Diablo 3 Gebeinglocke vorläufig lahmgelegt

Die Totenbeschwörer in Diablo 3 haben eine Reihe von mehr oder weniger nützlichen Offhands. Zu ihnen gehört das Phylakterium Gebeinglocke, auf englisch: „Bone Ringer“. Das Item kann gebraucht werden um den Schaden eigener Minions, hier, Skelette, beim Angriff auf das gleiche Ziel zu erhöhen. Die legendäre Eigenschaft der Gebeinglocke ist folgende:

Erhöht den Schadensbonus von ‚Skelette befehligen‘ um 20-30% pro Sekunde, die Eure Skelette damit verbringen, dasselbe Ziel anzugreifen

Wie das nun so ist, haben sich findige Spieler auf den Asia-Servern diesen Mechanismus zunutze gemacht um ihn zu mißbrauchen, sprich, sie haben einen Exploit gefunden um höchste Greater Rifts im Bereich von Level 130-140 solo damit zu spielen.

Dafür haben die Spieler ein Greater Rift aufgemacht, sind raus und haben irgendwo ein unbewegliches Ziel attackieren lassen, z.B die Säulen in den Königlichen Krypten. Danach sind sie schnell wieder in das Greater Rift gegangen während die Säule noch nicht zerstört war. Mit dem Bonus der Offhand – technisch gesehen war das Ziel noch attackiert – konnten die Spieler im Greater Rift nach Belieben aufräumen. Der Bonus der Offhand zählt nämlich nicht nur für das ursprünglich attackierte Ziel, sondern für alle Mobs. Während der gesamten Dauer des Greater Rifts kumulierte der Bonus also, ausser, die Skelette oder das Ziel starben oder man hat ein neues Ziel per „Skelette befehligen“ angegriffen.

Der Schadenseffekt konnte nochmals deutlich gesteigert werden wenn man das Passive „Verbotene Schöpfung“ (Aberrant Animator) einsetzte.

Naja, das fiel Blizzard relativ bald auf und deshalb wurde die legendäre Eigenschaft der Offhand vorläufig lahmgelegt:

Blizzard: Wir haben ein Problem bezüglich des Items „Gebeinglocke“ untersucht. Als Folge davon haben wir die legendäre Eigenschaft des Items zeitweise deaktiviert bis ein Hotfix zur Verfügung steht welcher das Problem behebt. Wir werden Euch informieren wenn der Hotfix live ist.

Der Bug weist einige Parallelen zum Firebird Bug aus Season 6 auf. Sobald Bone Ringer wieder funktioniert wie vorgesehen könnt Ihr wieder damit spielen. Bis dahin sind Totenbeschwörer solo oder in Gruppen allerdings aufgeschmissen sofern Sie auf die legendäre Eigenschaft der Gebeinglocke (Bosskiller) gesetzt haben.

Andi - Staffie bei indiablo - mehr oder weniger freiwillig :D aus Stuttgart/Benztown

Alter: Wollt Ihr nicht wissen. Geschlecht: Wißt Ihr wenn Ihr Profile lesen könnt Hobbys: Viel zuviele und Diablo versteht sich Sonstiges: Ne Menge, da reicht der Platz nicht... Beruf: Leider nix mit Diablo 3 :)

Ringt den Diablo 3 PTR Server nieder Diablo 3 Challenge Rift Nr. 29 - Aus sicherer Abwehr getürmt
Comments
MrGracy
Aha, auf was für Sachen die Spieler doch immer wieder kommen ^^

Eigentlich ging ich davon aus, dass der Bonus sich bei einem Gegner so lange erhöht, bis das Skelett ein anderes Ziel angreift. Da startet es dann sozusagen wieder bei 0. Und kehrt es zum ursprünglichen Gegner zurück, wird wieder bei 0 gestartet. Macht also nur bei einem Einzelgegner mit viel HP Sinn wie z.B. dem Riftboss; und auch bei diesem nur, wenn man nicht zwischendurch was anderes angreift.

Und genau so sollte es dann nach dem Fix laufen/funktionieren.
DameVenusia
Ich bin auch immer wieder begeistert von der Findigkeit der Spieler ^^
Sind halt doch ein paar Dutzend die nach solchen Exploitanfälligkeiten suchen.

Zur Mechanik: Möglicherweise gab es das in der Form schon länger, etwa bei einem Levelwechsel. Ziel angegriffen, Schaden stacken lassen und rechtzeitig ein Level weiter nach unten. So was ist schnell bemerkbar^^ Die erste Ebene muss man dann "zu Fuß" gehen. Die ganz schlauen haben dann einfach getestet ob das auch für andere Ziele ausserhalb des GR gilt womit man während des ganzen GR's davon profitiert... aber ich weiß es nicht.

Irgendwelche Nec-Spieler hier die was dazu sagen können?
Bukama
Melmon
Auf dem europäischen Server ist ein Asiate, der mit dem Inarius-Set bei 2900 Paragonpunkten wohl mittels des Bugs bis 125 Solo gekommen ist...der Spieler auf dem zweiten Rang hat vergleichsweise 4500 Paragonpunkte und ist bei GR 122 angekommen...

Habe versucht den Inarius Necro mittels Dornen nachzubauen und mich gewundert, wie der Aisate das geschafft hat. Jetzt weiss ich immerhin wie es wohl möglich gewesen wäre...der beste Pestilence Build (Boss Killer) mit ebenfalls rund 3000 Paragons hat es bis GR 118 gebracht.

Die Offhand Bone Ringer lässt die Minions pro Sekunde bis zu 30% stärker werden, nach einer Minute sind wir bereits bei 1.800 Prozent mehr Schaden, nach 5 Minuten wären das 9.000% mehr Schaden, stand ja nichts von einem Limit in der Beschreibung der Offhand. Diese Schadenserhöhung, wie hoch weiss ich nicht genau, hat dann den Dornenschaden des Inarius-Builds highend GR tauglich gemacht. Leider habe ich diesen Umstand zu langsam geschnallt, allerdings muss man dann wissen wen oder was die Minions ein paar Minütchen angreifen sollten ohne den Schadensbuff zu verlieren.

Bei den Rat's gibt es ein Schadenlimit, der maximale Schaden ist bei vier Mages erreicht., egal wie viele man gerade hat. Mit dem Hotfix gibt es sicherlich ein ähniches Limit für den Schaden der Minions mit dem Bone Ringer.

https://www.bilibili.com/video/av18213488/ zeigt wie es gemacht wurde.
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!