Wechsel an Blizzards Spitze: Auf Morhaime folgt J. Allen Brack

Mike Morhaime Blizzard

Recht überraschend für die Öffentlichkeit hat Michael Morhaime, langjähriger Präsident von Blizzard Entertainment und einer der Mitbegründer von Blizzard sein Amt niedergelegt. Auf ihn folgt sein alter Weggefährte J. Allen Brack, der nach diversen anderen Beschäftigungen bei Origin und Sony zu Blizzard gestoßen ist. Dort war er in führender Rolle seit 12 Jahren mitverantwortlich für den großen Erfolg von World of Warcraft.

Damit endet die 27-jährige enge Beziehung zwischen Morhaime und Blizzard Entertainment, die bereits mit der Vorgängerfirma Silicon & Synapse begann. Der 50-jährige Michael Morhaime bleibt Blizzard Entertainment allerdings als Berater erhalten. Ob er dann noch Bass in der Metalband „Elite Tauren Chieftain (E.T.C.) spielen wird? Die Band besteht ausschließlich aus Mitarbeitern von Blizzard. Vermissen werden ihn sicherlich einige als humorigen ersten Sprecher und Eröffner der BlizzCon.

Die Gründe seines Abschieds sind nicht bekannt. Auch in seinen Dankesworten erfährt man nicht viel, ausser, dass sein Nachfolger Brack ein guter Freund von ihm ist. Es scheint sich daher um einen geplanten Abschied zu handeln, der möglicherweise auch dem Zeitpunkt geschuldet ist: Die BlizzCon 2018 wirft ihre Schatten voraus und angeblich arbeitet Blizzard an mehr Projekten als jemals zuvor, so dass eine Neuausrichtung der Führungsspitze erforderlich erschien. Um seine Zukunft muss sich Mike Morhaime keine Sorgen machen. Sein Vermögen wird auf rund 1.8 Milliarden Dollar geschätzt. Aber:

Wer ist eigentlich J. Allen Brack?

Brack ist ebenfalls ein Veteran in der Spieleindustrie. Vor seinem Engagement bei Blizzard hatte er zunächst bei Origin an der „Wing Commander“ Serie gearbeitet, wechselte dann zu Sony und arbeitete dort bei „Star Wars Galaxies“ mit. Im Jahr 2006 kam er zu Blizzard als Senior Producer zum Word of Warcraft Team. Seit mehreren Jahren war er dort Production Director, eine Art Projektleiter auf hoher Ebene und verantwortete dort die Entwicklung von WoW. An Führungserfahrung und Erfolgen mangelt es ihm also nicht. Gleichzeitig ist er seit längerem einer der Vizepräsidenten von Blizzard.

Mehr Gesichter in neuen Rollen

Mit Bracks Nachfolge von Morhaime wechseln intern weitere Urgesteine die Rollen. Allen Adham, einer der Mitbegründer von Blizzard und Lead Designer von World of Warcraft, steigt ein Treppchen höher auf die Leitungsebene und steuert künftig die Entwicklung neuer Spiele bei Blizzard.

Ray Gresko, der Overwatch und Diablo III mitentwickelt hat, ist nun neuer CDO, „Chief Development Officer“ und wird von dort aus verschiedene Spieleentwicklungen steuern.

Das sind insgesamt nachvollziehbare Entwicklungen und zeigen Blizzards Bemühungen den Anforderungen der Gegenwart und Zukunft gerecht zu werden.

Andi - Staffie bei indiablo - mehr oder weniger freiwillig :D aus Stuttgart/Benztown

Alter: Wollt Ihr nicht wissen. Geschlecht: Wißt Ihr wenn Ihr Profile lesen könnt Hobbys: Viel zuviele und Diablo versteht sich Sonstiges: Ne Menge, da reicht der Platz nicht... Beruf: Leider nix mit Diablo 3 :)

BlizzCon 2018 und Neues über Diablo Diablo 3: Tipps zum Seasonstart S15
Comments
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!