Exploits: Klare Worte von Blizzard

Exploiting in Diablo 3

Obwohl Diablo 3 schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat, pflegt Blizzard es immer noch bis Diablo 4 rauskommt. In der Zwischenzeit tauchen immer mal wieder kleine Softwarebugs auf die von Teilen der Community ausgenutzt, sprich, exploitet werden. Zu dem aktuellen Exploit mittels Freunden ein Solo Greater Rit abzuschließen fand Blizzard nun in erfreulich kurzer Zeit erfreulich klare Worte:

Keine Exploits zulässig

Community Manager Nevalistis schrieb dazu:

It’s recently come to light that there is a method in which players can unfairly leverage the Seasonal buff, Pandemonium, in an unintended and unfair way to progress as a solo player. We wanted to let you know exactly what our stance is and what steps we’ll be taking to correct this.

First, utilizing a group buff to progress in solo Greater Rifts is not intended and will be considered cheating. Players found using this mechanic may have their accounts suspended or closed, based on severity of abuse as well as previous account history. These account actions are between Blizzard and the offending players, so please note we will not be commenting on the status of accounts on a public basis, as has always been our standard practice.

Second, we will be deleting any and all clears from the Leaderboards where we have been able to confirm this exploit was utilized.

Kurze Übersetzung: Den saisonalen Buff für eigene Solo-Zwecke in unfairer Weise (mit Hilfe anderer Spieler) auszunutzen ist cheaten. Spieler die das ausnutzen müssen mit einer Sperre oder dem Ban des Accounts rechnen. Das ist unsere Sache und wie bisher werden wir das nicht weiter kommentieren. Wir werden die entsprechend unfair erlangten Ranglistenplätze löschen.

Es geht aber noch weiter:

Third, we will be fixing this exploit. We ask that you do not make use of this exploit in the meantime while we are working to deploy a patch. Our team is already at work on a solution and, as soon as it’s ready for deployment, we’ll update this thread accordingly. We won’t detail this exploit here, but it takes some planning, know-how, and research to make use of this; this is not the type of exploit you can perform by accident.

Kurze Übersetzung: Wir werden diesen Exploit fixen. Nachdem dieser Exploit nichts ist was zufällig passieren kann sondern einiges an Planung verlangt, solltet ihr in der Zwischenzeit den Exploit nicht nutzen (ungeschrieben: Dann passiert das vorher Gesagte…)

Schließlich fand Nevalistis noch sehr klare Worte hinsichtlich Programmen von Drittanbietern:

Third party addons of any kind are strictly prohibited. While any kind of botting software falls clearly under violation of our Terms of Service, for Diablo III, this also includes any kind of overlay software, map hacks, or any other addons or alterations to the client. Addons are not supported for Diablo III and use of them may result in account warnings or permanent account closure.

Kurze Übersetzung: Programme von Drittanbietern zur Nutzung im Spiel sind strikt untersagt. Dazu gehört nicht nur offensichtlich das Botten, sondern auch andere Programme wie Overlays (THud) und Maphacks und dergleichen. Deren Nutzung kann zu Sperren und/oder Bans führen.

Blizzard hat sich bisher recht schwer getan eine so eindeutige Position zu beziehen: Während Botten schon immer untersagt war, gab es keine so eindeutige Stellungnahme zu Programmen wie THud oder Maphack. Stellt sich die Frage warum das so lange gedauert hat: Meines Erachtens liegt das daran, dass sich immer mehr Spieler oder die, die sich dafür halten, zu „Drittanbieterprogrammen“ wie THud bekennen und andere Spieler als „Noobs“ bezeichnen, selbst in den öffentlichen Blizzardforen. Nachdem jetzt eine klare Ansage gemacht wurde können die dortigen Moderatoren nun eingreifen und dergleichen Postings unterbinden bzw. die Accs sperren oder löschen.

Was haltet Ihr davon. Diskutiert in diesem Thread mit :)

Diablo 3: Erste Banwave in S19 wegen Exploit Diablo 4: Mehr zum Systemdesign und Items
Comments