Diablo Classic ist wieder da – mit modernen Features

Diablo 1 1996

Für Diablo-Fans eine willkommene Nachricht: Diablo (1) ist wieder erhältlich und wer will, mit Unterstützung für Windows 7,8 und 10! Dies gelang Blizzard in Zusammenarbeit mit dem Publisher GOG.com (Good old Games) der alte Spiele in Zusammenarbeit mit den Originalpublishern wieder zugänglich macht.

Optional mit halbwegs zeitgemässer High-Resolution-Unterstützung (Upscaling) und einen Haufen Bugfixes für die modernisierte Version.

Leider ohne Mac-Support und ohne die seinerzeit „inoffizielle“ Sierra-Hellfire-Erweiterung. Indes, das ist eine Super-Nachricht die ich gerne bereits – wenn schon kein D3-Nachfolger- bei der BlizzCon gehört hätte …. wer weiß was Blizzard sich dabei gedacht hat?

Diablo Classic in zwei Versionen

Diablo Classic kauft Ihr in ZWEI Versionen

… also aufgepasst mit welcher Ihr spielen wollt. Der Preis von $8,89 auf GOG.com ist natürlich nicht ohne für ein über 23 Jahre altes Spiel — lohnt es sich? Hier die grundlegenden Daten:

  • Diablo „Super Classic“: Das ist nicht der offizielle Name, aber: Spielt sich exakt so wie die Originalversion, auch übers Battle.net – freilich mit den Einschränkungen welche die Originalversion hatte, ein paar Bugs, nur zwanzig FPS, keine Unterstützung neuerer Betriebssysteme usw.
  • Diablo Classic aufgebohrt: Gog.com schreibt dazu: „Wer es etwas moderner mag, kann sich auf die aufgefrischte Version des Spiels stürzen, die Blizzard und GOG.com zusammen für moderne Gaming-PCs erschaffen haben. Diese bietet standardmäßig bis Windows 10-Unterstützung, tonnenweise Fehlerbehebungen und hochaufgelöste Grafik mittels Hochskalierung bei originalen Seitenverhältnissen.“

Freilich, dann ohne Battle.net, dafür aber ein 4P-Mehrspielermodus per IP (internetbasiert) bzw. LAN wie in den „guten alten Tagen“.

Also, Widescreen ist nicht, mit dem 4:3 Seitenverhältnis wie sie die damaligen Monitore hatten, muss man leben, ggf. mit schwarzen Balken rechts und links. Klar sollte auch sein, dass Upscaling von 600×800 auf x000 x x000 kein superscharfes Bild ergeben kan, aber hoffentlich ein erträgliches.

Und was ist mit der Hellfire-Expansion?

Gute Frage, kann durchaus sein, dass diese irgendwann nachkommt. Aber: Das Sierra-Studio, urprünglich Herausgeber der Hellfire-Erweiterung, wurde nach einigen Umbenennungen und Inhabern, zuletzt: Activision Blizzard bis heute :D :D – 2014 wieder eröffnet. Grundsätzlich steht einer „Hellfire“-Erweiterung also nichts im Wege, vermutlich will Activison Blizzard aber abwarten wie Classic Diablo bei den Spielern einschlägt.

Was meint Ihr? Gebt Ihr der modernisierten Version eine Chance oder spielt Ihr den alten Titel mit der Original-CD weiter, wenn überhaupt? Ich hätte schon Interesse, vor allem der Mehrspielermodus ist nicht ohne Reiz.

Vorschau auf PTR für 2.6.5 - Season 17 Diablo 3: Season 16 wird wegen grossem Erfolg verlängert
Comments