Diablo 3: Top Ten der Season 7 Solo-Builds

Diablo 3 Patch 2.4.2

Welche sind die derzeit besten Diablo 3-Builds um Greater Rifts zu pushen? Der Youtuber Rhykker hat eine Liste der ihm bekannten Top Ten Diablo 3 Builds aufgrund der Ranglisten zusammengestellt. Dabei hat er die Server in EU, Asia und Americas zusammengewürfelt. Für alle die das Video nicht sehen wollen oder können, hier eine kleine Zusammenfassung:

10: DH M2 / S2 Build GRift 90

Mit dem S2 Bonus (Melee-Waffe) holt man sich eine fette Schadensteigerung, mit dem M2 Bonus nochmals dick Defense zusammen mit dem Abenteurerset. Guter Build, aber es gibt stärkere.

9: Invoker Thorns Kreuzritter GRift 91

Ebenfalls ein solider Build, der aber den ersten Platz bei den Crusadern einem anderen Build abtreten muss.

8: Hammerdin Build Kreuzritter GRift 92

Mit dem Skill Gesegneter Hammer und dem „Sucher des Lichts“ Set seit Diablo 3-Patch 2.4.0 eine solide und performante Angelegenheit. Überraschend bei den Top Ten ist der Build trotzdem, damit hatte vorher niemand gerechnet.

8: Der Dornen-Barb GRift 92

Zu dem gibt es nicht viel zu sagen, er funktioniert :)

7: WD Jade-Harvester und Wiz Arachyr GRift 93

Während der Jadeerneter Build erwartungsgemäß gut ankam, konnte der Arachyrs-Set Firebat-Build ordentlich überraschen. Im Gruppenspiel immer ein guter Damagedealer ist er solo schwierig zu spielen da es an Defense fehlt. Dass es anders geht zeigt das Ergebnis mit Grift 93.

6: Uliana Mönch und Charge-Barb (Abscheuschutz) GRift 94

Der Monk konnte im Vergleich zur letzten Season 3 GRift-Level zulegen. Auch das war nicht vorhersehbar, allerdings gibt es kaum einen anderen Uliana-Mönch der dieses Level auch nur annähernd schaffte. Der Ansturm-Barb hat in der Item-Variante mit Abscheuschutz ebenfalls an Boden gewonnen.

5: Der Fegender-Tritt Mönch mit LoN Grift 95

Diese leicht überraschende Variante hat die Nase vor dem ähnlich angelegten SunWuko-Lashing-Tail Build vorne, welcher derzeit bei GRift 94 steht.

4: Höllzahn-Set WD und DH mit FoK/LoN GRift 96

Mit dem Höllzahn-Set lässt sich offenbar einiges erreichen, GRift 96 ist die Belohnung dafür.
Der bei GRift-Pushern beliebte DH-LoN-FoK Build steht diese Season bei GRift 96. Letzte Season war er etwas besser (98), aber da gab es auch die Damage-Nerfs (Wolf) noch nicht.

3: Der Tausend-Stürme-Shenlong-Mönch Build GRift 97

Ganz klar ein Glas-cannon-Build aber mit sehr starkem Schadenspotential.

2: Der Kreuzritter Bomber-LoN-Build Grift 98

Diese gute Vorstellung war zu erwarten. Mit dem legendären Flegel Windreiter (Swift mount) wird Kavallerie gepusht. Andere Waffen sind für diesen Build bei weitem nicht so gut.

1: Der Firebird-Archon-Zauberer Build GRift 100

Hier gibt es ein paar Variationen, aber die Zauberer haben hier eine wirklich starke Kombi an DPS und Überlebensfähigkeit am Start.

Interessant ist dass die Europäer vier der sechs Klassenbesten stellen – und der Wiz mit rund 50% die stärkste Soloklasse über GRift 90 darstellt, gefolgt vom Mönch, dann Kreuzritter/Hexendoktor und am Ende die Barbs mit den Dämonenjägern.

Noch mehr Details erfahrt ihr in Rhykkers Video wenn Euer Englisch einigermassen brauchbar ist:

Wie sind Eure Erfahrungen im Solo-Grift-Pushing bei Diablo 3? Seid Ihr mit Euren Ergebnissen zufrieden?

