Die Schatten der Vergangenheit – Baldur’s Gate kommt wieder

Im Jahr 2000 kam nicht nur Diablo 2 raus, sondern auch das RPG Baldur’s Gate 2. Während allerorten über Diablo 4 spekuliert wird, machen die Larian Studios, die bereits für „Divinity: Original Sin 1+2“ verantwortlich zeichneten und damit einen riesigen Erfolg einfuhren, ernst.

Baldurs Gate 3 von Larian Studios

Nach diesem großen Erfolg nahm sich Larian Studios eines der Ikonen des RPG-Genres an: Baldur’s Gate. Larian arbeitet mit seinem bisher größten Team an Baldurs Gate 3. Vor ein paar Tagen haben sie nun die Bombe platzen lassen und die Entwicklung von BG 3 bestätigt. Viel mehr wollen sie nicht sagen, denn das Spiel ist noch nicht fertig. Einen ziemlich gruseligen Trailer gibt es immerhin schon:

Wie wird BG 3 aussehen?

Weiß noch keiner so richtig. Baldurs Gate 2 war im Jahr 2000 der Höhepunkt des Computer RPG-Genres, vor allem aufgrund der großen Spieltiefe und der Anwendung von D&D Regeln (Dungeons and Dragons). Zur Erinnerung: In Prä-Internet-Zeiten wurde dieses Regelwerk geschaffen um Role Playing Games ein Gerüst zu geben. Man spielte also klassischerweise nicht übers Internet, sondern an einem Tisch (Pen and Paper) und versuchte bestmöglich die am Anfang mit dem Spielleiter ausgewürftelte Rolle zu spielen.

Eine typische Gruppengröße waren 3-5 Personen. Mehr war schon aus Platzmangel kaum zu stemmen. Der Spielleiter entwarf zuerst eine Kampagne, z.B. Quests die in eine übergeordnete Handlung eingebettet waren. Oder er guckte sich woanders eine ab oder er nahm vorgefertigte Kampagnen die es zuhauf in D&D Heftchen gab. Der Spielleiter selbst nahm nicht am Spiel teil, ausser in Form von gelegentlich erscheinenden Nebenfiguren und der sich um die Einhaltung der Regeln kümmerte, Würfelergebnisse und Entscheidungen notierte und dergleichen. Der seinerzeit neue Reiz an D&D war – im Gegensatz zu typischen Brettspielen -, dass sich die Welt aufgrund der Entscheidungen der Spieler entwickelte bzw. veränderte. Und ja: Mit Würfelpech und falschen Entscheidungen (trotz Intervention des Spielleiters) konnte man auch sterben und schied aus dem Spiel aus, was es für den Rest der Gruppe nicht einfacher machte.

Im Jahr 2013 kam die Erweiterung „Thron des Baal“ heraus, die von dern Community gut angenommen wurde.

In Baldurs Gate 3 soll nunmehr eine angepasste fünfte Version der D&D Regeln zur Anwendung kommen. Während Baldurs Gate 2 ein ziemlich gutes rundenbasiertes Kampfsystem hatte – im Gegensatz zu Diablo 2, welches bekanntermassen ein vielgelobtes Echtzeitkampfsystem hatte – ist noch unklar wie es bei BG 3 aussehen wird. Die Entwickler haben die Info über die Arbeit an BG3 bereits frühzeitig mitgeteilt um den Input der Fangemeinde in das Spiel mit einfliessen zu lassen. Letztlich drückt Larian die gleiche Last wie Blizzard: Jeder Nachfolger eines Diablo Spiels muss sich an den riesigen Erwartungen der Spielergemeinde messen lassen und selbstredend hat jeder eine andere Vorstellung von einem guten Spiel, zieht die eine Mechanik der anderen vor und so weiter. Es wird also nicht einfach für die Entwickler.

Bisher ist die Veröffentlichung auf Google Stadia und für den PC bestätigt. Ob andere Plattformen dazukommen hängt sicherlich auch vom Erfolg des Spiels ab. Der Release wird aber nicht mehr im Jahr 2019 kommen, soviel scheint festzustehen.

Ich habe im Jahr 2000 zuerst D2 gespielt um dann für ungefähr ein Jahr auf BG2 zu wechseln bis ich wieder zu D2 zurückging. Wie war es bei Euch? Habt Ihr damals schon BG 2 gespielt oder das später nachgeholt? Was erwartet Ihr Euch von einem BG 3?

Diablo 4 und Overwatch 2 auf dem Sprung? Diablo Classic jetzt mit Hellfire Expansion!
Comments