Worauf kommt es bei Diablo wirklich an?

Diablo 3 Server

Warum wird Diablo gespielt? Was ist an Diablo 3, Diablo 2 oder Diablo so besonderes dass man es jahrelang spielt? Mit dieser -wichtigen- Frage beschäftigt sich ein Thread bei unseren Kollegen von diabloii.net. Nicht zuletzt aus dem Grund, weil ein Diablo 4 wohl für die Zukunft erwartet werden kann, das „unannounced project“ und die aktuelle Suche nach einem Senior Game Designer (Story-entwicklung) sprechen dafür.

(…) Unser Familie von teuflisch guten Entwicklern wächst!. Unser Hintergrund ist verschieden, aber wir alle lieben das dunkle, mittelalterliche und Makabre. Wenn Sie ein eng verzahntes Team mit starkem Ausdruckswillen und einem multidisziplinären Ansatz zu schätzen wissen dann werden Sie Teil unseres Diablo-Teams! (…)

Grund, dieses Thema aufzugreifen und wieder einmal darüber nachzudenken warum wir das spielen was wir spielen und wie die künftige Entwicklung von Diablo sein könnte oder sein sollte.

Diablo 3 Reaper of Souls Logo Close-up

Liest man sich die Antworten durch, wird klar, dass hauptsächlich Diablo 2 das Bild von Diablo prägt. Klar, das mittelalterliche Setting und die mit Diablo transportierte düstere Atmosphäre ist grundlegend, aber der Aspekt der Wiederspielbarkeit scheint vielen Spielern sehr wichtig zu sein. Gleich wichtig ist die Möglichkeit einen Charakter zu entwickeln ohne vollständig auf Items angewiesen zu sein. Andererseits möchten die Spieler durchaus Ziele haben auf die sie hinarbeiten können wie z.B. bestimmte Items (Loot). Nicht ganz so wichtig ist die konkrete Story oder der Hintergrund (Lore) soweit jedenfalls das Setting passt und eine stimmige Einbindung des Chars, mitsamt seiner Entwicklung, in die Welt von Saktuario gegeben ist. Ganz auf eine Art Story oder die Möglichkeit sich anhand von Quests weiterzuentwickeln, möchte aber niemand verzichten, sofern dieser Modus nicht verpflichtend ist.

Gerne vergessen, weil als selbstverständlich für die jeweilige Diablo-Version vorausgesetzt (der Spieler ist verwöhnt), ist die für die jeweilige Zeit herausragende Charakter- und Kampfanimation, flüssiges Spiel und natürliche Bewegungen. Das macht einen großen Teil des Reizes aus.

Diablo 3 Auktionshaus Release

Diablo 3 Auktionshaus

Daneben und für die Zukunft gleichbleibend wichtig ist die Möglichkeit der sozialen Interaktion. Einige Spieler vermissen z.B. die Lobby aus D2. Die lange geforderte und mit Diablo 3 eingeführte Möglichkeit, Clans zu bilden und innerhalb des Spiels sinnvoll zu integrieren wird nicht von allen als positiv wahrgenommen weil sie gleichzeitig auch ausgrenzt. Gerne wird jedoch genannt, dass es mehr als vier Spieler sein sollten die miteinander das Spiel spielen können sollen. Allerdings werden Aufgaben oder Quests, die nur in einer bestimmten Teamgröße lösbar sind, z.B. in Form von Raids, nicht als verpflichtend gesehen, Diablo wird eher als ein typisches Einzelkämpfer-Helden-Spiel mit der Möglichkeit der Zusammenarbeit wahrgenommen. WoW gibt es schließlich schon und Overwatch deckt diese Bedürfnisse ja auch schon ab.

Kurz, von allem etwas aber vor allem etwas anders als in Diablo 3. Kommen wir zu Euch: Was wäre Euch für ein D4 wichtig? Hier ein paar Punkte zur Diskussion, wobei wir vorschlagen, dass Ihr zwar alles besprechen könnt, aber die für Euch wichtigsten drei Punkte nennt:

  1. Atmosphäre, Setting
  2. Hintergrundgeschichte, Quests
  3. Charakter- und Kampfanimation
  4. Charakterentwicklung
    • Charakterentwicklung durch Items
    • Charakterentwicklung durch Skills
    • Charakterentwicklung durch beides
  5. Endgame wie Diablo 2 (irgendwann ausgeskillt mit vielen Buildmöglichkeiten)
  6. Endgame wie in Diablo 3 (Grifts an denen jeder Char irgendwann scheitern muss)
  7. Wiederspielbarkeit durch
    • zufällige Dungeons und Karten und/oder
    • zufällige Spieler-/Partykombinationen
    • immer schwerer werdende Aufgaben (Greater Rifts z.B. aber nicht nur)
  8. Vergleichbarkeit der Spieler und Builds untereinander (Ranglisten z.B.)
  9. Stetige Fortentwicklung des Spiels durch ggf. kostenpflichtige Add-ons
  10. Keine Fortentwicklung nötig wenn alles andere stimmt
  11. Gute soziale Interaktionsmöglichkeiten durch
    • Lobby wie in Diablo 2 oder ähnlich
    • InGame Voicechat wie in D3
    • nur textbasiert ausreichend
    • Videochatsystem in einem second screen /splitscreen
    • Freie Handelsmöglichkeiten wie in D2
    • Auktionshaus wie in Diablo 3
    • Handelsmöglichkeiten mit Freunden
    • Handelsmöglichkeiten nur ingame wie in D3 derzeit

Wenn man ein neues Spiel von Grund auf entwirft – mit Vorgeschichte oder nicht- gibt es vieles zu bedenken was den späteren Charakter des Spiels ausmachen soll und wo seine zentralen Funktionen liegen. Das Rad der Zeit kann niemand zurückdrehen, deshalb: Worauf legt Ihr besonders Wert bei einer Weiterentwicklung von Diablo 3 oder einem neuen Diablo 4?

Diablo 3 Battle Chest verfügbar Neuer NPC auf dem Diablo 3-PTR zu Patch 2.4.3 demnächst
Comments