Andi - Staffie bei indiablo - mehr oder weniger freiwillig :D aus Stuttgart/Benztown

Alter: Wollt Ihr nicht wissen. Geschlecht: Wißt Ihr wenn Ihr Profile lesen könnt Hobbys: Viel zuviele und Diablo versteht sich Sonstiges: Ne Menge, da reicht der Platz nicht... Beruf: Leider nix mit Diablo 3 :)

Die Blizzcon-Goodies 2016 mit Diablo-Pet Chris Metzen geht in den Ruhestand
Comments
MrGracy
Hab diese Season den 3: Der Tausend-Stürme-Shenlong-Mönch Build GRift 97 gewählt. Bin aber bisher noch nicht bis GRift 97 gekommen ... aber ist ja noch Zeit bis Seasonende
Der Build ist an sich sehr spaßig und flott. Aber leider auch sehr anfällig auf eintreffenden Schaden. Wenn ich solo unterwegs bin hilft 2xUnity ganz gut, wenn ich mit anderen Spielern unterwegs bin (T13 oder höhere GRifts), sind viele Angriffe der Gegner direkt tötlich. Da heißt es ständig ausweichen.
Mach aber wie gesagt Spaß. In der Suppe stehen bleiben war sowieso noch nie mein Fall.
Bukama
Warum heißt das "Top Ten" wenn 13 Builds vorgestellt werden und einige erwähnt werden, dass sie grift 94 schaffen aber nicht aufgeführt sind obwohl andere mit 91 aufgeführt werden?
Mojito
Kann ich nur bestätigen. Solo geht er richtig gut, wenn man ein bisschen Wert auf Toughness legt (String of Ears, Diamanten etc). In Random-Parties ohne Supp-Chars ist er aber quasi unbrauchbar.
GR90 Solo hab ich damit letztens hingekriegt, mit mittelmäßigem Equipment, vier Non-Ancients, 60er Augments, und nur knapp 900 Paragonleveln. Und da der Build immer stärker wird, je mehr die Gegner aushalten ("Aufladezeit" von Shenlong; Stricken) verwundert es nicht, dass der mit Top-Equip und High-Para durchaus bis 100 gehen könnte.
Xkl1
Man merkt leider auch hier im Forum, dass derzeit kaum noch Interesse an Diablo3 besteht. Das ist seit dieser Season besonders augenscheinlich geworden.

Schade auch, dass die Topbuilds meist welche sind die mir nicht gefallen :/
GameOne
Na ja, das habe ich schon auch bemerkt, schade.
Evincar
Kann man nicht leugnen.
Ich spiele diese Season zB gar nicht. Schon die letzte Season war für mich nach etwa 2 Wochen beendet, als ich die Saisonreise komplett abgeschlossen hatte. Da sich diese Season gegenüber letzter kaum etwas getan hat, lasse ich sie aus.
Ich finde es selbst schade, aber ich kann mich einfach nicht dazu motivieren...
MiWi
Ist ja wohl eher eine Auswahl von Builds die bei der Auswahl der Map + Monster das meiste Glück hatte ?

Vom Para-lvl mal ganz abgesehen.

Denk man müsste vielleicht die ersten 100 zusammenzählen oder so ähnlich.

Naja bei meiner Inet-Verbindung (dsl light 370 kb) kann ich von lvl 90+ grifts nur träumen
DameVenusia
Solche Auswahlen sind hinsichtlich der angelegten Kriterien immer subjektiv. Die haben halt die derzeit erfolgreichsten Builds genommen. Hätte man das über die ersten 100 oder 200 gemittelt, wäre das wohl die "beliebtesten" Builds genannt worden.

Meine I-net Verbindung ist besser, da hakt es eher an dem Typen vor dem Bildschirm
MrGracy
Wenn es darum geht von den Klassen die besten Builds zu nennen, müßte man den jeweils erstplatzierten nehmen, da dieser nachweislich aktuell das beste Ergebnis abgeliefert hat. Hat der aber Para 5000 und der zweitplatzierte mit einem anderen Build "nur" 800, dann wäre der Build vom Zweitplatzierten eventuell besser, er würde mit Para 5000 deutlich besser abschneiden als der Erstplatzierte. Ob Rhykker das berücksichtig hat? Wir wissen es nicht.

Eine objektive Auswahl ist schwer zu fällen. Z. B. besteht immer die Möglichkeit, dass es einen besseren Build gibt, der einfach noch von niemandem "entdeckt" wurde.

Merkwürdig, ist bei mir genau das Selber
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!