D3: Neuer PTR Patch v2.4.2.38247

ET Wizard Nerf Patch 2.4.2

Der neueste Diablo 3 PTR Patch 2.4.2 kommt mit einem weiteren Nerf für ET-Wizards. Energy Twister verschwinden jetzt sofern sie sich nicht mehr bewegen (können). Das dürfte wohl der Tod des bisherigen ET-Wizards gewesen sein, dessen Schaden stark davon abhing Tornados in einer Ecke mit Monstern zu stacken. Das gilt für die PC-/Mac-Versionen, die Konsolenversion erhält diese Änderung nicht.

Was aber bleibt ist der Effekt der „Boshafter Wind“-Rune (wicked wind), dessen Energiewirbel verschwinden nicht, der Schaden ist aber auch deutlich geringer. Jetzt dürften Zauberer nach dem nächstbesten Skill für eine Menge Schaden suchen.

Wie bereits aus den Daten herausgelesen, werden die Anforderungen für Solo-Grifts für einzelne Abschnitte der Saisonreise spürbar gesenkt, im Mittel um 10 Grifts. Damit will Blizz offenbar die Schaden-Nerfs der einzelnen Klassen abfangen.

Aber auch Kreuzritter sollten ihr Erste-Hilfe-Set in Zukunft nicht vergessen: Der Heilungseffekt ihres „Weihe-“ SKills ist nun nicht länger stapelbar.

Mönche müssen ebenfalls einen Nerf hinnehmen. Ihre neue Skillrune „Fists of Fury“ für Mantra der Überzeugung kann nun maximal 15 Stacks haben, unabhängig von der Angriffsgeschwindigkeit.

Was meint Ihr? Welcher Skill wird sich jetzt bei den Zauberern im 4er-Spiel durchsetzen oder werden die Zauberer nun aus den Gruppen geworfen?

Nitrado: Neue Server-Standorte in den USA D3: Patch 2.4.2 Datamining und vermisste Transmogs
Comments