Diablo 3 CR#45 Barbarella zerfleischt sie alle

Diablo 3 Challenge Rift 45 Barbarian female

Tja, das Diablo 3 Herausforderungsportal in dieser Woche ist ein Schmankerl der leichteren Art für den geneigten Diablo 3 Spieler.
Wir spielen eine Barbarin auf dem Äquivalent eines GR 45 Levels die mit dem Ödlande-Set ausgestattet ist. Für dieses gibt es verschiedene denkbare Builds, der Spieler hat sich für eine durchaus funktionierende Variante entschieden.

Selbst auf meinem ruckelnden Zweitrechner habe ich die Zeit des ersten Läufers von 5:59 Min. leicht unterboten, die Rangliste meiner Friendlist sagt mir, dass unter drei Minuten gut zu erreichen sind. Mir reichte allerdings ein Lauf vollkommen aus.

Diablo 3 Challenge Rift 45 Inventory

Die Ausrüstung ist simpel. Das Ödlande-Set, wie gesagt, ein paar Waffen in der Hand ohne besondere Fertigkeiten, einen defensiven Laternen-Ring mit nahezu Null Effekt, einen Schädelgriff-Ring für mehr Wirbelwindschaden, der Gürtel der Unersättlichkeit für mehr Leben. Im Würfel befindet sich der Held der Bastion welcher die Stacks von Raserei (Frenzy) verdoppelt, der Gürtel der alle Runen von Frenzy gibt und das Band der Macht für erheblich mehr Schutz.

Geskillt sind demnach Sprung „Zerfleischen“ (Rend) Kampfrausch und Kriegsschrei, Frenzy und WW sind auf der Maus.

Die Spielweise ist schnell herausgefunden. WW macht den mit Abstand größten Schaden, danach kommt Frenzy für das Auffüllen des Wutpolsters. Zerfleischen ist eigentlich überflüssig. Warum wir das im Titel trotzdem erwähnen? Das hält ihn schön kurz ;)

Also: Mit Sprung starten, mit Frenzy die Wut auffüllen und danach den Geschwindigkeitsbonus von 50% mitnehmen und rein in die Meute. Wenn man das Kleinzeug nicht umgehen kann, kurz WW an und dann die wirklich guten Elite-und Champ- Mobs suchen. Aber auch Kleinvieh macht Mist und so können auch größere Trashgruppen für schnellen Fortschritt durchgewirbelt werden was dann auch das eigene Leben deutlich erhöht (Gürtel). Gelegentlich Sprung einsetzen um den Defensivbonus von „Band der Macht“ mitzunehmen und nicht vergessen, die Stacks von Frenzy oben halten. Das ist aber nicht weiter schwer.

Ein Speed- und ein Channelingpylon stellen sich im Laufe des Portals als nützlich heraus, der Machtpylon ist eher verschenkt. Auf der ersten und dritten Ebene befinden sich Speerwerfer die den Barbaren klassischerweise das Leben schwer machen, also „Sprung“ nicht vergessen. Jeglicher Kill wird aber mit Wirbelwind verursacht, die anderen Skills sind bestenfalls Diener um dieses Ziel zu erreichen. Der Endboss ist Perendi der mir aber eher harmlos vorkam und nach ein paar Sekunden auseinanderfiel.

So, was sind Eure Eindrücke von diesem Herausforderungsportal?

Andi - Staffie bei indiablo - mehr oder weniger freiwillig :D aus Stuttgart/Benztown

Alter: Wollt Ihr nicht wissen. Geschlecht: Wißt Ihr wenn Ihr Profile lesen könnt Hobbys: Viel zuviele und Diablo versteht sich Sonstiges: Ne Menge, da reicht der Platz nicht... Beruf: Leider nix mit Diablo 3 :)

Blizzard bei Gamescom Köln 2018 Diablo 3 Herausforderung #43 Viele Pfeile sind der Gegner Tod
Comments
MrGracy
Jo, das CR ist machbar, auch ohne ein Barbarenprofi zu sein.

Ohne den Speedpylon ist er mir etwas zu langsam unterwegs.

Ein WW-Barb war diese Season eigentlich mein Ziel. Aber die anderen Sets machen bisher mehr Spaß und sind schneller unterwegs bzw. besser für GRifts geeignet. Da muss der WWler noch warten.
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!