo Immortal angekündigt- Diablo goes mobile

Die BlizzCon 2018 ist kaum ein paar Stunden alt und der erste Kracher steht da: Diablo goes Mobile. Wer hätte denn damit gerechnet? Gerüchte gingen um – ein MMO sollte es werden, ein D4, eine Expansion, x-fache Konsolenversionen bis hin zur mobilen Switch gibt es ja schon … tja, die letzte Lücke haben irgendwie alle übersehen: Das gewöhnliche Smartphone und Tablet.

Diablo Immortal

Das neue Spiel mit Namen „Diablo Immortal“ wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Netease entwickelt uns ist storymässig zwischen D2 und D3 angesiedelt.

Der Weltenstein liegt in Scherben, doch in seinen verderbten Fragmenten ruht weiterhin gewaltige Macht. Diablos Diener schicken sich nun an, diese Macht zu nutzen, um erneut den Herrn des Schreckens in die Welt zu bringen.Der Erzengel Tyrael ist verschollen und die Menschheit bekommt die Auswirkungen seiner Taten zu spüren. Fragmente des verderbten Weltensteins liegen überall verstreut und bringen uralte Übel auf den Plan, die mit der Macht des Steins die Menschheit unterwerfen möchten.

Als MMO hat man, anders in anderen Ausprägungen der Diablo-Serie, eine ziemlich grosse Welt vor sich mit vielen Akteuren:

Begegnet Gleichgesinnten, während ihr Sanktuario durchwandert, und erkundet gemeinsam die Tiefen gefährlicher Dungeons. Betretet große Handelszentren wie Westmark und feilscht mit den Händlern vor Ort, bevor ihr euch in euer nächstes Abenteuer stürzt.

Tretet Gruppen bei oder zieht auf eigene Faust weiter und nehmt an dynamischen Ereignissen überall auf der Welt teil. Tut euch mit anderen Helden zusammen, um Skarns Schergen zur Strecke zu bringen, und erntet mächtige Belohnungen.

Einen hübschen Trailer zu Diablo Immortal gibts auch:

In Westmark befindet sich offenbar die zentrale Anlaufstelle für die Ausrüstung, Erholung und Spaß. Ob es mehrere solcher Stellen gibt, ist nicht bekannt. Blizzard verspricht uns auch „unerreichte Präzision und unerreichten Spielspass“ mit der Mobilversion. Wenn man dem Gameplay-Video glauben darf, ist das auch recht gut gelungen:

Das ist schon eine Menge und ich wiederhole es: Auch eine Überraschung. Verfügbar auf dem I-Phone, Android… Tablets wird hier ein gewaltiger Markt erschlossen. Finanziell verständlich und daher sicherlich eine gute Idee. Aber wer von den PC-Spielern wird sich diese Version anschaffen? Auch hier gilt: MMO hat seinen eigenen Reiz, aber nicht für jedermann. Nun, wir werden sehen was sich da tut. Wenn Ihr wissen wollt was die Mehrheit der bisherigen (das muss man vielleicht einschränken aus einer zukünftigen Sicht..) Diablo Fans davon hält, schaut Euch folgendes Video auf Twitch an: Live-Meinung Diablo Immortal während des Streams

Viel Spass dabei ;)

Diablo Immortal nicht das einzige Projekt sagt W. Chang BlizzCon 2018 startet heute abend
Comments